Presseinformation   Goodyear Dunlop Tires                                                                                 ...
BMW und Dunlop: eine ErfolgskombinationHerausragend dabei: die Zusammenarbeit mit BMW Motorsport. Als OffiziellerTechnisch...
Erster Nordschleifen-Sieg eines Mercedes-Benz SLS AMG GT3 auf DunlopBesonderes Interesse weckten auf der Langstrecke 2011 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

11-10-27 Dunlop Vorschau VLN10.pdf

103 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Dunlop blickt vor dem VLN-Finale auf erfolgreiche Saison zurück
[http://www.lifepr.de?boxid=263821]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
103
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

11-10-27 Dunlop Vorschau VLN10.pdf

  1. 1. Presseinformation Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH Presse- und Öffentlichkeits- arbeit Dunlop Dunlopstraße 2 63450 Hanau Telefon +49 6181 68-1421 Telefax +49 6181 68-1911 E-Mail david_plaettner @goodyear-dunlop.com www.goodyear-dunlop-Dunlop blickt vor dem VLN-Finale auf erfolgreiche press.comSaison zurück • 10. Lauf zur Langstreckenmeisterschaft Nürburgring am 29. Oktober • Finale einer erfolgreichen Saison im Zeichen des „Flying D“ • Nordschleife ist nach wie vor die ultimative Herausforderung für Fahrer, Teams und ReifenherstellerHanau, Oktober 2011 – In der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring wirdam kommenden Samstag (29. Oktober, Start: 12:00 Uhr) der letzte Lauf desJahres ausgetragen. Dabei tritt der langjährige Dunlop-Partner SchubertMotorsport mit insgesamt drei BMW Z4 GT3 an. Im Fahrzeug mit derStartnummer 26 geben der frisch gekürte Champion der MINI ChallengeDeutschland, Nico Bastian, sowie der Meister von 2010, Hendrik Vieth, ihr Debütim weiß-blauen Sportcoupé. Die deutsche MINI Challenge geht – übrigensebenso wie die internationalen Schwesterserien in Argentinien, Brasilien undSpanien – seit der ersten Stunde exklusiv auf Dunlop an den Start. Auf derNordschleife wollen die Gastfahrer Nico Bastian und Hendrik Vieth beim letztenVLN-Lauf erste Erfahrungen auf dem Dunlop-bereiften BMW Z4 GT3 sammeln.„Die Langstreckenmeisterschaft gehört zu den wenigen Rennserien mit offenerWahl der Reifenmarke. Damit gilt sie als ultimative Herausforderung für jedenteilnehmenden Reifenhersteller“, sagt Alexander Kühn, Leiter Dunlop Motorsport.„Speziell im Langstreckensport zählt nicht nur die schnellste Rundenzeit, auchdie Haltbarkeit bei stundendlanger Belastung und die Fähigkeit, auch beiunterschiedlichsten Bedingungen optimalen Grip zu liefern, spielen eine großeRolle. Dass auch 2011 wieder zahlreiche Dunlop-bereifte Teams gerade auf derlegendären Nordschleife erfolgreich waren, ist eine besondere Auszeichnung füruns.“
  2. 2. BMW und Dunlop: eine ErfolgskombinationHerausragend dabei: die Zusammenarbeit mit BMW Motorsport. Als OffiziellerTechnischer Partner der weiß-blauen Werksequipe begleitete Dunlop dieEinsätze der BMW M3 GT, die sich als überaus erfolgreich erwiesen: Gleich beimSaisonauftakt holte ein Dunlop-bereifter BMW M3 GT den Sieg. DenDoppelerfolg für das Team Schnitzer, das im vergangenen Jahr auf Dunlop-Reifen mit dem M3 GT beim 24h-Rennen Nürburgring den Gesamtsieg in der„Grünen Hölle“ feierte, machte das Schwesterfahrzeug perfekt. Beim zweitenLauf schafften BMW Motorsport und Dunlop erneut eine Podiumsplatzierung. DieVorbereitungsphase auf der Nordschleife für das 24h-Rennen 2011 wurde beimnächsten Lauf mit dem dritten Rang erfolgreich beendet. Beim 24h-Rennen aufdem Nürburgring, dem wohl härtesten Endurance-Klassiker für GTs undTourenwagen, musste sich das Erfolgsgespann zwar knapp geschlagen geben,holte aber mit dem zweiten Platz für Müller / Farfus / Alzen / Lamy zum zweitenMal in Folge einen Podestplatz. Nicht nur bei den Langstreckenrennen in Europa,auch in Übersee waren BMW und Dunlop erfolgreich. In der hart umkämpftenAmerican Le Mans Series (ALMS) waren BMW und Dunlop das Maß aller Dinge– und schafften das Tripple: den Triumph in Fahrer-, Team- undHerstellerwertung in der GT-Klasse.Dunlop erfolgreichster Reifenhersteller beim 24h-RennenAls Entwicklungspartner von Volkswagen begleitete Dunlop auch 2011 dieEinsätze des Fahrzeugherstellers beim 24h-Rennen auf der Nordschleife. In derKlasse der „Alternativen Antriebe“ holten die drei Dakar-Gewinner Sainz / NasserAl-Attiyah / de Villiers in einem Scirocco GT24-CNG mit Bioerdgas-Antrieb denSieg. Zu den sieben Klassensiegen, die Dunlop zum erfolgreichstenReifenhersteller beim Rennen auf dem härtesten Kurs der Welt machten, gehörteauch das Subaru-Werksteam, das mit einem Impreza WRX die Klasse der 24h-Specials mit Zweiliter-Turbos gewann.
  3. 3. Erster Nordschleifen-Sieg eines Mercedes-Benz SLS AMG GT3 auf DunlopBesonderes Interesse weckten auf der Langstrecke 2011 die brandneuenMercedes-Benz SLS AMG GT3. Insbesondere die beiden Flügeltürer des neugegründeten Teams ROWE Racing zeigten eine tolle Performance. Bereits beimdritten VLN-Lauf konnte ein SLS AMG GT3 des Teams mit 8:14.961 Minuten dieBestzeit markieren. In die zweite Saisonhälfte startete Rowe Racing mit seinemersten Gesamtsieg. Damit machte die Mannschaft zugleich den ersten Sieg einesMercedes-Benz SLS AMG GT3 auf Dunlop in der „Grünen Hölle“ perfekt. Dunlopwar in enger Zusammenarbeit mit dem AMG-Entwicklungsteam von Anfang anAusrüster für die Rennvariante des SLS AMG nach GT3-Reglement.Podiumsplatzierung für Dunlop-bereiften BMW Z4 GT3Nach Podiumsplatzierungen in der FIA-GT3-Europameisterschaft gelangSchubert Motorsport auch in der legendären „Grünen Hölle“ der Sprung auf dasSiegerpodest. BMW-Werksfahrer Pedro Lamy (Portugal) und Marko Hartung(Wallroda) wurden beim siebten VLN-Rennen des Jahres als Dritte gewertet. ImRahmen der Technologiepartnerschaft mit BMW Motorsport begleitet Dunlop vonAnfang an die Weiterentwicklung des Fahrzeugpakets BMW Z4 GT3.Premium-Hersteller Dunlop nutzt den Motorsport als Test- und Prüffeld. Denn nurdort erhält man in kürzesteter Zeit eine Rückmeldung über neue Materialien undkonstruktive Lösungen. Von der Zusammenarbeit mit BMW, Mercedes-Benz undVolkswagen auf der Rennstrecke profitieren ambitionierte Autofahrer. Denn dasKnow-how aus dem Motorsport fließt direkt in die Entwicklung von Dunlop-Straßenreifen ein.

×