Evaluation Eltern

747 Aufrufe

Veröffentlicht am

Evaluation des Skilandschulheims der 8.Klassen des KGN durch die Eltern

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
747
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
44
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Evaluation Eltern

  1. 1. Evaluation des Skilandheims 2007 durch die Eltern Kreisgymnasium Neuenburg
  2. 2. 1.Warum Skilandschulheim?
  3. 3. <ul><li>Die Möglichkeit, dass die Kinder eine neue Sportart wie Skifahren/Snowboarden erlernen konnten, hat mir gut gefallen </li></ul><ul><li>Die Erfahrung, Sport auch im Winter in der Natur und an der frischen Luft zu treiben, finde ich ein wertvolles Angebot. </li></ul><ul><li>Durch das Schullandheim hat sich m. E. das Klima in der Klasse verbessert. </li></ul>
  4. 4. <ul><li>d) Ich finde gut, dass die Schüler/innen durch die großen Zimmer mehr Kontakt miteinander hatten und sich bei auftretenden Problemen selbst um eine Lösung bemühen mussten. </li></ul><ul><li>Ich habe den Eindruck, meinem Kind ist durch das Schullandheim bewusst geworden, welchen Komfort es zu Hause täglich genießt. </li></ul><ul><li>f) Das gemeinsame Erleben sollte im Vordergrund stehen. Komfort ist zweitrangig. </li></ul>
  5. 5. 2.Organisation und Ablauf vor Ort
  6. 6. <ul><li>Die Eltern wurden rechtzeitig informiert. </li></ul><ul><li>Die Eltern hätten früher informiert werden sollen, und zwar … </li></ul><ul><li>Ich finde es gut, dass sich auch die Schüler im Rahmen des Skibasars für den Landschulheimaufenthalt engagieren mussten. </li></ul>
  7. 7. d) Die Schule hat uns (Nichtskifahrer) gut bzgl. Ausrüstung etc. beraten. e) Ich finde 4/5 Tage im Skilandheim sind zu kurz. f) Ich finde, die 4/5 Tage im Skilandheim waren zu lang.
  8. 8. g) Unser Kind hat sich von den Lehrern gut betreut gefühlt. h) Die Betreuung durch Schülementor/innen hat m. E. gut funktioniert. i) Unserem Kind hat die eigenständige Abendgestaltung durch Schülergruppen gefallen.
  9. 9. j) Ich finde gut, dass die Schüler/innen selbst mitgestalten konnten. k) Die Schüler/innen hätten noch mehr selbst organisieren dürfen bzw. können l) Ich finde es in Ordnung, dass die Schüler/innen zum Küchendienst eingeteilt werden, insbesondere wenn dadurch ein Skischul-landheim für alle Schüler/innen bezahlbar bleibt.
  10. 10. m) Ich finde, es hat alles gut geklappt und bin eigentlich zufrieden. n) Ich würde ähnliche Angebote in Zukunft begrüßen.
  11. 11. 3.Preis / Leistung – Unterkunft
  12. 12. <ul><li>c) Sie war nicht Ordnung, weil … </li></ul><ul><li>kein Obst </li></ul><ul><li>zu wenig Waschmöglichkeiten </li></ul>b) Die Unterkunft war in Ordnung. a) Das Verhältnis von Unter-bringung und Verpflegung zum Preis war OK.
  13. 13. e) Ich wäre bereit gewesen bis zu … € für mehr Komfort zu bezahlen. d) Ich hätte kleinere Zimmer in einem Hotel für unser Kind bevorzugt. 1 5 1 1 2 1 25 € 50 € 100 € 200 € 250 € 300 €
  14. 14. Lob & Verbesserungen <ul><li>jedes Schuljahr </li></ul><ul><li>Geduld und Organisation der Lehrer </li></ul><ul><li>der Zusammenhalt mit den Parallelklassen wurde verbessert </li></ul><ul><li>Vielen Dank den Schüler-Mentoren - gute Idee </li></ul><ul><li>Skigebiete gut </li></ul><ul><li>Skifahren war toll; </li></ul><ul><li>Erlernen des Skifahrens </li></ul><ul><li>Klassenkameraden im neuen Licht gesehen </li></ul>Lob: <ul><li>Gruppe zu groß </li></ul><ul><li>Überforderung der Skianfänger </li></ul><ul><li>Essen war nicht ok </li></ul><ul><li>Preis zu hoch </li></ul><ul><li>Fotos zusammenstellen </li></ul><ul><li>Vorbereitung auf spartanische Einrichtung </li></ul>Verbesserungen
  15. 15. Ende

×