Sperrfrist: 09.55 UhrPressemitteilungNr. 102/2010 – 28. Oktober 2010Arbeitslosenquote erstmals unter 10 Prozent   •    Arb...
Beschäftigte in Kurzarbeit, weil diese Zahlen erst mit mehrmonatigerzeitlicher Verzögerung erhoben werden können.Die Unter...
Region Freiberg:• 3.810 Arbeitslose (minus 222 bzw. minus 5,5 Prozent zum Vormonat;minus 972 bzw. minus 20,3 Prozent zum V...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

102 Der Arbeitsmarkt im Oktober 2010.doc.pdf

595 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Arbeitslosenquote erstmals unter 10 Prozent
[http://www.lifepr.de?boxid=196624]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
595
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

102 Der Arbeitsmarkt im Oktober 2010.doc.pdf

  1. 1. Sperrfrist: 09.55 UhrPressemitteilungNr. 102/2010 – 28. Oktober 2010Arbeitslosenquote erstmals unter 10 Prozent • Arbeitslosenzahl sinkt auf 25.132 (minus 1.175 oder 4,5 Prozent) • Arbeitslosenquote aktuell bei 9,7 Prozent • Jugendliche profitieren anteilig am stärksten • Bereits über 1.000 Ausbildungsplätze für 2011 gemeldet„Zum ersten Mal seit 1991 liegt die Arbeitslosenquote in der Agenturchef Thomas Letixerant zurRegion unter 10 Prozent. Das stimmt mich optimistisch“, zeigt sich aktuellen EntwicklungAgenturchef Thomas Letixerant erfreut. „Es macht sichbemerkbar, dass Ausbildung und Studium begonnen haben. DieJugendlichen konnten anteilig am stärksten vom Rückgangprofitieren. Allen Schülern, die für nächstes Jahr einenAusbildungsplatz suchen, empfehle ich schon jetzt Kontakt zu unsaufzunehmen. Die Betriebe haben bereits über 1.000 freieLehrstellen für 2011 gemeldet. Die Wirtschaft signalisiert zudemüber Monate einen konstant hohen Personalbedarf, was Chemnitzund Umgebung im Vergleich zum Vorjahr ein kräftiges Plus anJobangeboten brachte. Die Besetzung der Stellen wird allerdingsbesonders in Gesundheitsberufen und im Ingenieurbereich immerschwerer“, so Letixerant.Die Arbeitslosenzahl ist im Oktober um 1.175 auf 25.132 gesunken Überblick Arbeitsmarkt(minus 4,5 Prozent). Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Rückgang um2.821 oder 10,1 Prozent. Die Arbeitslosenquote erreicht mit 9,7Prozent den tiefsten Wert seit der Wiedervereinigung.5.103 Frauen und Männer meldeten sich im Oktober neu oder erneutarbeitslos, 6,9 Prozent weniger als im Vormonat und 11,3 Prozentweniger als im Oktober 2009. 6.267 Personen meldeten sich ausArbeitslosigkeit ab, 296 bzw. 4,5 Prozent weniger als im Septemberund 14,4 Prozent weniger als vor Jahresfrist.Ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl veröffentlicht die UnterbeschäftigungAgentur für Arbeit Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählenzusätzlich zu den Arbeitslosen Personen, die nicht als arbeitslos gelten,aber ohne Beschäftigung sind, wie Teilnehmer in Arbeits-marktmaßnahmen, beruflicher Weiterbildung, Arbeitsgelegenheiten,Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Gründungszuschuss, Altersteilzeitetc. Aufgrund der Vorläufigkeit dieser Werte können sich hier in denkommenden Monaten noch Änderungen ergeben. Nicht enthalten sind Agentur für Arbeit Chemnitz, Pressestelle Tel: 0371 567 2037 1 Heinrich-Lorenz-Str. 20 Fax: 0371 567 2009 09120 Chemnitz www.arbeitsagentur.de
  2. 2. Beschäftigte in Kurzarbeit, weil diese Zahlen erst mit mehrmonatigerzeitlicher Verzögerung erhoben werden können.Die Unterbeschäftigung betrug nach vorläufigen Angaben im Oktober35.428 und liegt damit weiter unter Vorjahresniveau (minus 5.335Personen oder 13,1 Prozent). Die Unterbeschäftigungsquote beträgtaktuell 13,5 Prozent (Vormonat: 13,8 Prozent; Vorjahr: 15,3 Prozent).Die Jugendlichen unter 25 Jahre profitierten im Oktober am meisten Jugendarbeitslosigkeitvom Rückgang der Arbeitslosigkeit. Derzeit sind im ChemnitzerAgenturbezirk 2.315 Jüngere ohne Beschäftigung, 15,4 Prozentweniger als im September. 1.012 meldeten sich im Oktober neu. 1.400konnten sich aus Arbeitslosigkeit abmelden, darunter 356 inBeschäftigung auf den ersten Arbeitsmarkt und 537 in Ausbildung. ImVergleich zum Vorjahr sank die Jugendarbeitslosigkeit um 19 Prozent.Seit Jahresbeginn sind 11.406 sozialversicherungspflichtige Stellen Arbeitskräftenachfrage undeingegangen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs Ausbildungsstellenvon 1.265 oder 12,5 Prozent. Betriebe und Institutionen meldeten ImOktober 2010 insgesamt 1.319 sv-pflichtige Jobangebote beimgemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur undArbeitsgemeinschaften, 7,5 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Der Anteilder Zeitarbeitsstellen am Gesamtangebot liegt bei 38,6 Prozent.Die meisten Jobangebote kamen in diesem Monat aus den BereichenHandel, Bau, Gesundheits- und Sozialwesen, Gastgewerbe, Verkehrund Logistik sowie dem verarbeitenden Gewerbe.Für den Ausbildungsbeginn 2011 wurden bereits mehr als 1.000Lehrstellen gemeldet, u.a. für Altenpfleger, Bank- und Bürokaufleute,Gesundheits- und Krankenpfleger, Mechaniker, Mechatroniker undHandelskaufleute. Blick in die Regionen*Stadt ChemnitzIn der Stadt Chemnitz ging die Zahl der Arbeitslosen im Oktober weiterzurück. Derzeit sind 14.236 Chemnitzer arbeitslos gemeldet, 624 oder4,2 Prozent weniger als im September. Im Vergleich zum Vorjahr gibtes in der Stadt 699 weniger Arbeitslose (minus 4,7 Prozent). DieArbeitslosenquote beträgt aktuell 11,7 Prozent, (September: 12,2Prozent; Vorjahr: 12,2 Prozent).Landkreis Mittelsachsen*Im Landkreis Mittelsachsen sank die Arbeitslosigkeit im Oktober um732 Personen auf 15.545 (minus 4,5 Prozent). Im Vergleich zumVorjahr sind 2.638 Mittelsachsen weniger gemeldet (minus 14,5Prozent). Die Arbeitslosenquote beträgt im Landkreis derzeit 9,0Prozent (Vormonat 9,4 Prozent; Vorjahr: 10,3 Prozent).Region Flöha:• 1.403 Arbeitslose (minus 140 bzw. minus 9,1 Prozent zum Vormonat;minus 540 bzw. minus 27,8 Prozent zum Vorjahr)• Arbeitslosenquote 6,9 Prozent (Vormonat 7,6 Prozent) 2
  3. 3. Region Freiberg:• 3.810 Arbeitslose (minus 222 bzw. minus 5,5 Prozent zum Vormonat;minus 972 bzw. minus 20,3 Prozent zum Vorjahr)• Arbeitslosenquote 7,2 Prozent (Vormonat 7,7 Prozent)Region Hainichen:• 2.963 Arbeitslose (minus 91 bzw. minus 3,0 Prozent zum Vormonat;minus 305 Personen bzw. minus 9,3 Prozent zum Vorjahr)• Arbeitslosenquote 9,1 Prozent (Vormonat 9,4 Prozent)Region Rochlitz:• 2.720 Arbeitslose (minus 98 bzw. minus 3,5 Prozent zum Vormonat;minus 305 Personen bzw. minus 10,1 Prozent zum Vorjahr)• Arbeitslosenquote 8,4 Prozent (Vormonat 8,7 Prozent)* Zum Chemnitzer Agenturbezirk gehören die Stadt Chemnitz und die Altkreise Freiberg und Mittweida. Die Angaben zum LandkreisMittelsachsen beziehen sich auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im gesamten Landkreis, einschließlich des Altkreises Döbeln. 3

×