1900-1940 Vietnam war im 19. Jahrhundert unter französischerKolonialherrschaft.1940-1945 Im Rahmen eines Pazifikkrieges vo...
1960 John F. Kennedy gewann die Präsidentschaftswahl gegen Nixon in derUSA und hielt die Entwicklung von Südostasien für b...
1966 Einführung der Tet-Offensive:Vergrößerung des Truppenkontingent in Südvietnam auf 400.000Soldaten.General Westmorelan...
1973 Verweigerung der Angriffshandlungen in Südvietnam durch den US-Kongress.1974 US-Kongress gestand 400 Millionen Dollar...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vietnam zusammenfassung

753 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine Zusammenfassung über Vietnam

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
753
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vietnam zusammenfassung

  1. 1. 1900-1940 Vietnam war im 19. Jahrhundert unter französischerKolonialherrschaft.1940-1945 Im Rahmen eines Pazifikkrieges von den Japanern als Rohstoffbasisbesetzt.Hungersnöte zwischen 1944 und 1945.1946 Abkommen mit Frankreich und Ho Chi Minh, in dem FrankreichVietnam als „freien Staat“ anerkannte mit zeitlich begrenzterStationierung französischer Truppen in Tonking.November: Bombardierung französischer Flugzeuge dervietnamesischen Hafenstadt Hai Phong (Verluste: 600 Zivilisten).Mitdem hat der Indochinakrieg begonnen.1949 Bildung der französischen Front:Gegenregierung Bao Dai (Frankreich): Großbritiannien, USA undVereinten Nationen.82 %ige Finanzierung der Franzosen durch die USA undUnterstützung mit Mittelstreckerbomber.1954 Großer Verlust der Franzosen in der Schlacht Dient Bien Phu, bei derfast alle eingesetzten Soldaten entweder fielen odergefangengenommen wurden.Abkommen auf der Indochinakonferenz in Genf, dass Vietnamgespalten wird. (Nordvietnam wird Viet Minh zugesprochen undSüden formell Kaiser Bao Dai, der jedoch von den Franzosen ins Exilgeschickt worden ist).1956Südvietnam:Südvietnam Ngo Dingh Diem gewann die gesamtvietnamesischen Wahlen fürSüdvietnam. (Mit Unterstützung der USA, da freie Wahlen in Vietnamfür große Gefahren der „fortschriftlichen Kräfte“ ließe).Er war daher die US-Marionette in Südvietnam und Präsident durcheine manipulierte Wahl.Führungsstil: Autoritär. Bekämpfung der Flusspiraten und alsgegensätzliche Hoffnung zu Ho Chi Minh.Nordvietnam:Nordvietnam Enteignung vieler Großgrundbesitzer und Exekutionen, um diekomunischte Basis zu festigen.Unterstützung durch Südvietnam mit militärischen Waffen undFahrzeugen.Kriegsveteranen in der Partei wurden zu 95 % aus der Partei entfernt.1959 Bildung der vietnamesischen Front:Demokratische Republik Vietnam (Vietnam): Sowjetunion und China.Nebeninfo(1927-1949)USA: Bedrohung der Interessen in Rohstoffen in Asien (bereits einVerlust durch einen chinesischen Bürgerkrieg (1927 – 1949).Außerdem Befürchtung auf den sogenannten Domino-Effekt, dass alleLänder kommunistisch werden, daher auch die frühzeitige Eingriffenin sozialistisch inspirierte Bewegungen durch die USA.
  2. 2. 1960 John F. Kennedy gewann die Präsidentschaftswahl gegen Nixon in derUSA und hielt die Entwicklung von Südostasien für besonders wichtig.Um den vietnamesischen Verbündeten nicht zu verlieren, setzte ereine massive Aufstockung der ARVN (Army oft he RepublicofVietnam) und Entsendung von Eliteeinheiten (Green Berets) mitVerwendung von Napalm.1963 Buddhisten Krise durch Ngo Dinh Diems, die durch das Verbot derbuddhistischen Flagge ausgelöst worden war.Kennedy ließ durch diese gewaltsame Provokation daher Ngo DinhDiem sofort festnehmen und später exekutieren.Gedanken von Kennedy, bereits 1965 aus Vietnam zu ziehen, jedochwurde er Ende 1963 ermordet.1964 Präsidenten Nachfolger Lyndon B. Johnson sagte, dass eine harteHaltung nun sehr notwendig sei.Die Glaubwürdigkeit vor den Verbündeten muss bewahrt werden undes solle nicht der gleiche Fehler wie in China geschehen.Nachfolger von Südvietnam wurde Duong Van Minh, der sich jedochsehr unbeliebt machte, weil er einen Kompromiss mit der FNL (FrontNational de Liberation) und die USA um mehr Zurückhaltung bot.Darauf wurde er sofort durch eine Spezialeinheit der USA gestürzt.Johnson weitete die von Kennedy begonnen Infiltrierungen desNordens entschieden aus.1965 Allmähliche Auflösung des Saigoner Regime, als die FNL sich nichtscheuten US-Basen direkt anzugreifen.Aufgrund dessen begann Operation Rolling Thunder, eineBombardierung des Ho-Chi-Minh Pfads. (Logistische Wege zurVersorgung der FNL durch Nordvietnam)Soldaten schossen immer in Dauerfermodus, was zu einerVerbesserung der M16 führte.Soldaten wurden mithilfe Hubschrauber in die Einsatzgegendengebracht als Lockvogel. Bei Feindkontakt sollten die verwundetenSoldaten wieder rausgeflogen werden und ein Flächenbeschussdadurch gestartet werden sollte.15 Millionen Tonnen Sprengstoff wurde für den Vietnamkriegverwendet. Doppelt soviel wie im 2. Weltkrieg.Durch den Einsatz von Entlaubungsmitteln (Agent Orange), führtedies zu einer Langzeitkontamination der Vegetation und derBevölkerung mit dem darin als Verunreinigung enthaltenen GiftstoffTetrachlordibenzdioxin.Es entstanden dadurch Krebserkrankungen, Fehlbildungen anNeugeborenen und anderen Schäden. Noch im Jahr 2007 sind vieleMenschen von diesen Krankheiten aufgrund dessen noch betroffen.
  3. 3. 1966 Einführung der Tet-Offensive:Vergrößerung des Truppenkontingent in Südvietnam auf 400.000Soldaten.General Westmoreland setzte eine Abnutzungsstrategie die FNL zubezwingen ein. „Search andDestroy“ (Lokalisieren und Zerstörendurch Artillerie)Trotz der Verluste von den FNL, konnten sie sich stets erneuern undsich weiters im Dschungel schützen und taktisch die Spezialeinheitenauszuschalten.Westmoreland musste aufgrund den Verlusten der US-Soldaten dieÖffentlichkeit stets beruhigen durch Aussagen, wie „Eine verstärkteAnzahl an Bodentruppen schon bald den Sieg bringt!“1967 Großräumiger Ansturm durch die FNL, welche einenschwerwiegenden Rückfall der USA erwies, trotz den Meldungen derCIA.Zivilisten wurden durch die FNL ermordert.Viele Städte wurden überrant durch die FNL oder gänzlich zerstörtdurch die USA.„Wir mussten Ben Tre zerstören, um es zu retten“1968 Beendigung der Tet-Offensive mit Verlusten von 14.000 Zivilisten,25.000 verwundet und 670.000 obdachlos.Durch die Offensive der FNL erlitten sie militärisch eine Niederlage.40.000 Tote. Daher mussten sie durch Nordvietnamesische Soldatenwieder aufgefüllt werden, währenddessen die USA Gebiete die alsverlustreich oder gefährlich galten, sofort eingenommen haben. DerVerlust der FNL war anscheinend doch zu hoch gewesen, aber nochsystematisch in geringer Zahl noch immer viele US-Truppenausradieren konnten. Jedoch kamen dann aus dem Nordvietnam die„Nationale Volksarme“ (NVA), die Hauptlast des Krieges.1969 Amtsnachfolger von Johnson wurde Richard Nixon. Dadurch konnteWestmoreland sein Verlangen auf 200.000 Soldaten wieder nachVietnam zu schicken zum scheitern.Währenddessen wurde die US-Basis in Südvietnam eingekesselt undwegen einer schriftlichen Garantie von Johnson hätte man die Basisretten müssen. Nach 77 Tagen Belagerung und den massivstenLuftangriffen der Menschheitsgeschichte erzielten die Amerikanerden Durchbruch.1970 Einführung der Nixon-Doktrin, in der nur in Sonderfällen USASüdvietnam unterstützt und bis dahin nur die Verbündetenunterstützt, und die sogenannte Madmantheory, in dieser einnuklearer Angriff auf Vietnam für „möglich“ erschien.Nordvietnam ließ sich durch diese Androhung jedoch nichtbeeinflussen.1972 Oster-Offensive der NordvietnamesenDie NVA drang bis in den tiefen Süden von Vietnam durch. PräsidentNixon zeigte sich nicht bereit den Verlust des Verbündetenhinzunehmen. Dadurch startete eine massive Bombardierung in derOperation Linebacker.Die NVA erlitt dadurch Verluste von 100.000 Soldaten. Damit war derVorstoß gescheitert.
  4. 4. 1973 Verweigerung der Angriffshandlungen in Südvietnam durch den US-Kongress.1974 US-Kongress gestand 400 Millionen Dollar für einen Rückschlag derKommunisten aus Südvietnam erneut hinzu, jedoch war das Budgetdafür viel zu gering, aufgrund der Watergate-Affäre. (Missbräuchenvon Regierungsvollmächten)1975 Vietnam wurde gänzlich Kommunistisch, trotz der US-amerikanischen Intervention. Saigon wurde umbenannt in die Ho-Chi-Minh Stadt.

×