29.10.2013

1
●

●

●

Jugend, Information,
(Multi-) Media
Basisstudie zum
Medienumgang 12- bis 19Jähriger in Deutschland
Medienpädagogi...
29.10.2013

3
5.

• Radio hören

5.

• Fernsehen

4.

• Bücher lesen

4.

• Computerspiele

3.

• Internet nutzen

3.

• Handy nutzen

2...
Quelle: JIM 2010. Angaben in Minuten
29.10.2013

7
29.10.2013

8
0

10

20

30

40

50

60

47

70

90

100

30

56

25

50

30

48

37

80

29

36

Quelle: JIM 2007. Angaben in Prozent
2...
0

10

20

7

40

50

60

70

80

90

100

19
14

26

9

25

5
2

30

16
13

Quelle: JIM 2007. Angaben in Prozent
29.10.20...
29.10.2013

11
Spielerisch
• das Internet ist für
sie ein einziger
Spielplatz

Gefährdet

Angestrengt

• zahlreiche Seiten
bieten Jugendg...
29.10.2013

13
0

10

20

30

44

40

50

60

16

50

70

15

8

16

80

90

100

24

27

Mädchen
39

23

14

23

Jungen

Quelle: JIM 201...
Videoportale

In Profilen
Stöbern
Täglich / mehrmals
die Woche nutze
ich..
Quelle: JIM 2011

Musik am PC
hören
Einfach so
...
29.10.2013

17
ist bekannt

75

Freunde oder Bekannte haben bekommen

ich selbst

24

6

Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent
29.10.2013
...
Chats & Instant Messaging (IM)
29.10.2013

22
OnlineCommunities
E-Mail
Täglich / mehrmals die
Woche nutze ich..
Quelle: JIM 2011

Instant
Messenger
Chatrooms
●

Icq= i seek you

29.10.2013

24
29.10.2013

25
●

Chronologische Liste aller
Gesprächsbeiträge
●

●

●

Nicht alle Teilnehmer sprechen mit
allen anderen

Text kann nicht...
●

Verschriftlichung mündlicher
Kommunikation
o

Umgangssprache:
biste, haste, jetze, gibts, biss
erl...

o

„Lautliche Sc...
Mimik-Ersatz
Smileys:
:) ;( :7, :P,

*Beschreibung*
*lach* ,*wink *,*grins *

Abkürzungen:
lol (laugh out loud), g (grins)...
●

Anonymität

●

Beleidigungen, Beschimpfungen

●

sexuelle Übergriffe/Belästigungen

●

●

●

29.10.2013

Fragen nach Ca...
●

Schutz der
persönlichen Daten!

●
●

Neutrales Pseudonym

●

29.10.2013

Netiquette/Chatiquette
Chat-Regeln beachten!

...
29.10.2013

31
Quelle: JIM 2011. Angaben in Prozent
29.10.2013

32
Durchschnittlich

206 Freunde!
Quelle: JIM 2011

Nur 4% sind ausschließlich
„Internetfreunde“

29.10.2013

33
IM-Nummer
eigene E-Mail Adresse Freunden eigene Fotos/Filme
Fotos/Filme von
oder Familie
Informationen über Hobbies

Quell...
0

10

20

30

40

50

60

70

80

90

100

67
65
66
66
71

Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent
29.10.2013

35
„Modernes Mobbing“
●

●

●

29.10.2013

Beleidigungen, Gemeinheiten
oder Drohung per
SMS, Chat, ICQ, E-Mail, in
Gästebüche...
0

Gesamt

Mädchen

Jungen

5

10

15

20

25

30

35

40

45

50

15

14

16

Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent
29.10....
0

Gesamt

5

10

15

25

30

35

40

45

50

23

Mädchen

Jungen

20

26

21

Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent
29.10....
Probleme
o

o

o

o

o

29.10.2013

Opfer hat keine
Rückzugsmöglichkeit
Täter sind teilweise anonym
Beleidigungen viel ein...
Auf Cyber-Bullying am
besten nicht auf selben Wege
reagieren!
• Ignorieren
• Melden
• Mit Bedacht antworten! Konflikt
könn...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Was machen meine Kinder Internet (2011)

434 Aufrufe

Veröffentlicht am

SchülerVZ, Facebook, ICQ, YouTube, Chat...
Erfahren Sie, was es mit den beliebtesten Programmen und Internetseiten von Kindern und Jugendlichen auf sich hat. Sie bekommen einen Einblick in das soziale Netzwerk SchuelerVZ, erleben einen von Jugendlichen häufig benutzten Chatraum und besuchen das Videoportal YouTube. Sie lernen auch, welche Gefahren die verschiedenen Angebote bergen, welche Regeln beim Chat beachtet werden sollten, und wie Sie die Privatsphäre Ihrer Kinder schützen können.
http://nkirchhoff.de/blog/2013/10/29/was-machen-meine-kinder-im-internet/

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
434
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
26
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Was machen meine Kinder Internet (2011)

  1. 1. 29.10.2013 1
  2. 2. ● ● ● Jugend, Information, (Multi-) Media Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19Jähriger in Deutschland Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest 29.10.2013 2
  3. 3. 29.10.2013 3
  4. 4. 5. • Radio hören 5. • Fernsehen 4. • Bücher lesen 4. • Computerspiele 3. • Internet nutzen 3. • Handy nutzen 2. • Handy nutzen 2. • Musik hören 1. • Musik hören 1. • Internet nutzen Quelle: JIM 2011. 29.10.2013 5
  5. 5. Quelle: JIM 2010. Angaben in Minuten 29.10.2013 7
  6. 6. 29.10.2013 8
  7. 7. 0 10 20 30 40 50 60 47 70 90 100 30 56 25 50 30 48 37 80 29 36 Quelle: JIM 2007. Angaben in Prozent 29.10.2013 9
  8. 8. 0 10 20 7 40 50 60 70 80 90 100 19 14 26 9 25 5 2 30 16 13 Quelle: JIM 2007. Angaben in Prozent 29.10.2013 10
  9. 9. 29.10.2013 11
  10. 10. Spielerisch • das Internet ist für sie ein einziger Spielplatz Gefährdet Angestrengt • zahlreiche Seiten bieten Jugendgefährdende Inhalte • das Surfen erfordert hohe Lese- und Schreib-kompetenz Orientierungslos Verführt • redaktionelle Inhalte sind nicht klar von Werbung getrennt Quelle: klicksafe.de Unsicher • kindgerechte Seiten sind selten • eine Suche im Internet überfordert vielfach Überfordert • die Struktur des Internets ist komplex
  11. 11. 29.10.2013 13
  12. 12. 0 10 20 30 44 40 50 60 16 50 70 15 8 16 80 90 100 24 27 Mädchen 39 23 14 23 Jungen Quelle: JIM 2011. Angaben in Prozent 29.10.2013 14
  13. 13. Videoportale In Profilen Stöbern Täglich / mehrmals die Woche nutze ich.. Quelle: JIM 2011 Musik am PC hören Einfach so surfen
  14. 14. 29.10.2013 17
  15. 15. ist bekannt 75 Freunde oder Bekannte haben bekommen ich selbst 24 6 Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent 29.10.2013 20
  16. 16. Chats & Instant Messaging (IM) 29.10.2013 22
  17. 17. OnlineCommunities E-Mail Täglich / mehrmals die Woche nutze ich.. Quelle: JIM 2011 Instant Messenger Chatrooms
  18. 18. ● Icq= i seek you 29.10.2013 24
  19. 19. 29.10.2013 25
  20. 20. ● Chronologische Liste aller Gesprächsbeiträge ● ● ● Nicht alle Teilnehmer sprechen mit allen anderen Text kann nicht Zeile pro Zeile gelesen werden. Wer spricht mit wem? ● Erst wenn man herausgefunden hat, wer sich mit wem unterhält, kann man einen Sinnzusammenhang erkennen Quelle: Torsten Siever, 2006: Chatten: Plaudern im virtuellen Raum, www.mediensprache.net 29.10.2013 26
  21. 21. ● Verschriftlichung mündlicher Kommunikation o Umgangssprache: biste, haste, jetze, gibts, biss erl... o „Lautliche Schrift“: wieda, mitn o Effizienz: Schnelligkeit wichtiger als Korrektheit (Kleinschreibung, Tippfehler) Quelle: Torsten Siever, 2006: Chatten: Plaudern im virtuellen Raum, www.mediensprache.net 29.10.2013 27
  22. 22. Mimik-Ersatz Smileys: :) ;( :7, :P, *Beschreibung* *lach* ,*wink *,*grins * Abkürzungen: lol (laugh out loud), g (grins) Quelle: Torsten Siever, 2006: Chatten: Plaudern im virtuellen Raum, www.mediensprache.net 29.10.2013 28
  23. 23. ● Anonymität ● Beleidigungen, Beschimpfungen ● sexuelle Übergriffe/Belästigungen ● ● ● 29.10.2013 Fragen nach Cam-to-CamKontakten (Video-Übertragungen) Konfrontation von Kindern mit sexuellen Äußerungen oder pornografischen Bildern Kontaktaufnahme von Pädophilen/Übergriffe per E-Mail SMS und Telefon/Anbahnung sexueller Handlungen 29
  24. 24. ● Schutz der persönlichen Daten! ● ● Neutrales Pseudonym ● 29.10.2013 Netiquette/Chatiquette Chat-Regeln beachten! 30
  25. 25. 29.10.2013 31
  26. 26. Quelle: JIM 2011. Angaben in Prozent 29.10.2013 32
  27. 27. Durchschnittlich 206 Freunde! Quelle: JIM 2011 Nur 4% sind ausschließlich „Internetfreunde“ 29.10.2013 33
  28. 28. IM-Nummer eigene E-Mail Adresse Freunden eigene Fotos/Filme Fotos/Filme von oder Familie Informationen über Hobbies Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent 29.10.2013 34
  29. 29. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 67 65 66 66 71 Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent 29.10.2013 35
  30. 30. „Modernes Mobbing“ ● ● ● 29.10.2013 Beleidigungen, Gemeinheiten oder Drohung per SMS, Chat, ICQ, E-Mail, in Gästebüchern oder auf SVZ Pinnwand Peinliche Bilder oder Videos auf youtube, SVZ, per Mail oder ICQ Hass- Internetseiten, Gruppen im SVZ, gefälschte Profile 36
  31. 31. 0 Gesamt Mädchen Jungen 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 15 14 16 Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent 29.10.2013 37
  32. 32. 0 Gesamt 5 10 15 25 30 35 40 45 50 23 Mädchen Jungen 20 26 21 Quelle: JIM 2010. Angaben in Prozent 29.10.2013 38
  33. 33. Probleme o o o o o 29.10.2013 Opfer hat keine Rückzugsmöglichkeit Täter sind teilweise anonym Beleidigungen viel einfacher und meist gemeiner, da kein direkter Kontakt, dass heißt Reaktion des Opfers sieht man nicht Verbreitung über neue Medien schnell und einfach Wer sind meine Freunde, wer sind meine Feinde? Meist steht man alleine da. 39
  34. 34. Auf Cyber-Bullying am besten nicht auf selben Wege reagieren! • Ignorieren • Melden • Mit Bedacht antworten! Konflikt könnte sich sonst noch steigern! • Hilfe suchen! Eltern, Freunde, Lehrer • Beweise sammeln! 29.10.2013 40

×