Ausgabe 03-2011

1.632 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die starke Zeitung
für Selbstständige,
Unternehmer und
Existenzgründer

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.632
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ausgabe 03-2011

  1. 1. ERFOLG Die starke Zeitung für Selbstständige, Unternehmer und Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verbandes Existenzgründer Nummer 3 • April 2011 • 5. Jahrgang • Preis Fr. 3.90 • www.netzwerk-verlag.ch • AZB 6300 Zug Betr M iebli it Sond che G e esun rbeilageschweizerischer kmu verbandSKV KMU Golf Trophy 5Unternehmertreffen 8–16 dhei tsför deruSpitzenruf Kolumne ngMehr Service im Betrieb 6VersicherungKMU handeln aus Einsicht 18Liquidität bewahren 19RechtsberatungZahlungsunwillige Kunden 20/21Der arbeitslose Unternehmer 22InformatikFacebook Marketing für KMU 23Günstig zur eigenen Webseite 24Access, Notes und Co. 25Bei Google auf die erste Seite 26/27ExportunterstützungZoll-Risk-Management 30GastroÜbernachten zum halben Preis 36Der saubere Empfang 37Wenn Kaffee ein Erlebnis wird 38Verkehrshaus der Schweiz 40ManagementMitarbeiterqualifikation 41Chancen für Schweizer KMU 42
  2. 2. Buchhaltungs programme.chDas KMU Business Software Vergleichsportal der Schweiz Werden Sie Online-Partner und verdienen Sie an jedem Verkauf! www.buchhaltungsprogramme.ch – info@buchhaltungsprogramme.ch
  3. 3. ERFOLG www.netzwerk-verlag.ch Ausgabe 3 April 2011 3Editorial kannter». Aber auch die vielen neuen «Ge- Inhaltsverzeichnis sichter» und Firmen dahinter haben den An- lass zu einem echten Event gemacht. Dass schweizerischer kmu verband an so vielen Tischen auch noch degustiert 4/5 werden konnte – vom traditionellen und immer guten Speckli bis zu französischen Spitzenruf Kolumne Weinen aus dem Hause Ziltener – hat na- 6 türlich den Abend noch mehr hervorgeho- ben und schon jetzt freuen wir uns auf die Unternehmertreffen 8–16 kommenden Unternehmertreffen, welche ja von nun an wieder jeden Donnerstagabend Vorsorgeberatung irgendwo in der Deutschschweiz abgehalten 17G es c h ät zt e Le se r i n n e n u n d Le se r werden. Einmal mehr darf nach einem solchen Abend Versicherung 18/19Wieder einmal ist es Freitagmorgen und nach gesagt werden, dass KMU in der Schweiz sehreiner kurzen Nacht sitze ich an meinem Ar- aktiv sind und solche Unternehmertreffen Rechtsberatungbeitsplatz und lasse die Ereignisse der Woche schätzen, um das eigene Netzwerk zu vergrös- 20–22vor meinem geistigen Auge vorüberziehen. sern und stets nach Kooperationsmöglichkei-Vor allem aber lasse ich das Unternehmer- ten oder neuen Synergien Ausschau halten. Informatiktreffen vom Donnerstagabend noch einmal 23–27Revue passieren. Mit über 160 aktiven Un- Erstmals ist dieser Ausgabe von Erfolg auch Nachfolgeregelungternehmerinnen und Unternehmern am Zu- das Sonderheft Gesundheit mit 24 Seiten im 28/29ger Unternehmertreffen wurden unsere Er- Hochglanzformat A4 beigelegt. Gesundheitwartungen einmal mehr übertroffen und am Arbeitsplatz sowie die Gesundheit der Exportunterstützungdie Atmosphäre war wieder einmal äusserst Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist so 30gelassen. Nach fast 4 Monaten Pause war es wichtig, dass wir uns dafür entschlossen ha- Steuerplanungauch ein freudiges Wiedersehen «alter Be- ben, diesem Thema eine ganze Beilage zu 31 widmen. Wir wünschen uns, dass Sie, liebe Leserinnen und Leser, auch dieser Beilage Ih- Finanzierung re Aufmerksamkeit schenken und vielleicht 32IMPRESSUM den einen oder anderen Tipp mitnehmen… FactoringKMU Netzwerk Verlag GmbH 33Eschenring 13, 6300 Zug Es grüsst Sie freundlich Roland M. RuppTel. 041 740 42 25, Fax. 041 740 42 26 Leiter der Geschäftsstelle SKV Mehrwertpartnerwww.netzwerk-verlag.chverlag@netzwerk-verlag.ch verlag@netzwerk-verlag.ch 34produktion@netzwerk-verlag.ch Mehrwertpartner-Programm Sparcard Passwort für die Ausgabe 3: gesund 35Geschäftsführer:Roland M. Rupp Und so können Sie die aktuelle sowie die bis- herigen Ausgaben auch online anschauen: GastroAbonnementsverwaltung: 1. Gehen Sie auf www.netzwerk-verlag.ch 36–40Alexandra Rupp 2. Wählen Sie die Rubrik «Aktuelle Ausgabe»abo@netzwerk-verlag.ch Management 3. Wählen Sie die Rubrik «Für Abonnenten» 41/42Inserateverkauf: 4. Tragen Sie das oben genannte PasswortInserate@netzwerk-verlag.ch ein und klicken Sie auf (OK) Marketing 43Produktion:produktion@netzwerk-verlag.ch, info@grafik7.ch ERF Aus- und WeiterbildungAuflage: schw Offiz Unte eizeris ielle N um sO rga m er nd es 2• M är z 20 Sch OLGweiz erisc hen Die sta rke 44–47/54 rneh ch 11 • 5. KM für Zeit mer er kmu Ja hr UV Selb ungPrintauflage: 10000 Ex, Onlineauflage: 5000 Ex Treu Zahl hand ungs treffe n verb and ga ng • Pr ei s Fr. erb and es Unte rne sts tän dig Buchtipp Treu 7/8 3. 90 hand ausfäl •w Exis hm e, Beza hlen dienst len vo ww ten er uErfolg ist offiziell WEMF beglaubigt .n et Sie leist rbeuge zuvi unge n 14 zw er k- zgrü nd Gast n ve rla Kulin ro el St euer 15 g. ch nde r 48/49 arisc n? • AZ Am 16 Kaise he Berg B 63 00 rstra gasth Zu g nd äuse Gesu r Such ndheit 17 Gesu t am Ar 18 ndet be die itsplatzErscheinung: Spez Socia ialbeila l Med ge Bevö lkeru ng? 21 22 Strategie ia & Komerscheint monatlich Aus- Nach und W Nach ei Der haltige terbild ung mun ikatio n 25–4 0 50/51 Fina Entw nz- haltigk icklung und ei Liqu tsberic Unte iditä ht 42 Inte rnehm tspl anun 43 lle ensb g 60 Unte ctual eratPreise: Pr Erfo rnehm operty ung lgse en nerg profiti Rights Spitz ie eren 48 8 Sc enruf 49 Kolu Entertainment Comedy hrittJahresabo Fr. 36.–, Einzelpreis Fr. 3.90 e lö m sen ne Prob lem e 55 50 Ma rke tin 52 ginRedaktions-/Anzeigenschluss: stru me nt InJeweils 14 Tage vor Erscheinungstermin tern et Businessmode 53Copyright:Das Abdrucken von Texten und Inseraten nurmit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Inserieren und Veranstaltungskalender 55Titelbild: ERFOLG haben: ImpressumGraca Victoria 041 761 68 52 3
  4. 4. 4 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 3 April 2011Benzinpreis: Aufschlags-Orgien angeordnetBlechen sollen Gewerbe und Randregionen Alpha-Maus dessen Haus auszubauen ist, fortan etwa Die Leistungsträger aus dem Gewerbe, al- das öffentliche Verkehrsmittel benutzen? lenfalls gar in Randregionen mit minimalem Soll der vom lokalen Metzger aufgezogene öffentlichem Verkehr tätig: Sie sollen mit Partyservice der Kundschaft alle auf die ge- dem happigen Benzinpreis-Aufschlag den naue Stunde erwarteten Frischprodukte bereits hoch subventionierten öffentlichen fortan mit dem öffentlichen Verkehrsmittel Verkehr noch weiter begünstigen – zuguns- bringen? Sollen der Sanitär-Installateur, der ten von Funktionären mit Gratis-General- Elektriker, der Gipser, der Baumeister ihre abonnements, zulasten der Rentabilität ihrer Baustoffe, ihre Rohre und Röhrchen, ihre Betriebe!Ulrich Schlüer, Nationalrat Werkzeuge und andern Materialien fortan per öffentlichem Verkehrsmittel zu den Bau- Gewerbler: Es geht um Eure Existenz! DieDer Ständerat hat in der März-Session ei- stellen transportieren? Schlussabstimmung steht noch aus. Dasnen unglaublichen Entscheid getroffen: Referendum gegen den ungerechten Treib-Die vom Staat erhobenen Gebühren auf Merke: Die Parlamentarier, die den Handwer- stoff-Aufschlag im Rahmen des CO2-Geset-dem Treibstoffpreis sollen um volle zwan- kern Umerziehung auf öffentlichen Verkehr zes ist bereits angekündigt. Es gilt, zusam-zig Rappen pro Liter steigen! Damit sollen verordnen, nutzen, wenn sie an Sitzungen menzustehen. Es geht um das ÜberlebenAutobesitzer «umerzogen» werden: Öf- fahren, ihr Gratis-Generalabonnement – auf des Gewerbes! Ulrich Schlüer, Nationalratfentlicher Verkehr statt Auto, so lautet der Kosten der Bürgerinnen und Bürger, auch derStänderats-Befehl. Gewerbler. Viele der Parlamentarier wohnen Schweizerzeit Verlags AG in Agglomerationen, können den bequemen Postfach 23Soll der Dorfschreiner, wenn er mit Balken, Halbstundentakt also voll nutzen. Und erst 8416 FlaachBrettern und Latten zu einem Kunden fährt, noch gratis. www.schweizerzeit.chAnzeigen
  5. 5. ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 3 April 2011 5SKV KMUTurnierdaten Golf TrophyMittwoch, 4. Mai 2011 im Golfpark HolzhäusernMontag, 16. Mai 2011 im Golfpark OberkirchMittwoch, 3. August 2011 im Golfpark HolzhäusernMontag, 3. Oktober 2011 im Golfpark OberkirchTurnierausschreibungFür alle Golfbegeisterten (Damen und Herren) führenwir in Einzelwertung die SKV KMU Trophy 2011 durch.Am Loch 9 können Sie sich mit Sandwiches, Früchten,Riegeln und Getränken zwischenverpflegen. Die Rang-und Preisverkündigung findet im Rahmen eines Preisegemütlichen Apéros statt. Es erwarten Sie tolle Prei- Kategorie 1: 1. bis 3. Preis nettose im Wert von ca. CHF 3000.–. Turniermeldung bei Kategorie 2: 1. bis 3. Preis nettoffgo.ch, swissgolfnetwork.ch, kmuverband.ch und di-rekt im Club. Spezialpreise 1. Rang der BruttowertungSpielberechtigung Nearest to the bottleSpielberechtigt sind alle Golfspielenden mit demMindestalter von 18 Jahren und einem Handicap abPlatzreife gemäss der Zulassung des Golfclubs. Kosten Green Fee Gäste gemäss Golfclub Match Fee Fr. 35.–Spielart und KategorienGespielt wird nach der Spielform Einzel Stableford,nicht Hcp wirksam, über 18 Löcher in 2 Kategorien.Der Cut erfolgt in Absprache mit dem gastgebendenGolfclub entsprechend der Teilnehmerzahl und demDurchschnittshandicap.Anzeigen Genossenschaft Migros Luzern Golfpark Oberkirch Golfpark Holzhäusern Am Hofbach 1 6343 Holzhäusern 6208 Oberkirch www.golfparks.ch
  6. 6. 6 ERFOLG Spitzenruf Kolumne Ausgabe 3 April 2011Die 8 goldenen Regeln für mehr ServiceExcellence in jedem BetriebWer Mitarbeiter zu leidenschaftlichen Wie Sie Service Excellence erreichen… 3 To do’s für Ihren ErfolgDienstleistern entwickelt, hat gegenüber Eines ist klar: Die meisten Manager wissen um Es gibt zwei Voraussetzungen für den Unterneh-der Konkurrenz die Nase vorn. Mit Service die Wichtigkeit und Bedeutung der Kundenori- menserfolg: Begeisterte Kunden. Und profitableExcellence punkten Sie bei Ihren Kunden entiertheit. Doch viele scheitern bei der prakti- Kunden. In beiden Fällen spielt die Leidenschaftnachhaltig. Beispiele gefällig? schen Umsetzung. Aus Erfahrung weiss ich, von Mitarbeitenden, ihren Kunden zu dienen, dass oftmals fälschlicherweise davon ausgegan- die tragende Rolle. Jedes Unternehmen kannEin Grund zur Freude… gen wird, dass Serviceorientierung ausschliess- sich zum Service Champion entwickeln. Vo-Tatort: Ein schmuckes Wellness-Hotel im Tirol. lich an der Kundenfront eine Rolle spielt. Dem rausgesetzt, es tut drei Dinge: Versprechen ein-Die Ausgangslage: Meine Familie erhält statt ei- ist aber nicht so. Service Excellence ist eine halten. Dem Kunden mit persönlichen Touchnes Familienzimmers eine miefige kleine Man- Grundhaltung und setzt sich im Idealfall in der begegnen. Und die Extrameile gehen.sarde mit tiefer Decke. Die «Katharsis»: Die Kultur des Unternehmens nachhaltig fest.Rezeptionistin offeriert uns eine Familien-Suite, Um bei Ihren Kunden zu punkten und sichselbstverständlich ohne Aufpreis. Die Langzeit- Dienstleister sind Markenbotschafter gegenüber den Mitbewerbern erfolgreich zufolgen: Nicht nur wir, sondern auch unsere Nichtsdestotrotz nehmen die Mitarbeiter an profilieren, folgen Sie dem Plan «Service Ex-Freunde und Bekannte verbringen nun Urlaube der Front eine sehr zentrale und wichtige Rolle cellence in 8 Schritten»:in diesem Hotel. ein. Sie prägen durch Ihr Auftreten und Han- 1. Setzen Sie Service Excellence heute noch deln ganz entscheidend den Eindruck, den der auf Platz 1 Ihrer Agenda.Das pure Gegenteil… Kunde vom Unternehmen bekommt. Sie sind 2. Betrachten Sie Service Excellence ganzheit-Neuer Tatort: Schnellzug nach Würzburg. Die aus Kundensicht das Unternehmen. Sie stehen lich.Ausgangslage: Wegen einer technischen Stö- quasi als Markenbotschafter auf der Bühne. 3. Erkennen Sie die tragende Rolle ihrerrung verkehrt statt des planmässigen Intercity «Dienst-Leister».Express ein Bummler ohne 1. Klasse-Abteil. Ich Übung macht den (Dienst-)Leister 4. Stellen Sie nur lächelnde Dienst-Leisterbin verärgert, habe ich mir doch extra ein Billet Für einen professionellen Dienst-Leister gilt, und keine Mit-Arbeiter ein.1. Klasse für die Fahrt geleistet. Die Katastro- die Wünsche der Kunden zu verstehen und auf 5. Schärfen Sie die harten Skills Ihrer Dienst-phe: Der Zugbegleiter sagt, das sei nicht seine diese einzugehen, den Kunden ein bleibendes Leister.Schuld, ich solle das mit dem Unternehmen Serviceerlebnis zu bieten und im Kundenkon- 6. Trimmen Sie Führungskräfte und Team-regeln. Worauf ich frage, ob er denn nicht das takt eine authentische Freundlichkeit samt ei- Chefs auf «Service».Unternehmen vertrete. Nein, er würde nur dort nem sympathischen Lächeln an den Tag zu le- 7. Leben Sie vor: Versprechen halten. Persön-arbeiten, ist die Antwort des Zugbegleiters. gen. All diese Fähigkeiten und Verhaltenswei- licher Touch. Extrameile gehen. sen gilt es zu lernen – und in einem weiteren 8. Verbessern Sie Leistung und Service fort-Jeder hat seine Service-Erlebnisse mit Leuten Schritt ständig zu trainieren. laufend und konsequent.wie dem Zugbegleiter oder der Rezeptionistin. Folgen Sie diesem Plan, und Sie werden sehen,Befriedigend sind nur Letztere, sei es aus Sicht Und wer als Vorgesetzter will, dass der Apfel welche Wirkung diese zwei kleinen Gesichts-des Kunden oder des Vorgesetzten. Nur ist es nicht weit vom Stamm fällt, der lebe vor, was muskeln, die’s zum Lächeln braucht, auf Ihrennicht gerade so, dass man solche Erlebnisse im er erwartet. Dienen Sie als Vorbild für Ihre Mit- gesamten Umsatz haben. Auf Ihren Spitzenruf!Alltag besonders häufig antrifft. Schade eigent- arbeiter und leben Sie Kundenorientierung www.spitzenruf.ch Steven Loepfelich.Verdient hätten es die Kunden auf jeden Fall. konsequent vor. Loepfe & Partner AG, Alpenstrasse 16, 6301 ZugAnzeigen AKTIV BERATUNGS-GMBH – FELDSTRASSE 80 – 8180 BÜLACH TEL. +41 44 860 38 80 – FAX +41 44 860 38 88 MAIL: kmu@aktivberatungs-gmbh.ch
  7. 7. p r e s s e . c hERFOL G und MARKTINDEX POWE RKOMBI Total Auflage überIN S E R AT E A348N A88 M E N HMARKTINDEX: 04109 041 761 68 52 89’424ERFOLG: p r e s s e . c h 1/1 Seite 1/1 Seite 208 x 286 mm 207 x 273 mm 4-farbig CHF 2’100.– s /w CHF 2’250.– 4-farbig CHF 2’600.– 1/2 Seite quer 1/2 Seite quer 208 x 143 mm 207 x 134 mm 4-farbig CHF 1’080.– s /w CHF 1’150.– 4-farbig CHF 1’400.– 1/2 Seite hoch 1/2 Seite hoch 104 x 286 mm 101 x 273 mm 4-farbig CHF 1’080.– s /w CHF 1’150.– 4-farbig CHF 1’400.– 1/4 Seite hoch 1/4 Seite hoch 100 x 140 mm 101 x 134 mm 4-farbig CHF 540.– s/w CHF 700.– 4-farbig CHF 850.– 1/4 Seite quer 1/4 Seite quer Inserieren Sie in den zwei Medien 208 x 70 mm 207 x 64.5 mm MARKTINDEX UND ERFOLG und 4-farbig CHF 540.– s/w CHF 700.– profitieren Sie von unserem Angebot! 4-farbig CHF 850.– 1/8 Seite quer 1/8 Seite IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK: 208 x 35 mm 101 x 64.5 mm – Totale Auflage von 89’424 Exemplaren. 4-farbig CHF 300.– s/w CHF 390.– 4-farbig CHF 490.– – Leserschaft in der ganzen Deutschschweiz. 1/8 Seite hoch 1/16 Seite – Schalten Sie ein Inserat im MARKTINDEX 100 x 70 mm 48 x 64.5 mm und erhalten Sie gratis ein Abo des 4-farbig CHF 300.– s/w CHF 230.– Magazins «Erfolg» in elektronischer Form 4-farbig CHF 280.– für 1 Jahr.
  8. 8. 8 ERFOLG Unternehmertreffen Ausgabe 3 April 2011Unternehmertreffen 2011Die TermineAuch 2011 führen wir zahlreiche Unterneh-mertreffen in allen Regionen der Deutsch-schweiz durch. Diese sind nicht vergleich-bar mit Publikums- oder Gewerbemessen, Termine für Unternehmertreffen 2011da ausschliesslich aktive Unternehmerinnenund Unternehmer zu diesen Anlässen ein-geladen werden. Monat Datum Kanton Ort LocationZiel dieser Anlässe ist die Vergrösserung deseigenen Netzwerkes und das Finden von April 07.04.2011 SG Rorschach Stadthofneuen Synergiepartnern sowie die Anbah- 14.04.2011 BE Muri Landgasthof Sternennung neuer Kontakte und Kooperationen. 28.04.2011 AG Lenzburg KroneZusätz-lich besteht die Möglichkeit, auch dieeigene Firma, Produkte & Dienstleistungen Mai 05.05.2011 LU Luzern Gersagcenterzu präsentieren. Aus diesem Grund wurde 12.05.2011 ZH Uitikon Üdiker Huusextra eine Tischmesse angegliedert. An den 19.05.2011 SG Wil/SG StadtsaalAnlässen nehmen je nach Region zwischen 26.05.2011 AG Wettingen Tägerhard80 und 250 KMUs teil. Wo sonst haben Sie dieMöglichkeit, an einem Abend so viele Kon- Juni 16.06.2011 SG Balgach Mehrzweckhalle Riettakte zu knüpfen? Die Kosten sind wiederum 30.06.2011 SO Niederbuchsiten World of CoffeeFr. 10.–/Person und wenn Sie als Ausstellerteilnehmen möchten Fr. 75.–/Tisch. Weitere August 25.08.2011 ZH Horgen Zentrum SchinzerhofInfos zur Veranstaltung finden Sie auf den je-weiligen regionalen Plattformen sowie auf September 15.09.2011 ZH Winterthur Alte Kasernewww.kmuverband.ch. 22.09.2011 BS Pratteln KUSPOAus organisatorischen Gründen ist eine Oktober 06.10.2011 SG Jona Kreuz, StadtsaalAnmeldung im Voraus erforderlich. 13.10.2011 LU D4 Root D4 BusinesscenterJeweils sechs Wochen im Voraus kann man 20.10.2011 SO Solothurn Landhaussich auf der entsprechenden Plattform (von 27.10.2011 AG Wettingen Tägerhardwww.netzwerk-basel.ch bis www.netzwerk-zug.ch) online anmelden. November 03.11.2011 BE Thun Kongresshotel SeeparkDie Unternehmertreffen beginnen jeweils 10.11.2011 GR Landquart Forum Riedum 19h00 und enden um 22h30. 17.11.2011 ZH Uitikon Üdiker HuusAussteller haben die Möglichkeit, ab 17h mitdem Aufbau zu beginnen.Anzeigen Als SKV-Mitglied sparen Sie beim Büromaterial-Einkauf • Günstige Preise und Spezial-Konditionen Sie nden bei uns bewährte Markenartikel aber auch geprüfte Eigenmarken zu absoluten Tiefpreisen. Als SKV-Mitglied erhalten Sie attraktive Zusatz- Rabatte und Grosskunden-Konditionen. Gratis-Tel. 0800 82 82 82 E-Shop: www.iba.ch • Gratis Bestellung Bestellen Sie einfach über unseren E-Shop www.iba.ch Wir bringen einfach oder Gratis-Telefon 0800 82 82 82. mehr Freude ins Büro • Gratis Lieferung Wir liefern ausschliesslich an Industrie, Gewerbe, Dienstleistung, Wir liefern Ihnen frei Haus, ohne Transportkosten und Handel und Verwaltung. ohne Kleinmengenzuschlag am nächsten Arbeitstag.
  9. 9. ERFOLG Unternehmertreffen Ausgabe 3 April 2011 9Zuger Unternehmertreffen im Casino ZugEin gutes Netzwerk und Beziehungen in Neupräsentationenallen Branchen ist für Klein- und Mittelun- Erfreulicherweise konnten im Casino Zugternehmen ein wichtiger Punkt, um im zahlreiche Gäste registriert werden, die zumBusiness bestehen und überleben zu kön- ersten Mal, aber bestimmt nicht zum letztennen. Networking und persönliche Kun- Mal an einem Unternehmertreffen teilge-denkontakte sind heute unerlässlich und nommen haben.nehmen einen immer grösseren Stellen-wert ein. Mit dem Unternehmertreffen am Die Confiserie Speck aus Zug präsentierte24. März im Casino Zug hat die «Saison» Kirschtoren und andere süsse Spezialitätenbegonnen und bereits einen ersten Höhe- als Kundenpräsente oder Kirschtorten-Füh-punkt erlebt. 66 Aussteller und über 120 rungen als abwechslungsreicher Firmen- Confiserie Speck präsentierte die ZugerTeilnehmer nutzten die Gelegenheit für ausflug. Ein Gang durch die Backstube und Kirschtortenerfolgreiche Kontaktaufnahmen, Suche Einweihung in die Geheimnisse der Zugernach neuen Lieferanten und Kooperati- Kirchtorten dürften sowohl bei Ihrem Perso-onspartnern. Zudem sorgte Gunvor für nal als auch bei einem ausgewählten Kun-ein musikalisches «Highlight» im ersten denanlass auf grosses Interesse stossen.Unternehmertreffen im neuen Jahr. FitLine präsentierte das Geheimnis legalerKMU-Netzwerke organisieren seit über 5 Jah- Leistungssteigerung. Vielleicht nutzen schonren in Zusammenarbeit mit dem Schweizeri- bald Ihre Mitarbeiter FitLine täglich und sindschen KMU-Verband (SKV) regelmässige Un- dadurch widerstandsfähiger im Umgang mitternehmertreffen in fast allen Regionen der Krankheiten und Stresssituationen.Schweiz, und dies 24mal im Jahr. In speziellausgesuchten Lokalen und Ausstellungshal- Aus der selben Branche präsentierte auchlen präsentieren sich Klein- und Mittelunter- SwissBioColostrum AG ein Produkt: Quranehmen an Tischmessen und preisen ihre Er- Dea Colostrum mit seinen Immunfaktoren Übersetzungen nach Mass: Laure Rondez vonzeugnisse und Dienstleistungen an. Dabei und Mineralstoffen unterstützt die Gesund- tradactionspezialisieren sich die Anbieter auf indivi- heit und beeinflusst Ihre Befindlichkeit posi-duelle und auf den Kunden zugeschnittene tiv. «Gesund sein – vital bleiben – schön wer-Lösungen in allen Bereichen. Es erstaunt da- den» heisst das Motto. Die Produkte sind inher wenig, dass sich einige Firmen praktisch allen Drogerien und Apotheken erhältlich.das ganze Jahr über einschreiben und stetspräsent sind. Stellvertretend für zahlreiche Erstmals dabei war die Firma «House ofAussteller ein Statement von Beat von All- Shirts» mit ihrem breiten Sortiment an Hem-men, Geschäftsführer der Win-Lux GmbH den, Krawatten und Manschettenknöpfen.aus Jenaz: «Ich nehme seit fünf Jahren prak- Egal ob neue Modetrends oder klassischetisch an jedem Unternehmertreffen teil und Formen und Muster, House of Shirts sorgthabe den Grossteil meiner Kundschaft an dafür, dass Geschäftsleitung und Mitarbeiterdiesen KMU-Network-Veranstaltungen ak- modisch gekleidet sind und so als Aushänge-quiriert! Die Unternehmertreffen bieten mir schild der Firma eine ganz persönliche Visi-eine Plattform, mich den KMU zu präsentie- tenkarte darstellen. Beat von Allmen (links) mit einem potentiellenren und gemeinsam ideale Lösungen zu fin- Kundenden.» Ähnlich argumentiert Andreas Malär Übrigens, sollten Sie Kunden und Geschäfts-von Powersearch, Management Consulting, partner aus dem Welschland haben, undder Firmen bei Konfliktlösungen und Orga- möchten die richtigen Worte auf französischnisationsentwicklung unterstützt. «Media- wählen, das bureau de Traduction (Lauretion hilft Konflikte souverän zu lösen und Rondez) hilft ihnen gerne beim Übersetzen.macht Ihr Unternehmen stärker!» Zudem Werner Rupphält Andreas Malär Referate und Schulung Kontaktadressen:zum Thema «Wie gewinnen alle dank Kon- www.win-lux.chflikten?» Coaching von Führungskräften und www.powersearch.chGrossgruppen-Mediation stehen ebenfalls www.speck.chin seinem Programm. Lassen Sie sich beim www.GsundundFitenHit.chnächsten Unternehmertreffen am Stand von www.swissbiocolostrum.chAndreas Malär persönlich informieren und www.houseofshirts.chberaten. www.tradaction.ch Andreas Malär von bgt mediation & beratung
  10. 10. 10 ERFOLG Unternehmertreffen Ausgabe 3 April 2011Bauen Sie Ihr persönliches Netzwerk ausDie nächsten Unternehmertreffen in Rorschach, Muri und LenzburgSeit 2006 finden von März bis November Auf Wunsch vieler Firmen wurde bereits 2006 Event-Ablaufdie Unternehmertreffen jeweils am Don- die Möglichkeit geschaffen, dass Firmen sichnerstag Abend in der Deutschschweiz auch direkt vor Ort präsentieren und als Aus- ab 17:30 Aufbau durch Ausstellerstatt. An diesen Unternehmertreffen, wel- steller an der integrierten Tischmesse teilneh- 19:15 Begrüssung der Networkerche nicht vergleichbar sind mit Publikums- men können. durch Roland M. Ruppoder Gewerbemessen, da ausschliesslich 19:25 Unternehmerevent mitaktive Unternehmerinnen und Unterneh- Nutzen auch Sie die Möglichkeit, Ihr persönli- Tischmessemer zu diesen Anlässen eingeladen wer- ches Netzwerk auszubauen, denn wo sonst ha- 22:00 Event Endeden, finden sich mittlerweile jedes Mal ben Sie die Gelegenheit, an einem Abend biszwischen 100 und 200 Personen ein. Ziel zu 100 qualifizierte Kontakte zu machen? zu betreiben. Wiederum stehen mehrere Pinn-dieser Anlässe ist die Vergrösserung des Nutzen auch Sie die Möglichkeit, Ihre Firma, wände zur Verfügung, an welchen auch die Be-eigenen Netzwerkes und das Finden von Produkte und Dienstleistungen einem breiten sucher kostenlos ein Firmenportrait sowie Ih-neuen Synergiepartnern sowie die Anbah- Publikum zu präsentieren, aber auch neue re Produkte und/oder Dienstleistungen publi-nung neuer Kontakte und Kooperationen. Kontakte zu knüpfen und aktives Networking zieren können. Auf www.unternehmertreffen.ch finden sich übrigens zahlreiche weiterführende Informa- tionen, Fotos und Videos so dass Sie sich ein Bild machen können, was ein Unternehmer- treffen auch Ihnen und Ihrer Firma bringen kann. Unternehmertreffen Zug Beim Zentralschweizer Unternehmertreffen, welches im Casino in Zug stattfand, konnten wieder gute Kontakte geknüpft werden. Das positive Feedback und die ersten Success Sto- rys, welche sich aus neuen Kooperationen er- geben haben, freut uns natürlich sehr und be- flügelt uns noch mehr, solche Unternehmer- treffen durchzuführen. Es ist schön zu sehen, wie aktiv die KMU sind und wie sie das Networ- king entdecken. So langsam ist es auch vorbei, dass angesprochene Firmen Networking mit Multi-Level-Marketing oder gar Schnellball- systemen verwechseln und realisieren, dassStadthof Rorschach Networking nichts anderes ist, als das, wasAnzeigen Lenovo empfiehlt Windows® 7 Professional. 1: 8.0 2 . 2 01 Vo m 5% R 01.-2 abatt ! ERFOLGSZIELE SICHER ERREICHEN 2 ThinkPad T510 Notebook: Top-Leistung und Zuverlässigkeit für Profis Intel® Core™ i7-620M Prozessor 512 MB NVIDIA® Optimus NVS 3100m Grafikkarte Original Windows® 7 Professional 64 Bit 15.6"-LED-Display mit HD+-Auflösung (1600 x 900) Integriertes 3G Wireless WAN-Modul inkl. gratis Ultrabay DVD-Brenner / 2-Megapixel-Kamera 90 Tage mobiles Probe-Surfen mit Swisscom Best.-Nr.: NTIGFMZ 4 GB DDR3-RAM/320 GB HDD (7200 U/min) Statt CHF 2659.- nur CHF 1999.-* inkl. MwSt. und SWICO Vom 01.-28.02.2011 erhältlich © Lenovo 2010. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Lenovo und ThinkPad sind eingetragene Marken von Lenovo. Intel, das Intel Logo, Intel Inside, Intel bei Ihrem PC Händler mit Angabe Core und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. Microsoft und Windows sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. * Empfohlener Verkaufspreis und gültig vom 01.-28.02.2011. Lenovo Schweiz GmbH, Zürcherstrasse 39, 8952 Schlieren. « KMU Verbandsangebot ».
  11. 11. ERFOLG Unternehmertreffen Ausgabe 3 April 2011 11Sternen Muriauch sonst stets praktiziert wird: Die eigenenDienstleistungen und Produkte präsentieren,sauber arbeiten und durch Empfehlungen zumehr neuen Kunden kommen. Nichts ersetztden persönlichen Kontakt!Sind Sie auch bei den nächstenUnternehmertreffen mit dabei?Donnerstag, 07.04.2011 Rorschach / SGDonnerstag, 14.04.2011 Muri / BEDonnerstag, 28.04.2011 Lenzburg / AG Krone LenzburgEventpartnerAnzeigen SSL-Zertifikat für Ihre Domain Schützen Sie Ihre sensiblen Daten mit einem SSL-Zertifikat von Genotec. er ehr unt n Sie m .ch Erfahre genotec www.
  12. 12. 12 ERFOLG Firmenportrait Ausgabe 3 April 2011Spirituelles Feng Shui eim Unterne hmer- Ich bin b ach dabe i n Rorschsteigert die Produktivität treffen i Es ist letztendlich alles Energie – wir Menschen che Empfindungen und mentale Bilder. Die- und auch unser Umfeld. Diese Energien stehen se sensitiv-mediale Wahrnehmungen habe in Wechselwirkung zueinander. ich seit meiner Geburt. Ich bemerkte schon In den Räumen, in denen wir arbeiten, setzen früh, dass ich diese gespeicherten belasten- sich Energien fest, welche unser Wohlbefin- den Energien wahrnehmen und wandeln den in hohem Mass beeinflussen können. kann. Je nach Situation übertrage ich gezielt Starke emotionale Erlebnisse sind viele Jahre aufbauende Energien auf Räume, Menschen später noch im energetischen Feld eines und Gegenstände. Raumes vorhanden. Dies kann uns blockieren. Unwohlsein und Antriebslosigkeit können die Auswirkungen Folgen von belastenden Raumenergien sein. Da sich der Mensch energetisch mit der Dabei ist es unerheblich, ob die im Raum an- Schwingung eines Raumes oder Ortes in Re- haftenden Energien von eigenen Erlebnissen sonanz befindet, hat diese energetische oder aus vergangener Zeit stammen. Alle Raumreinigung auch eine Auswirkung auf Emotionen bleiben als Energie im Raum zu- ihn. Die positive leichte Energie tritt in Wech-Manuela Vogt-Ramseier rück. Häufig sind es alte Erlebnisse aus selwirkung mit Mensch und Umgebung. Kriegszeiten, Trauer, Krankheit oder Ängste,Spirituelles Feng-Shui ist eine zeitgemässe die den Räumen, Orten und Gegenständen ReferenzenForm von Energiearbeit, die mit altem Feng energetisch anhaften. 4 Sterne Hotel Kaiserhof in Tirol: spirituellesShui Wissen über die Raumgestaltung kom- Feng Shui, Intervision und Coachingbiniert wird. Störfelder und Elektrosmog Raumenergien kann jeder wahrnehmen Sozialtherapeutischer Betrieb in Herisau,werden erkannt und ausgeglichen, damit Stellen Sie sich vor, Sie betreten einen Raum. Betriebsanalyse und spirituelles Feng Shuisich die energetische Schwere im Körper Sie spüren sofort, wenn «dicke Luft» herrscht.lösen kann und die stagnierten Raumener- Wieso? Es ist im Raum selber nichts sichtbar, Kontaktgien wieder frei fliessen können. und trotzdem merken Sie es. Diese Fähigkeit Manuela Vogt-Ramseier hat jeder in sich. Im Laufe der Zeit haben wir Postfach 127Positive Energien am Arbeitsplatz schaffen ein jedoch erlernt, dass nur Erklärbares real ist. 9012 St.Gallengutes Betriebsklima. Die Mitarbeiter können So ignorieren wir solche Wahrnehmungen oft.sich wieder ungestört auf ihre Arbeit konzen- seminare@heilmedium.chtrieren. In der Folge steigert sich die Produkti- Spirituelles Feng Shui Telefon +41 (0)71 371 28 36vität und Ihr Unternehmen wird erfolgreicher. Bei einem spirituellen Feng Shui nehme ich Fax +(0)71 371 28 88Die positive Energie ist für jeden spürbar – die Energien eines Raumes und dessen Um- www.heilmedium.chauch für Ihre Kunden und Geschäftspartner! gebung wahr. Dies geschieht durch körperli- www.mobilepraxis.ch IKO
  13. 13. Businesssprachkurs Businesssprachkurse weltweit weltweit - rnehmer b eim Unte Wir sind dabei Rorschach treffen in Businesssprachkurse Businesssprachkurse Businesssprachkurse weltweit Firmengruppentraining weltweit im In- und Firmengruppentraining Ausland Sprachtraining weltweit und Firmengruppentraining SprachtrainingKompetenz Ausland Interkulturelle im In- Sprachtraining im In- und Ausland ssprachkurse Firmengruppentraining esssprachkurse Interkulturelle Kompetenz Sprachtraining im In- und Ausland Interkulturelle Kompetenz Virtuelles Sprachtraining Virtuelles Sprachtraining Interkulturelle Kompetenz Examenkurse Firmengruppentraining Virtuelles Sprachtraining eltweit weltweit Examenkurse Virtuelles Sprachtraining Sprachtraining im In- und Ausland Examenkurse Interkulturelle Kompetenz Examenkurse Virtuelles Sprachtraining Examenkurse 924 11 44 Katalog 2011 bestellen! Jetzt den aktuellen Tel. 044 ppentraining oder unter www.prolinguis.ch/top aining Jetzt den aktuellen Katalog 2011 bestellen! ning im In- und Ausland 11 44 Tel. 044 924m In-Kompetenz oder unter www.prolinguis.ch/toprelle und Ausland Beratungszentren in:ompetenzSprachtraining Basel, Bern, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Zürich trainingurse Beratungszentren in: Basel, Bern, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Zürich Jetzt den aktuellen Katalog 2011 bestellen! Katalog Jetzt den aktuellen 2011 bestellen! Tel. 044 924 11 44 Tel. 044 924 11 44 oder unter www.prolinguis.ch/top oder unter www.prolinguis.ch/top Jetzt den aktuellen Katalog 2011 bestel Beratungszentren 044 924 11 44 Tel. in: Basel, Bern, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Zürich Jetzt den aktuellen Katalog 2011 bestellen!unter www.prolinguis.ch/top oder Tel. 044 924 11 44 oder unter www.prolinguis.ch/top Beratungszentren in:etzt den aktuellen Katalog 2011 bestellen! Basel, Bern, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Zürichel. 044 924 11 44der unter www.prolinguis.ch/top Beratungszentren in: Basel, Bern, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Zürich Beratungszentren in: Basel, Bern, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen Beratungszentren in: Basel, Bern, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Zürich
  14. 14. 14 ERFOLG Firmenportrait Ausgabe 3 April 2011Gute Vorsätze eim Unterne hmer- Ich bin b ach dabe i n RorschRauchfrei für Immer treffen i Schritt 2: Wir präsentieren Ihrem Team vor Ort die Be- handlungsmethode und die Vorgehenswei- se in 15 Minuten. Fragen und Antworten räu- men die letzten Zweifel aus und werden Ihre Mitarbeitende motivieren, sich für die Be- handlung anzumelden. Schritt 3: Ihre Mitarbeitenden werden mittels der Bio- resonanz-Methode garantiert vom Rauchen befreit. Dies geschieht erfahrungsgemäss während drei bis vier Sitzungen. Was ist die Bioresonanz-Therapie?Katalin Birnbaum Die Bioresonanz-Methode gehört ebenso BICOM Gerät wie die Homöopathie, die Akupunktur undSchluss mit ständigem Husten, mit teu- andere Naturheilverfahren in den Bereich Weitere, detailliertere Informationen findenrem Entwöhnseminaren, Entzugserschei- der Erfahrungsheilkunde. Sie wird seit über Sie unter www.birnbaum.chnungen und Frust. Es ist Zeit endlich frei 25 Jahren in der Humanmedizin eingesetzt.durchatmen, mehr Power fürs Leben und Schenken Sie einen Gutschein, schenkenin der Liebe. Mit einem speziellen, schmerzlosen Testver- Sie Gesundheit. fahren findet die Therapeutin heraus, ob Un-Die Bioresonanz-Therapie ermöglicht es Ih- verträglichkeiten vorhanden sind, bestimmte Weitere Therapiennen, in kurzer Zeit angenehm und ohne Ne- Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe • Akupunkt-Massage nach Penzelbenwirkungen das Rauchen aufzugeben. negative Auswirkungen auf den Körper haben. • Klassische Massage • Fussreflexzonen MassageGarantiert rauchfrei – in 3 Schritten Bei der Behandlung kann der Patient ent- • KinesiologieSchritt 1: spannt sitzen oder liegen. Eine Behandlung • Psychologische BeratungWir stellen gemeinsam mit Ihnen als Arbeit- dauert gewöhnlich 20 bis 30 Minuten und • Bioresonanz-Therapiegeber ein attraktives Mitarbeiterprogramm wird als angenehm und völlig schmerzfreizusammen. Das kann eine Kostenbeteili- empfunden. Gesundheitspraxis Birnbaumgung an der Therapie, Möglichkeit einer Be- Wiesentalstr. 19, 9242 Oberuzwil, 071/534 99 20handlung während der Arbeitszeit oder ein Das Ziel der Therapie ist es, die krankma- St.Gallerstrasse 18/b, 9320 Arbon, 071/447 14 75Belohnungsanreiz sein. Achtung: Vergessen chenden Einflüsse zu vermindern und da-wir die Nichtraucher nicht – auch sie sollten durch die Kommunikation und Harmonie im www. birnbaum.chberücksichtigt werden. Körper zu fördern. birnbaumprax@hotmail.comAnzeigen Klassische Massage Kinesiologie Fussreflexzonenmassage Bioresonanz Therapie Akupunkt-Massage nach Penzel Psychologische Beratung Wiesentalstr 19, 9242 Oberuzwil, Tel:071/534 99 20 St.Gallerstr.18/b, 9320 Arbon, 071/447 14 75 Katalin Birnbaum birnbaumprax@hotmail.com ODA KTTC zertifizierte Komplementär Therapeutin www.birnbaum.ch
  15. 15. ERFOLG Firmenportrait Ausgabe 3 April 2011 15Neu gegründet: Firma WÄLCHLI CONSULTING BernDie Firma WÄLCHLI CONSULTING wurde 2010 als Einzelunternehmung nach Schweizerischem Recht mit Eintrag im Handelsregisteramtdes Kantons Bern gegründet. WÄLCHLI CONSULTING übernimmt nach einer Voranalyse und persönlicher Absprache jede Art vonBeratungsmandaten z.B.: • Informatikausbildung Beratung und Ausbildung• Führung • Ausbildung im Sicherheitsbereich • Verkauf von Sonder-Signalanlagen an• Organisation Behörden• Prozesse und Abläufe Ermittlungsaufträgen z.B.: • Verkauf von Phoenix-Budo-Sportartikel• Coaching / Begleitung • Human Intelligence (HUMINT)• Behördenkontakte • Open Source Intelligence (OSINT) sowie weitere Aufträge aus meinem umfas- • Forensic Computing (IT Forensik) senden Erfahrungsbereich oder nach indi-Informatikdienstleistungen z.B.: • Nachforschungen viduellem Wunsch!• Analyse und Konzepterstellung zu Ihrer www.waelchli-consulting.ch IT Umgebung Sicherheitsdienstleistungen, z.B.:• Beschaffung und Installation von Hard- • Verfassen von Bedrohungs- und und Software Sicherheitsanalysen WÄLCHLI CONSULTING• Web- / Internetdienstleistungen • Erstellen und realisieren von Seilerstrasse 8• Hotline und Störungsdienst Bedrohungs- und Sicherheitskonzepten Postfach 8752• Informatikausbildung • Durchführen und sicherstellen von 3001 Bern ÜberwachungenSchulungsmandaten z.B.: • Ausführen von Sicherheitsbegleitungen Markus Wälchli• Führungsausbildung • Militärische und Paramilitärische Wir sind beim Unternehmertreffen in Muri dabei Ihr Partner für Print und Online... Publishing Partners Datenbanken auf FileMaker-Basis Massgeschneidert, günstig, e zient, benutzerfreundlich. Ob für die Kundendatenverwaltung (CRM), das Auftrags- und Produktionsmanagement, die Personalverwaltung, als Abo- system: Von Publishing Partners sind Datenbanklösungen für verschiedenste Aufgaben im Einsatz, auf PC und auf Mac. Publishing Partners GmbH ist Mitglied von FileMaker FBA und FileMaker TechNet Gestalten und publizieren auf InDesign-Basis Redigieren, layouten, Bilder bearbeiten, Logos entwerfen: Publishing Partners bringt jahrelange Berufserfahrung aus dem gra schen und redaktionellen Umfeld mit. Schulungen
  16. 16. FileMaker- (Vers. 11) und InDesign-Schulung (CS 5) in kleinen Gruppen oder bei Ihnen im Betrieb: individuell und professionell.
  17. 17. Publishing Partners GmbH Werner A entranger Salomegasse 17 2503 Biel-Bienne www.publishing-partners.ch E-Mail: info@publishing-partners.ch ! Tel. 032 323 06 60 Fax 032 323 06 62
  18. 18. 16 ERFOLG Firmenportrait Ausgabe 3 April 2011Vom Stress zur eim Unterne hmer- Ich bin b i dabei n in MurTiefenentspannung treffe Die Tiefenentspannung hilft, durch Yoga- übungen angeregte Energien zu harmoni- sieren und zu speichern. Sie regeneriert auf geistiger Ebene, baut Spannungen ab, führt zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Durch zusätzliches Üben der Rishikesh-Rei- he, der bewussten Regulierung des Atems und der Bewegung der Wirbelsäule, ergän- zen und verstärken sich die Wirkungen ge- genseitig. Der Workshop richtet sich an Sie, wenn Sie mittels ganzheitlicher Körperarbeit IhrUwe Splittdorf Wohlbefinden rundum verbessern und Ihre Fähigkeiten zur Selbstreflexion fördern wol-Stress und Alltagssituationen belasten len.uns alle. Vorbeugen können Sie durchTiefenentspannung, einer Kombination Die Quelleaus Elementen der progressiven Muskel- Vom Stress zur Tiefenentspannungentspannung, des autogenen Trainings 22./23. Juni 2011sowie positiver Affirmationen. Museumstrasse 10, 3005 Bern Zeit: 09:30 – 18:00 Uhr Kosten: 1 Person Fr. 495.– Das 2. Ticket zum halben Preis kaufen! Kosten: 2 Personen Fr. 742.50 Kontakt: www.bodybalance-splittdorf.ch info@bodybalance-splittdorf.ch Telefonisch unter 079 690 58 97 Laurent Hamels
  19. 19. ERFOLG Vorsorgeberatung Ausgabe 3 April 2011 17Wirtschaft – Demografie – AltersvorsorgeWie sicher sind unsere Renten nach der Krise? 6,8% eine Sollrendite von 4,9 Prozent ermittelt. Der vielfach als Indikator für Kapitalerträge he- 20. internat. Europa Forum rangezogene Pictet BVG-Index 93 (Aktienanteil: 25 Prozent) hat jedoch zwischen 2000 und 2009 Luzern vom 9. Mai 2011 durchschnittlich nur 2,7 Prozent pro Jahr zuge- legt. Die Gründe liegen in den seit 2000 stark Wie sicher sind unsere Renten? gefallenen Zinsen und den seitwärts tendieren- den Aktienmärkten. Es dürfte für die Vorsorge- Die wirtschaftlichen Perspektiven der Alters- einrichtungen auch in den kommenden Jahren vorsorge werden durch Überalterung und schwierig sein, die erforderliche Sollrendite zu ungewissen Wirtschaftsprognosen unsiche- erreichen. rer. Zahlreiche Länder haben bereits ein- schneidende Rentenreformen beschlossenAdrian Gröbli Dritte Säule: Handicap Stempelsteuer oder in Aussicht genommen. Hintergründe Die Prämien in der Einzel-Lebensversicherung national und international beleuchten unterBasierend auf dem Drei-Säulen-Konzept stagnieren insgesamt. Dies hängt zweifellos anderen Bundesrat Johann N. Schneider-verfügt die Schweiz über ein sehr leis- mit dem historisch tiefen Zinsniveau zusam- Ammann, Thomas Daum, Schweizerischertungsfähiges und stabiles Vorsorgesys- men. Dass sie aber bei den mit Einmalprämien Arbeitgeberverband, Georg Fischer, Euro-tem. Die markant alternde Gesellschaft finanzierten Lebensversicherungen geradezu päische Kommission und viele weitere.und tiefere Kapitalmarktrenditen erzeu- eingebrochen sind, ist auf die Stempelsteuer Neben Input-Referaten und attraktivengen jedoch Handlungsbedarf. zurückzuführen. Vernetzungsplattformen beinhalten das Symposium und die öffentliche Abendver-Kommen derzeit auf einen Altersrentner 3.57 Massnahmen zur Rentensicherung anstaltung hochkarätig besetzte Diskus-Erwerbstätige, werden es im Jahr 2020 noch • In der ersten Säule ist die Frage des Renten- sions-Runden, in denen mögliche künftigedrei und 2040 noch zwei Erwerbstätige sein. alters bzw. dessen Flexibilisierung anzuge- Handlungsspielräume für Wirtschaft, Poli-Das Verhältnis zwischen den Ausgaben (d.h. hen. tik und Gesellschaft kontrovers diskutiertden laufenden Renten) und den Einnahmen • In der zweiten Säule sind die Parameter werden.(d.h. den Beiträgen der Erwerbstätigen) ver- (BVG-Mindestzinssatz, BVG-Mindestumwand- 20. Internationales Europa Forum Luzernschlechtert sich damit stetig und gefährdet lungssatz) den tatsächlichen Gegebenheiten Montag, 9. Mai 2011 im KKL Luzernden Generationenvertrag. anzupassen. Die Unterwanderung des Kapi- Symposium von 13 Uhr bis 18 Uhr taldeckungsverfahrens durch demographie- Eintritt CHF 190.00/€ 155.00Zweite Säule: Herausforderung Sollrendite abhängige Umverteilungskomponenten ist Öffentliche Abendveranstaltung vonDie Pensionskassen-Renten finanzieren sich aus zu vermeiden. 18.50 Uhr bis 21 Uhr (Eintritt frei)dem angesparten Altersguthaben und den da- • In der dritten Säule ist die Behinderung derrauf erzielten Kapitalerträgen. Diese sind je- individuellen Vorsorge durch die Stempel- Weitere Infos und Anmeldungdoch immer schwieriger zu erwirtschaften. Das steuer auf Lebensversicherungen mit Ein- www.europa-forum-luzern.chBundesamt für Sozialversicherungen (BSV) hat malprämien zu beseitigen. t +41 41 318 37 87für den BVG-Mindestumwandlungssatz von Adrian GröbliAnzeigen St. Charles Hall – die exklusive Eventlocation Events in der neobarocken Villa St. Charles Hall als ideale Ergänzung zum modernen KKL Luzern. Management Meetings, Jubiläumsfeiern oder Cocktail Empfänge werden durch das erfahrene KKL Veranstaltungsmanagement beglei- tet. Die KKL cuisine sorgt für exzellente kulinarische Höhepunkte. Reservation fon +41 41 226 70 70, sales@kkl-luzern.ch Information www.kkl-luzern.ch

×