Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12

1.725 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.725
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
382
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
53
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12

  1. 1. Entrepreneurship:Grundlagen, Ideen und Business Modelle Zur Unternehmensgründung Prof. Dr. Günter Faltin www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  2. 2. EntrepreneurshipHigh Potential Start-ups Low Potential Start-ups Social Entrepreneurship CorporateEntrepreneurship Fun Entrepreneurship Intrapreneurship www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  3. 3. Was Sie nicht tun sollen: Eine Nische suchen Etwas völlig Neues erfinden versuchenBest Practice mit Entrepreneurship verwechseln www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  4. 4. Entrepreneurship von Business Administration unterscheiden Konzept-kreative Gründungen Gründen aus Komponenten www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  5. 5. ? Workload Reduction Management Business-to-Business-Marketing Strategisches ManagementRisk management Rechnungswesen 1 Traditional descriptions of knowledge requirements Einführung Theorie und Praxis der Mitarbeiterführung Public relations for entrepreneurs Marketing für Existenzgründer Outsourcingerblick über das deutsche Unternehmensre accounting Einführung in Arbeitsrecht reading a balance sheet Interkulturelles Management controlling Wie organisiere ich meine Gründung richtig? Steuerliche Probleme institutions negotiating with financial für Gründer Einführung problems busy-Software. legal in die Research and Developmen Finanzplanung inSteuern business ich zahlen? professional experience the field of the muss Welche Unternehmen und Organisation SWOT-Analysemanaging employees Wie kann ich mein Unternehmen finanzieren Zielgruppenanalyse Boring People Reduction ManagementFive-Forces-Analyse with und Anreizsysteme Vergütungs- creating team spirit Internationalerkeeping inventorysuppliers Zahlungsverkehr negotiating Datensicherungssysteme Mitarbeitermotivation on handderrichtlinien der equipment maintenance Ausgleichsban deutschen Datenbankmanagment BusinessskillsQualitätssicherung marketing Controlling und supervision strate Plan communicating with customerse complexity and loss complaintsreacting to of representing the company in the public and media www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  6. 6. Der Einwand: Wie kann ich Qualifikation beurteilen, wenn ich selber nichtüber die einschlägigen Fachkenntnisse verfüge? www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  7. 7. Man muss nicht Ochse sein, um Rindfleisch beurteilen zu können.   Karl Kraus Wiener Literaturkritiker www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  8. 8. Als Entrepreneur müssen Sie an Ihrem Unternehmen arbeiten,nicht notwendigerweise in Ihrem Unternehmen www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  9. 9. Speed-Pitchingwww.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  10. 10. Rechercheaufgaben• Recherche zur Komponente „Onlineshop“• Recherche zur Komponente „Webdesign“• Recherche zu Produzenten und -preisen Methoden, Ergebnisse www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  11. 11. Themen für wissenschaftliche Hausarbeiten• Schulerfolg und Erfolg als Unternehmer• Differenz zwischen Produktionskosten- und Verbraucherpreisen• Richard Floridas Theory of the Creative Class• Ken Robinsons Concept of The Element www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  12. 12. Sparringspartner findenDurch Speed-Pitching www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012
  13. 13. Die Regeln: 1. 30 Sekunden die Idee präsentieren2. Dann stellt die andere Seite 1 Minute lang Fragen, während die andere Seite zuhört !3. Fragen zum Konzept / Business Model – Nicht bewerten, sondern Idee öffnen. www.entrepreneurship.de www.entrepreneurship.de Source: Faltin 2012

×