Swiss Sales Group
Mein Schicksal
Als mich meine Mutter auf die Welt brachte, dachte sie, dass sie ein gesundes Kind zur Welt
gebracht hat. M...
Der Krankenkassenvergleich hatte sich definitiv gelohnt. Nach vielen Beratungsterminen, sind
wir letztendlich auf positive...
Das Leben wird auch zukunftig für mich nicht leicht werden, trotzdem bin ich glücklich. Ich hoffe
auch, dass zukunftig meh...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mein Schicksal

209 Aufrufe

Veröffentlicht am

Als mich meine Mutter auf die Welt brachte, dachte sie, dass sie ein gesundes Kind zur Welt gebracht hat. Meine Mutter traf auch keine Schuld, denn nach Angaben der Ärzte war ich ein komplett gesundes Kind.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
209
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mein Schicksal

  1. 1. Swiss Sales Group
  2. 2. Mein Schicksal Als mich meine Mutter auf die Welt brachte, dachte sie, dass sie ein gesundes Kind zur Welt gebracht hat. Meine Mutter traf auch keine Schuld, denn nach Angaben der Ärzte war ich ein komplett gesundes Kind. Es vergingen viele Jahre und ich hatte ständig Hautprobleme. Rötungen, Juckreiz und auch Schmerzen begleiteten mich durch mein ganzes Leben. Keine wusste, was ich hatte und woher ich diese Hautprobleme eigendlich hatte. Es gab viele Vermutungen, trotzdem konnte mir kein Arzt eine definitive Diagnose stellten. Erst als ich schon erwachsen war, hatte ein Arzt den Grund für meine Hautprobleme entdeckt. Ich litt an einer sehr seltenen Hautkrankheit, für die es bis jetzt keine Heilung gab. Aus irgendeinem unerforschten Grund, war ich gegen Tageslicht allergisch. Als ich das erfuhr, war ich am Boden zerstört. Was ist das nur für ein Leben, wenn man das ganze Leben im Dunklen ohne Tageslicht verbringen musste. Doch es musste irgendwie weitergehen. Für meine Eltern brach eine Welt zusammen, trotzdem wollten sie nicht aufgeben. Sie kümmerten sich um eine Vorsorge Bern, sie wollte, dass ich auch mit der Krankheit mehr Sicherheit für die Zukunft habe. In meinem Fall, war eine Vorsorge Bern von sehr grosser Wichtigkeit, sonst gäbe es für mich keine Zukunft mehr. Das erste, was sie taten, war einKrankenkassenvergleich, denn nicht jede Krankenkasse übernahm die hohen Kosten für meine speziellen Behandlungen. Damit ich zumindest ab und zu Tageslicht sehen durfte, benötigte ich eine spezielle Kleidung, die mich vor den, für mich schädlichen Strahlen, schützen sollte.
  3. 3. Der Krankenkassenvergleich hatte sich definitiv gelohnt. Nach vielen Beratungsterminen, sind wir letztendlich auf positives Feedback gestossen. Die Krankenkasse Bern hatte mein Schicksal sehr berührt. Von dieser seltenen Hautkrankheit hatten sie bis jetzt noch nie was gehört. Sie hatten sehr grosses Verständnis für meine Lage und wollten alles tun, damit mir das Leben erleichtert wird. Die Krankenkasse Bern hatte unsere Erwartungen übertroffen. Innerhalb kürzester Zeit bekam ich meine spezielle Bekleidung und spezielle Rolladen, damit in meine Wohnung kein einziger Sonnenstrahl durchkommen konnte. Für diese sehr teueren Sachen hatte ich selbstverständlich auch ein Sachversicherung Bern, dadurch brauchte ich mir keine Sorgen mehr zu machen, ob was kaputt geht, denn jeder Schaden würde mir ersetzt werden. Ich konnte nun ruhig schlafen. Dank Krankenkasse Bern hatte ich endlich wieder Hoffnungen zum leben. Mit der speziellen Bekleidung durfte ich endlich wieder raus. Vorab musste ich mich erst mit einer Spezialsalbe dick eincremen, danach durfte ich raus. Ich konnte mich endlich wieder mit Freunden treffen und spazieren gehen, ohne das ich Angst um mein Leben hatte. Durch dieVorsorge Bern hatte ich mehr Sicherheit für meine Zukunft. Meine Eltern waren so glücklich und stolz auf mich.
  4. 4. Das Leben wird auch zukunftig für mich nicht leicht werden, trotzdem bin ich glücklich. Ich hoffe auch, dass zukunftig mehr über diese seltene Krankheit erforscht wird und vielleicht wird es irgendwann eine Heilung für meine schlimme Hautkrankheit geben wird. Die Unterstützung derKrankenkasse Bern habe ich auf jeden Fall. Der Krankenkassenvergleich war die beste Idee, die meine Eltern je hatten.

×