Reportermaus Romana

679 Aufrufe

Veröffentlicht am

In der Präsentation wird ein Nachrichtenkonzept speziell für Kinder vorgestellt. Narrativer Anker ist die Maus Romana, die sich mit ihren Mäusekindern in einer Redaktion eingenistet hat. Da diese die komplizierte Sprache der Zeitungsleute nicht verstehen, "übersetzt" Romana die News kindgerecht.

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
679
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Reportermaus Romana

  1. 1. Reportermaus Romana im Einsatz<br />Die Welt der Nachrichten für Kinder.<br />Ein Medienkonzept<br />(Print & Online)<br />©Markus Leiter<br />
  2. 2. Bestehende Newsangebote Fallbeispiel: KlaroSafarovon ddp/kindermedienagentur.com<br />Screenshottakenfrom:<br />TÄGLICHER ANZEIGER<br />URL: http://www.tah.de/klaro_safaro.html<br />
  3. 3. Analyse: KlaroSafaro<br /> Schwein und Giraffe sind visualisierte narrative Aufmacher, spielen in Texten aber keine Rolle<br /> Simulation von Kindersprache, obwohl für Themen kein kindliches Erzählformat existiert<br />↓VERBESSERUNG<br /> pädagogisch aufbereitete Inhalte mit fiktiver Meta-Erzählung verknüpfen<br />
  4. 4. Strukturen von Geschichte als Comic Fallbeispiel:>>Maus<< von Art Spiegelman (Fischer TB; 2008)<br />Tiere machen wie in G. Orwells “Farm der Tiere“ die Strukturen der erzählerisch nicht fassbaren Geschichte der Shoah sichtbar. Sie sind selbst handelnde Figuren.<br /> SYMBOLISCHES ERZÄHLEN<br /> Brilliantes Konzept, wenn es um historische Muster und Prinzipien geht, jedoch ungeeignet, wenn Darstellung konkreter Ereignisse und Personen gefordert ist<br />
  5. 5. Komplexe Erzählinhalte als Comic Fallbeispiel:Freud lässt grüßen (R. Appignanesi/ O. Zarate, rororo 2006)<br />- Die zentralen Lehren und Entwicklungsverläufe der Psychoanalyse werden szenisch dargestellt<br /><ul><li> Realistisches Erzählen & Reduktion von Komplexität; dramatis personae sehr klein</li></ul>↓<br />Erzählinhalte werden nicht auf andere (symbolische) Erzählebene ausgelagert<br />(Unterschied zu Spiegelman) <br />
  6. 6. to avoid-Liste<br /><ul><li>Bei tagesaktuellem Geschehen ist dramatispersonae sehr groß (viele Politiker, etc.)</li></ul> (≠ realistische Comicerzählung)<br /><ul><li>Flüchtigkeit der erzählten News-Welt machen Etablierung symbolischer Ebenen unmöglich</li></ul> (≠ symbolische Erzählung)<br /><ul><li>Transfer von Nachrichtensprache in kindliche Erzählsprache ohne Einbindung in entsprechendes Erzählkonzept lässt pädagogisch wertvolle Inhalte bezugslos erscheinen </li></ul> (≠ übersetzte Nachrichtenerzählung)<br />
  7. 7. to do-Liste<br /> Rahmenerzählung schaffen<br /> Lern- bzw. Newsinhalte in Unterhaltungskonzept integrieren (TV-Vorbild: Die Sendung mit der Maus)<br /> Eigenleben der fiktiven Elemente spärlich einsetzen<br /> personale Erzählsituation schaffen<br />
  8. 8. Die Reportermaus Romana<br />Romana lebt mit ihren Gefährten in einem kleinen Loch in der Wand einer Zeitungsredaktion. Schon als Kind brennt sie vor Neugierde ob des hektischen Treibens unter den Menschen. Allmählich versteht sie die Sprache der Zweibeiner und berichtet den anderen kleinen Nagern von den Geschehnissen auf der Welt. Weil Romana aber glaubt, dass bei manchen Dingen auch die Menschen selbst nicht ganz begreifen, was sie da so schreiben, beginnt sie die Reporter zu begleiten und versteckt sich z.B. in deren Taschen. So ist sie etwa dabei, wenn Jogi Löw interviewt wird oder Herr Westerwelle durch die Welt reist. Weil sie so klein ist, schlüpft sie auch mal in eine Schreibtischlade der Kanzlerin und hört mit, was die so alles sagt, wenn keine Reporter mehr dabei sind.<br />
  9. 9. Narrativer Aufbau<br />Bildgeschichten: pro Serie 6 Bilder<br />Knapper Einleitungstext <br />Bild 1: Visuelle Exposition des Themas<br />Bild 2-4 (od. 5) Man sieht die Welt Obamas, Merkels, … aus Romanas Perspektive (z.B. gut versteckt in der Ecke)<br />Bild (5&)6: Zurückgekehrt in die Redaktion, wo die Erwachsenen “komplizierte Dinge“ in ihre PCs klopfen, synthetisiert sie vor den anderen kleinen Mäusen, was sie untertags erlebt hat. Manchmal weiß sie sogar mehr …<br />
  10. 10. Sprache<br /> - Pointierte Kindersprache, auch mal frech<br /> - Romana erzählt, die kleinen Mäusekinder stellen mitunter kurze Fragen<br /> - handelnde Menschen werden in der Regel nicht mit Sprechblasen versehen, dafür aber Romanas Gedankenwelt, in der das Geschehen sachlich mit bisweilen ironischem Unterton kommentiert wird. Endgültig auf den Nenner gebracht wird das Thema erst, wenn Romana wieder bei ihren kleinen Mäusekindern ist. Diese bleiben namenlos, die Rahmengeschichte darf nicht ausdifferenziert werden (Ablenkungsgefahr)<br />
  11. 11. Fiktive Elemente 1<br /><ul><li>Spärlicher Einsatz, nie jedoch greift Romana selbst in das Geschehen ein!
  12. 12. Romana kann sich bei politisch aktuellen Kinderthemen mal in die Amtsräume der Kanzlerin einschleichen und wird dort Zeugin, dass diese mitunter selbst kindliche Züge zeigt (wenn sie nascht, Grimassen schneidet etc.)</li></ul>  wesentliche Inhalte des Nachrichteninhaltes dürfen aber nicht fiktiv gebrochen werden<br />
  13. 13. Fiktive Elemente 2<br />Fiktive Elemente aus der Welt der Nager können bei schwierigen Themen eingesetzt werden:<br /> z.B. KRIEGERISCHE BEDROHUNGEN und damit verbundene (KINDER)ÄNGSTE können thematisch eingeführt werden durch einen Verweis auf die Redaktionskatze und wie es ist, wenn sie Jagd auf die Mäuse macht und sich die kleinen Nager zu fürchten beginnen (Parallele zu Spiegelmans Ansatz)<br />
  14. 14. Verweise auf die Zeitungsredaktion der Menschen<br />…können erfolgen, wenn es um ganz zentrale Begriffe in einer Debatte geht, die in der Kindersprache nicht so geläufig oder nicht automatisch verständlich sind…<br />z.B. Thema Schweingrippe: <br /> “Die Menschen da draußen sagen, ihr Niesen kommt von den Schweinen. Das stimmt aber nicht, weil Schweine ja grunzen.“<br />
  15. 15. Symbolische Darstellungen<br />Ist sinnvoll bei abstrakten Inhalten wie etwa dem Thema Staatshaushalt. Dieser kann etwa symbolisch als Käsestück dargestellt werden, das gerecht verteilt werden muss, damit alle Mäuse ausreichend zu fressen bekommen.<br />
  16. 16. Als Online-Erzählung<br />Konzept bis hierher auch im Print-Format möglich<br />Online empfiehlt sich Darstellung als Flash-Grafik<br />
  17. 17. Informativer Mehrwert online<br />Wer mehr wissen will, findet online (zusätzlich zur Bildgeschichte) kindgerecht aufbereitete Infos (Vorbild: ddp-Kinderdienst)<br />Texte mit Hintergründen (max. 1500 Zeichen)<br />Bilder-Slideshows<br />Grafiken<br />Videos + Audios mit O-Tönen (kindgerecht kommentiert)<br />evtl. Musik (Stil-Vorbild: Reinhard Lakomy, Mimmelitt, das Stadtkaninchen)<br />
  18. 18. Romana online<br />Zentrale Darstellungsform: Flash-Grafik, die (zielgruppenbedingt) sehr einfach zu steuern sein muss<br />Bildgeschichten werden vernetzt. Wo Bezüge zu den Inhalten anderer Themen bestehen kann auf dieser verlinkt und z.B. in Pop-Up-Fenstern der Zusammenhang knapp erklärt werden<br />
  19. 19. Altersgruppe<br />8 – 12 <br /> Online-Portal ist gedacht für gemeinsamen Gebrauch von Kindern & Eltern<br />
  20. 20. FORUM<br /> Für Wissbegierige steht ein Forum zur Verfügung, in welchem eingeloggte User Fragen stellen können.<br /> Romana antwortet auf ihre Weise, originell und pädagogisch wertvoll. Sie behandelt die fragenden Kinder genauso wie ihre kleinen Mäuse <br /> Forum professionell betreuen!<br />
  21. 21. Reportermaus RomanaAnregungen & Kontakt<br /> Anregungen, Anmerkungen und konstruktive Kritik zu diesem Konzeptentwurf sind sehr willkommen. Bitte kontaktieren Sie mich per E-Mail unter markus.leiter@gmail.com<br />

×