Kick-off Meeting 
11. September 2014 
TU Wien 
Lara Lammer
Agenda 
o Konzept 
o Fragenrunde 
o Workshoptermine festlegen 
o Design Thinking 
o Hoover bauen 
o Kurze Vorstellung Lern...
Robotik überall 
Workshops 
Konferenzen 
Wettbewerbe 
Moss 
LEGO 
Mindstorms 
Botball 
Little Bits 
Arduino 
Lilypad
Was fehlt? 
Fantasie und Ideenreichtum 
Kinder ohne Interesse an MINT 
Selbständige Kinder, die Probleme erkennen
Konzept 
o Ergänzung zu angebotenen Roboterveranstaltungen 
o Ganzheitlicher Ansatz aus der Perspektive der 
Produktentwic...
Projektziele 
o Einblick in die Robotik 
o Interesse in allen Schülern_innen wecken 
o Entwicklung und Evaluieren des 5-Sc...
Projektumfang 
5 AHS-Klassen mit jeweils 
o 1 Workshop „Roboter-Konzept“ an der Schule 
o 1 Workshop „Roboter-Experten“ an...
Pilotschulen 
• Kontakt 
• Auswahl 
• Vorbereitung 
Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb 
1. März 2014 
Worksho...
Einstieg in die Robotik 
o Material zur Vorbereitung 
o Workshop Roboter-Konzept 
o 5-Schritte-Plan 
o Analyse im Unterric...
1Bei welchen 
Aufgaben soll mein 
Roboter helfen? 
2Wie sage ich 
meinem Roboter, 
was er tun soll? 3Wie soll mein 
5-Schr...
Agenda 
 Konzept 
 Fragenrunde 
 Workshoptermine festlegen 
 Design Thinking 
 Hoover bauen 
 Kurze Vorstellung Lern...
Besprochene Konzepte 
o Build-it-yourself.com 
o Design Thinking (Material folgt) 
o Scientix.eu 
o Lernwerkstatt 
o Hoove...
Es kann losgehen... 
Info: Schräge Roboter Blog 
Fragen&Antworten: Schräge Roboter Forum 
Nächstes Treffen zum Erfahrungsa...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Schraege Roboter - Kickoff Workshop mit Lehrern_innen

434 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
434
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
113
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Je nachdem welche theoretischen oder pädagogischen Konzepte die Ausbildner_innen verfolgen und welche Aspekte der Technik Kindern am Beispiel der Robotik näher gebracht werden sollen, werden unterschiedliche technische Artefakte und Methoden verwendet („selective exposure“) [2]. Manche verwenden Technik, die nur ihre Funktionalität preisgibt und ihre inneren Mechanismen verbirgt (z.B. der LEGO Mindstorms Computerstein); manche verwenden modulare Robotikteile, die man zusammenbauen und ohne Computer programmieren kann (z.B. Moss); und manche verwenden elektronische Bausteine, die entweder kindgerecht vorbereitet sind (z.B. Arduino board [3] oder Little bits) oder aus denen sehr simple Konstruktionen gebaut werden.
  • (1) Ideenreichtum wird durch die Grenzen der verfügbaren Technik eingeschränkt
    (2) many children who are not interested in STEM are lost
    (3) Kinder werden nicht ermächtigt, ihren kreativen Prozess und das Lernen selbst in die Hand zu nehmen, weil ihnen oft das Problem (mit üblicherweise einer einzigen Lösung) vorgegeben wird oder die Struktur des angebotenen Materials für kreative Ideen nicht offen genug ist.
  • Unser Konzept bietet eine Ergänzung zu all den angeboteten Roboterveranstaltungen für Kinder und Schulen, weil wir ganzheitlich von der Produktentwicklungsperspektive herangehen und deshalb nicht nur mehr Kinder ansprechen, sondern auch zeigen was echte Roboter sind und was sie können. Gleichzeitig bieten wir viele verschiedene Einstiegsebenen in die Robotik, die auf den Interessen und Talenten der Kinder basieren [8, 11]. Diese Ebenen erstrecken sich von Produktdesign, Ingenieurwesen über Soziologie, Psychologie bis zu Jus und Medizin. Ein spezieller Fokus bleibt die Sensorik und Bildverarbeitung, unser Forschungsbereich.
    Vermittlung der Robotik als eine Wissenschaft der Integration am Beispiel des Entwicklungsprozesses eines persönlichen Roboters – von der Idee zum Produkt
    Vermittlung der Komplexität eines einzelnen Teilbereichs der Robotik am Beispiel der Bildverarbeitung und –analyse (unser Spezialgebiet)
    Vermittlung des Bedarfs an kreativen Menschen für die Robotik aus verschiedenen Wissengebieten (technisch, sozial- und geisteswissenschaftlich)

  • Unser Konzept bietet eine Ergänzung zu all den angeboteten Roboterveranstaltungen für Kinder und Schulen, weil wir ganzheitlich von der Produktentwicklungsperspektive herangehen und deshalb nicht nur mehr Kinder ansprechen, sondern auch zeigen was echte Roboter sind und was sie können. Gleichzeitig bieten wir viele verschiedene Einstiegsebenen in die Robotik, die auf den Interessen und Talenten der Kinder basieren [8, 11]. Diese Ebenen erstrecken sich von Produktdesign, Ingenieurwesen über Soziologie, Psychologie bis zu Jus und Medizin. Ein spezieller Fokus bleibt die Sensorik und Bildverarbeitung, unser Forschungsbereich.
    Vermittlung der Robotik als eine Wissenschaft der Integration am Beispiel des Entwicklungsprozesses eines persönlichen Roboters – von der Idee zum Produkt
    Vermittlung der Komplexität eines einzelnen Teilbereichs der Robotik am Beispiel der Bildverarbeitung und –analyse (unser Spezialgebiet)
    Vermittlung des Bedarfs an kreativen Menschen für die Robotik aus verschiedenen Wissengebieten (technisch, sozial- und geisteswissenschaftlich)

  • Schraege Roboter - Kickoff Workshop mit Lehrern_innen

    1. 1. Kick-off Meeting 11. September 2014 TU Wien Lara Lammer
    2. 2. Agenda o Konzept o Fragenrunde o Workshoptermine festlegen o Design Thinking o Hoover bauen o Kurze Vorstellung Lernwerkstatt o Mattie Roboter
    3. 3. Robotik überall Workshops Konferenzen Wettbewerbe Moss LEGO Mindstorms Botball Little Bits Arduino Lilypad
    4. 4. Was fehlt? Fantasie und Ideenreichtum Kinder ohne Interesse an MINT Selbständige Kinder, die Probleme erkennen
    5. 5. Konzept o Ergänzung zu angebotenen Roboterveranstaltungen o Ganzheitlicher Ansatz aus der Perspektive der Produktentwicklung o „Echte“ Roboter (Bildverarbeitung) o Verschiedene Einstiegsebenen in die Robotik Wissenschaftskommunikation an Schüler_innen und Lehrer_innen
    6. 6. Projektziele o Einblick in die Robotik o Interesse in allen Schülern_innen wecken o Entwicklung und Evaluieren des 5-Schritte-Plans als Instrument
    7. 7. Projektumfang 5 AHS-Klassen mit jeweils o 1 Workshop „Roboter-Konzept“ an der Schule o 1 Workshop „Roboter-Experten“ an der TU Wien o 1 Workshop „Roboter-Experiment“ an der Schule 1 Kick-off Workshop mit allen Lehrern_innen
    8. 8. Pilotschulen • Kontakt • Auswahl • Vorbereitung Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb 1. März 2014 Workshops „Roboter- Konzept“ Kick-off Workshop • Vorstellung des Konzepts •Unterrichtsmaterialien • Terminfestlegung Workshops „Roboter- Experiment“ Workshops „Roboter- Experten“ Feedback Abschluss-bericht 28. Februar 2015
    9. 9. Einstieg in die Robotik o Material zur Vorbereitung o Workshop Roboter-Konzept o 5-Schritte-Plan o Analyse im Unterricht (Präsentation des Prototypen) o Workshop Roboter-Experten o Analyse im Unterricht (Gruppenarbeit, Interessen) o Workshop Roboter-Experiment o Analyse im Unterricht (Gruppenarbeit, wissenschaftliches Arbeiten)
    10. 10. 1Bei welchen Aufgaben soll mein Roboter helfen? 2Wie sage ich meinem Roboter, was er tun soll? 3Wie soll mein 5-Schritte Plan Roboter ausschauen, wie soll er sich anfühlen? 4Wie soll mein Roboter sich verhalten? 5Welche Teile brauche ich, um meinen Roboter zu bauen?
    11. 11. Agenda  Konzept  Fragenrunde  Workshoptermine festlegen  Design Thinking  Hoover bauen  Kurze Vorstellung Lernwerkstatt  Mattie Roboter
    12. 12. Besprochene Konzepte o Build-it-yourself.com o Design Thinking (Material folgt) o Scientix.eu o Lernwerkstatt o Hoover bauen (Material folgt) o The Art of Tinkering o Constructionism (conference videos, conference snapshots) o Programming tools: Scratch, Snap, Turtleart, PocketCode o STEAM
    13. 13. Es kann losgehen... Info: Schräge Roboter Blog Fragen&Antworten: Schräge Roboter Forum Nächstes Treffen zum Erfahrungsaustausch: Anfang Dezember

    ×