Literaturverwaltung mit Citavi
Überblick & einige Funktionen zum Einstieg



                                        Lambe...
Roter Faden
durch die nächsten 60 Minuten

1. Wozu elektronische Literaturverwaltung?
2. Citavi als neuer Service an der U...
1. Wozu elektronische Literaturverwaltung?


Nicht wesentlich Neues, seit mehr als zwanzig Jahren:
   1. Strukturierte bib...
2. Citavi als neuer Service an der Universität
Wer, wie & woher?

• Erstmals zeitgemäße und komfortable Literaturverwaltun...
3. Wer hilft mir bei Fragen weiter?
Anleitungen, Beratung und Workshops

•   Hilfe: Sehr gut ins Programm Citavi integrier...
4. Citavi: Was ist das, und was kommt da noch?


•   Citavi bisher nur deutschsprachig, für Windows XP/Vista.
•   Demnächs...
5. Überblick: Citavis drei Programmbereiche.


• Kern: Literaturverwaltung. Dazu gleich mehr!
• Integriert: Hierarchische ...
6. Datenimport: Vom Katalog auf den Rechner.
Viele Wege stehen offen

• Wie gewohnt per Browser im TIB/UB-Katalog recherch...
7. Daten korrigieren und (automatisch) ergänzen.
Manuell oder automatisch per ISBN

• Achten Sie auf die richtige Reihenfo...
8. Zitate eintragen.


• Klicken Sie auf den „Zitate“-Reiter, um ein Zitat zu einem
  Buchtitel einzutippen. Zusammenfassu...
9. Zitierstil auswählen, per Drag & Drop zitieren.


• Geben Sie markierte Titel per Copy & Paste strukturiert aus.
• Zahl...
10. Rohfassung automatisch erstellen lassen.
Das i-Tüpfelchen

• Mit der Funktion „Skript…“ können Sie per Mausklick eine ...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Literaturverwaltung mit Citavi - Überblick & einige Funktionen zum Einstieg

1.915 Aufrufe

Veröffentlicht am

Roter Faden durch den Citavi-Workshop an der TIB/UB Hannover am 10.03.2009

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie
0 Kommentare
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.915
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
19
Kommentare
0
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Literaturverwaltung mit Citavi - Überblick & einige Funktionen zum Einstieg

  1. 1. Literaturverwaltung mit Citavi Überblick & einige Funktionen zum Einstieg Lambert Heller TIB/UB Citavi-Workshop 10.03.2009
  2. 2. Roter Faden durch die nächsten 60 Minuten 1. Wozu elektronische Literaturverwaltung? 2. Citavi als neuer Service an der Universität. 3. Wer hilft mir bei Fragen weiter? 4. Citavi: Was ist das, und was kommt da noch? 5. Überblick: Citavis drei Programmbereiche. 6. Datenimport: Vom TIB/UB-Katalog auf den eigenen Rechner. 7. Daten korrigieren und ergänzen – manuell und automatisch. 8. Zitate eintragen. 9. Zitierstil auswählen, per Drag & Drop zitieren. 10. Das i-Tüpfelchen: Rohfassung automatisch erstellen lassen. Diese Präsentation: www.slideshare.net/lambo/tags/citavi 2
  3. 3. 1. Wozu elektronische Literaturverwaltung? Nicht wesentlich Neues, seit mehr als zwanzig Jahren: 1. Strukturierte bibliografische Daten aufnehmen; 2. diese Daten wiederfinden, anreichern & austauschen; 3. sie beim Schreiben als strukturierte Verweise einfügen. 3
  4. 4. 2. Citavi als neuer Service an der Universität Wer, wie & woher? • Erstmals zeitgemäße und komfortable Literaturverwaltung für alle LUH-Angehörigen kostenlos erreichbar! ☺ • RRZN und TIB/UB stellen Campus-Lizenz zur Verfügung. • Download & Lizenz: http://www.citavi.com/uni-hannover • Lizenzschlüssel mit ***@***.uni-hannover.de für max. 3 PCs. 4
  5. 5. 3. Wer hilft mir bei Fragen weiter? Anleitungen, Beratung und Workshops • Hilfe: Sehr gut ins Programm Citavi integriert. • Gedruckte, umfassende „Kurzeinführung“ (liegt vor Ihnen). • Noch ausführlicher: www.citavi.com/manuals. • Fragen Sie den eLearning Helpdesk, vgl. Kurzeinführung. • „Interaktive“ Workshops sowie „Fortgeschrittenen“-Workshops der TIB/UB Hannover (auf Nachfrage oder wie angekündigt unter www.snipurl.com/citavi). 5
  6. 6. 4. Citavi: Was ist das, und was kommt da noch? • Citavi bisher nur deutschsprachig, für Windows XP/Vista. • Demnächst: englischsprachige, Mac- und Web-Version. • Auch auf USB-Stick, integrierbar mit OpenOffice etc. • Viele Wege der Daten-Eingabe und -ausgabe. 6
  7. 7. 5. Überblick: Citavis drei Programmbereiche. • Kern: Literaturverwaltung. Dazu gleich mehr! • Integriert: Hierarchische “Wissensorganisation” eines Projekts. • Gedanken notieren (unabhängig von bestimmtem Buch). • Entwicklung & flexible Änderung einer Kategorien- Hierarchie zur Strukturierung von Gedanken, Zitaten etc. • Integriert: Chronologische “Aufgabenplanung” eines Projekts. • Zu jedem Titel lassen sich Aufgaben hinzufügen. • Standardisierte Aufgaben wie „Entleihen“, „Lesen“, „Abstract schreiben“, „Bewerten“, „Zurückbringen“ etc. • Ansicht als Aufgabenliste für das jeweilige Projekt. • Automatische Erinnerung an (über)fällige Fristen. 7
  8. 8. 6. Datenimport: Vom Katalog auf den Rechner. Viele Wege stehen offen • Wie gewohnt per Browser im TIB/UB-Katalog recherchieren. • Mit “Picker” oder “Speichern” Ergebnissen ausgeben. • Die Daten in Citavi importieren, betrachten, ggf. korrigieren und dann ins eigene Citavi-Projekt übernehmen. • Anderer Weg: Die (ungenauere) Suche innerhalb von Citavi. • Genau so geht’s mit vielen Datenbanken/Katalogen. • Oder Import via EndNote, Reference Manager, BibTeX etc. • Oder manuelles Eintippen… 8
  9. 9. 7. Daten korrigieren und (automatisch) ergänzen. Manuell oder automatisch per ISBN • Achten Sie auf die richtige Reihenfolge der Suchziele, um ggf. vorhandene TIB/UB-Signaturen etc. automatisch zu ergänzen! • Per Knopfdruck: Datensätze mit ISBN ergänzen. • Manuelles Korrigieren ist jederzeit möglich. 9
  10. 10. 8. Zitate eintragen. • Klicken Sie auf den „Zitate“-Reiter, um ein Zitat zu einem Buchtitel einzutippen. Zusammenfassung nicht vergessen! • Im Programmteil „Wissensorganisation“ taucht das Zitat nun in einer Liste auf. • Sie können auch Bilder zitieren, nach Kategorien sortieren etc. 10
  11. 11. 9. Zitierstil auswählen, per Drag & Drop zitieren. • Geben Sie markierte Titel per Copy & Paste strukturiert aus. • Zahlreiche u.a. nach Fach sortierte Zitationsstile wählbar. • „Publikationsassistent“ zum Einfügen von Verweisen in Word etc. per Drag & Drop; schnelle manuelle Kurzverweise. 11
  12. 12. 10. Rohfassung automatisch erstellen lassen. Das i-Tüpfelchen • Mit der Funktion „Skript…“ können Sie per Mausklick eine Liste aller Literaturangaben, Zitate etc. Ihres Projekts erstellen lassen – kategorisiert nach Ihren Vorgaben. 12
  13. 13. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×