Presseinformation  München, den 04.03.2010  Planspiel Börse der Sparkassen  Bayerische Spielgruppen stark vertreten  „Mit ...
Presseinformation  München, den 04.03.2010  der Spielgruppe „Hail to the Freaks“ vom Comenius-Gymnasium Deg-  gendorf mit ...
Presseinformation  München, den 04.03.2010  hat, kann sich erfolgreich um seine eigene finanzielle Vorsorge küm-  mern.  B...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

06-10 Planspiel Börse der Sparkassen.pdf

233 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Bayerische Spielgruppen stark vertreten
[http://www.lifepr.de?boxid=149895]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
233
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

06-10 Planspiel Börse der Sparkassen.pdf

  1. 1. Presseinformation München, den 04.03.2010 Planspiel Börse der Sparkassen Bayerische Spielgruppen stark vertreten „Mit ca. 45.400 Spielgruppen verbleibt Europas größtes Börsen- spiel in seiner 27. Spielrunde weiterhin auf hohem Teilnehmerni- veau.“, so Professor Rudolf Faltermeier, Vizepräsident des Spar- kassenverbandes Bayern anlässlich der regionalen Siegerehrung des Planspiels Börse, dem Schülerwettbewerb der Sparkassen rund um die Wertpapieranlage. Am Ende des Börsenjahres 2009 gingen 11.301 bayerische Spielgrup- pen mit ihren Depots an den Start. Die knappe Zeitspanne vom 05. Oktober bis 15. Dezember 2009 reichte aus, um das fiktive Spielkapital von 50.000 Euro durch geschickte Titelauswahl und Timing zu vermeh- ren. Platz eins in Bayern belegte die Spielgruppe „Insolvenzhaie“ des Jus- tus-von-Liebig-Gymnasiums in Augsburg, betreut durch die Kreis- sparkasse Augsburg mit einem Depotgesamtwert von 58.391,53 Euro. Den zweiten Sieger stellt die Kreis- und Stadtsparkasse Erding-Dorfen mit der Spielgruppe „Erdinger Börsen Jäger“ von der Herzog-Tassilo- Realschule, die das Spiel mit einem Depotwert von 58.199,87 Euro beendeten. Platz drei erreichten „Die smarten Bayern“, des Maristengymnasiums Fürstenzell mit einem Depotgesamtwert von 57.982,96 Euro, betreut durch die Sparkasse Passau. Die Spielgruppe „Kellerkinder an der Arbeit“ der Maria-Theresia- Volksschule belegte mit 57.773,62 Euro den vierten Rang, betreut von der Sparkasse Günzburg-Krumbach, gefolgt von den Fünftplazierten,Sparkassenverband Bayern Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, www.sparkassenverband-bayern.de Nr. 6 / 10Körperschaft des öffentlichen Rechts Stiftungen, Volkswirtschaft e-Mail: hans.schmid@svb-muc.deKarolinenplatz 5 Hans Schmid Telefon 089/2173-159980333 München Pressesprecher Telefax: 089/2173-2118 Seite 1 von 3
  2. 2. Presseinformation München, den 04.03.2010 der Spielgruppe „Hail to the Freaks“ vom Comenius-Gymnasium Deg- gendorf mit einem Depotgesamtwert von 57.198,72 Euro. Die Spiel- gruppe wurde von der Sparkasse Deggendorf unterstützt. Mit Rat und Tat zur Seite stand die Sparkasse im Landkreis Schwandorf ihrem Team „Die Geschäftsleute“ von der Sophie-Scholl-Hauptschule, das mit 57.009,76 Euro den sechsten Platz belegen konnte. Die „Scalpers“ des Gymnasiums Veitshöchheim landeten mit Hilfe der Sparkasse Mainfranken-Würzburg und einem Depotgesamtwert von 56.901,29 Euro auf Rang sieben. Platz acht erreichten „BlackFriday“ mit 56.716,17 Euro von der Staatli- chen Realschule Bad Kissingen. Sie wurden betreut durch die Sparkas- se Bad Kissingen. Auf Platz neun mit 56.703,35 Euro liegt das Team „Atzen“ der Zug- spitz-Realschule, betreut durch die Kreissparkasse Garmisch-Parten- kirchen. Die Spielgruppe „Liquid“ von der Staatlichen Berufsschule Roth beleg- te mit einem Depotgesamtwert von 56.672,13 Euro und mit Unterstüt- zung der Sparkasse Mittelfranken-Süd den zehnten Platz in der bayeri- schen Wertung. Beim Planspiel Börse wird Teamarbeit groß geschrieben. Die Jugend- lichen diskutieren gemeinsam, welche Strategie verfolgt werden soll. Dabei erweitern sie ihr wirtschaftliches Grundwissen, lernen wie und wo man sich Informationen über Börse, Aktien und Unternehmen be- schafft. Diese Informationen richtig zu bewerten, ist besonders in ei- ner Zeit, in der die weltweite Wirtschaft in der Krise steckt, unerläss- lich. So ist eine reflektierte und ruhige Herangehensweise gerad heute enorm wichtig. Denn nur wer ein solides Basiswissen in FinanzdingenSparkassenverband Bayern Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, www.sparkassenverband-bayern.de Nr. 6 / 10Körperschaft des öffentlichen Rechts Stiftungen, Volkswirtschaft e-Mail: hans.schmid@svb-muc.deKarolinenplatz 5 Hans Schmid Telefon 089/2173-159980333 München Pressesprecher Telefax: 089/2173-2118 Seite 2 von 3
  3. 3. Presseinformation München, den 04.03.2010 hat, kann sich erfolgreich um seine eigene finanzielle Vorsorge küm- mern. Beim größten europäischen Börsenlernspiel haben in diesem Jahr ü- ber 45.400 Schülerteams und 2.400 Studententeams erfolgreich teil- genommen. Das Planspiel Börse vermittelt wirtschaftliches Grundwis- sen, erklärt den Jugendlichen die Funktionsweise der Börse und will zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen. Spielbeginn für die nächste Runde ist der 4. Oktober 2010. Weitere Informationen gibt es – auch während der spielfreien Zeit – im Internet unter: http://www.planspiel-boerse.com Anlage Liste der Top Ten Dieser Text ist im Internet abrufbar unter www.sparkassenverband-bayern.de Der Sparkassenverband Bayern ist zentraler Dienstleister für die derzeit 73 bayerischen Spar- kassen und deren Träger. Mit einem addierten Geschäftsvolumen von rund 168 Milliarden Euro betreiben die bayerischen Sparkassen in allen Teilen des Freistaates Bayern Finanz- dienstleistungsgeschäfte mit Schwerpunkt Privatkunden und gewerblicher Mittelstand. Bay- ernweit sind bei den Sparkassen 46.259 Angestellte beschäftigt, davon 3557 Auszubildende. Der Sparkassenverband Bayern vertritt die gemeinsamen Interessen der Sparkassen und ihrer Träger in der Öffentlichkeit, unterstützt und berät die Sparkassen bei Anpassungen an verän- derte rechtliche, betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen und steuert die Entwicklung neuer Produkte, Vertriebssysteme und informationstechnologischer Anwendungen für die bayerischen Sparkassen. Weiterhin berät er in Rechts- und Steuerfra- gen, übernimmt Verantwortung für Wirtschaft und Gesellschaft in der Region, fördert den Verbund innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe, bietet ein umfangreiches Aus- und Fortbil- dungsprogramm und koordiniert die Aktivitäten im Verbund.Sparkassenverband Bayern Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, www.sparkassenverband-bayern.de Nr. 6 / 10Körperschaft des öffentlichen Rechts Stiftungen, Volkswirtschaft e-Mail: hans.schmid@svb-muc.deKarolinenplatz 5 Hans Schmid Telefon 089/2173-159980333 München Pressesprecher Telefax: 089/2173-2118 Seite 3 von 3

×