Entrepreneurship Summit 2013
Konzept-kreatives Gründen mit
künstlerischer Perspektive
Leitung: Thomas Fuhlrott
Dr. Katja P...
6 Künstler – 1 mind set
• Unabhängigkeit gegenüber festen Denkstrukturen ("über den
Tellerrand schauen")
• starke intrinis...
unterschiedliche Niveaus der
„uncertainty“

Quelle: Courtney, 1997, S. 70f
Vorgehensweisen je nach
Niveau der uncertainty

Quelle: Xenia Schmidt, in Anlehnung an Schindehutte et al. 2009, S. 207
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Entrepreneurship Summit 2013 in Berlin: Präsentation der Impulsgruppe "Konzept-kreatives Gründen mit künstlerischer Perspektive"

978 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Präsentation der Impulsgruppe "Konzept-kreatives Gründen mit künstlerischer Perspektive" von und mit Thomas Fuhlrott, Dr. Katja Birkenbach und Julia Theek auf dem Entrepreneurship Summit 2013 in Berlin.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
978
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
319
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Entrepreneurship Summit 2013 in Berlin: Präsentation der Impulsgruppe "Konzept-kreatives Gründen mit künstlerischer Perspektive"

  1. 1. Entrepreneurship Summit 2013 Konzept-kreatives Gründen mit künstlerischer Perspektive Leitung: Thomas Fuhlrott Dr. Katja Puteanus-Birkenbach Julia Theek
  2. 2. 6 Künstler – 1 mind set • Unabhängigkeit gegenüber festen Denkstrukturen ("über den Tellerrand schauen") • starke intrinische Motivation (Freiheit und Selbstbestimmtheit statt Sicherheit und regelmässiges (gutes) Einkommen) • stark ausgeprägtes Wahrnehmungsvermögen gegenüber der Umwelt und die Fähigkeit, daraus neue Ideen/Impulse zu generieren • erhöhte Risikobereitschaft, bedingt durch ein starkes Vertrauen in sich selbst ("wird schon werden/weitergehen") • Einschätzung von Erfolg als Anerkennung durch ein "Publikum" und erst nachrangig monetär • Bevorzugung planbarer zeitlicher und prozessualer Strukturen Quelle: Masterarbeit Dominik Lösch, Sommer 2013
  3. 3. unterschiedliche Niveaus der „uncertainty“ Quelle: Courtney, 1997, S. 70f
  4. 4. Vorgehensweisen je nach Niveau der uncertainty Quelle: Xenia Schmidt, in Anlehnung an Schindehutte et al. 2009, S. 207

×