Neuer Katholischer                                                                                                 Presses...
Pressestelle/ Marketing_PR                                                                                                ...
ANSGAR                                                                                        G R U P P E               Er...
ANSGAR                                                                                  G R U P P E     Erzbischöflicher  ...
Generalvikar Franz-Peter Spizazur Gründung der ANSGAR GRUPPE gemeinnützigeGmbHMit Zufriedenheit und auch ein wenig Stolz p...
Die ANSGAR GRUPPE bietet seit dem 1. Januar 2011 zunächst den drei bereits ge-nannten katholischen Krankenhäusern ein geme...
chung der katholischen Soziallehre. Dabei ist das Miteinander auf allen Ebenen vonbesonderer Bedeutung, weil es um hervorr...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

0302anlagen_pressemappe.pdf

357 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Neuer Katholischer Krankenhausverbund: Pressekonferenz ANSGAR GRUPPE
[http://www.lifepr.de?boxid=212800]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
357
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

0302anlagen_pressemappe.pdf

  1. 1. Neuer Katholischer Pressestelle/ Marketing_PRKrankenhausverbund: Petra Perleberg Tel. 040 25 46 - 12 15Pressekonferenz ANSGAR GRUPPE Fax 040 25 46 -18 12 15 E-Mail presse@ansgar-gruppe.de03.02.2011Teilnehmer:Gesellschafter:Domkapitular Franz-Peter Spiza(Generalvikar des Erzbistums Hamburg)Wolfgang Schmitz(Geschäftsführer des Kath. Schulverbandes)Geschäftsführer ANSGAR GRUPPE:Pfarrer Berthold Bonekamp-KerkhoffHenning David-StudtWerner Koch(Sprecher)Geschäftsstelle Vors. d. Aufsichtsrates: Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke DKM Darlehnskasse Münster eGAlfredstraße 9 • 22087 Hamburg Geschäftsführer: Pfarrer Berthold Bonekamp-Kerkhoff BLZ 400 602 65Telefon 040 / 25 46 – 12 12 Henning David-Studt Konto 100 108 00E-Mail info@ansgar-gruppe.de Werner Koch (Sprecher) IBAN: DE80 4006 0265 0010 0108 00Internet www.ansgar-gruppe.de gemeinnützige GmbH i. G. • Amtsgericht Hamburg BIC: GENODEM1DKM
  2. 2. Pressestelle/ Marketing_PR Petra Perleberg Tel. 040 25 46 - 12 15 Fax 040 25 46 -18 12 15 E-Mail presse@ansgar-gruppe.deKennzahlenIn den drei Krankenhäusern der ANSGAR GRUPPE werden jährlichüber 140.000 Patienten ambulant und stationär behandelt.Hier die Daten und Fakten im Detail: 40.830 stationäre Patienten 97.913 ambulante Patienten 2.090 teilstationäre Patienten 836 stationäre Krankenhausbetten 67 teilstationäre Plätze Umsatz: 145 Mio. €3.835 Kinder kamen 2010 in den Häusern der ANSGAR GRUPPE zurWelt und 2.649 Mitarbeiter (1.665 Vollkräfte) leisten jeden Tag einegroße Aufgabe.Geschäftsstelle Vors. d. Aufsichtsrates: Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke DKM Darlehnskasse Münster eGAlfredstraße 9 • 22087 Hamburg Geschäftsführer: Pfarrer Berthold Bonekamp-Kerkhoff BLZ 400 602 65Telefon 040 / 25 46 – 12 12 Henning David-Studt Konto 100 108 00E-Mail info@ansgar-gruppe.de Werner Koch (Sprecher) IBAN: DE80 4006 0265 0010 0108 00Internet www.ansgar-gruppe.de gemeinnützige GmbH i. G. • Amtsgericht Hamburg BIC: GENODEM1DKM
  3. 3. ANSGAR G R U P P E Erzbischöflicher Katholischer Schul- Stuhl zu Hamburg verband Hamburg G R U P P E ANSGAR GRUPPE G R U P P E gemeinnützige GmbH, Hamburg Kath. Kinderkrankenhaus Kath. Marien-Krankenhaus Kath. Marienkrankenhaus Wilhelmstift Lübeck gemeinnützige GmbH,gemeinnützige GmbH, Hamburg gemeinnützige GmbH, Lübeck Hamburg
  4. 4. ANSGAR G R U P P E Erzbischöflicher Katholischer Schul- Stuhl zu Hamburg verband Hamburg Gesellschafterversammlung G R U P P E Aufsichtsrat G R U P P E ANSGAR GRUPPE gemeinnützige GmbH, Hamburg Geschäftsführung Gesellschafterversammlung Gesellschafterversammlung Gesellschafterversammlung Kath. Kinderkrankenhaus Kath. Marien-Krankenhaus Kath. Marienkrankenhaus Wilhelmstift Lübeck gemeinnützige GmbH,gemeinnützige GmbH, Hamburg gemeinnützige GmbH, Lübeck Hamburg Geschäftsführung Geschäftsführung Geschäftsführung
  5. 5. Generalvikar Franz-Peter Spizazur Gründung der ANSGAR GRUPPE gemeinnützigeGmbHMit Zufriedenheit und auch ein wenig Stolz präsentieren wir Ihnen heute dieANSGAR GRUPPE gemeinnützige GmbH, die seit Jahresbeginn 2011 die katholi-schen Krankenhäuser, an denen der Erzbischöfliche Stuhl zu Hamburg als Gesell-schafter beteiligt ist, in einer Holdingstruktur mit einander verbindet. Es handelt sichdabei um das Katholische Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, das Katholische Marien-Krankenhaus Lübeck und das Katholische Marienkrankenhaus Hamburg, bei demder Katholische Schulverband Hamburg in Rechtsnachfolge des Verbandes der rö-misch-katholischen Kirchengemeinden in der Freien und Hansestadt Hamburg alsMitgesellschafter fungiert.Der Gründung dieser Holding-Gesellschaft ist seit Mai 2007 eine etwa dreijährigeProjektphase voraus gegangen, in der wir uns mit den Gremien der einzelnen Trä-gergesellschaften auf den Weg gemacht haben, eine Weiterentwicklung der beste-henden Strukturen zu erarbeiten, die den Erhalt der Krankenhäuser und den Ausbauderen Wettbewerbsstellung auch durch zukunftsfähige gemeinsame Strukturen si-chert. Uns ist es wichtig, auf die sich verändernden Rahmenbedingungen des Kran-kenhauswesens und den zunehmenden Wettbewerbsdruck angemessen zu reagie-ren. Bei den zum neuen Krankenhausverbund zusammengeführten drei Kranken-häusern handelt es sich ausnahmslos um erfolgreiche und leistungsfähige Unter-nehmen mit langer Tradition.Das Projekt, das in guter Weise durch die Bischöfliche Prüfungsgesellschaft Münster(BPG) und deren Unternehmensberatung begleitet wurde, hat in einigen Bereichenbereits bestehende Kooperationen in ihrer Bedeutung verdeutlicht; diese sind durchdie ANSGAR GRUPPE zu sichern. Zudem hat das Projekt weitere Möglichkeiten desgemeinsamen Handelns am „Markt“ medizinischer und pflegerischer Dienstleistun-gen aufgedeckt, die durch die ANSGAR GRUPPE nunmehr zielorientiert und nach-haltig wahrgenommen werden sollen. Dabei stellt die jeweils unterschiedliche Prä-gung des Leistungsangebotes der drei Tochtergesellschaften eine besondere Her-ausforderung, zugleich aber auch eine besondere Chance dar. 1
  6. 6. Die ANSGAR GRUPPE bietet seit dem 1. Januar 2011 zunächst den drei bereits ge-nannten katholischen Krankenhäusern ein gemeinsames Dach. Dabei ist sie durch-aus auf Wachstum ausgerichtet, sowohl für zukünftige Kooperationen als auch weite-re Mitgliedseinrichtungen. Die Gründung der ANSGAR GRUPPE ist damit ein be-deutsamer Schritt zu einer strukturellen Vernetzung des kirchlichen Engagements imSozial- und Gesundheitswesen im Großraum Hamburg.Die Einrichtungen können - jede für sich genommen - ein qualitativ hochwertiges An-gebot auf der Grundlage der christlichen Soziallehre vorweisen. Sie präsentierensich, über alle bisherigen, in der Öffentlichkeit oft unbemerkten Wege der Kooperati-on hinaus, insbesondere im Interesse der Patienten mit einem attraktiven Gesamtan-gebot wertgebundener Pflege– und Behandlungskonzepte.Die ANSGAR GRUPPE bildet in einem sich verändernden „Markt sozialer Dienstleis-tungen“ das grundlegende Prinzip kirchlicher Mitverantwortung für die Entwicklungunserer Gesellschaft ab: Als Kirche nehmen wir die Entwicklung des gesellschaftli-chen Miteinanders wahr. Wir setzen Akzente, um die Zukunft mit zu gestalten. GuteStrukturen machen unser Engagement besser. Sie helfen, das Gute, das wir tun, zuoptimieren, gerade weil sie uns zum gemeinsamen Handeln herausfordern.Gern nutzen wir, der Erzbischöfliche Stuhl zu Hamburg und der Katholische Schul-verband Hamburg, beides Körperschaften des öffentlichen Rechts, als Gesellschafterder ANSGAR GRUPPE gemeinnützige GmbH, diese Pressekonferenz, um Ihnenunsere neue Holdinggesellschaft für katholische Einrichtungen des Gesundheitswe-sens im Großraum Hamburg vorzustellen.Zugleich präsentieren wir Ihnen die Geschäftsführung der ANSGAR GRUPPE, diezukünftig gemeinsam dafür Sorge tragen wird, den besonderen Beitrag der katholi-schen Kirche zur Entwicklung des Angebotes medizinischer, pflegerischer und auchsozialer Dienstleistungen zu verdeutlichen.Die ANSGAR GRUPPE gemeinnützige GmbH – Sie ist einerseits eine neue Strukturkirchlichen Handelns in der Gesellschaft unserer Tage. Sie ist andererseits ein Zu-sammenschluss, in dem engagierte Persönlichkeiten, die sich bewusst in den kirch-lich-caritativen Dienst einbringen, tätig sind. Sie handeln alltäglich für eine Verwirkli- 2
  7. 7. chung der katholischen Soziallehre. Dabei ist das Miteinander auf allen Ebenen vonbesonderer Bedeutung, weil es um hervorragende medizinische Leistungen, diffe-renzierte Spezialisierungen und Wirtschaftlichkeit geht. Und so übergebe ich dasWort gerne an Herrn Wolfgang Schmitz, Geschäftsführer der Kath. Schulverbandesund damit Vertreter des Mitgesellschafters.Es gilt das gesprochene Wort ! 3

×