Gemeinsame PressemitteilungBerlin, 23. November 2010Gesunde Ernährung und mehr Bewegung:Zwei Jahre Nationaler Aktionsplan ...
Netzwerk gegründet, das jungen Familien in Fragen der gesunden Ernährungkompetent zur Seite steht. Etwa 350.000 Kinder hab...
10-11-23 BMELV BMG IN FORM-Jahreskonferenz.pdf
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

10-11-23 BMELV BMG IN FORM-Jahreskonferenz.pdf

114 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Gesunde Ernährung und mehr Bewegung: Zwei Jahre Nationaler Aktionsplan "IN FORM"
[http://www.lifepr.de?boxid=202064]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
114
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

10-11-23 BMELV BMG IN FORM-Jahreskonferenz.pdf

  1. 1. Gemeinsame PressemitteilungBerlin, 23. November 2010Gesunde Ernährung und mehr Bewegung:Zwei Jahre Nationaler Aktionsplan „IN FORM“Ministerin Ilse Aigner und Staatssekretär Daniel Bahr ziehen eine erste BilanzBundesernährungsministerin Ilse Aigner und Daniel Bahr, ParlamentarischerStaatssekretär beim Bundesgesundheitsminister, wollen sich gemeinsam mitallen gesellschaftlichen Gruppen dafür einzusetzen, dass Kinder in Deutschlandgesünder aufwachsen, Erwachsene gesünder leben und alle von einer höherenLebensqualität und einer gesteigerten Leistungsfähigkeit profitieren.„Übergewicht und Fettleibigkeit waren und sind in Deutschland ein Problem. Unterdem Dach unseres Nationalen Aktionsplans IN FORM – Deutschlands Initiative fürgesunde Ernährung und mehr Bewegung wurden Programme und Projekteentwickelt, die die Menschen in unserem Land dabei unterstützen, einen gesundenLebensstil mit viel Bewegung und ausgewogener Ernährung zu entwickeln“, sagtenBundesernährungsministerin Ilse Aigner und Staatssekretär Daniel Bahr heuteauf der IN FORM -Jahreskonferenz in Berlin.Vor zwei Jahren starteten das Bundesernährungsministerium und dasBundesgesundheitsministerium die gemeinsame Initiative IN FORM. Ziel ist dieVorbeugung von Fehlernährung, Bewegungsmangel, Übergewicht und den damitzusammenhängenden Krankheiten. Bis 2020 soll das Ernährungs- undBewegungsverhalten der Bevölkerung dauerhaft verbessert werden. Seit 2008 habenbeide Ministerien für die Umsetzung der Initiative jeweils rund 15 Millionen Euro zurVerfügung gestellt. „In den vergangenen zwei Jahren haben wir viel auf den Weg gebracht. Dafürmöchte ich allen Beteiligten danken. Wir haben viele Strukturen entwickelt, diegesunde Ernährung erleichtern, wie beispielsweise Qualitätsstandards für dieErnährung in Kitas, Schulen, Betriebskantinen oder Seniorenheimen. Wir haben ein
  2. 2. Netzwerk gegründet, das jungen Familien in Fragen der gesunden Ernährungkompetent zur Seite steht. Etwa 350.000 Kinder haben bundesweit bereits amaid-Ernährungsführerschein teilgenommen. Wir werden Erfolgreiches in die Breitetragen und – wo nötig - neue Initiativen anstoßen. Dafür benötigen wir auch weiterhinihre Unterstützung“, so Bundesernährungsministerin Ilse Aigner.Mit IN FORM wurden von beiden federführenden Ministerien bundesweit rund100 Projekte unterstützt. Im Mittelpunkt standen vor allem Aktionen und Programmein Kindertagesstätten, Schulen, Vereinen, Stadtteilen und Senioreneinrichtungen.Der Nationale Aktionsplan greift dabei vielfach die bestehende Infrastruktur in denLändern, Kommunen und Vereinen auf und entwickelt bereits bestehende Aktivitätenweiter, um so eine gesundheitsförderliche Struktur im Alltag der Menschen zuschaffen.„Nach zwei Jahren IN FORM können wir eine positive Zwischenbilanz ziehen.Körperliche Aktivität ist eine wichtige gesundheitliche Voraussetzung für einmöglichst langes und beschwerdefreies Leben. Es ist uns gelungen, dies nochstärker in das Bewusstsein der Menschen zu rücken. Viele Mitstreiter haben unsereInitiative aufgegriffen und beteiligen sich durch Kooperationen von Sportvereinen mitKindertagesstätten, Schulen und Senioreneinrichtungen oder durchQualifizierungsangebote für Erzieherinnen und Erzieher. Wir haben dieRahmenbedingen verbessert, damit diese Initiativen gebündelt werden undnachhaltig wirken können. Auf diesem Weg werden wir weitergehen und dieErfahrungen und Ergebnisse der vielen Projekte nutzen. Jede Einzelne und jederEinzelne muss sich immer wieder bewusst machen, dass körperliche Aktivität einemaßgebliche gesundheitliche Ressource für ein möglichst langes undbeschwerdefreies Leben ist“, sagte der Parlamentarische StaatssekretärDaniel Bahr.Weitere Informationen zum Nationalen Aktionsplan „IN FORM“ finden sich im Internetunter www.in-form.de.Pressestellen BMELV Bundesministerium für GesundheitHAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 54, 10117 Berlin Friedrichstraße 108, 10117 BerlinTEL +49 (0)30 18 529 - 3171 bis 3177 +49 (0)30 18 441-2225FAX +49 (0)30 18 529 - 3179 +49 (0)30 18 441-1245E-MAIL pressestelle@bmelv.bund.de pressestelle@bmg.bund.deINTERNET www.bmelv.de www.bmg.bund.de

×