1011_631_AMR_201102.pdf

276 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Arbeitsmarkt in Zahlen
[http://www.lifepr.de?boxid=217796]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
276
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

1011_631_AMR_201102.pdf

  1. 1. Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist: 01.03.2011, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Agentur für Arbeit Karlsruhe Februar 2011
  2. 2. ArbeitsmarktreportImpressumReihe: Arbeitsmarkt in ZahlenTitel: ArbeitsmarktreportRegion: Agentur für Arbeit KarlsruheBerichtsmonat: Februar 2011Periodizität: monatlichHinweise: Sperrfrist: 01.03.2011, 09:55 UhrNächsterVeröffentlichungstermin: 31.03.2011Herausgeber: Bundesagentur für Arbeit StatistikRückfragen an: Statistik-Service Südwest Saonestr. 2-4 60528 Frankfurt a. M.E-Mail: Statistik-Service-Suedwest@arbeitsagentur.deHotline: Tel.: 01801 78722 60 *Fax: Fax: 01801 78722 61 **) 3,9 Cent je Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom. Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen höchstens 42 ct / min.Weiterführende statistische InformationenInternet: http://statistik.arbeitsagentur.de Statistik nach Themen http://statistik.arbeitsagentur.de/Navigation/Statistik/Statistik-nach- Themen/Statistik-nach-Themen-Nav.html Aktuelle DatenZitierhinweis: Statistik der Bundesagentur für Arbeit Arbeitsmarkt in Zahlen, Arbeitsmarktreport, Nürnberg, Februar 2011.© Statistik der Bundesagentur für ArbeitDer Inhalt unterliegt urheberrechtlichem Schutz.Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit genauerQuellenangabe gestattet.Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung.Alle übrigen Rechte vorbehalten.
  3. 3. ArbeitsmarktreportAbkürzungen und ZeichenerklärungAA Agentur für ArbeitABM ArbeitsbeschaffungsmaßnahmenAGH ArbeitsgelegenheitenBA Bundesagentur für ArbeitBSI Beschäftigung schaffende Infrastrukturmaßnahmendar. darunterdav. davongE gemeinsame EinrichtungenGSt GeschäftsstelleHA HauptagenturIT InformationstechnologieJC JobcenterPSA Personal-Service-AgenturSGB SozialgesetzbuchzkT zugelassene kommunale TrägerI insgesamtM MännerF FrauenMD MonatsdurchschnittME MonatsendeMS MonatssummeMM MonatsmitteMA MonatsanfangJA JahresanfangJD JahresdurchschnittJE JahresendeJS Jahressummer berichtigte Zahls geschätzte Zahlu unzuverlässige oder ungewisse Daten0 mehr als nichts, aber weniger als die Hälfte der kleinsten Einheit, die in der Tabelle zur Darstellung gebracht werden kann- nichts vorhanden. kein Nachweis vorhanden… Angaben fallen später an* Zahlenwerte kleiner 3 und korrespondierende Werte werden aus Datenschutzgründen nicht ausgewiesenx Nachweis nicht sinnvollAbweichungen in den Summen ergeben sich durch Runden der Zahlen.
  4. 4. ArbeitsmarktreportInhaltsverzeichnisArbeitsmarktreportAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011 Seite Eckwerte des Arbeitsmarktes 5 Eckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB III 6 Eckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB II 7 Bestand an Arbeitslosen nach Rechtskreisen 8 Bestand an Arbeitslosen nach Personengruppen 9 Zugang in und Abgang aus Arbeitslosigkeit 10 Gemeldete Arbeitsstellen 11 Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen 12 Der Arbeitsmarkt in den Dienststellen des Agenturbezirks 13 Hauptagentur Karlsruhe 14 Geschäftsstelle Bretten 17 Geschäftsstelle Bruchsal 20 Geschäftsstelle Ettlingen 23 Geschäftsstelle Waghäusel 26
  5. 5. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltEckwerte des ArbeitsmarktesAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011 Veränderung gegenüber Vorjahresmonat1) Merkmale Feb 2011 Jan 2011 Dez 2010 Vormonat Feb 2010 Jan 2010 Dez 2009 absolut in % absolut in % in % in %Bestand an ArbeitsuchendenInsgesamt 31.978 32.207 32.357 -229 -0,7 -4.761 -13,0 -11,7 -11,2Bestand an ArbeitslosenInsgesamt 17.284 17.822 16.677 -538 -3,0 -3.362 -16,3 -15,0 -12,8 54,4% Männer 9.394 9.678 8.856 -284 -2,9 -2.249 -19,3 -17,6 -16,2 45,6% Frauen 7.890 8.144 7.821 -254 -3,1 -1.113 -12,4 -11,7 -8,7 8,8% 15 bis unter 25 Jahre 1.526 1.525 1.392 1 0,1 -600 -28,2 -26,8 -15,2 1,5% dar. 15 bis unter 20 Jahre 264 274 274 -10 -3,6 -60 -18,5 -18,5 -6,5 30,3% 50 bis unter 65 Jahre 5.241 5.409 5.084 -168 -3,1 -293 -5,3 -4,1 -2,4 18,5% dar. 55 bis unter 65 Jahre 3.194 3.252 3.052 -58 -1,8 8 0,3 -0,4 1,7 26,9% Langzeitarbeitslose 4.655 4.756 4.609 -101 -2,1 -172 -3,6 -1,3 3,1 7,1% Schwerbehinderte 1.232 1.239 1.184 -7 -0,6 29 2,4 1,4 1,4 23,0% Ausländer 3.975 4.081 3.770 -106 -2,6 -612 -13,3 -13,4 -13,3Zugang an ArbeitslosenInsgesamt 4.493 5.269 4.758 -776 -14,7 -218 -4,6 -11,0 -4,1dar. aus Erwerbstätigkeit 1.716 2.724 1.974 -1.008 -37,0 -126 -6,8 -6,3 -3,9 aus Ausbildung/sonst. Maßnahme 1.150 970 1.201 180 18,6 -145 -11,2 -30,4 -7,0seit Jahresbeginn 9.762 5.269 61.021 x x -871 -8,2 -11,0 0,8Abgang an ArbeitslosenInsgesamt 5.029 4.147 4.833 882 21,3 -1 -0,0 1,4 -4,0dar. in Erwerbstätigkeit 1.734 1.534 1.562 200 13,0 -21 -1,2 7,8 -0,4 in Ausbildung/sonst. Maßnahme 1.139 870 1.082 269 30,9 -85 -6,9 -2,6 -24,2seit Jahresbeginn 9.176 4.147 63.479 x x 56 0,6 1,4 9,4Arbeitslosenquoten bezogen aufalle zivilen Erwerbspersonen 4,6 4,7 4,4 x x x 5,5 5,6 5,1dar. Männer 4,7 4,8 4,4 x x x 5,8 5,8 5,3 Frauen 4,5 4,6 4,4 x x x 5,1 5,3 4,9 15 bis unter 25 Jahre 3,6 3,6 3,3 x x x 4,9 4,8 3,8 15 bis unter 20 Jahre 2,1 2,2 2,2 x x x 2,4 2,5 2,2 50 bis unter 65 Jahre 5,3 5,5 5,2 x x x 5,8 6,0 5,5 55 bis unter 65 Jahre 5,9 6,0 5,6 x x x 6,1 6,3 5,8 Ausländer 10,5 10,8 9,9 x x x 12,3 12,6 11,6abhängige zivile Erwerbspersonen 5,1 5,3 4,9 x x x 6,1 6,2 5,7UnterbeschäftigungArbeitslosigkeit im weiteren Sinne 19.424 19.845 18.654 -421 -2,1 -3.368 -14,8 -13,6 -12,7Unterbeschäftigung im engeren Sinne 22.421 22.821 21.834 -400 -1,8 -3.855 -14,7 -13,1 -12,3Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) 24.877 25.298 24.388 -421 -1,7 -3.903 -13,6 -12,0 -11,1Unterbeschäftigungsquote 6,6 6,7 6,4 x x x 7,6 7,6 7,2Leistungsempfänger Arbeitslosengeld2) 6.884 7.075 6.465 -191 -2,7 -2.758 -28,6 -26,7 -26,9Gemeldete ArbeitsstellenZugang 1.796 1.046 1.533 750 71,7 582 47,9 32,6 69,0Zugang seit Jahresbeginn 2.842 1.046 16.733 x x 839 41,9 32,6 35,4Bestand 3.544 3.142 3.191 402 12,8 1.213 52,0 50,6 53,41) Bei Quoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit2) Vorläufige, hochgerechnete Werte für Januar 2011 und Februar 2011; ohne Arbeitslosengeld bei Weiterbildung. 5
  6. 6. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltEckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB IIIAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011 Veränderung gegenüber Vorjahresmonat1) Merkmale Feb 2011 Jan 2011 Dez 2010 Vormonat Feb 2010 Jan 2010 Dez 2009 absolut in % absolut in % in % in %Bestand an ArbeitsuchendenInsgesamt 13.133 13.377 13.658 -244 -1,8 -3.878 -22,8 -22,1 -21,1Bestand an ArbeitslosenInsgesamt 7.189 7.545 6.824 -356 -4,7 -2.710 -27,4 -25,9 -23,1 54,4% Männer 3.913 4.128 3.604 -215 -5,2 -1.816 -31,7 -29,4 -28,4 45,6% Frauen 3.276 3.417 3.220 -141 -4,1 -894 -21,4 -21,1 -16,3 11,7% 15 bis unter 25 Jahre 843 822 733 21 2,6 -486 -36,6 -34,7 -16,0 1,3% dar. 15 bis unter 20 Jahre 94 90 95 4 4,4 -40 -29,9 -30,8 2,2 37,5% 50 bis unter 65 Jahre 2.694 2.798 2.623 -104 -3,7 -410 -13,2 -11,6 -7,5 26,8% dar. 55 bis unter 65 Jahre 1.928 1.964 1.864 -36 -1,8 -147 -7,1 -7,0 -1,6 15,1% Langzeitarbeitslose 1.082 1.135 1.083 -53 -4,7 -79 -6,8 -1,2 6,4 8,7% Schwerbehinderte 622 630 597 -8 -1,3 3 0,5 1,0 4,2 17,1% Ausländer 1.227 1.246 1.105 -19 -1,5 -410 -25,0 -28,9 -27,8Zugang an ArbeitslosenInsgesamt 2.264 2.954 2.391 -690 -23,4 -328 -12,7 -20,8 -13,6dar. aus Erwerbstätigkeit 1.147 2.043 1.313 -896 -43,9 -151 -11,6 -13,2 -9,2 aus Ausbildung/sonst. Maßnahme 573 405 598 168 41,5 -195 -25,4 -50,6 -22,6seit Jahresbeginn 5.218 2.954 32.646 x x -1.104 -17,5 -20,8 -9,4Abgang an ArbeitslosenInsgesamt 2.455 2.117 2.275 338 16,0 -158 -6,0 -3,3 -15,6dar. in Erwerbstätigkeit 1.069 988 871 81 8,2 -39 -3,5 8,0 -6,0 in Ausbildung/sonst. Maßnahme 538 423 531 115 27,2 -100 -15,7 -18,2 -42,7seit Jahresbeginn 4.572 2.117 32.568 x x -230 -4,8 -3,3 2,2Arbeitslosenquoten bezogen aufalle zivilen Erwerbspersonen 1,9 2,0 1,8 x x x 2,6 2,7 2,4dar. Männer 1,9 2,1 1,8 x x x 2,9 2,9 2,5 Frauen 1,9 1,9 1,8 x x x 2,4 2,5 2,2 15 bis unter 25 Jahre 2,0 1,9 1,7 x x x 3,1 2,9 2,0 15 bis unter 20 Jahre 0,7 0,7 0,8 x x x 1,0 1,0 0,7 50 bis unter 65 Jahre 2,7 2,8 2,7 x x x 3,3 3,3 3,0 55 bis unter 65 Jahre 3,6 3,6 3,4 x x x 4,0 4,1 3,6 Ausländer 3,2 3,3 2,9 x x x 4,4 4,7 4,1abhängige zivile Erwerbspersonen 2,1 2,2 2,0 x x x 2,9 3,0 2,6UnterbeschäftigungArbeitslosigkeit im weiteren Sinne 7.867 8.199 7.454 -332 -4,0 -3.127 -28,4 -27,0 -26,6Unterbeschäftigung im engeren Sinne 8.937 9.249 8.502 -312 -3,4 -3.091 -25,7 -23,8 -24,1Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) 11.363 11.695 11.018 -332 -2,8 -3.121 -21,5 -19,7 -19,6Unterbeschäftigungsquote 3,0 3,1 2,9 x x x 3,8 3,8 3,6LeistungsempfängerArbeitslosengeld2) 6.884 7.075 6.465 -191 -2,7 -2.758 -28,6 -26,7 -26,91) Bei Quoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. Abweichungen in der Summe sind rundungsbedingt.2) Vorläufige, hochgerechnete Werte für Januar 2011 und Februar 2011; ohne Arbeitslosengeld bei Weiterbildung. 6
  7. 7. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltEckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB IIAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011 Veränderung gegenüber Vorjahresmonat1) Merkmale Feb 2011 Jan 2011 Dez 2010 Vormonat Feb 2010 Jan 2010 Dez 2009 absolut in % absolut in % in % in %Bestand an ArbeitsuchendenInsgesamt 18.845 18.830 18.699 15 0,1 -883 -4,5 -2,5 -2,1Bestand an ArbeitslosenInsgesamt 10.095 10.277 9.853 -182 -1,8 -652 -6,1 -4,8 -3,9 54,3% Männer 5.481 5.550 5.252 -69 -1,2 -433 -7,3 -5,8 -5,2 45,7% Frauen 4.614 4.727 4.601 -113 -2,4 -219 -4,5 -3,5 -2,4 6,8% 15 bis unter 25 Jahre 683 703 659 -20 -2,8 -114 -14,3 -14,8 -14,3 1,7% dar. 15 bis unter 20 Jahre 170 184 179 -14 -7,6 -20 -10,5 -10,7 -10,5 25,2% 50 bis unter 65 Jahre 2.547 2.611 2.461 -64 -2,5 117 4,8 5,4 3,8 12,5% dar. 55 bis unter 65 Jahre 1.266 1.288 1.188 -22 -1,7 155 14,0 11,7 7,4 35,4% Langzeitarbeitslose 3.573 3.621 3.526 -48 -1,3 -93 -2,5 -1,3 2,2 6,0% Schwerbehinderte 610 609 587 1 0,2 26 4,5 1,8 -1,3 27,2% Ausländer 2.748 2.835 2.665 -87 -3,1 -202 -6,8 -4,3 -5,3Zugang an ArbeitslosenInsgesamt 2.229 2.315 2.367 -86 -3,7 110 5,2 5,6 7,8dar. aus Erwerbstätigkeit 569 681 661 -112 -16,4 25 4,6 23,4 8,7 aus Ausbildung/sonst. Maßnahme 577 565 603 12 2,1 50 9,5 -1,6 16,2seit Jahresbeginn 4.544 2.315 28.375 x x 233 5,4 5,6 15,7Abgang an ArbeitslosenInsgesamt 2.574 2.030 2.558 544 26,8 157 6,5 6,8 9,3dar. in Erwerbstätigkeit 665 546 691 119 21,8 18 2,8 7,5 7,8 in Ausbildung/sonst. Maßnahme 601 447 551 154 34,5 15 2,6 18,9 10,0seit Jahresbeginn 4.604 2.030 30.911 x x 286 6,6 6,8 18,2Arbeitslosenquoten bezogen aufalle zivilen Erwerbspersonen 2,7 2,7 2,6 x x x 2,9 2,9 2,7dar. Männer 2,7 2,8 2,6 x x x 2,9 2,9 2,8 Frauen 2,6 2,7 2,6 x x x 2,8 2,8 2,7 15 bis unter 25 Jahre 1,6 1,7 1,6 x x x 1,8 1,9 1,8 15 bis unter 20 Jahre 1,4 1,5 1,4 x x x 1,4 1,6 1,5 50 bis unter 65 Jahre 2,6 2,7 2,5 x x x 2,6 2,6 2,5 55 bis unter 65 Jahre 2,3 2,4 2,2 x x x 2,1 2,2 2,1 Ausländer 7,3 7,5 7,0 x x x 7,9 7,9 7,5abhängige zivile Erwerbspersonen 3,0 3,0 2,9 x x x 3,2 3,2 3,1UnterbeschäftigungArbeitslosigkeit im weiteren Sinne 11.557 11.646 11.200 -89 -0,8 -241 -2,0 -0,8 -0,1Unterbeschäftigung im engeren Sinne 13.484 13.572 13.332 -88 -0,6 -764 -5,4 -3,9 -2,6Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) 13.514 13.603 13.370 -89 -0,7 -782 -5,5 -4,0 -2,6Unterbeschäftigungsquote 3,6 3,6 3,5 x x x 3,8 3,7 3,61) Bei Quoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. Abweichungen in der Summe sind rundungsbedingt. 7
  8. 8. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltBestand an Arbeitslosen nach RechtskreisenAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011Die Arbeitslosigkeit hat sich im Februar um 538 auf 17.284 verringert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 3.362Arbeitslose weniger. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Februar 4,6%; vor einem Jahrhatte sie sich auf 5,5% belaufen.Im Rechtskreis SGB III lag die Arbeitslosigkeit bei 7.189, das sind 356 weniger als im Vormonat und 2.710 weniger als imVorjahr. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote lag bei 1,9%. Im Rechtskreis SGB II gab es 10.095 Arbeitslose, das ist einMinus von 182 gegenüber Januar; im Vergleich zum Februar 2010 waren es 652 Arbeitslose weniger. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote betrug 2,7%.Entwicklung des Bestandes an Arbeitslosen nach Rechtskreisen(in Tausend) 21 20 21 21 20 18 18 19 19 19 19 20 19 19 19 19 19 18 18 19 18 17 17 17 18 17 SGB III SGB II Januar 2009 Januar 2010 Januar 2011 Veränderung gegenüber Arbeitslosenquote1) Feb 2011 Vormonat Vorjahresmonat Feb 2011 Vormonat Vorjahr Bestand an Arbeitslosen absolut in % absolut in % in % 1 2 3 4 5 6 7 8Insgesamt 17.284 -538 -3,0 -3.362 -16,3 4,6 4,7 5,5 Männer 9.394 -284 -2,9 -2.249 -19,3 4,7 4,8 5,8 Frauen 7.890 -254 -3,1 -1.113 -12,4 4,5 4,6 5,1 15 bis unter 25 Jahre 1.526 1 0,1 -600 -28,2 3,6 3,6 4,9 15 bis unter 20 Jahre 264 -10 -3,6 -60 -18,5 2,1 2,2 2,4 50 bis unter 65 Jahre 5.241 -168 -3,1 -293 -5,3 5,3 5,5 5,8 55 bis unter 65 Jahre 3.194 -58 -1,8 8 0,3 5,9 6,0 6,1 Deutsche 13.289 -431 -3,1 -2.736 -17,1 3,9 4,1 4,7 Ausländer 3.975 -106 -2,6 -612 -13,3 10,5 10,8 12,3Rechtskreis SGB III 7.189 -356 -4,7 -2.710 -27,4 1,9 2,0 2,6 Männer 3.913 -215 -5,2 -1.816 -31,7 1,9 2,1 2,9 Frauen 3.276 -141 -4,1 -894 -21,4 1,9 1,9 2,4 15 bis unter 25 Jahre 843 21 2,6 -486 -36,6 2,0 1,9 3,1 15 bis unter 20 Jahre 94 4 4,4 -40 -29,9 0,7 0,7 1,0 50 bis unter 65 Jahre 2.694 -104 -3,7 -410 -13,2 2,7 2,8 3,3 55 bis unter 65 Jahre 1.928 -36 -1,8 -147 -7,1 3,6 3,6 4,0 Deutsche 5.959 -336 -5,3 -2.298 -27,8 1,8 1,9 2,4 Ausländer 1.227 -19 -1,5 -410 -25,0 3,2 3,3 4,4Rechtskreis SGB II 10.095 -182 -1,8 -652 -6,1 2,7 2,7 2,9 Männer 5.481 -69 -1,2 -433 -7,3 2,7 2,8 2,9 Frauen 4.614 -113 -2,4 -219 -4,5 2,6 2,7 2,8 15 bis unter 25 Jahre 683 -20 -2,8 -114 -14,3 1,6 1,7 1,8 15 bis unter 20 Jahre 170 -14 -7,6 -20 -10,5 1,4 1,5 1,4 50 bis unter 65 Jahre 2.547 -64 -2,5 117 4,8 2,6 2,7 2,6 55 bis unter 65 Jahre 1.266 -22 -1,7 155 14,0 2,3 2,4 2,1 Deutsche 7.330 -95 -1,3 -438 -5,6 2,2 2,2 2,3 Ausländer 2.748 -87 -3,1 -202 -6,8 7,3 7,5 7,91) Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen. Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten © Statistik der Bundesagentur für Arbeit der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. Abweichungen in der Summe sind rundungsbedingt. 8
  9. 9. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltBestand an Arbeitslosen nach PersonengruppenAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011Nach Personengruppen entwickelte sich die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk unterschiedlich. Die Veränderungsspanne reichtim Februar von -28% bei 15- bis unter 25-Jährigen bis -5% bei 50- bis unter 65-Jährigen. Auch der Anteil der ausgewähltenPersonengruppen am Arbeitslosenbestand ist unterschiedlich groß. Bei der Interpretation der Daten ist zu berücksichtigen,dass Mehrfachzählungen möglich sind, da ein Arbeitsloser in der Regel mehreren der hier abgebildeten Personengruppenangehört. Somit kann die individuelle Situation von Arbeitslosen von der Entwicklung der jeweiligen Personengruppeabweichen.Veränderung der Arbeitslosigkeit ausgewählter Personengruppen gegenüber dem Vorjahresmonat Arbeitslose insgesamt -16,3% Männer -19,3% Frauen -12,4% 15 bis unter 25 Jahre -28,2% 25 bis unter 50 Jahre -19,0% 50 bis unter 65 Jahre -5,3% Deutsche -17,1% Ausländer -13,3%Anteil ausgewählter Personengruppen an allen Arbeitslosen nach Rechtskreisen Männer FrauenInsgesamt 54,4% 45,6%SGB III 54,4% 45,6%SGB II 54,3% 45,7% Deutsche AusländerInsgesamt 76,9% 23,0%SGB III 82,9% 17,1%SGB II 72,6% 27,2% 15 bis unter 25 Jahre 25 bis unter 50 Jahre 50 bis unter 65 JahreInsgesamt 8,8% 60,8% 30,3%SGB III 11,7% 50,8% 37,5%SGB II 6,8% 68,0% 25,2% 9
  10. 10. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltZugang in und Abgang aus ArbeitslosigkeitAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011Arbeitslosigkeit ist kein fester Block, vielmehr gibt es auf dem Arbeitsmarkt viel Bewegung. Im Februar meldeten sich 4.493Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 218 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten gegenüber demVorjahr praktisch unverändert 5.029 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-1). Seit Jahresbeginn gab es 9.762 Zugänge vonArbeitslosen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 871 Meldungen. Dem gegenüber stehen 9.176Abmeldungen von Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 56 Abmeldungen. Im Februarmeldeten sich 1.716 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos, 126 weniger als vor einem Jahr. Durch Aufnahme einerErwerbstätigkeit konnten in diesem Monat 1.734 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 21 weniger als vor einem Jahr.Anteil ausgewählter Zu- und Abgangsstrukturen an allen Zugängen in und Abgängen aus Arbeitslosigkeit Zugang Abgang 38,2% Erwerbstätigkeit 34,5% Ausbildung und sonstige 25,6% Maßnahmeteilnahme 22,6% 33,8% Nichterwerbstätigkeit 36,4% 2,4% Sonstiges/keine Angabe 6,4% Veränderung Veränderung gegenüber seit Jahres- gegenüber Feb 2011 Vorjahreszeitraum Zugangs- und Abgangsstrukturen Vormonat Vorjahresmonat beginn absolut in % absolut in % absolut in % 1 2 3 4 5 6 7 8Zugang an Arbeitslosen insgesamt 4.493 -776 -14,7 -218 -4,6 9.762 -871 -8,2 Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung) 1.716 -1.008 -37,0 -126 -6,8 4.440 -309 -6,5 dar. Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt 1.437 -925 -39,2 -116 -7,5 3.799 -368 -8,8 Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt 185 -28 -13,1 -13 -6,6 398 24 6,4 Selbständigkeit 74 -16 -17,8 8 12,1 164 25 18,0 Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme 1.150 180 18,6 -145 -11,2 2.120 -569 -21,2 Nichterwerbstätigkeit 1.518 29 1,9 71 4,9 3.007 47 1,6 dar. Arbeitsunfähigkeit 1.102 -3 -0,3 69 6,7 2.207 102 4,8 fehlende Verfügbarkeit/Mitwirkung 397 35 9,7 4 1,0 759 -53 -6,5 Sonstiges/keine Angabe 109 23 26,7 -18 -14,2 195 -40 -17,0Abgang an Arbeitslosen insgesamt 5.029 882 21,3 -1 -0,0 9.176 56 0,6 Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung) 1.734 200 13,0 -21 -1,2 3.268 90 2,8 dar. Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt 1.415 192 15,7 96 7,3 2.638 298 12,7 Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt 179 71 65,7 -68 -27,5 287 -160 -35,8 Selbständigkeit 132 -43 -24,6 -47 -26,3 307 -45 -12,8 Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme 1.139 269 30,9 -85 -6,9 2.009 -108 -5,1 Nichterwerbstätigkeit 1.833 363 24,7 51 2,9 3.303 25 0,8 dar. Arbeitsunfähigkeit 1.332 322 31,9 54 4,2 2.342 70 3,1 fehlende Verfügbarkeit/Mitwirkung 388 9 2,4 7 1,8 767 -5 -0,6 Sonstiges/keine Angabe 323 50 18,3 54 20,1 596 49 9,0 © Statistik der Bundesagentur für Arbeit 10
  11. 11. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltGemeldete ArbeitsstellenAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011Im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe waren im Februar 3.544 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber Januar ist das ein Plusvon 402. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 1.213 Stellen mehr. Arbeitgeber meldeten der Agentur im Februar 1.796neue Arbeitsstellen, das waren 582 mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn sind 2.842 Stellen eingegangen, gegenüberdem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 839 oder 42%. Im Februar wurden 1.389 Arbeitsstellen abgemeldet, 420 mehrals im Vorjahr. Von Januar bis Februar gab es insgesamt 2.479 Stellenabgänge, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dasein Zuwachs von 727 oder 41%.Entwicklung des Bestandes an gemeldeten Arbeitsstellen Gemeldete Arbeitsstellen dar. sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen 4.000 2.000 0 Jan 2009 Jan 2010 Jan 2011 Veränderung Veränderung gegenüber seit gegenüber Feb 2011 Vormonat Vorjahresmonat Gemeldete Arbeitsstellen Jahresbeginn1) Vorjahreszeitraum absolut in % absolut in % absolut in % 1 2 3 4 5 6 7 8Zugang 1.796 750 71,7 582 47,9 2.842 839 41,9dar. sofort zu besetzen 1.333 585 78,2 446 50,3 2.081 676 48,1 sozialversicherungspflichtig 1.678 715 74,2 578 52,5 2.641 827 45,6 dar. sofort zu besetzen 1.251 561 81,3 459 58,0 1.941 682 54,2Bestand 3.544 402 12,8 1.213 52,0 3.343 1.134 51,3dar. sofort zu besetzen 3.248 302 10,3 1.145 54,4 3.097 1.103 55,3 sozialversicherungspflichtig 3.266 380 13,2 1.161 55,2 3.076 1.089 54,8 dar. sofort zu besetzen 3.004 291 10,7 1.111 58,7 2.859 1.072 60,0Abgang 1.389 299 27,4 420 43,3 2.479 727 41,5dar. sozialversicherungspflichtige Stellen 1.291 293 29,4 419 48,1 2.289 687 42,91) Zu- und Abgang (Summe) und Bestand (Durchschnitt) jeweils von Januar bis zum aktuellen Berichtsmonat. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit 11
  12. 12. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltArbeitsmarktpolitische MaßnahmenAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011Mit dem Einsatz arbeitsmarktpolitischer Instrumente konnte für zahlreiche Personen im Bezirk der Agentur für ArbeitArbeitslosigkeit beendet oder verhindert werden. Die nachfolgenden Übersichten informieren über ausgewählte Maßnahmen,die in der Regel in großem Umfang am Arbeitsmarkt eingesetzt werden.Bestand an Teilnehmern in ausgewählten arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen 1.680 1.669 1.434 1.372 1.192 1.172 1.182 Februar 2011 1.067 (vorläufig und hochgerechnet) 344 338 Februar 2010 Aktivierung und Berufliche Eingliederungs- Gründungs- Arbeits- berufliche Weiterbildung zuschüsse zuschuss gelegenheiten Eingliederung Veränderung Veränderung gegenüber seit gegenüber Ausgewählte Maßnahmen Feb 2011 Vormonat Vorjahresmonat Jahresbeginn2) Vorjahreszeitraum 1) aktiver Arbeitsmarktpolitik absolut in % absolut in % absolut in % 1 2 3 4 5 6 7 8ZugangAktivierung und berufliche Eingliederung 960 167 21,1 -82 -7,9 1.753 -173 -9,0Berufliche Weiterbildung3) 219 15 7,4 -18 -7,6 423 -26 -5,8Eingliederungszuschüsse4) 32 -34 -51,5 -28 -46,7 98 -13 -11,7Gründungszuschuss 64 -45 -41,3 -41 -39,0 173 -53 -23,5Arbeitsgelegenheiten 227 -1.283 -85,0 -76 -25,1 1.737 -334 -16,1BestandAktivierung und berufliche Eingliederung 1.434 67 4,9 -246 -14,6 1.401 -225 -13,8Berufliche Weiterbildung3) 1.192 42 3,7 125 11,7 1.171 124 11,8Eingliederungszuschüsse4) 344 -23 -6,3 6 1,8 356 22 6,4Gründungszuschuss 1.172 -20 -1,7 -10 -0,8 1.182 8 0,7Arbeitsgelegenheiten 1.372 -7 -0,5 -297 -17,8 1.376 -284 -17,1AbgangAktivierung und berufliche Eingliederung 914 161 21,4 -20 -2,1 1.667 -306 -15,5Berufliche Weiterbildung3) 212 -31 -12,8 19 9,8 455 -49 -9,7Eingliederungszuschüsse4) 54 -13 -19,4 5 10,2 121 -2 -1,6Gründungszuschuss 95 -23 -19,5 10 11,8 213 10 4,9Arbeitsgelegenheiten 243 -1.380 -85,0 -44 -15,3 1.866 -252 -11,91) Die letzten drei Monate jeweils vorläufige und hochgerechnete Werte. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit2) Zu- und Abgang (Summe) und Bestand (Durchschnitt) jeweils von Januar bis zum aktuellen Berichtsmonat.3) Einschließlich der Daten zur Förderung der Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben.4) Einschließlich Förderung nach § 421 f, p SGB III. 12
  13. 13. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltDer Arbeitsmarkt in den Dienststellen des AgenturbezirksAgentur für Arbeit KarlsruheFebruar 2011Im Agenturbezirk Karlsruhe stellt sich der Arbeitsmarkt im Februar recht unterschiedlich dar. Vergleichsweise günstigentwickelte sich die Arbeitslosigkeit in Bretten; dort sank der Bestand an Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahresmonat um28%. Dem gegenüber steht die Entwicklung in Karlsruhe mit einer Abnahme von 14%.Veränderung des Bestandes an Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahresmonat GSt Bretten -28,1% GSt Bruchsal -18,5% GSt Ettlingen -18,1%GSt Waghäusel -17,5% AA Karlsruhe -16,3% HA Karlsruhe -13,8%Dementsprechend änderten sich auch die Arbeitslosenquoten in den Dienststellen des Agenturbezirks. Die Spanne reichte imFebruar von 3,6% in Ettlingen bis 5,2% in Karlsruhe.Arbeitslosenquoten1) im Agenturbezirk aufsteigend sortiert Februar 2011 Februar 2010 3,6% GSt Ettlingen 4,4% 3,7%GSt Waghäusel 4,5% 4,1% GSt Bretten 5,7% 4,1% GSt Bruchsal 5,0% 4,6% AA Karlsruhe 5,5% 5,2% HA Karlsruhe 6,0%1) Arbeitslose bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen (abhängige zivile Erwerbspersonen plus Selbständige und mithelfende Familienangehörige). 13
  14. 14. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltEckwerte des ArbeitsmarktesAgentur für Arbeit Karlsruhe - Hauptagentur KarlsruheFebruar 2011Die Arbeitslosigkeit hat sich von Januar auf Februar um 282 auf 10.762 Personen verringert. Das waren 1.729 Arbeitsloseweniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Februar 5,2%; vor einemJahr belief sie sich auf 6,0%. Dabei meldeten sich 2.832 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 64 weniger als vor einem Jahrund gleichzeitig beendeten gegenüber dem Vorjahr praktisch unverändert 3.123 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+7). SeitJahresbeginn gab es insgesamt 6.103 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 347 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum;dem gegenüber stehen 5.714 Abmeldungen von Arbeitslosen (+59).Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 229 Stellen auf 2.149 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es745 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Februar 1.037 neue Arbeitsstellen, 360 mehr als vor einem Jahr. Seit Januargingen 1.698 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 548. Veränderung gegenüber Vorjahresmonat1) Merkmale Feb 2011 Jan 2011 Dez 2010 Vormonat Feb 2010 Jan 2010 Dez 2009 absolut in % absolut in % in % in %Bestand an ArbeitsuchendenInsgesamt 19.969 20.035 20.085 -66 -0,3 -2.495 -11,1 -10,3 -10,1Bestand an ArbeitslosenInsgesamt 10.762 11.044 10.338 -282 -2,6 -1.729 -13,8 -13,0 -11,6 55,6% Männer 5.982 6.150 5.625 -168 -2,7 -1.161 -16,3 -14,5 -13,8 44,4% Frauen 4.780 4.894 4.713 -114 -2,3 -568 -10,6 -11,1 -8,8 7,9% 15 bis unter 25 Jahre 853 834 780 19 2,3 -323 -27,5 -26,8 -15,7 1,4% dar. 15 bis unter 20 Jahre 148 148 154 - - -30 -16,9 -22,5 -9,4 29,0% 50 bis unter 65 Jahre 3.123 3.218 3.018 -95 -3,0 -144 -4,4 -3,9 -2,9 17,0% dar. 55 bis unter 65 Jahre 1.827 1.864 1.746 -37 -2,0 1 0,1 -0,6 0,7 27,5% Langzeitarbeitslose 2.963 3.026 2.913 -63 -2,1 -160 -5,1 -3,7 -2,0 6,8% Schwerbehinderte 729 729 700 - - 54 8,0 6,1 5,4 24,0% Ausländer 2.585 2.656 2.458 -71 -2,7 -299 -10,4 -10,0 -11,1Zugang an ArbeitslosenInsgesamt 2.832 3.271 3.041 -439 -13,4 -64 -2,2 -8,0 1,1dar. aus Erwerbstätigkeit 1.019 1.588 1.204 -569 -35,8 -62 -5,7 -5,2 -2,1 aus Ausbildung/sonst. Maßnahme 779 679 809 100 14,7 -59 -7,0 -22,8 2,4 15 bis unter 25 Jahre 477 456 429 21 4,6 -24 -4,8 -22,7 -4,2 55 bis unter 65 Jahre 318 414 381 -96 -23,2 43 15,6 4,0 32,8seit Jahresbeginn 6.103 3.271 37.732 x x -347 -5,4 -8,0 5,5Abgang an ArbeitslosenInsgesamt 3.123 2.591 3.018 532 20,5 7 0,2 2,0 -2,3dar. in Erwerbstätigkeit 984 892 937 92 10,3 -80 -7,5 5,3 -0,6 in Ausbildung/sonst. Maßnahme 776 611 727 165 27,0 -17 -2,1 3,4 -21,7 15 bis unter 25 Jahre 446 388 410 58 14,9 1 0,2 8,4 -27,2 55 bis unter 65 Jahre 378 320 391 58 18,1 40 11,8 17,2 41,2seit Jahresbeginn 5.714 2.591 39.113 x x 59 1,0 2,0 12,6Arbeitslosenquoten bezogen aufalle zivilen Erwerbspersonen 5,2 5,3 5,0 x x x 6,0 6,1 5,6 Männer 5,4 5,6 5,1 x x x 6,5 6,5 5,9 Frauen 4,9 5,0 4,8 x x x 5,5 5,6 5,3 15 bis unter 25 Jahre 3,8 3,7 3,5 x x x 5,1 5,0 4,0 15 bis unter 20 Jahre 2,5 2,5 2,6 x x x 2,8 3,0 2,7 50 bis unter 65 Jahre 5,9 6,1 5,7 x x x 6,4 6,5 6,1 55 bis unter 65 Jahre 6,2 6,3 5,9 x x x 6,3 6,5 6,0 Ausländer 11,1 11,4 10,6 x x x 12,6 12,9 12,1abhängige zivile Erwerbspersonen 5,8 5,9 5,5 x x x 6,7 6,8 6,3Gemeldete ArbeitsstellenZugang 1.037 661 903 376 56,9 360 53,2 39,7 67,5Zugang seit Jahresbeginn 1.698 661 9.421 x x 548 47,7 39,7 26,0Bestand 2.149 1.920 1.911 229 11,9 745 53,1 52,0 48,31) Bei den Arbeitslosenquoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit 14
  15. 15. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltEckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB IIIAgentur für Arbeit Karlsruhe - Hauptagentur KarlsruheFebruar 2011Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Januar auf Februar um 162 auf 3.946 Personen verringert. Das waren1.432 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilenErwerbspersonen betrug im Februar 1,9%; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,6%.Dabei meldeten sich 1.275 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 151 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten1.327 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-98). Seit Beginn des Jahres gab es 2.927 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von567 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 2.524 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-43). Veränderung gegenüber Vorjahresmonat1) Merkmale Feb 2011 Jan 2011 Dez 2010 Vormonat Feb 2010 Jan 2010 Dez 2009 absolut in % absolut in % in % in %Bestand an ArbeitsuchendenInsgesamt 7.161 7.228 7.397 -67 -0,9 -2.036 -22,1 -22,4 -20,6Bestand an ArbeitslosenInsgesamt 3.946 4.108 3.719 -162 -3,9 -1.432 -26,6 -25,8 -21,7 56,2% Männer 2.216 2.333 2.048 -117 -5,0 -948 -30,0 -27,5 -24,1 43,8% Frauen 1.730 1.775 1.671 -45 -2,5 -484 -21,9 -23,4 -18,6 11,7% 15 bis unter 25 Jahre 460 434 401 26 6,0 -237 -34,0 -32,5 -8,9 1,3% dar. 15 bis unter 20 Jahre 50 45 49 5 11,1 -14 -21,9 -26,2 4,3 33,8% 50 bis unter 65 Jahre 1.335 1.397 1.302 -62 -4,4 -236 -15,0 -13,6 -9,7 23,5% dar. 55 bis unter 65 Jahre 927 959 907 -32 -3,3 -129 -12,2 -11,4 -6,4 13,1% Langzeitarbeitslose 516 543 509 -27 -5,0 -95 -15,5 -12,0 -7,5 8,3% dar. 55 bis unter 65 Jahre 326 340 326 -14 -4,1 -45 -12,1 -8,8 -4,1 7,6% Schwerbehinderte 299 301 285 -2 -0,7 11 3,8 2,0 6,7 18,9% Ausländer 747 763 681 -16 -2,1 -241 -24,4 -27,1 -23,3Zugang an ArbeitslosenInsgesamt 1.275 1.652 1.358 -377 -22,8 -151 -10,6 -20,1 -10,2dar. aus Erwerbstätigkeit 639 1.137 758 -498 -43,8 -92 -12,6 -13,3 -7,7 aus Ausbildung/sonst. Maßnahme 317 216 333 101 46,8 -89 -21,9 -52,6 -14,8 15 bis unter 25 Jahre 254 247 242 7 2,8 -46 -15,3 -40,2 -2,4 55 bis unter 65 Jahre 141 231 183 -90 -39,0 2 1,4 -3,3 14,4seit Jahresbeginn 2.927 1.652 18.168 x x -567 -16,2 -20,1 -6,9Abgang an ArbeitslosenInsgesamt 1.327 1.197 1.269 130 10,9 -98 -6,9 4,8 -12,9dar. in Erwerbstätigkeit 585 555 515 30 5,4 -44 -7,0 13,5 0,8 in Ausbildung/sonst. Maßnahme 271 240 271 31 12,9 -60 -18,1 -8,7 -46,8 15 bis unter 25 Jahre 207 196 223 11 5,6 8 4,0 8,9 -37,5 55 bis unter 65 Jahre 170 176 173 -6 -3,4 -1 -0,6 47,9 29,1seit Jahresbeginn 2.524 1.197 17.836 x x -43 -1,7 4,8 4,2Arbeitslosenquoten bezogen aufalle zivilen Erwerbspersonen 1,9 2,0 1,8 x x x 2,6 2,7 2,3 Männer 2,0 2,1 1,9 x x x 2,9 2,9 2,4 Frauen 1,8 1,8 1,7 x x x 2,3 2,4 2,1 15 bis unter 25 Jahre 2,0 1,9 1,8 x x x 3,0 2,8 1,9 15 bis unter 20 Jahre 0,8 0,8 0,8 x x x 1,0 1,0 0,7 50 bis unter 65 Jahre 2,5 2,6 2,5 x x x 3,1 3,1 2,8 55 bis unter 65 Jahre 3,1 3,2 3,1 x x x 3,7 3,8 3,4 Ausländer 3,2 3,3 2,9 x x x 4,3 4,6 3,9abhängige zivile Erwerbspersonen 2,1 2,2 2,0 x x x 2,9 3,0 2,61) Bei den Arbeitslosenquoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. Abweichungen in der Summe sind rundungsbedingt. 15
  16. 16. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltEckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB IIAgentur für Arbeit Karlsruhe - Hauptagentur KarlsruheFebruar 2011Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB II von Januar auf Februar um 120 auf 6.816 Personen verringert. Das waren297 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonenbetrug im Februar 3,3%; vor einem Jahr belief sie sich auf 3,4%.Dabei meldeten sich 1.557 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 87 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1.796Personen ihre Arbeitslosigkeit, 105 mehr als vor einem Jahr. Seit Beginn des Jahres gab es 3.176 Arbeitslosmeldungen, dasist ein Plus von 220 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 3.190 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (+102). Veränderung gegenüber Vorjahresmonat1) Merkmale Feb 2011 Jan 2011 Dez 2010 Vormonat Feb 2010 Jan 2010 Dez 2009 absolut in % absolut in % in % in %Bestand an ArbeitsuchendenInsgesamt 12.808 12.807 12.688 1 0,0 -459 -3,5 -1,6 -2,6Bestand an ArbeitslosenInsgesamt 6.816 6.936 6.619 -120 -1,7 -297 -4,2 -3,2 -4,7 55,3% Männer 3.766 3.817 3.577 -51 -1,3 -213 -5,4 -4,0 -6,6 44,7% Frauen 3.050 3.119 3.042 -69 -2,2 -84 -2,7 -2,1 -2,3 5,8% 15 bis unter 25 Jahre 393 400 379 -7 -1,8 -86 -18,0 -19,4 -21,9 1,4% dar. 15 bis unter 20 Jahre 98 103 105 -5 -4,9 -16 -14,0 -20,8 -14,6 26,2% 50 bis unter 65 Jahre 1.788 1.821 1.716 -33 -1,8 92 5,4 5,3 3,0 13,2% dar. 55 bis unter 65 Jahre 900 905 839 -5 -0,6 130 16,9 14,1 9,7 35,9% Langzeitarbeitslose 2.447 2.483 2.404 -36 -1,4 -65 -2,6 -1,7 -0,7 5,3% dar. 55 bis unter 65 Jahre 361 360 343 1 0,3 34 10,4 6,5 1,8 6,3% Schwerbehinderte 430 428 415 2 0,5 43 11,1 9,2 4,5 27,0% Ausländer 1.838 1.893 1.777 -55 -2,9 -58 -3,1 -0,6 -5,3Zugang an ArbeitslosenInsgesamt 1.557 1.619 1.683 -62 -3,8 87 5,9 9,0 12,5dar. aus Erwerbstätigkeit 380 451 446 -71 -15,7 30 8,6 24,2 9,0 aus Ausbildung/sonst. Maßnahme 462 463 476 -1 -0,2 30 6,9 9,2 19,3 15 bis unter 25 Jahre 223 209 187 14 6,7 22 10,9 18,1 -6,5 55 bis unter 65 Jahre 177 183 198 -6 -3,3 41 30,1 15,1 55,9seit Jahresbeginn 3.176 1.619 19.564 x x 220 7,4 9,0 20,3Abgang an ArbeitslosenInsgesamt 1.796 1.394 1.749 402 28,8 105 6,2 -0,2 7,2dar. in Erwerbstätigkeit 399 337 422 62 18,4 -36 -8,3 -5,9 -2,3 in Ausbildung/sonst. Maßnahme 505 371 456 134 36,1 43 9,3 13,1 8,8 15 bis unter 25 Jahre 239 192 187 47 24,5 -7 -2,8 7,9 -9,2 55 bis unter 65 Jahre 208 144 218 64 44,4 41 24,6 -6,5 52,4seit Jahresbeginn 3.190 1.394 21.277 x x 102 3,3 -0,2 20,8Arbeitslosenquoten bezogen aufalle zivilen Erwerbspersonen 3,3 3,3 3,2 x x x 3,4 3,4 3,3 Männer 3,4 3,5 3,2 x x x 3,6 3,6 3,5 Frauen 3,1 3,2 3,1 x x x 3,2 3,3 3,2 15 bis unter 25 Jahre 1,7 1,8 1,7 x x x 2,1 2,2 2,1 15 bis unter 20 Jahre 1,7 1,7 1,8 x x x 1,8 2,1 2,0 50 bis unter 65 Jahre 3,4 3,4 3,2 x x x 3,3 3,4 3,2 55 bis unter 65 Jahre 3,0 3,1 2,8 x x x 2,7 2,8 2,7 Ausländer 7,9 8,1 7,6 x x x 8,3 8,3 8,2abhängige zivile Erwerbspersonen 3,6 3,7 3,5 x x x 3,8 3,9 3,71) Bei den Arbeitslosenquoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. Abweichungen in der Summe sind rundungsbedingt. 16
  17. 17. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltEckwerte des ArbeitsmarktesAgentur für Arbeit Karlsruhe - Geschäftsstelle BrettenFebruar 2011Die Arbeitslosigkeit hat sich von Januar auf Februar um 45 auf 1.096 Personen verringert. Das waren 428 Arbeitslose wenigerals vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Februar 4,1%; vor einem Jahrbelief sie sich auf 5,7%. Dabei meldeten sich 269 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 31 weniger als vor einem Jahr undgleichzeitig beendeten 312 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-18). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 602 Arbeitslosmeldungen,das ist ein Minus von 127 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 567 Abmeldungen von Arbeitslosen (-42).Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 38 Stellen auf 199 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 92Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Februar 128 neue Arbeitsstellen, 69 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen186 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 82. Veränderung gegenüber Vorjahresmonat1) Merkmale Feb 2011 Jan 2011 Dez 2010 Vormonat Feb 2010 Jan 2010 Dez 2009 absolut in % absolut in % in % in %Bestand an ArbeitsuchendenInsgesamt 1.903 1.937 1.977 -34 -1,8 -575 -23,2 -21,5 -20,2Bestand an ArbeitslosenInsgesamt 1.096 1.141 1.070 -45 -3,9 -428 -28,1 -26,3 -23,4 52,6% Männer 577 591 547 -14 -2,4 -275 -32,3 -31,8 -29,7 47,4% Frauen 519 550 523 -31 -5,6 -153 -22,8 -19,4 -15,4 9,7% 15 bis unter 25 Jahre 106 115 106 -9 -7,8 -58 -35,4 -36,5 -15,9 1,7% dar. 15 bis unter 20 Jahre 19 24 19 -5 -20,8 -9 -32,1 -22,6 -24,0 31,1% 50 bis unter 65 Jahre 341 350 324 -9 -2,6 -47 -12,1 -9,3 -6,1 19,8% dar. 55 bis unter 65 Jahre 217 217 200 - - -19 -8,1 -7,7 -6,1 32,5% Langzeitarbeitslose 356 365 343 -9 -2,5 -14 -3,8 -0,8 -2,0 9,0% Schwerbehinderte 99 96 94 3 3,1 -2 -2,0 -5,9 1,1 29,5% Ausländer 323 331 307 -8 -2,4 -121 -27,3 -27,9 -27,4Zugang an ArbeitslosenInsgesamt 269 333 271 -64 -19,2 -31 -10,3 -22,4 -10,3dar. aus Erwerbstätigkeit 113 171 121 -58 -33,9 -20 -15,0 -26,9 1,7 aus Ausbildung/sonst. Maßnahme 67 54 60 13 24,1 6 9,8 -25,0 -7,7 15 bis unter 25 Jahre 49 54 48 -5 -9,3 -3 -5,8 -46,0 23,1 55 bis unter 65 Jahre 23 46 39 -23 -50,0 -7 -23,3 -20,7 143,8seit Jahresbeginn 602 333 3.832 x x -127 -17,4 -22,4 -7,6Abgang an ArbeitslosenInsgesamt 312 255 340 57 22,4 -18 -5,5 -8,6 -2,3dar. in Erwerbstätigkeit 111 101 102 10 9,9 -3 -2,6 -2,9 -12,1 in Ausbildung/sonst. Maßnahme 70 36 78 34 94,4 -6 -7,9 -21,7 6,8 15 bis unter 25 Jahre 53 45 40 8 17,8 -17 -24,3 7,1 -57,0 55 bis unter 65 Jahre 25 28 53 -3 -10,7 -4 -13,8 -26,3 130,4seit Jahresbeginn 567 255 4.152 x x -42 -6,9 -8,6 7,6Arbeitslosenquoten bezogen aufalle zivilen Erwerbspersonen 4,1 4,2 4,0 x x x 5,7 5,8 5,2 Männer 4,0 4,1 3,8 x x x 5,9 6,0 5,4 Frauen 4,2 4,4 4,2 x x x 5,4 5,5 5,0 15 bis unter 25 Jahre 3,2 3,5 3,2 x x x 4,9 5,4 3,8 15 bis unter 20 Jahre 1,7 2,2 1,7 x x x 2,4 2,7 2,2 50 bis unter 65 Jahre 4,9 5,0 4,6 x x x 5,7 5,7 5,1 55 bis unter 65 Jahre 5,6 5,6 5,2 x x x 6,5 6,4 5,8 Ausländer 9,4 9,6 8,9 x x x 13,1 13,5 12,5abhängige zivile Erwerbspersonen 4,6 4,7 4,4 x x x 6,4 6,5 5,8Gemeldete ArbeitsstellenZugang 128 58 99 70 120,7 69 116,9 28,9 26,9Zugang seit Jahresbeginn 186 58 1.050 x x 82 78,8 28,9 44,2Bestand 199 161 173 38 23,6 92 86,0 69,5 61,71) Bei den Arbeitslosenquoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit 17
  18. 18. Arbeitsmarktreport zurück zum InhaltEckwerte des Arbeitsmarktes im Rechtskreis SGB IIIAgentur für Arbeit Karlsruhe - Geschäftsstelle BrettenFebruar 2011Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Januar auf Februar um 34 auf 487 Personen verringert. Das waren 279Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonenbetrug im Februar 1,8%; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,8%.Dabei meldeten sich 159 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 22 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 184Personen ihre Arbeitslosigkeit (-23). Seit Beginn des Jahres gab es 363 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 134 imVergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 346 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-54). Veränderung gegenüber Vorjahresmonat1) Merkmale Feb 2011 Jan 2011 Dez 2010 Vormonat Feb 2010 Jan 2010 Dez 2009 absolut in % absolut in % in % in %Bestand an ArbeitsuchendenInsgesamt 949 978 1.023 -29 -3,0 -371 -28,1 -26,7 -25,9Bestand an ArbeitslosenInsgesamt 487 521 494 -34 -6,5 -279 -36,4 -34,8 -29,0 55,2% Männer 269 278 259 -9 -3,2 -186 -40,9 -42,3 -38,3 44,8% Frauen 218 243 235 -25 -10,3 -93 -29,9 -23,3 -14,9 9,7% 15 bis unter 25 Jahre 47 54 53 -7 -13,0 -37 -44,0 -43,8 12,8 0,8% dar. 15 bis unter 20 Jahre 4 7 6 -3 -42,9 -5 -55,6 - * 42,7% 50 bis unter 65 Jahre 208 216 203 -8 -3,7 -42 -16,8 -15,6 -6,9 33,5% dar. 55 bis unter 65 Jahre 163 157 147 6 3,8 -7 -4,1 -8,2 0,7 20,1% Langzeitarbeitslose 98 105 90 -7 -6,7 17 21,0 36,4 25,0 15,0% dar. 55 bis unter 65 Jahre 73 73 60 - - 21 40,4 46,0 22,4 10,9% Schwerbehinderte 53 52 52 1 1,9 -9 -14,5 -11,9 2,0 22,0% Ausländer 107 113 103 -6 -5,3 -50 -31,8 -33,1 -29,5Zugang an ArbeitslosenInsgesamt 159 204 171 -45 -22,1 -22 -12,2 -35,4 -6,6dar. aus Erwerbstätigkeit 78 127 90 -49 -38,6 -20 -20,4 -35,9 -6,3 aus Ausbildung/sonst. Maßnahme 52 38 46 14 36,8 10 23,8 -33,3 -2,1 15 bis unter 25 Jahre 33 34 30 -1 -2,9 -8 -19,5 -58,5 42,9 55 bis unter 65 Jahre 19 33 28 -14 -42,4 -5 -20,8 -38,9 133,3seit Jahresbeginn 363 204 2.443 x x -134 -27,0 -35,4 -11,9Abgang an ArbeitslosenInsgesamt 184 162 191 22 13,6 -23 -11,1 -16,1 -5,4dar. in Erwerbstätigkeit 74 77 55 -3 -3,9 -3 -3,9 6,9 -9,8 in Ausbildung/sonst. Maßnahme 56 27 66 29 107,4 -2 -3,4 -34,1 17,9 15 bis unter 25 Jahre 36 32 22 4 12,5 -15 -29,4 6,7 -69,0 55 bis unter 65 Jahre 13 21 38 -8 -38,1 -11 -45,8 -32,3 171,4seit Jahresbeginn 346 162 2.518 x x -54 -13,5 -16,1 4,0Arbeitslosenquoten bezogen aufalle zivilen Erwerbspersonen 1,8 1,9 1,8 x x x 2,8 3,0 2,6 Männer 1,9 1,9 1,8 x x x 3,1 3,3 2,9 Frauen 1,8 2,0 1,9 x x x 2,5 2,6 2,2 15 bis unter 25 Jahre 1,4 1,6 1,6 x x x 2,5 2,9 1,4 15 bis unter 20 Jahre 0,4 0,6 0,5 x x x 0,8 0,6 x 50 bis unter 65 Jahre 3,0 3,1 2,9 x x x 3,7 3,8 3,2 55 bis unter 65 Jahre 4,2 4,1 3,8 x x x 4,7 4,7 4,0 Ausländer 3,1 3,3 3,0 x x x 4,6 5,0 4,3abhängige zivile Erwerbspersonen 2,0 2,2 2,1 x x x 3,2 3,3 2,91) Bei den Arbeitslosenquoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. © Statistik der Bundesagentur für Arbeit Die Differenzierung nach Rechtskreisen basiert auf anteiligen Quoten der Arbeitslosen in den beiden Rechtskreisen, d.h. die Basis ist jeweils gleich und in der Summe ergibt sich die Arbeitslosenquote insgesamt. Abweichungen in der Summe sind rundungsbedingt. 18

×