Die medizinische Tagung

274 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheitswesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
274
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die medizinische Tagung

  1. 1.   Die medizinische Tagung eine  Veranstaltung  zwischen  ökonomischer   Verführung  und     ethischer  Verantwortung  
  2. 2. Worum geht‘s  
  3. 3. Eine kurze Beschreibung Kongresse  der  medizinwissenscha9lichen   Fachgesellscha9en       i.d.R.  jährlich     Teilnehmerzahlen  von  mehreren  Tausend  bis   deutlich  über  10.000    
  4. 4. Thematische Schwerpunkte Forum  für  Aus-­‐,  Fort-­‐  u.  Weiterbildung  inkl.    Vergabe  von  CME  Punkten   wissenscha9licher  Kongress   Wahl  der  Verbandsspitze   Standesrechtliches  Forum   Kollegialer  Austausch  /  Zusammentreffen   Gesellscha9licher  Anlass      
  5. 5. Der  wissenscha9liche  Teil  solcher   Veranstaltungen  gleicht  denen  anderer  Natur-­‐   und  Lebenswissenscha9en     Die  ökonomischen  Verflechtungen  zwischen   Medizin  und  Industrie  differieren  hingegen  stark  
  6. 6. Über wen reden wir? 132  gesetzliche  Krankenkassen      43  PKV        ...    als  Leistungsträger              103.800  Arztpraxen                ...      als  Leistungserbringer      
  7. 7. ökonomische Bedeutung Gesundheitsmarkt •  Ausgaben  2012  ca.  300  Mrd.  €  /  3.740  Euro  je   Einwohner  (höher  als  p.a.  Ausgaben  für   Lebensmi_el)   •  70  %  Finanzierung  durch  soziale   Sicherungssysteme     •  GKV  Ausgaben  2013  rd.  194  Mrd.  €   •  PKV  rd.  28  Mrd.  €.   •  zweiter  Gesundheitsmarkt    70  Mrd.  Euro  
  8. 8. Forschung in Pharmaunternehmen und Universitäten •  gezielte  Suche  nach  neuen  Wirkstoffen/   Wirkstodombinaeonen,   Anwendungsgebieten     •  neue  Arzneimi_el  müssen  vor  Zulassung   präklinisch  u.  klinisch  auf  Qualität,   Unbedenklichkeit  und  Wirksamkeit  getestet   werden  
  9. 9. Preis der Medikation •  Entwicklung  eines  Medikaments  kostet  ca.  1   bis  1,6  Milliarden  Dollar,  einschließlich   häufiger  Fehlschläge   •  Produkeon  hingegen  kostet  kaum,  wie   günsege  Generika  zeigen   •  präklinischen  Phase  untersucht  an  Tieren   Gi9igkeit  und  /oder  Nebenwirkungen  
  10. 10. Warum teure Forschung •  klinische  Phase  untersucht  in  3  Phasen  erst  im   Tierexperiement,  dann  an  gesunden  und   kranken  Menschen  die  Wirksamkeit   •  Danach  erfolgt  die  (rechtliche)  Zulassung   •  Diese  Entwicklung  zieht  sich  über  Jahre  hin  
  11. 11. Beispiel Nexavar (Bayer) •  Entwicklungskosten  1,8  Mrd.  $     •  Therapiekosten  pro  Monat:  5700  $   •  Generikum  pro  Monat:  178  $(inkl.  10  $     Lizenzgebühr  Bayer).  
  12. 12. Wahrheit und Methode der medizinischer Kongresspraxis

×