09Presseinformation02.pdf

663 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Mechatronik Tage-Workshop 2009
[http://www.lifepr.de?boxid=102015]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
663
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

09Presseinformation02.pdf

  1. 1. Mechatronik Tage-Workshop 2009: 4. bis 5. Mai 2009 im Kongresszentrum Karlsruhe Mechatronik-Networking am 4. Mai: fachlicher Austausch und Impulse für neue Kooperationen Mechatronik-Workshop am 5. Mai: fachliche Information und Anregungen für Innovationen und PRESSE Technologien Kontakt: Isabelle Bohnert +49 721 3720-2304Karlsruhe, 22. April 2009. Informationen über die neuesten Entwicklungen +49 721 3720-2319 isabelle.bohnert@kmkg.dein der Mikro- und Makromechatronik sowie Kooperationsmöglichkeitenzwischen Unternehmen, Hochschulen, privaten und öffentlichen Institutionenauf dem weiten Feld der Mechatronik stehen im Zentrum des MechatronikTage-Workshops. Unter der Federführung von Professor Fritz J. Neff,Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, und gemeinsam mitKollegen der Universität Karlsruhe und des Forschungszentrums Karlsruheveranstaltet die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH den Workshop vom4. bis 5. Mai 2009 im Kongresszentrum Karlsruhe.„Mit diesem Workshop knüpfen wir an den Erfolg der Mechatronik Tage 2008an. Noch vor der Folgeveranstaltung 2010 bieten wir so 2009 eineNetworking-Plattform, die auf die hervorragende Kompetenz auf dem Gebietder Mikro-und Makromechatronik in der TechnologieRegion Karlsruhe und inBaden-Württemberg aufbaut und sich durch die deutsche und englischeKonferenzsprache auch an ein internationales Zielpublikum richtet“, erklärtBritta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- undKongress-GmbH.Der Mechatronik Tage-Workshop hat zum Ziel, den Entwicklungsstandneuester Technologien zu vermitteln, die Kosten- und Prozessoptimierung inder Produktion durch neue Technologien aufzuzeigen und im fachlichenAustausch neue Kooperationsmöglichkeiten zu finden. „Aus der Erfahrungmit bereits erfolgreichen Projekten möchten wir Impulse für neueKooperationen geben und gerade kleine und mittelständische Unternehmenzu innovationsaktiven Kooperationen mobilisieren“, erläutert Professor Neff.Der Mechatronik Tage-Workshop richtet sich an Vertreter aus Industrie undHandwerk sowie aus Hochschule und Forschung, die mechatronischeSysteme entwickeln, weiterentwickeln bzw. einsetzen, um Produktions-abläufe zu optimieren, Kosten zu senken und für mehr Komfort in Betriebs-prozessen bzw. auch im privaten Alltag zu sorgen. 1
  2. 2. Mechatronik-Networking am 4. Mai:fachlicher Austausch und Impulse für neue KooperationenAm Montag, 4. Mai, stellen Vertreter aus Branchengremien wie Mikro-systemtechnik Baden-Württemberg (MST BW), das KompetenznetzwerkMechatronik Baden-Württemberg e. V. und das Steinbeis TransferzentrumMechatronik Karlsruhe in Verbindung mit dem Steinbeis-Europa-Zentrumsowie auch die TechnologieRegion Karlsruhe ihre Aktivitäten vor unddiskutieren mit den Workshop-Teilnehmern über Kooperations- undFördermöglichkeiten für neue Entwicklungen in der Mikro- undMakromechatronik.Mechatronik-Workshop am 5. Mai:fachliche Information und Anregungen für InnovationenThemen am Dienstag, 5. Mai, sind die Zukunft der Photonik undEntwicklungen der Sensorik, die von Experten aus Forschung undEntwicklung mit einem starken Praxisbezug präsentiert werden. DieInformationsverarbeitung wird als ein wesentlicher Bestandteil derMechatronik, der die anforderungsgerechte Funktionalität gewährleistet, ineinem speziellen Vortrag behandelt. Nachmittags sieht der MechatronikTage-Workshop wahlweise eine Exkursion zum ForschungszentrumKarlsruhe und/oder zur Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft vor.Das Exkursionsprogramm des Forschungszentrums Karlsruhe umfasst nacheiner allgemeinen Einführung in die Nano- und Mikrotechniken eineBesichtigung des Instituts für Nanotechnik (INT) mit einer Vorstellungwissenschaftlicher Fragestellungen aus der Nanowelt. Das Institut fürMikrostrukturtechnik (IMT) stellt die Bereiche Mikrooptik und Lithographievor. Eine Besichtigung der Synchrotonstrahlungsquelle Angström Karlsruhe(ANKA) bildet den Abschluss.Die Exkursion zur Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft gibt einenÜberblick über die Aktivitäten des Fachgebiets Mechatronik. Im Laboratoriumfür Mikromechatronik und Hybridintegrierte Schichtschaltungen (LMHS)werden die Reinraumtechnik und die Herstellung von hybridintegriertenSchichtschaltungen sowie von Mikrosystemen auf Keramiksubstratenvorgestellt. Bei der Besichtigung des Laboratoriums für Qualitäts-management (LQM) stehen die Koordinatenmesstechnik als prozess-begleitende Qualitätssicherung und der Qualitätsregelkreis in der Produktionim Fokus der Ausführungen. In der abschließenden Besichtigung des 2
  3. 3. Human-Interface-Technology-Laboratorium (HIT-Labor) wird die Signal-verarbeitung mit µ-Controllern in mechatronischen Produkten erklärt und dasThema Serienfertigung von Verarbeitungseinheiten an einem Beispiel derKooperation von Hochschule und Industrie vorgestellt.Das Get-together am Montag, 4. Mai, ab 18:30 Uhr bietet umfangreicheGelegenheit zum fachlichen Austausch und Networking mit Mechatronik-Experten.Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung sind unterwww.mechatronik-tage.de zu finden.Der Mechatronik Tage-Workshop 2009 im Überblick:Teilnahmegebühr:regulär 190,- Euroermäßigt 100,- Euro (für Hochschulangehörige)Studierende 20,- Euro(alle Preise inkl. 19% MwSt.)Veranstaltungsort:Kongresszentrum Karlsruhe, Festplatz, 76137 KarlsruheVeranstaltungszeiten:Montag, 4. Mai 2009, 16:00 bis 18:30 Uhr (im Anschluss Get-together)Dienstag, 5. Mai 2009, 9:30 bis 17:30 UhrWissenschaftlicher Leiter der Mechatronik Tage:Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Fritz J. NeffHochschule Karlsruhe – Technik und WirtschaftFakultät für Maschinenbau und MechatronikMoltkestraße 3076133 KarlsruheWeitere Informationen:Karlsruher Messe- und Kongress-GmbHJochen Georg, ProjektleiterTel.: +49 721 3720-5140E-Mail: jochen.georg@kmkg.dewww.mechatronik-tage.de Bei Veröffentlichung Beleg erbeten 3

×