PressemitteilungNr. 37/2012 – 27. September 2012Sperrfrist: 27. September 2012, 09:55 UhrJugendliche profitieren am stärks...
„Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit bei fast allen Personen-gruppen etwas gestiegen. Diesen moderaten Ansti...
Hohe Dynamik auf dem Münchner ArbeitsmarktIm Agenturbezirk München meldeten sich im aktuellen Berichtsmonat12.431 Personen...
lich, dass die Münchner Unternehmen das Potenzial der älteren Menschen              nutzen und deren Qualifikationen zu sc...
Entwicklung der gemeldeten freien StellenArbeitsmarkt auf einen Blick
Landkarte Agenturbezirk München
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

120830_PM-Nr._37_-_Arbeitsmarktbericht_September_2012.pdf

105 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Spätsommer lässt Arbeitslosenquote schmelzen
[http://www.lifepr.de?boxid=352284]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
105
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

120830_PM-Nr._37_-_Arbeitsmarktbericht_September_2012.pdf

  1. 1. PressemitteilungNr. 37/2012 – 27. September 2012Sperrfrist: 27. September 2012, 09:55 UhrJugendliche profitieren am stärkstenSpätsommer lässt ArbeitslosenquoteschmelzenIm September ist die Zahl der Arbeitslosen im Raum München gesunken.Insgesamt sind 49.758 Personen arbeitslos, über 2.000 weniger als im Au-gust 2012. Die Arbeitslosenquote sinkt von 4,2 auf 4,0 Prozent. Gegenüberdem Vorjahresmonat stieg die Zahl der Arbeitslosen um 937 Frauen undMänner bzw. 1,9 Prozent. Die Quote lag im September 2011 ebenfalls bei4,0 Prozent. Arbeitslos gemeldete Menschen im September 49.758 Arbeitslosenquote im September 4,0 Prozent„Der Münchner Arbeitsmarkt startet nach den Sommerferien erwartungsge-mäß mit Volldampf, wir konnten die 50.000-Marke unterschreiten“, sagt derkommissarischer Leiter der Agentur für Arbeit München, Manfred Jä-ger, anlässlich der monatlichen Berichterstattung. Jäger erklärt: „Getragenwird die positive Entwicklung vor allem durch den deutlichen Rückgang derJugendarbeitslosigkeit. Wie erwartet nehmen Arbeitgeber zum Ausbil-dungsbeginn und nach Ende der Urlaubszeit wieder vermehrt Neueinstel-lungen vor.“ Jäger rechnet damit, dass die positive Lage auf dem Arbeits-markt weiter anhalten wird. „Vielleicht können wir sogar im nächsten Be-richtsmonat einen Jahrestiefstand verbuchen“, sagt Jäger. Agentur für Arbeit München, Pressestelle Tel: 089 5154 4151 80304 München Fax: 089 5154 6644 www.arbeitsagentur.de
  2. 2. „Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit bei fast allen Personen-gruppen etwas gestiegen. Diesen moderaten Anstieg hat uns vor allem dieschwächere wirtschaftliche Entwicklung beschert“, so Jäger weiter.Im Rechtskreis SGB III (betreut von der Arbeitsagentur) sind im September22.108 Menschen arbeitslos gemeldet, im Bereich SGB II (betreut von denJobcentern) 27.650 Personen. In der Arbeitslosenversicherung sinkt dieQuote von 1,9 auf 1,8 Prozent. In der Grundsicherung sinkt die Arbeitslo-senquote von 2,3 auf 2,2 Prozent.Alle Landkreise unter Drei-Prozent-Marke;Landeshauptstadt eine 4 vor dem KommaDie Arbeitslosigkeit in den Landkreisen liegt auf einem sehr niedrigen Ni-veau. In Ebersberg sind aktuell 129 arbeitslose Frauen und Männer wenigerarbeitslos als im Vormonat, insgesamt sind es 1.559. Das entspricht einerArbeitslosenquote von 2,2 Prozent (minus 0,2 Prozentpunkte). Im nördlichs-ten Landkreis des Agenturbezirkes sinkt die Arbeitslosenquote um 0,2 Pro-zentpunkte auf 2,3 Prozent, das sind aktuell 1.806 arbeitslose Menschen(minus 159) in Dachau. Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im Land-kreis Starnberg um 100 Personen auf 1.642 Frauen und Männer gesunken.Die Quote beläuft sich auf 2,7 Prozent (Vormonat: 2,8 Prozent). Im Land-kreis München sind aktuell 4.895 Menschen ohne Arbeit, 179 weniger alsnoch im August 2012. Die Quote verringert sich auf 2,9 Prozent (minus 0,1Prozentpunkte). In Fürstenfeldbruck liegt die Arbeitslosenquote ebenfallsbei 2,9 Prozent (minus 0,2 Prozentpunkte). Aktuell sind dort 3.246 Personenarbeitslos, 145 weniger als im Vormonat.Binnen Monatsfrist waren in der Landeshauptstadt 36.610 Personen ar-beitslos, dies sind 1.289 Menschen weniger als im Juli 2012. Die Arbeitslo-senquote beläuft sich aktuell auf 4,9 Prozent (minus 0,1 Prozentpunkte). ImVorjahrjahresmonat waren in der Landeshauptstadt 507 Personen wenigerohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote lag ebenfalls bei 4,9 Prozent.
  3. 3. Hohe Dynamik auf dem Münchner ArbeitsmarktIm Agenturbezirk München meldeten sich im aktuellen Berichtsmonat12.431 Personen arbeitslos, 1.453 weniger als im September 2011. Zeit-gleich konnten 14.427 Frauen und Männer die Arbeitslosigkeit beenden,1.982 Personen weniger als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.Kurzarbeit verliert an BedeutungAls Hochrechnung liegen die aktuellsten Zahlen für Mai 2012 vor. Im Maiwaren 79 Betriebe und 543 Beschäftigte von konjunktureller Kurzarbeit be-troffen. Im April 2012 waren es noch 82 Betriebe und 657 Beschäftigte.Jugendarbeitslosigkeit: 4.000-Marke unterschritten;Immer weniger Ältere von Arbeitslosigkeit betroffenIm aktuellen Berichtsmonat sind im Agenturbezirk 3.930 Jugendliche von 15bis 25 Jahren ohne Arbeit, das sind 805 weniger als im August 2012. DieArbeitslosenquote sinkt von 3,9 auf 3,2 Prozent. Im Vergleich zum Vorjah-resmonat ist das ein Plus von 321 bzw. 8,9 Prozent. Auch die Personen-gruppe der unter 20-Jährigen weist im Vergleich zum August 2012 einendeutlichen Rückgang von 350 bzw. 28,3 Prozent auf. Aktuell sind 888 Ju-gendliche unter 20 Jahren arbeitslos; ein Plus von 78 bzw. 9,6 Prozent ge-genüber September 2011. Die Arbeitslosenquote dieser Personengruppesinkt um 1,1 Prozentpunkte auf 2,6 Prozent.Die Zahl der älteren Arbeitslosen (50 Jahre und älter) sinkt ebenfalls im Be-richtsmonat. 15.707 Personen sind arbeitslos, das sind 354 Personen weni-ger als noch im August 2012. Im Vergleich zum September 2011 ist die Ar-beitslosenzahl dieser Personengruppe allerdings gestiegen und zwar um282 bzw. 1,8 Prozent. Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,1 Prozentpunkteauf 5,2 Prozent. „Dass auch die Arbeitslosigkeit der Älteren einen deutlichenHerbstaufschwung erfährt, freut mich besonders. Ich begrüße es ausdrück-
  4. 4. lich, dass die Münchner Unternehmen das Potenzial der älteren Menschen nutzen und deren Qualifikationen zu schätzen wissen“, betont Jäger. Arbeitskräftenachfrage leicht rückläufig Die Münchner Unternehmen fragen im Berichtsmonat etwas weniger Personal nach. Im September haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitge- ber-Services der Agentur für Arbeit München 3.989 neue Stellen akquiriert. Eine Abnahme gegenüber August um 697 bzw. 14,9 Prozent. Gegenüber dem vergangenen Jahr eine Zunahme von 334 bzw. 9,1 Prozent. Im Stellenpool der Agentur für Arbeit München befinden sich derzeit 11.342 Angebote, 14 mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum September 2011 ist dies ein Plus von 1.120 Stellen. Besonders hoch ist der Bedarf an Arbeitskräften im Bereich der Zeitarbeit, im Handel, im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Bereich Information und Kommunikation. „Das oberste Ziel der Agentur für Arbeit ist es natürlich, arbeitslos gewordenen Menschen schnell wieder Arbeit zu vermitteln und Arbeitgebern bei der Suche nach Personal zu unterstützen. Die schnelle Besetzung freier Stellen hat bei uns absolute Priorität. Unter der Service- Nummer 01801 / 66 44 661 den Betrieben an, weitere freie Stellen und das An- forderungsprofil zu melden. Der Arbeitgeber-Service berät außerdem zu allen Fragen der Personalsuche und Fördermöglichkeiten für Beschäftigte, die Qua- lifizierungsbedarf haben“, sagt Jäger abschließend.1 Festnetzpreis 3,9 ct / min; Mobilfunkpreise, höchstens 42 ct / min
  5. 5. Entwicklung der gemeldeten freien StellenArbeitsmarkt auf einen Blick
  6. 6. Landkarte Agenturbezirk München

×