02Presseinformation_8022010.pdf

98 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: MECHATRONIC KARLSRUHE 2010
[http://www.lifepr.de?boxid=145222]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
98
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

02Presseinformation_8022010.pdf

  1. 1. MECHATRONIC KARLSRUHE 2010: MECHATRONIC KARLSRUHE – Ausgewählter Ort 2010 im Land der Ideen Erster Überblick über das Konferenzprogramm Kompetenz vor Ort: PRESSE Experten präsentieren ihre Lösungsansätze und Produkte Kontakt: Isabelle Bohnert +49 721 3720-2304 +49 721 3720-2319 isabelle.bohnert@kmkg.deKarlsruhe, 8. Februar 2010. Aus über 2200 Bewerbungen wurde dieMECHATRONIC KARLSRUHE als Ort im Land der Ideen ausgewählt. Damit ist siePreisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der gemeinsam von derStandortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bankdurchgeführt wird. Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhlerrückt der Wettbewerb „Ausgewählte Orte“ in den Mittelpunkt, welche die ZukunftDeutschlands aktiv gestalten. Als „Ausgewählter Ort“ ist die MECHATRONICKARLSRUHE im Jahr 2010 Botschafter für das Land der Ideen und repräsentiertdas Innovationspotenzial Deutschlands.Um ihre Idee für die Öffentlichkeit erlebbar zu machen, veranstaltet dieMECHATRONIC KARLSRUHE anlässlich der Preisverleihung am 19. Mai 2010einen Tag der offenen Tür. Hier werden im Rahmen des MECHATRONICKARLSRUHE AWARDS, der unter dem Motto „Mobilität durch Mechatronik“steht, eingereichte Produktideen präsentiert, und es wird unter anderem gezeigt,welchen Nutzen Mechatronik auch für die Mobilität des Menschen, unter anderemim Bereich der Rehabilitation, bringt.Die Ausschreibung zum MECHATRONIC KARLSRUHE AWARD erfolgt unter derFederführung von Prof. Michael C. Wilhelm, Hochschule Karlsruhe – Technik undWirtschaft am 10. Februar 2010. Schüler, Studierende, Auszubildende derMechatronik und freie Teams können bis zum 16. April ihre Projektbeschreibung, inder die Idee, die Ziele, der Lösungsansatz sowie die Vorgehensweise bei derUmsetzung dargestellt werden, einreichen: per E-Mail anmichael.wilhelm@hs-karlsruhe.de oder auf CD-ROM per Post an Prof. Dr. MichaelC. Wilhelm, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Moltkestraße 30,76133 Karlsruhe. 1
  2. 2. Bis zum 30. April 2010 erfolgt eine Vorauswahl der Projekte durch die Jury, die sichaus Beiratsmitgliedern der MECHATRONIC KARLSRUHE zusammensetzt. DreiTeams je Kategorie (Schüler, Studierende, Auszubildende der Mechatronik, freieTeams) erhalten dann auf der Messe die Gelegenheit, ihr Projekt vorzustellen undden MECHATRONIC KARLSRUHE AWARD zu gewinnen. Die Preisverleihungfindet im Rahmen der Abendveranstaltung der MECHATRONIC KARLSRUHE statt.Erster Überblick über das KonferenzprogrammDas Konferenzprogramm der MECHATRONIC KARLSRUHE bietet Fachvorträgezu aktuellen Trends und Raum für Darstellung und Diskussion vonProblemstellungen. Weiterhin besteht ausreichend Zeit für das zunehmendnotwendige Networking. Um den Industriebezug im Konferenzprogramm derMECHATRONIC KARLSRUHE zu verstärken, hat die Karlsruher Messe- undKongress-GmbH über einen Call for Papers innovative praxisorientierteFachbeiträge in das Konferenzprogramm integriert. Folgende Themenfelder wurdendabei berücksichtigt: „Energie und Mobilität“, „Herstellung, Prozessketten undWerkstoffe“, „Marktstrategien, Patente und Unternehmensethik“, „Networkingund Finanzierungsmodelle“ sowie „Systementwicklung“. Eine hochkarätigbesetzte Jury, bestehend aus dem Fachbeirat der MECHATRONIC KARLSRUHEunter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Fritz J. Neff von der HochschuleKarlsruhe – Technik und Wirtschaft, hat über die Aufnahme der Beiträge in dasfinale Vortragsprogramm der MECHATRONIC KARLSRUHE entschieden. DasKonferenzprogramm ist ab Mitte Februar unter www.mechatronic-karlsruhe.comabrufbar.Kompetenz vor Ort: Experten präsentieren ihre Lösungsansätze und ProdukteRenommierte Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sindsowohl im Konferenzprogramm als auch in der begleitenden Fachmesse vertreten:u. a. Bosch Rexroth, Bosch Siemens Hausgeräte, FESTO, PI (Physik Instrumente),SEW-EURODRIVE, Siemens, das KIT (Karlsruhe Institute of Technology) und dieFraunhofer Gesellschaft. Im Rahmen der Fachmesse wird es dasMechatronicForum geben, in dem Partner und Aussteller aktuelle Produkte sowieerfolgreiche Praxisbeispiele präsentieren können. Diese Foren sind für alleMessebesucher und Konferenzteilnehmer mit dem Messe- bzw. Konferenz-Ticketfrei zugänglich. 2
  3. 3. Öffnungszeiten Fachmesse:Mittwoch, 19. Mai 2010, 09.00 - 18.00 UhrDonnerstag, 20. Mai 2010, 09.00 - 17.00 UhrPreise Konferenz:Teilnahme regulär: 350 EuroTeilnahme Frühbucher: 300 Euro (bis 31. März 2010)Teilnahme Hochschulangehörige*: 120 EuroTeilnahme Studierende*: 20 Euro* gegen NachweisPreise Fachmesse:Tageskarte: 10 EuroTageskarte reduziert: 5 Euro (gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für Schüler,Studierende, Zivildienstleistende, Auszubildende, Rentner, Menschen mitBehinderung)Alle Preise verstehen sich inklusive 19 % MwSt.Wissenschaftlicher Leiter der MECHATRONIC KARLSRUHE:Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Fritz J. NeffHochschule Karlsruhe – Technik und WirtschaftFakultät für Maschinenbau und MechatronikMoltkestraße 3076133 KarlsruheWeitere Informationen – auch für Aussteller:Karlsruher Messe- und Kongress-GmbHJochen Georg, ProjektleiterTel.: +49 721 3720-5140E-Mail: jochen.georg@kmkg.dewww.mechatronic-karlsruhe.com Bei Veröffentlichung Beleg erbeten 3

×