Sind Sie eine Führungskraft!?
Dann wollen wir jetzt mal nur
annehmen, Sie …
… würden alle Entscheidungen
selbst treffen.
… nehmen wir weiter an, Sie
wären gefürchtet und dazu
auch noch unbeliebt!
… gehen wir weiter – natürlich nur
rein hypothetisch – davon aus,
Sie fordern Gehorsam und würden
Konflikte unterdrücken.
… dann wären Sie nahe an einem:
Autokrat
Nehmen wir nun als nächstes
an, Sie wären …
… engstirnig, unkreativ und
dazu auch noch unoriginell.
Sie würden Dinge erschweren
und andere bei ihrer Arbeit
behindern.
Nehmen wir an, Sie arbeiten
stets nach Vorschrift und
äußern wenig brauchbare
Vorschläge.
Dann würden Sie sicherlich
zustimmen, wenn man Sie
als Bürokrat bezeichnen würde.
AutokratBürokrat
Nehmen wir an, Sie meiden
Entscheidungen.
Nehmen wir an, Ihr Verhalten
ist mehrdeutig.
Gehen wir davon aus, Sie
würden das Mitspracherecht
zu weit führen.
… dann würden „ihre“
Mitarbeiter Sie möglicherweise
wahrnehmen als:
AutokratBürokrat
Kompromissler
Zum Schluss nehmen wir
einmal an, Sie …
… würden Konflikte vermeiden
und Sie wären darauf aus,
(immer) akzeptiert zu
werden.
Angenommen, Sie würden keine
Anleitungen geben und …
… zudem nicht wirklich
Interesse an Ergebnissen
haben.
Dann könnte es sein, dass
man Sie wie folgt wahrnimmt:
AutokratBürokrat
Kompromissler
Gefälligkeits-
apostel
… fühlen Sie sich
angesprochen? Nein!?
Nun, dass wollen wir auch
nicht wirklich hoffen, aber …
… könnte es sein, dass auch Sie
dennoch in der einen oder
anderen Situation zu einem der
genannten Attributen neigen?
Hier nochmals zur Übersicht –
alle Attribute auf einen Blick!
Autokrat
 Kritisch – bedrohlich
 Trifft alle Entscheidungen
 Fordert Gehorsam –
unterdrückt Konflikte
 Kommunikation n...
… je nach Situation kann es
durchaus sein, dass man zu
einem der vorgenannten Attributen
neigt. Und mal …
… ganz ehrlich, wer von uns ist
nicht schon mal einem Konflikt
aus dem Wege gegangen oder …
... hat nach Vorschrift gearbeitet?
Wenn Sie wissen möchten, ob
in bestimmten Situationen eines
der Attribute auf Sie zutrifft, …
… schauen Sie doch einfach
mal unter: www.raceplan.eu
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Uneffektive Führungsstile

422 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
422
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Uneffektive Führungsstile

  1. 1. Sind Sie eine Führungskraft!?
  2. 2. Dann wollen wir jetzt mal nur annehmen, Sie …
  3. 3. … würden alle Entscheidungen selbst treffen.
  4. 4. … nehmen wir weiter an, Sie wären gefürchtet und dazu auch noch unbeliebt!
  5. 5. … gehen wir weiter – natürlich nur rein hypothetisch – davon aus, Sie fordern Gehorsam und würden Konflikte unterdrücken.
  6. 6. … dann wären Sie nahe an einem:
  7. 7. Autokrat
  8. 8. Nehmen wir nun als nächstes an, Sie wären …
  9. 9. … engstirnig, unkreativ und dazu auch noch unoriginell.
  10. 10. Sie würden Dinge erschweren und andere bei ihrer Arbeit behindern.
  11. 11. Nehmen wir an, Sie arbeiten stets nach Vorschrift und äußern wenig brauchbare Vorschläge.
  12. 12. Dann würden Sie sicherlich zustimmen, wenn man Sie als Bürokrat bezeichnen würde.
  13. 13. AutokratBürokrat
  14. 14. Nehmen wir an, Sie meiden Entscheidungen.
  15. 15. Nehmen wir an, Ihr Verhalten ist mehrdeutig.
  16. 16. Gehen wir davon aus, Sie würden das Mitspracherecht zu weit führen.
  17. 17. … dann würden „ihre“ Mitarbeiter Sie möglicherweise wahrnehmen als:
  18. 18. AutokratBürokrat Kompromissler
  19. 19. Zum Schluss nehmen wir einmal an, Sie …
  20. 20. … würden Konflikte vermeiden und Sie wären darauf aus, (immer) akzeptiert zu werden.
  21. 21. Angenommen, Sie würden keine Anleitungen geben und …
  22. 22. … zudem nicht wirklich Interesse an Ergebnissen haben.
  23. 23. Dann könnte es sein, dass man Sie wie folgt wahrnimmt:
  24. 24. AutokratBürokrat Kompromissler Gefälligkeits- apostel
  25. 25. … fühlen Sie sich angesprochen? Nein!?
  26. 26. Nun, dass wollen wir auch nicht wirklich hoffen, aber …
  27. 27. … könnte es sein, dass auch Sie dennoch in der einen oder anderen Situation zu einem der genannten Attributen neigen?
  28. 28. Hier nochmals zur Übersicht – alle Attribute auf einen Blick!
  29. 29. Autokrat  Kritisch – bedrohlich  Trifft alle Entscheidungen  Fordert Gehorsam – unterdrückt Konflikte  Kommunikation nur nach unten – handelt, ohne andere um Rat zu bitten  Gefürchtet – unbeliebt Gefälligkeits- apostel  Vermeidet Konflikte  Ist darauf aus, akzeptiert zu werden  Vermeidet Anregung, ist passiv und gibt keine Anleitung  Kein Interesse an Ereignissen – Normen .  Ist abhängig Kompromissler  Leitet Autorität aus Zweck, Idealen, Zielen ab  Integriert den einzelnen in die Organisation  Will Mitsprache – geringe Machtunterschiede  Bevorzugt gemeinsame Ziele  Interessiert an Motivationstechniken Bürokrat  Arbeitet nach Vorschrift  Meidet Bindungen – Verantwortung – Engagement  Äußert wenig brauchbares  Unkreativ, unoriginell, engstirnig  Behindert andere – erschwert die Dinge Aufgabenorientiert hochniedrig Beziehungsorientierthochniedrig
  30. 30. … je nach Situation kann es durchaus sein, dass man zu einem der vorgenannten Attributen neigt. Und mal …
  31. 31. … ganz ehrlich, wer von uns ist nicht schon mal einem Konflikt aus dem Wege gegangen oder …
  32. 32. ... hat nach Vorschrift gearbeitet?
  33. 33. Wenn Sie wissen möchten, ob in bestimmten Situationen eines der Attribute auf Sie zutrifft, …
  34. 34. … schauen Sie doch einfach mal unter: www.raceplan.eu

×