Linked Open Data

1.316 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.316
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Linked Open Data

  1. 1. Linked Open Data Dr. Peter Kostädt [ kostaedt@ub.uni-koeln.de ] Universitäts- und Stadtbibliothek Köln Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 1 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  2. 2. Linked Data Prinzipien1. Use URIs as names for things2. Use HTTP URIs so that people can look up those names.3. When someone looks up a URI, provide useful information, using the standards (RDF, SPARQL)4. Include links to other URIs, so that they can discover more things.Quelle: Tim Berners-Lee [2006-07-27]http://www.w3.org/DesignIssues/LinkedData.html Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 2 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  3. 3. Uniform Resource Identifier (URI)URI = Identifikator zur Bezeichnung einer abstraktenoder physischen Ressource<Scheme> : [Authority] <Path> [ ? <Query> ] [ # <Fragment> ]Beispiele:  http://www.ub.uni-koeln.de/cgi-bin/suche.pl?titel=linux  urn:nbn:de:hbz:38-18046  mailto:kostaedt@ub.uni-koeln.de  geo:50.926173,6.929102 Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 3 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  4. 4. HTTP URIsVerwendung von öffentlichen, abrufbarenIdentifikatoren nicht nur für Webressourcen(HTML-Seiten, PDF-Dateien ...), sondern auch fürbeliebige Objekte.Beispiele:  Person: http://dbpedia.org/resource/Albert_Einstein  Land: http://www4.wiwiss.fu-berlin.de/factbook/resource/Germany  Buch: http://data.bib.uni-mannheim.de/data/swb/114912904 Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 4 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  5. 5. Resource Description Framework (RDF)Standards des World Wide Web Consortiums (W3C) zurformalen Beschreibung von Informationen über Objekte,sogenannte Ressourcen, die durch eindeutigeBezeichner (URIs) identifiziert werden.Durch die formale Repräsentation in RDF könnenInformationen maschinell ausgewertet werden.So ist z. B. eine Suche in den Informationen über dieAnfragesprache SPARQL (SPARQL Protocol and RDFQuery Language) möglich. Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 5 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  6. 6. RDF-DatenmodellDaten in RDF sind wahre Aussagen über Ressourcen. DieAussagen werden als Tripel (Sequenz aus 3 Elementen)modelliert:  Subjekt (Ressource, über die eine Aussage getroffen wird)  Prädikat (Eigenschaft des Subjekts)  Objekt (Argument des Prädikats) Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 6 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  7. 7. RDF-Tripel  Beispiel: Platon ist der Autor des Werks „Sophistes“ oder: Sophistes wurde erstellt von Platon Quelle: http://www.hbz-nrw.de/dokumentencenter/produkte/lod/aktuell/pohl_ostrowski_2010_linked-data.pdf Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 7 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  8. 8. Ontologie (Informatik)Die Repräsentation der Semantik erfolgt mithilfe sogenannter»Ontologien«. Formale Abbildung aller Begriffe und deren Beziehungen untereinander Eindeutige Definition der Bedeutung der Begriffe Maschinenlesbare Darstellung, z. B. : RDF-Schema (RDFS) oder Web Ontology Language (OWL) @prefix : <#> . @prefix rdfs: <http://www.w3.org/2000/01/rdf-schema#> . @prefix rdf: <http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#> . :Person rdf:type rdfs:Class . :Dokument rdf:type rdfs:Class . :autor rdf:type rdf:Property . :autor rdfs:domain :Dokument . :autor rdfs:range :Person . Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 8 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  9. 9. Ontologien :: Beispiele  Simple Knowledge Organization System (SKOS) → Kontrollierte Vokabulare (Klassifikationen, Thesauri, ...)  Bibliographic Ontology (Bibo) → Bibliographische Daten  Dublin Core Metadata Initiative (DCMI Metadata Terms) → Bibliographische Daten  The Friend of a Friend (FOAF) → Beziehungen zwischen Personen  ... Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 9 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  10. 10. Linked Open Data Cloud Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 10 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  11. 11. Deutsche Bibliotheken in der LOD-Cloud Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 11 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  12. 12. Publizierung eigener Daten - Was ist zu tun?  Rechte klären  URIs prägen bzw. nachnutzen  Problem: Wie finde ich vorhandene URIs?  Mittelweg: Eigene URIs über das Prädikat owl:sameas mit existierenden URIs verknüpfen → Projekt culturegraph.org  Ontologien auswählen bzw. selbst erzeugen  Daten nach RDF konvertieren Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 12 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  13. 13. Projekt culturegraph.org (DNB + hbz) Aggregation und Speicherung von lokalen und bibliographischen Identifiern (Katalog-ID, ISBN, ...) und sonstigen für Matchingverfahren relevanten Feldern aus den Titeldatensätzen der deutschsprachigen Verbundkataloge. Entwicklung von einfachen Matchingalgorithmen zur Zusammenführung der verteilt vorliegenden Ressourcenbeschreibungen. Prägung von EKI-URIs für die zusammengeführten Ressourcen. Entwicklung eines Resolving-Dienstes, der bei Eingabe einer EKI-URI sämtliche verknüpften Titeldatensätze ausgibt. Entwicklung eines Lookup-Dienstes, der bei Eingabe eines beliebigen bibliographischen Identifiers die dazugehörige EKI- URI ausgibt. Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 13 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  14. 14. Zukünftige Suchanfragen Zeige mir alle Bibliotheken in meiner Nähe, die in den nächsten zwei Stunden noch geöffnet haben und das Buch „Semantic Web For Dummies“ besitzen. Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 14 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  15. 15. Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 15 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  16. 16. Quellen und weiterführende Links Adrian Pohl und Felix Ostrowski: Linked Data - und warum wir uns im hbz-Verbund damit beschäftigen http://www.hbz-nrw.de/dokumentencenter/produkte/lod/aktuell/pohl_ostrowski_2010_linked-data.pdf hbz – Linked Open Data http://www.hbz-nrw.de/projekte/linked_open_data/index_html W3C – Linked Data http://www.w3.org/standards/semanticweb/data Open Bibliography and Open Bibliographic Data http://openbiblio.net/ Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 16 Dr. Peter Kostädt 03/2011
  17. 17. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Peter Kostädt Dr. Peter Kostädt kostaedt@ub.uni-koeln.de kostaedt@hbz-nrw.de http.www.digibib.net http://www.ub.uni-koeln.de Linked Open Data :: ZBIW-Seminar :: 17 Dr. Peter Kostädt 03/2011

×