Kulturwerk Orange   1
Bandmanagement
„It's a Long Way to the Top if You
       Wanna Rock and Roll“
                    Vortrag:
       Johannes...
Lizenz



           Dieses Werk ist unter einer
       Creative-Commons-Lizenz lizenziert.

http://creativecommons.org/li...
Let's make Music – eine Band gründen
●   Wie finde ich Mitglieder für meine Band?
    –   Freundeskreis mobilisieren
    –...
Und wo proben wir jetzt?
●   Proberaum finden
    –   Reguläre Miete ist oft nicht bezahlbar
    –   Jugendhäuser und Vere...
Mann, ist das alles teuer!
●   Professionelles Equipment ist teuer
●   PA („Public Adress“) besteht minimal aus:
    –   M...
Welche PA passt zu uns?
●   Bedarf klären:
    –   Soll unsere Technik auch für Auftritte reichen?
    –   Soll unsere Tec...
Gute Adressen in der Region?!
●   Professionelle Beratung gibt es nicht überall
●   Traditionelle Musikläden sind auf Rock...
Nun geht’s los!
●   Vor dem Musikmachen: mit den
    Bandmitgliedern reden
    –   Stil der Band?
    –   Cover oder eigen...
Der perfekte Name
●   Plakativer Name
●   Kurz
●   Einmalig
●   Als de-Domain und bei MySpace noch nicht
    vergeben
●   ...
Das Proben in einer Coverband
●   Coversongs demokratisch aussuchen
●   Tonart und Ablauf festlegen
●   Jeder probt zu Hau...
Das Proben in einer Band mit eigenen
               Songs
●   Klären: Wer schreibt Texte, wer die Melodie?
●   Grundgerüst...
Beginn der Probe
●   Stimmen
●   Lautstärke leise, Schlagzeug ggf. dämmen
●   Wenn jemand nicht hörbar ist, alles andere
 ...
Proben!
1. Song konzentriert spielen
2. Instrumente stumm schalten
3. Jeder äußert Probleme und Wünsche
4. Einzelne Stelle...
Set aufbauen
●   Coverband: mindestens 1,5 Stunden
●   Eigene Songs: mindestens 40 Minuten
●   Bis zur Perfektion üben, sc...
An Auftritte kommen
●   Zuerst kleine Auftritte suchen
    –   Geburtstagsfeiern
    –   Vereinsfest
    –   Jugendhaus-Ve...
An grössere Auftritte gelangen
●   Große Bands anfragen, ob man als
    Supportband spielen darf
●   Austauschgigs mit and...
Note: 6-
Hallo!!!!11 ich spiel in einer band und würd
ganz gern mal bei euch zocken. Wir machen so
rock und so, aber hörts...
Auch nicht gut
Sehr geehrte Damen und Herren,
gerne würden wir uns bei Ihnen um einen
Auftritt bewerben. Wir sind eine jun...
Nah dran an perfekt
    Hallo zusammen,
    wir, die Band „No Talents“ aus Niederkleinstetten, suchen für die nächsten
   ...
Was ins Anschreiben rein muss
●   Bandname
●   Ansprechpartner mit seriöser E-Mail-Adresse
●   Dezente Links zu weiteren I...
Was nicht rein sollte
●   Rechtschreibfehler
●   Große Anhänge mit langer Ladezeit
●   Ausrufezeichen!!!!!!111
●   Sachlic...
Die Promo-Mappe
●   Kurzes Anschreiben mit Bezug auf Anfrage
●   Eine Demo mit maximal 3-5 Songs oder ein
    Album mit de...
Gig klarmachen
●   Termin vor der Zusage mit allen Mitgliedern
    absprechen
●   Länge des Sets mit Veranstalter klären
●...
Die Gage
●   Gage darf gegenüber verschiedenen
    Veranstaltern variabel gehalten werden
●   Verdient der Veranstalter Ge...
Gage in Zahlen (keine Cover)
●   0 – 100 Euro: Newcomer, kein Album
●   100 – 200 Euro: Newcomer oder regional
    bekannt...
Was ist unserer Pflicht?
●   Das Mitbringen von Instrumenten ist immer
    inklusive
●   Das Mitbringen der Saal-PA kann d...
Gage für Coverbands
●   Coverbands stellen in der Regel alles selbst
    (Saal-PA, Licht, Mischer)
●   Oftmals günstiger, ...
Der „Codex“
●   Bands verhalten sich untereinander stets
    kollegial und freundschaftlich
●   Konkurrenz gibt es keine
●...
Technical Rider
●   Dokument mit allen Infos für den Tontechniker
●   Nur für Festivals und größere Hallengigs
●   Rein mu...
Technical Rider




    Kulturwerk Orange   31
Kulturwerk Orange   32
Am Veranstaltungsort
●   Lieber zu früh als zu spät
●   Vom Veranstalter einweisen lassen, bei
    Unklarheiten nachfragen...
Demo aufnehmen
●   Selbst machen mit:
    –   PC
    –   Mehrkanal-Soundkarte
    –   Software:
         ●   Cubase (LE un...
Urheberrecht und Demo
●   Coversongs dürfen nicht im Internet
    veröffentlicht werden
●   Viele Anwälte machen nichts an...
Bandlogo
●   Einheitliches Bandlogo konsequent verwenden
●   „Corporate Design“
●   Auch auf „Druckbarkeit“ achten
●   Ent...
Bandlogo
●   Metal: Symmetrisch, kantig, Weiß auf Schwarz,
    schwer lesbar
●   Punk, Core: Frakturschrift, Farben: rot, ...
Homepage
●   Einprägsame URL
●   Webseite ist das Gesicht der Band in der PR
●   Nicht nur für Fans, sondern auch für
    ...
My Space
●   Wichtigstes Internetmedium für Bands
●   Seite muss ansprechend gestaltet werden
●   Perfekt für Kommunikatio...
Social Networks
●   Werbung durch digitale Flyer, Gruppen und
    Einträge in:
    –   SchuelerVZ
    –   StudiVZ
    –   ...
Bandfoto
●   Gutes Livebild reicht für den Anfang
●   Für Promo-Mappe professionelles Fotos
    –   Spiegelreflexkamera
  ...
MERCH
●   Bedruckte Shirts lohnen erst ab Auflagen um
    ca. 40 Stück
●   Über Druckverfahren informieren, Probedrucke
  ...
GEMA
●   Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische
    Vervielfältigungsrechte
●   Vertritt die Rechte de...
Finanzamt
●   Freibeträge für Musiker: 2100 Euro im Jahr pro
    Person als „selbstständige Einkünfte aus
    nebenberufli...
Künstlersozialkasse
●   Teil der gesetzlichen Sozialversicherung
●   Künstlersozialabgabe: 4,9% trägt der
    Veranstalter...
ENde



Diese Präsentation im Netz:
http://kulturwerk-orange.de




        Kulturwerk Orange     46
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bandmanagement Web

1.438 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Karriere, Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.438
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bandmanagement Web

  1. 1. Kulturwerk Orange 1
  2. 2. Bandmanagement „It's a Long Way to the Top if You Wanna Rock and Roll“ Vortrag: Johannes Klopprogge, The Prophecy 23 Slides: Markus Herhoffer, Kulturwerk Orange Johannes Klopprogge, The Prophecy 23 Kulturwerk Orange 2
  3. 3. Lizenz Dieses Werk ist unter einer Creative-Commons-Lizenz lizenziert. http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/de Freies Wissen für freie Menschen. Kulturwerk Orange 3
  4. 4. Let's make Music – eine Band gründen ● Wie finde ich Mitglieder für meine Band? – Freundeskreis mobilisieren – Aushänge in Musikläden und Musikschulen – Freunde überreden ein Instrument zu lernen – Regionales Netzwerk kontaktieren – Anzeigen schalten – Ältere Mitglieder und Kenner der Rockszene fragen Kulturwerk Orange 4
  5. 5. Und wo proben wir jetzt? ● Proberaum finden – Reguläre Miete ist oft nicht bezahlbar – Jugendhäuser und Vereine anfragen – Vorhandene Möglichkeiten ausloten: Keller, Garage, Papas Firma, Opas Heizungskeller – Freunde und Verwandte aktivieren Kulturwerk Orange 5
  6. 6. Mann, ist das alles teuer! ● Professionelles Equipment ist teuer ● PA („Public Adress“) besteht minimal aus: – Mischpult – Gesangsmikrofone – Endstufe (wenn kein Power-Mixer und passive Boxen) – Boxen (aktiv oder passiv) – Boxenstative – Jede Menge Kabelmaterial Kulturwerk Orange 6
  7. 7. Welche PA passt zu uns? ● Bedarf klären: – Soll unsere Technik auch für Auftritte reichen? – Soll unsere Technik auch Hallen beschallen können? – Ist es günstiger, für Auftritte eine PA zu mieten? – Brauchen wir unbedingt Subwoofer? – Genügt für den Proberaum ein kleines Mischpult? Kulturwerk Orange 7
  8. 8. Gute Adressen in der Region?! ● Professionelle Beratung gibt es nicht überall ● Traditionelle Musikläden sind auf Rock nicht eingestellt und haben nur wenig Auswahl ● Läden der Region oft sehr teuer ● Zu empfehlen: – Rockshop Karlsruhe (auch Webshop) – Thomann Nürnberg (auch Webshop) – Session Walldorf Kulturwerk Orange 8
  9. 9. Nun geht’s los! ● Vor dem Musikmachen: mit den Bandmitgliedern reden – Stil der Band? – Cover oder eigene Songs? – Name? – Finanzen? Wer bezahlt was? Bandkasse? Kulturwerk Orange 9
  10. 10. Der perfekte Name ● Plakativer Name ● Kurz ● Einmalig ● Als de-Domain und bei MySpace noch nicht vergeben ● Name legt oftmals Genre und Image sehr eng fest Kulturwerk Orange 10
  11. 11. Das Proben in einer Coverband ● Coversongs demokratisch aussuchen ● Tonart und Ablauf festlegen ● Jeder probt zu Hause – Sänger: Songtexte aus dem Netz – Gitarristen und Basser: Tabs oder GuitarPro – Drummer: Gehör, Tabs, GuitarPro – Keyboarder: Gehör, Chords, Songbooks, Fakebooks, GuitarPro Kulturwerk Orange 11
  12. 12. Das Proben in einer Band mit eigenen Songs ● Klären: Wer schreibt Texte, wer die Melodie? ● Grundgerüst (Text, Struktur) schreibt sich besser alleine als in der Gruppe ● Arrangement, Feintuning und Orchestrierung klappt besser in der Gruppe ● Alles schriftlich fixieren oder aufnehmen ● Jeden in der Band mitreden lassen Kulturwerk Orange 12
  13. 13. Beginn der Probe ● Stimmen ● Lautstärke leise, Schlagzeug ggf. dämmen ● Wenn jemand nicht hörbar ist, alles andere leiser drehen ● Jeder sollte sich selbst gut hören Kulturwerk Orange 13
  14. 14. Proben! 1. Song konzentriert spielen 2. Instrumente stumm schalten 3. Jeder äußert Probleme und Wünsche 4. Einzelne Stellen üben 5. Finaler Durchlauf des ganzen Songs Kulturwerk Orange 14
  15. 15. Set aufbauen ● Coverband: mindestens 1,5 Stunden ● Eigene Songs: mindestens 40 Minuten ● Bis zur Perfektion üben, schlechte Songs streichen ● Setliste schreiben ● Ansagen überlegen ● Gute Freunde einladen und Set & Ansagen testen Kulturwerk Orange 15
  16. 16. An Auftritte kommen ● Zuerst kleine Auftritte suchen – Geburtstagsfeiern – Vereinsfest – Jugendhaus-Veranstaltung – Selbst einen kleinen Auftritt organisieren – Schulveranstaltungen Kulturwerk Orange 16
  17. 17. An grössere Auftritte gelangen ● Große Bands anfragen, ob man als Supportband spielen darf ● Austauschgigs mit anderen Bands ● Veranstalter ausfindig machen – In Clubs persönlich vorbeischauen und schriftliche Bewerbung abgeben oder ankündigen – Bei Vereinen und Festivals Anschreiben aufsetzen und per E-Mail oder MySpace versenden Kulturwerk Orange 17
  18. 18. Note: 6- Hallo!!!!11 ich spiel in einer band und würd ganz gern mal bei euch zocken. Wir machen so rock und so, aber hörts euch am besten selber mal an auf myspace.com/bandnotalent dort gibts auch fotos. Gruß matze. <kleinewuselmaus666@beepworld.de> Kulturwerk Orange 18
  19. 19. Auch nicht gut Sehr geehrte Damen und Herren, gerne würden wir uns bei Ihnen um einen Auftritt bewerben. Wir sind eine junge Rock- Kapelle und machen rockige Musik für Jung und Alt. Falls Sie Interesse haben würden wir uns über eine Zusage sehr freuen. In der Anlage liegt unser gesamtes Demo in CD- Qualität. Mit freundlichen Grüße, Matthias Blechdoppler Kulturwerk Orange 19
  20. 20. Nah dran an perfekt Hallo zusammen, wir, die Band „No Talents“ aus Niederkleinstetten, suchen für die nächsten drei Monate noch Auftritte an Wochenenden. Wir sind fünf Personen und spielen eine Mischung aus Rock und Hardcore. Unser Set dauert ca. 50 Minuten. ● Gerne lassen wir euch eine Promo-Mappe zukommen. An welche Adresse können wir sie schicken? Es würde uns riesig freuen, wenn wir bei euch spielen können! Gruß, Matthias Blechdoppler No Talents booking@no-talents.de Mobil: 0169 73 23 04 82 http://no-talents.de Kulturwerk Orange 20
  21. 21. Was ins Anschreiben rein muss ● Bandname ● Ansprechpartner mit seriöser E-Mail-Adresse ● Dezente Links zu weiteren Infos ● Nachfrage nach Postadresse für Promo-Mappe ● Lockerer Schreibstil, dennoch seriös ● Senden über E-Mail, MySpace oder Kontaktformular ● Genaue Anfrage: Zeitraum, Wochentag, Stil Kulturwerk Orange 21
  22. 22. Was nicht rein sollte ● Rechtschreibfehler ● Große Anhänge mit langer Ladezeit ● Ausrufezeichen!!!!!!111 ● Sachliche Fehler, falsche Anrede ● Gagenvorstellung. Das wird später verhandelt. ● Zu viel Text. Kulturwerk Orange 22
  23. 23. Die Promo-Mappe ● Kurzes Anschreiben mit Bezug auf Anfrage ● Eine Demo mit maximal 3-5 Songs oder ein Album mit den besten Songs markiert ● Hübsche Bandbio in stilsicherem Deutsch ● Kontaktinformationen ● Liste mit bereits gespielten Gigs ● Ggf. Daten-CD mit Bandfotos und Logos in Druckauflösung, Presstexten Kulturwerk Orange 23
  24. 24. Gig klarmachen ● Termin vor der Zusage mit allen Mitgliedern absprechen ● Länge des Sets mit Veranstalter klären ● Bei Coversongs GEMA klären ● Technik und geteiltes Equipment klären ● Newcomerbands bekommen in der Regel keinen Vertrag Kulturwerk Orange 24
  25. 25. Die Gage ● Gage darf gegenüber verschiedenen Veranstaltern variabel gehalten werden ● Verdient der Veranstalter Geld? Ist er gemeinnützig? ● Beteiligung am VVK oftmals Win-Win-Situation für Veranstalter und Band ● Newcomer bekommen in den ersten Jahren nur Aufwandsentschädigung ● Gage bleibt geheim Kulturwerk Orange 25
  26. 26. Gage in Zahlen (keine Cover) ● 0 – 100 Euro: Newcomer, kein Album ● 100 – 200 Euro: Newcomer oder regional bekannte Band mit Fanbase, Demo oder EP ● 200 – 400 Euro: Supportband für Headlinerband, Festivalerfahrung, EP oder Album vorhanden ● 400 – 600 Euro: ein oder mehrere Alben produziert ● > 600 Euro: Mehrere Alben, Plattendeal Kulturwerk Orange 26
  27. 27. Was ist unserer Pflicht? ● Das Mitbringen von Instrumenten ist immer inklusive ● Das Mitbringen der Saal-PA kann die Gage erhöhen ● Coverbands plakatieren in der Regel selbst oder stellen zumindest die Plakate ● Band muss Werbung machen Kulturwerk Orange 27
  28. 28. Gage für Coverbands ● Coverbands stellen in der Regel alles selbst (Saal-PA, Licht, Mischer) ● Oftmals günstiger, feste Deals mit einem externen Veranstaltungstechniker zu machen ● 0 bis 200 Euro: Newcomer mit 2-3 Stunden Set ● Bei ca. 400 Euro inkl. Technik fängt der Profibereich an, indem keine Fehler und Patzer mehr passieren dürfen. 4 Stunden Set. Kulturwerk Orange 28
  29. 29. Der „Codex“ ● Bands verhalten sich untereinander stets kollegial und freundschaftlich ● Konkurrenz gibt es keine ● Man besucht sich gegenseitig bei Gigs ● Über Gagen wird nur intern geredet ● Equipment wird selbstverständlich geteilt ● Spielzeiten werden geklärt und nicht bestimmt ● Wer seinen Ruf in der Community verliert hat es schwer, an Gigs zu kommen Kulturwerk Orange 29
  30. 30. Technical Rider ● Dokument mit allen Infos für den Tontechniker ● Nur für Festivals und größere Hallengigs ● Rein muss: – Wer steht wo? Wer braucht Mics? – Wo stehen die Amps? – Wer hat welchen Anschluss? DI-Boxen? Wo Strom? – Wo Monitore? Wie belegt? – Für Profis: Genaue Kanalbelegung mit Effekt- Parameter Kulturwerk Orange 30
  31. 31. Technical Rider Kulturwerk Orange 31
  32. 32. Kulturwerk Orange 32
  33. 33. Am Veranstaltungsort ● Lieber zu früh als zu spät ● Vom Veranstalter einweisen lassen, bei Unklarheiten nachfragen ● Mit dem Techniker persönlich reden und auf die wichtigsten Dinge (Intro, Monitoring) hinweisen ● Keine Starallüren ● Auftritte der anderen Bands anschauen, nicht im Backstage verkriechen ● Betrunken spielen ist peinlich Kulturwerk Orange 33
  34. 34. Demo aufnehmen ● Selbst machen mit: – PC – Mehrkanal-Soundkarte – Software: ● Cubase (LE und Essentials langt) ● Audacity (kostenlos und für den Anfang ganz gut) ● Keine übermäßigen Effekte ● Roher „Garagensound“ ist völlig normal. Veranstalter können es dennoch beurteilen. ● Besser wenige aber gute Songs Kulturwerk Orange 34
  35. 35. Urheberrecht und Demo ● Coversongs dürfen nicht im Internet veröffentlicht werden ● Viele Anwälte machen nichts anderes als durch Abmahnungen Geld zu verdienen ● Demos sind nur für Veranstalter, nicht für Fans Kulturwerk Orange 35
  36. 36. Bandlogo ● Einheitliches Bandlogo konsequent verwenden ● „Corporate Design“ ● Auch auf „Druckbarkeit“ achten ● Entweder dafür bezahlen oder einen talentierten(!) Freund basteln lassen ● Vektorformat oder Bitmap mit Alphakanal ● „Logopack“ bereitstellen für Veranstalter Kulturwerk Orange 36
  37. 37. Bandlogo ● Metal: Symmetrisch, kantig, Weiß auf Schwarz, schwer lesbar ● Punk, Core: Frakturschrift, Farben: rot, weiß, schwarz, Totenköpfe, Flügel, erodierte Schriften ● Rock: „Hart“, plakativ, Farben: rot, weiß, schwarz ● Cover-Rock: Plakativ, leicht lesbar, wenig Individualität Kulturwerk Orange 37
  38. 38. Homepage ● Einprägsame URL ● Webseite ist das Gesicht der Band in der PR ● Nicht nur für Fans, sondern auch für Veranstalter ● Von Profi oder talentiertem Freund machen lassen ● Gestaltung sollte Image der Band unterstützen ● Professionelle Texte, Bilder und Grafiken Kulturwerk Orange 38
  39. 39. My Space ● Wichtigstes Internetmedium für Bands ● Seite muss ansprechend gestaltet werden ● Perfekt für Kommunikation mit Fans und Veranstalter ● Möglichst viele Freunde adden ● Möglichst viele Kommentare schreiben ● Web 2.0: Videos, Audioplayer, Blog, Gigdates, YouTube usw. Kulturwerk Orange 39
  40. 40. Social Networks ● Werbung durch digitale Flyer, Gruppen und Einträge in: – SchuelerVZ – StudiVZ – MetalVZ – Kwick – Regioactiveguide – ... Kulturwerk Orange 40
  41. 41. Bandfoto ● Gutes Livebild reicht für den Anfang ● Für Promo-Mappe professionelles Fotos – Spiegelreflexkamera – Originelle Pose – Alle Mitglieder gut sichtbar – Klassische Rangfolge: ● Sänger ● Gitarristen, Basser ● Drummer, Keyboarder Kulturwerk Orange 41
  42. 42. MERCH ● Bedruckte Shirts lohnen erst ab Auflagen um ca. 40 Stück ● Über Druckverfahren informieren, Probedrucke anschauen ● Übliche Preise: 7€ einfarbig/einseitig bis 12€ vollfarbig/allover pro Standard T-Shirt ● Zu empfehlen: bandstuff.de Kulturwerk Orange 42
  43. 43. GEMA ● Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte ● Vertritt die Rechte der Musiker, die Mitglieder sind. Sorgt für den Schutz des Urheberrechts ● Ihr habt als Band die Wahl euer Urheberrecht selbst zu schützen oder die GEMA zu „beauftragen“ ● Falls nein: „GEMA-freie Musik“ = keine Lizenzgebühren ● Mitgliedschaft (freiwillig) ● Bringt es das für unsere Band? ● GEMA-Meldungen ● CD-Pressung: GEMA-Meldung und „Freistellung“ Kulturwerk Orange 43
  44. 44. Finanzamt ● Freibeträge für Musiker: 2100 Euro im Jahr pro Person als „selbstständige Einkünfte aus nebenberuflicher künstlerischer Tätigkeit“ nach § 3 Nr. 26 EStG steuerfrei ● Einnahmen/Ausgaben auflisten, um ggf. gegenüber dem Finanzamt <2100 Euro nachweisen zu können ● Ausgaben immer quittieren lassen ● Rechtsform einer Band: GbR Kulturwerk Orange 44
  45. 45. Künstlersozialkasse ● Teil der gesetzlichen Sozialversicherung ● Künstlersozialabgabe: 4,9% trägt der Veranstalter ● Mitglied sind nur Musiker, die die Kunst als Haupteinnahme haben Kulturwerk Orange 45
  46. 46. ENde Diese Präsentation im Netz: http://kulturwerk-orange.de Kulturwerk Orange 46

×