Social Media in Lehr- und LernszenarienInput Szenarioentwicklung, Julia Klammer   06. Dezember 2012
Szenarioentwicklung (08-11/2012)Ziel: Visionen zum sinnvollen Einsatz von Social Media in der Aus- und Weiterbildung      ...
DIE LEHR-/LERNSZENARIEN•   sind Basis für Überprüfung der Machbarkeit im Evaluationsworkshop•   dienen der Ausgestaltung a...
Szenarioentwicklung - Prozess Recherche                                         Nutzer-                                   ...
HSW                                             4. Auftrittskompetenz fördern mit                                         ...
Ein Beispiel: Auftrittskompetenz mit Social MediaStrategische Initiative Social Media in Lehr- und Lernszenarien (HSW, PH,...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media in Lehr- und Lernszenarien - Szenarioentwicklung

483 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
483
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media in Lehr- und Lernszenarien - Szenarioentwicklung

  1. 1. Social Media in Lehr- und LernszenarienInput Szenarioentwicklung, Julia Klammer 06. Dezember 2012
  2. 2. Szenarioentwicklung (08-11/2012)Ziel: Visionen zum sinnvollen Einsatz von Social Media in der Aus- und Weiterbildung Methode: Ausarbeitung von konkreten, für alle Stakeholder verständlichen Szenarien sind flexibel und leicht Nutzungsszenarien (z.B. in Form veränderbar  erlauben damit ein von „Drehbüchern“) frühzeitiges Testen von Konzepten und Ideen Szenarien erlauben eine frühzeitige Identifikation von Problemen in der Nutzung von Technologien Strategische Initiative Social Media in Lehr- und Lernszenarien (HSW, PH, APS) 2
  3. 3. DIE LEHR-/LERNSZENARIEN• sind Basis für Überprüfung der Machbarkeit im Evaluationsworkshop• dienen der Ausgestaltung als „Drehbuch“ für einzelne/individuelle Lehrveranstaltungen• Vermitteln leicht verständlich den spezifischen Zweck und das „how to“ von unterschiedlichen Social Media in der Lehre• beschreiben die Motivation, die Ausgangslage und den didaktischen Mehrwert für ein bestimmtes Lehr-Szenario mit Social Media• beschreiben die Rolle und Aufgaben des Dozierenden sowie die Rolle der Studierenden (d.h. Erwartungen an Studierende oder an den Output)• sind Tool-unabhängig (Angabe von Tool-Kategorie)• beziehen sich auf die ersten 5-7 Wochen einer Lehrveranstaltung im FS 2013• beschreiben die Verzahnung von bestehenden Methoden und Social Media für einen bestimmten Zweck (d.h. Social Media ist nicht einfach nur Zusatz)• beschreiben ausgewählte Anwendungsbereiche aus Fokusgruppen und Ideen-WorkshopStrategische Initiative Social Media in Lehr- und Lernszenarien (HSW, PH, APS) 3
  4. 4. Szenarioentwicklung - Prozess Recherche Nutzer- bedürfnisse 10 potentielleFokusgruppen Lehr/Lern Szenarien + Ideen für Anwendungs- bereicheIdeenworkshop Auswahl und Spezifizierung Spezifizierung von 5 mit Dozierenden Szenarien für Pilottests Strategische Initiative Social Media in Lehr- und Lernszenarien (HSW, PH, APS) 4
  5. 5. HSW 4. Auftrittskompetenz fördern mit einer Videoplattform HSWEntwickelte 1a. Literaturrecherche mit kollaborativerSzenarien und Literaturverwaltung, Social NetworkPilottests Gruppen und einem Webinar PH Werte Aktivierung 5. Erfahrungsbasiertes Lernen durch Twitter, Foren und Peer-Review-Wikis APS 1b. Reflexion über Anwendung von Theorie in der Praxis mittels Blogging Vernetzung Reflexion HT 2. International Vernetzen für HSW lokale Problematiken mit Kollaborationsplattformen 3. Reflexion Verhandlungstechnik mit einer Social Network GruppeStrategische Initiative Social Media in Lehr- und Lernszenarien (HSW, PH, APS) 5
  6. 6. Ein Beispiel: Auftrittskompetenz mit Social MediaStrategische Initiative Social Media in Lehr- und Lernszenarien (HSW, PH, APS) 6

×