WTT-Expo, AGFW Wärmetechnik + ENKON dezentral –27. bis 29. April 2010 in der Messe Karlsruhe                              ...
Wärmerückgewinnung“ im weitesten Sinne – ermöglichen dem Besucher bei uns einenimmer breiteren Überblick über die technolo...
Versorgungskonzepte,       Technologien,   Forschungsergebnisse       und   zukünftigenEntwicklungen im KWK, Nah- und Fern...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

03Presseinformation_25022010-1[1].pdf

160 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: WTT-Expo, AGFW Wärmetechnik + ENKON dezentral - 27. bis 29. April 2010 in der Messe Karlsruhe
[http://www.lifepr.de?boxid=148669]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
160
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

03Presseinformation_25022010-1[1].pdf

  1. 1. WTT-Expo, AGFW Wärmetechnik + ENKON dezentral –27. bis 29. April 2010 in der Messe Karlsruhe PRESSE Messetrio bietet einzigartige Plattform für „Enegieeffizienz“ Kontakt: im deutschsprachigen Raum Isabelle Bohnert +49 721 3720-2304 rund 300 Aussteller aus 14 Ländern vor Ort +49 721 3720-2319 isabelle.bohnert@kmkg.deKarlsruhe/Essen, 25. Februar 2010. Neue und höher entwickelte Technologien undDienstleistungen auf dem Wärme- und Kältesektor zeigt das Messetrio WTT-Expo,AGFW Wärmetechnik und ENKON dezentral vom 27. bis 29. April 2010 in der MesseKarlsruhe. Mit rund 300 Ausstellern aus 14 Ländern bilden diese Fachmessen erstmalsgemeinsam eine einzigartige Plattform zum Thema Energieeffizienz imdeutschsprachigen Raum. „Wir freuen uns sehr darüber, mit diesen Fachmessen einenumfassenden Überblick zur Energieeffizienz zu geben. Gerade in derTechnologieRegion® Karlsruhe spielt dieses Zukunftsthema in Wissenschaft, Forschungund Industrie eine gewichtige Rolle. Das KIT, dem Karlsruhe Institute of Technology,beherbergt derzeit eines der größten Energieforschungszentren Europas. Das Cluster„Energieforum Karlsruhe“ vervollständigt das Bild auf der Seite der Wirtschaft. DieEnergieregion Karlsruhe ist somit optimaler Standort für diesen Kompetenzaustausch“,erklärt Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- undKongress-GmbH.Starke Weiterentwicklungen in erweiterte AnwendungsbereicheDie WTT-Expo – Fachmesse für industrielle Wärme- und Kältetechnik – geht gutbehauptet in die dritte Runde. Zahlreiche neue innovative Unternehmen haben sich zurMesse angemeldet. Nach einem kleinen Einbruch im Bereich der Wärmeträgertechnik2007, stellen die Veranstalter für 2010 nun ein verstärktes Interesse gerade in diesemBereich fest. Betriebskosten, Sicherheit und Standzeit der Anlagen sind dieHauptkriterien der Betreiber, wenn es um Investitionen geht, so dass sich dieWärmetauschertechnik als solche und speziell der Bereich der Wärmeträgerfluide undder verwendeten Komponenten in Bezug auf noch weiter gesteigerte Energieeffizienznochmals stark weiterentwickelt haben. „Wir erreichen, neben den bekannten Namendes Apparatebaus, im Ausstellerbereich offensichtlich zunehmend die Spezialisten.Deren Präsenz – und das generell erweiterte Portfolio der Messe im Bereich „Industrielle
  2. 2. Wärmerückgewinnung“ im weitesten Sinne – ermöglichen dem Besucher bei uns einenimmer breiteren Überblick über die technologischen Möglichkeiten und derenUmsetzbarkeit in der betrieblichen Praxis“, so Harald Krüssmann, gemeinsam mit derKarlsruher Messe- und Kongress-GmbH Veranstalter der WTT-Expo.Dies zeigt sich beispielsweise bei der neu entwickelten Wärmeträgerflüssigkeit für auchindustriell nutzbare geothermische Wärmepumpenanlagen von FRAGOL und derHochtemperatur-Wärmepumpen von thermea Energiesysteme (siehe auchAusstellerneuheiten – Presseinformation).Herausforderung: Energieeffizienz im WärmemarktDie ENKON dezentral, Fachmesse für dezentrale Energietechnik, Energiewirtschaft undEnergieeffizienz, ist seit fast 30 Jahren geschätzter Treffpunkt für Energieexperten undEnergieakteure aus ganz Europa. Sie wird erstmals parallel zur AGFW FachmesseWärmetechnik veranstaltet, die wiederum die größte Fachmesse für Nah- undFernwärmetechnik und Kraft-Wärme-Kopplung ist. Beide gelten als Drehscheibe undals Barometer für zukünftige Entwicklungen der Branche in den Bereichen deröffentlichen leitungsgebundenen Wärmeversorgung, der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK),der energieeffizienten Stadtentwicklung und des Contracting. NamhafteEnergieversorgungsunternehmen aus ganz Deutschland zeigen ebenso wieForschungseinrichtungen und die herstellende Industrie ihre Kompetenz in diesenZukunftssegmenten. „Energieeffizienz im Wärmemarkt bleibt der Schlüsselbegriff derindustriellen und kommunalen Energieversorgung: für mehr Klimaschutz,Primärenergieeinsparung, Versorgungssicherheit und für höhere Wirtschaftlichkeit. Mitwelchen Technologien, Anlagen und Dienstleistungen die Energieeffizienz gesteigertwerden kann, zeigen diese Fachmessen im April 2010 in Karlsruhe“, erklärt HaraldRapp, Geschäftsführer der AGFW-Projekt GmbH. Alle drei Veranstaltungen ergänzensich in ihrem Spektrum ideal und bieten den Besuchern aus Industrie und kommunalerVersorger einen kompakten Überblick.Fachknow-how – Vorträge im Messeforum und ParallelveranstaltungenIm Rahmen der Fachmessen wird es ein umfangreiches Rahmenprogramm im MesseKonferenz Center und auf dem Messeforum der WTT-Expo geben. NebenFachvorträgen des TÜV Süd Industrieservices und des HTRI – Heat Transfer ResearchInstitute wird es wieder eine Veranstaltung des EnergieForums der WirtschaftsförderungKarlsruhe geben. Des Weiteren werden über 40 internationale Experten zum Thema„Herausforderung: Energieeffizienz im Wärmemarkt“ auf der AGFW Vortragstagungreferieren und mit rund 400 Tagungsteilnehmern in vier Sektionen über die aktuellen
  3. 3. Versorgungskonzepte, Technologien, Forschungsergebnisse und zukünftigenEntwicklungen im KWK, Nah- und Fernwärmemarkt diskutieren. Der Contracting Awardund der Architekturwettbewerb ENERGIE-BAU-WERK ergänzen die Veranstaltungen(siehe Beilage).Weitere Informationen unter: www.wtt-expo.com und www.waermemesse.deAnsprechpartner für die WTT-EXPO: Ansprechpartner für die AGFW Wärmetechnik + ENKON dezentral:PP PUBLICO Publications AGFW-Projekt-GmbHHarald Krüssmann Dipl.-Wirt.-Ing. Harald RappTel.: +49 201 79 12 12 Tel.: +49 69 6304-418Fax: +49 201 79 88 278 Fax: +49 69 6304-391E-Mail: pp-publico@online.de E-Mail: h.rapp@agfw.de Bei Veröffentlichung Beleg erbeten

×