„ Vielfalt in neuer Dimension - eine demografische Realbetrachtung“ Landkreis Görlitz   Daten-Fakten-Hintergründe Betracht...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Schwerpunkt I - Kreisentwicklung:  Bauleitplanung / ...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Landkreis Görlitz Kreissitz: Görlitz 15 Städte / 45 ...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   03.10.1990: 369.625  Einwohner  (126 %) 31.12.2006: ...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Muskauer Heide, Heide- und Teichgebiet, Oberlausitze...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Vielfalt in neuer Dimension ...
Demographische Fakten sind bekannt ... 1995 2005 2010   2020 Bevölkerung: 341  TEW   297  TEW   278  TEW   248  TEW Durchs...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
<ul><li>Bevölkerungsrückgang wird weiter anhalten (ca - 1% / Jahr)  </li></ul><ul><li>Fehlende Müttergeneration durch sele...
Siedlungs- und Strukturentwicklung Leerstand und  Einwohner > 70 Jahre HEUTE Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise A...
Leerstand und Einwohner > 70 Jahre ... in 20 Jahren ? .... in xx Jahren ?? Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ans...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Demographischer Wandel ist keine Modeerscheinung, so...
? Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
... auch wenn diese steinig sind ! NEUE WEGE GEHEN ! Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   FÜR 2009: „ Auch aus Steinen, die einem in den Weg g...
Landkreis = ländlich geprägte Region Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Veränderte Stru...
Landkreis = ländlich geprägte Region Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   „ Im Dorf höre ...
Erkennen der Notwendigkeit des Ländlichen Raumes in einer fairen Partnerschaft zwischen Stadt und Land (kein oben und unte...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Strategie fortlaufendes Strategiekonzept  mit lfd. M...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Strategie
Erstellung: 2003/2004  // 1. Fortschreibung: 2006 http://ohne-grenzen.eu http://kreis-ohne-grenzen.de ? Strategie Daten-Fa...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Zukunft durch Bildung im Landkreis Görlitz:  „ Mit E...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Konjunkturprogramm I und II  Infrastruktur & Bildung...
Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen   Neustrukturierung der Wirtschaftsförderung im Landkr...
Nur was sich ändert, bleibt ! Wer sich ändert, wer sich neuen  Ideen öffnet, kann mitgestalten !
Bildung Strategie Investition Wifö Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit ! Landkreis Görlitz: http://www.kreis-goerlitz.d...
 
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Landkreis Görlitz „Vielfalt in neuer Dimension - eine demografische Realbetrachtung“

1.717 Aufrufe

Veröffentlicht am

2. Forum „Demografischer Wandel- Herausforderungen für unsere Region“ – 26.02.2009

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.717
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Landkreis Görlitz „Vielfalt in neuer Dimension - eine demografische Realbetrachtung“

  1. 1. „ Vielfalt in neuer Dimension - eine demografische Realbetrachtung“ Landkreis Görlitz Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  2. 2. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  3. 3. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  4. 4. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Schwerpunkt I - Kreisentwicklung: Bauleitplanung / sonstige Planungen Bergbau / Verkehr / Infrastruktur Regionalplanung / Standortplanung Schwerpunkt II – Ländl. Entwicklung: Förderung investiver Maßnahmen der ländlichen Entwicklung ELER – EU BEWILLIGUNG / AUSZAHLUNG Schwerpunkt III – Stabsstelle Wirtschaftsförderung Tourismus Kreisentwicklung / Kreiskonzepte Statistik / Geo- / Info-Management
  5. 5. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Landkreis Görlitz Kreissitz: Görlitz 15 Städte / 45 Gemeinden 2.106,07 km² Fläche (82 % der Fläche von Saarland ( 2.568 km²)) drittgrößter Landkreis / 11,4 % der Landesfläche Region Oberlausitz / Niederschlesien Östlichster Landkreis Deutschlands Nord-Süd-Mittel: ca. 85 km /Ost-West-Mittel: ca. 30 km Landkreis mit der längsten Außengrenze: - ca. 128 km Staatsgrenze zur Republik Polen - ca. 65 km Staatsgrenze zur Tschechischen Republik
  6. 6. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen 03.10.1990: 369.625 Einwohner (126 %) 31.12.2006: 292.843 Einwohner (100 %) 30.06.2008: 286.890 Einwohner (98 %) davon 140.103 Männer (48,8 %) 146.787 Frauen (51,2 %) Prognose 2020: 248.200 Einwohner (85,9 %) 42 % Erwerbstätig <> 10 % Erwerbslos ( 48 % Nichterwerbspersonen ( z. B. Schulkinder, Rentner, Hausfrauen ... ) ) ca. 1.497,- € HH-Nettoeinkommen Ø/M. ( 2 % mehr als der Durchschnitt in Sachsen (1.466 €)) ca. 146.400 Haushalte –> 42 % 2 Personen 66.065 Wohngebäude mit 160.212 Wohnungen ( ca. 40 m² Wohnfläche / Einwohner )
  7. 7. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Muskauer Heide, Heide- und Teichgebiet, Oberlausitzer Gefilde, Oberlausitzer Hügelland, Oberlausitzer Bergland und Zittauer Gebirge Viel Landschaft zwischen ... ... verbunden durch die Neiße
  8. 8. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Vielfalt in neuer Dimension ...
  9. 9. Demographische Fakten sind bekannt ... 1995 2005 2010 2020 Bevölkerung: 341 TEW 297 TEW 278 TEW 248 TEW Durchschnittsalter: 40,6 45,5 48,1 51,1 Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  10. 10. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  11. 11. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  12. 12. <ul><li>Bevölkerungsrückgang wird weiter anhalten (ca - 1% / Jahr) </li></ul><ul><li>Fehlende Müttergeneration durch selektive Abwanderung </li></ul><ul><li>Abwanderung der Motivierten und Aktiven </li></ul><ul><li>Überalterung und Schwächung der familiären Strukturen </li></ul>... doch die ehrliche Benennung der Folgen ist ernüchternd ! … u n d w a s w i r d n a c h 2 0 2 0 ? Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen <ul><li>Raumstruktur: verödete Stadtteile und leerstehende Dörfer </li></ul><ul><li>Soziale Infrastruktur: erste Anzeichen von Unterversorgung </li></ul><ul><li>Technische Infrastruktur: Verlustminimierungsstrategie </li></ul><ul><li>Verkehr: Mobilitätsbedürfnisse steigen bei Reduzierung des ÖPNV </li></ul>
  13. 13. Siedlungs- und Strukturentwicklung Leerstand und Einwohner > 70 Jahre HEUTE Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  14. 14. Leerstand und Einwohner > 70 Jahre ... in 20 Jahren ? .... in xx Jahren ?? Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Siedlungs- und Strukturentwicklung
  15. 15. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Demographischer Wandel ist keine Modeerscheinung, sondern erfordert einen ehrlichen und nachhaltigen Umgang mit den Problemen ! Reduzierung der Einwohnerzahl + Jugend verließ und verlässt ihre Heimat städtische und ländliche Brachen aller Art + hoher Leerstand an Gebäuden komplizierte und praxisferne Gesetze – Verordnungen – Bestimmungen ... schwierig-schwerfällige „ländliche Politik“ unter Landes – Bundes - EU-Flagge Finanznot – Personalknappheit – strukturelle-kommunale Probleme
  16. 16. ? Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  17. 17. ... auch wenn diese steinig sind ! NEUE WEGE GEHEN ! Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen
  18. 18. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen FÜR 2009: „ Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ Johann Wolfgang von Goethe
  19. 19. Landkreis = ländlich geprägte Region Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Veränderte Strukturen erfordern veränderte Ansätze ! Leben in den Kommunen NEGATIV: wirtschaftliche + ökonomische + demographische Entwicklung = teilweise bedeutender Verlust an Lebens- und Strukturgrundlage POSITIV: attraktive Infrastruktur + modernes Wohnumfeld + neue „Funktionen“ (Wohnen, Umfeld-Standort-Vorteile) Globalisierung / Europäisierung Geschwindigkeit, Komplexität, Vereinheitlichung ländlicher Raum Überschaubarkeit, Identität, Verwurzelung, Beheimatung
  20. 20. Landkreis = ländlich geprägte Region Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen „ Im Dorf höre ich auf Provinzler zu sein. Im Dorf bin ich Universalist.“ Leopold Kohr (1909 – 1994) „ Die Dörfer werden einst die Städte retten (müssen)“ Ländliche Räume, ländliches Denken oder das Ländliche basiert auf spezifischen, vielfach unser Überleben sichernden und viele städtische Probleme lösenden Ressourcen, die das Wort vom „Ressourcenreich ländlicher Raum“ bzw. vom ressourcenreichen Land mehr als rechtfertigen. Veränderte Strukturen erfordern veränderte Ansätze !
  21. 21. Erkennen der Notwendigkeit des Ländlichen Raumes in einer fairen Partnerschaft zwischen Stadt und Land (kein oben und unten, kein hierarchisches Gefälle) echter Abbau von Bürokratie / gesetzeskonforme Lösungen starke und praktikable Allianz der Bürger und aller Kräfte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung maximaler „regionaler“ Einfluss auf Bundes- und Landespolitik UMDENKEN BEI DER FÖRDERUNG Mitbestimmung bei „Themen der Zeit“ – auf einander hören Voraussetzungen für die weitere Arbeit im Landkreis Görlitz Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Veränderte Strukturen erfordern veränderte Ansätze !
  22. 22. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Strategie fortlaufendes Strategiekonzept mit lfd. Monitoring (Daten- und Handlungsüberwachung) + Handlungsplan (lfd. Aufgaben) + Zukunftsprogramm (strateg. Aufgaben) VERQUER DENKEN. „Vielfalt in neuer Dimension“ VERARBEITEN - VERGLEICHEN – VERMITTELN – VERSUCHEN – VERÄNDERN - Vision 2050 (5 Etappen: 2010-2020-2030-2040-2050) - einfache, praktikable und fachlich funktionale Strukturen - neue Wege gehen .... weg von „klassischen Modellen“ - weg von dem Grenzdenken Landkreis (... ohne Grenzen) - Wirtschaft und Hochschule AKTIV einbinden „ Raumstrukturen“: Wirtschaftsraum – Sozialraum - Zukunftsraum - Lebensraum
  23. 23. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Strategie
  24. 24. Erstellung: 2003/2004 // 1. Fortschreibung: 2006 http://ohne-grenzen.eu http://kreis-ohne-grenzen.de ? Strategie Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen kompakt begreifbar Taschenbuchformat A5 – 70 Seiten
  25. 25. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Zukunft durch Bildung im Landkreis Görlitz: „ Mit Energie und ohne Grenzen!“ Entwicklung eines komplexen Bildungsnetzwerkes im Landkreis Görlitz ( Bewerbung im Rahmen des Programmes „Lernen vor Ort“) Bildung Verstärkte Nutzung der Hochschule als Partner der Wirtschaft und des Landkreises ( aktive Einbindung und Nutzung aller Potenziale ) Strategie Fachkräfteproblematik (Metallindustrie, Gesundheitswesen, Textil, etc.) aktiv angehen (z.B.: Ausbildung von Lehrlingen aus den neuen Mitgliedsstaaten)
  26. 26. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Konjunkturprogramm I und II Infrastruktur & Bildungsinvestitionen > Forderungsliste planungsreifer Infrastrukturmaßnahme Landkreis GR + Landkreis BZ Infrastruktur (Süd-West-Umfahrung GR, B 178, B 156, Elektrifizierung Schienennetz, vorgezogene Kreisinvestitionen Hoch- und Tiefbau) 37 Mio. € Investitionsquote im Kreis-HH 2009 regionale Unternehmen sollen weiterhin verstärkt zum Zuge kommen unbürokratische und zeitnahe Hilfe durch Landkreisverwaltung bei allen Planungs- und Investitionsvorhaben einschließlich wirtschaftsnahes Verwaltungshandeln Bildung Strategie Investition
  27. 27. Daten-Fakten-Hintergründe Betrachtungsweise Ansätze und Erfahrungen Neustrukturierung der Wirtschaftsförderung im Landkreis unter Nutzung aller bisherigen Erfahrungen und Potenziale Ansprechpartner für die Wirtschaftsförderung im Landkreis Beigeordneter Herr Dr. Linke / ENO GmbH , Herr Sven Mimus > aktive Zusammenarbeit mit der KEGL und der Europastadt GmbH Amt für Kreisentwicklung – verwaltungsseitige Wirtschaftsförderung > Zusammenarbeit mit IHK, Wirtschaftsvereinen und Verbänden Bildung Strategie Investition Wifö
  28. 28. Nur was sich ändert, bleibt ! Wer sich ändert, wer sich neuen Ideen öffnet, kann mitgestalten !
  29. 29. Bildung Strategie Investition Wifö Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit ! Landkreis Görlitz: http://www.kreis-goerlitz.de/ [email_address] Kreisentwicklung: http://kreisentwicklung.de Entwicklungsgesellschaften: http://entwicklungsgesellschaft.org http://kegl.de/ Strategiekonzept/KEK: http://kreis-ohne-grenzen.de/ http://hier-waechst-europa.de Danke für Ihre Aufmerksamkeit ! Landratsamt - Amt für Kreisentwicklung 2. Forum „Demografischer Wandel- Herausforderungen für unsere Region“ – 26.02.2009 Landkreis Görlitz „Vielfalt in neuer Dimension - eine demografische Realbetrachtung“ Wokrjes Zhorjelc Oberlausitz-Niederschlesien

×