Ein besseres Leben wä hlen 
Um so mehr man auf der Lauer liegt, um so mehr gewöhnt sich der Körper an diese Situation und ...
Im Gespräch habe ich bemerken können, dass sich meine Knochen sehr schlaff und müde angefühlt haben. Dann meinte mein lieb...
Beim Krafttraining Luzern leiste ich meinem Nachbarn nun Gesellschaft und werde mir die grösste Mühe machen, nie wieder in...
Training plan
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Training plan

239 Aufrufe

Veröffentlicht am

Um so mehr man auf der Lauer liegt, um so mehr gewöhnt sich der Körper an diese Situation und habe mich diesbezügich auch kaum aus dem Sofa begeben.

Veröffentlicht in: Sport
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
239
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Training plan

  1. 1. Ein besseres Leben wä hlen Um so mehr man auf der Lauer liegt, um so mehr gewöhnt sich der Körper an diese Situation und habe mich diesbezügich auch kaum aus dem Sofa begeben. Am Anfang gefiel mir diese Situation sehr und habe mich dann auch umwickeln lassen und bin nicht einmal mehr für´s Schlafen aufgestanden. Dann klingelte es eines Tages an meiner Tür und als ich aufgemacht habe, stand mein Nachbar vor mir, dem ein ungewöhnlicher Geruch aufgefallen war und nachfragen wollte, ob auch alles in Ordnung sei. Als er mich dann gesehen hatte, ist ihm alles klar geworden und erschack häftig, als er mich so gesehen hatte. Er ist auf den Weg in´s Fitnesscenter Luzern gewesen, wie ich an seiner Kleidung bemerken konnte, welcher meinte, dass er sich danach wieder bei mir blicken lassen wird. Dann ging mir auch endlich ein Licht auf und das Gesicht meines Nachbars blieb in meinen Gedanken hängen. Ich habe meine Fenster geöffnet und mich dann unter die Dusche begeben und bin schon sehr deprimiert gewesen, als ich mein Spiegelbild gesehen habe. Es kam mir alles so unrealistisch vor und habe den Besuch meines Nachbars kaum erwarten können. Als er vom Training Luzernzurückkam, ist er froh gewesen, dass ich frische Luft reingebracht und gebadet habe.
  2. 2. Im Gespräch habe ich bemerken können, dass sich meine Knochen sehr schlaff und müde angefühlt haben. Dann meinte mein lieber Nachbar, dass ich mich mal wieder mit Sport Luzern befassen sollte und schlug mir vor, ihn in´s Gym Luzern zu begleiten. Ich muss zugeben, dass sich mein Körper, alleine schon bei den Gedanken, mich zu bewegen, hart kämpfte, um es mir auszureden. Mein Verstand liess sich aber auf keine Kompromisse ein und habe mich dann doch dafür entschieden. Ich habe natürlich mit Fitness Luzern Übungen anfangen wollen, weil ich das Krafttraining Luzern keine zwei Minuten ausgehalten hätte. Dies riet mir dann auch der Fachmann im Fitnesscenter Luzern, welcher mich laufend unter Beobachtung hielt. Ich bin mir nicht sicher gewesen und muss zugeben, dass ich auch Angst bekommen habe. So hilflos habe ich mich vorher noch nie gefühlt und bin froh gewesen, dass mir mein Nachbar Daheim und der Fachmann beim Training Luzern, zur Seite standen. Selbst auf meine Ernährung wurde streng Acht gegeben und mit Fitness Luzern Übungen gewöhnte sich mein Körper auch immer mehr und mehr an die neue Situation. Meine Knochen wurden wieder stärker, mein Körper weigerte sich nicht mehr und gewöhnte sich an den regelmässigen Sport Luzern. Mit der Zeit habe ich auch wieder ich werden können und habe mich endgültig von der verlorenen Seite befreien können. Ich habe mich einfach grossartig gefühlt und bin ein neuer Mensch geworden. Meine Wohnung habe ich sauber machen lassen und gehe auch wieder in meinem Bett schlafen. Im Gym Luzern habe ich schrittweise an mir arbeiten können und bin nun dabei meinen Körper zu formen.
  3. 3. Beim Krafttraining Luzern leiste ich meinem Nachbarn nun Gesellschaft und werde mir die grösste Mühe machen, nie wieder in so einem Zustand zu zerfallen. Dieses Leben fühlt sich einfach besser an und vermisse diese Einsamkeit auch kein bisschen.

×