1. Der Einblick in die Geschichte der
Wasserversorgung und Wasserverteilung
1 . Слова и словосочетания к тексту:
die Wasse...
frostfrei – незамерзающий
die Rohrbündelung – пучок труб
abnehmbar - съемный
verlegen – прокладывать (трубы)
die Fernheizu...
Jahrhundert warf die Frage nach einer besseren Wasserversorgung in den Städten auf.
Der Bau von Wassertürmen, anfangs vere...
5. Früher wurden Bleirohre verwendet. Heute verlegt man fast ausschließlich
Stahlrohre. Da beim Herstellen und Zusammensch...
Wasserzähler, die Anschlußleitung, die Absperrvorrichtung, lösen, umwickeln, das
Muffendruckrohr, die Vorfertigung, abnehm...
3. Задания к тексту:
1.Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста.
2.Выполните письменно следующий тест.
...
2. Текст.
Man verlangt von filtriertem Wasser, das als Trinkwasser benutzt werden soll,
daß es bei Untersuchung nach den v...
3.Лексика для активного усвоения:
die Untersuchung, das Oberflächenwasser, enthalten (ie, a), keimfrei, harmlos,
die Infus...
Temperatur, die 20° höher liegt als die des Rohwassers, und wird vollständig auf
dessen Temperatur abgekühlt. Bisweilen wi...
2.4. Chemische Reinigung des Wassers.
2.4. а) Wasserreinigung durch Chemikalien.
1. Слова и словосочетания к тексту:
Chemi...
Natriumsuperoxyd sehr stark bakterienhaltiges Wasser in 24 Stunden sicher keimfrei
macht. Cholerabazillen werden in 8, Typ...
einwirken – зд: взаимодействовать с
ч-л.
die Eisenfeilspänen (pl.) – железные
опилки
verschwinden (a, u) – исчезать
übel –...
3.Задания к тексту:
1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста.
2.Выполните письменно следующий тест.
...
2. Текст.
Seit der Entdeckung der keimtötenden Kraft des Ozons durch Fox1
1873 haben
Siemens2
u. Halske3
ein Verfahren zur...
в) Грунтовые воды Северной Германии не содержат бикарбоната окиси
железа.
1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается...
Abdampf oder Frischdampf (Dampfleitung g) geheizten Vorwärmer a, in dem es auf
70–80° erhitzt wird. Das heiße Wasser tritt...
1.Dehne – фамилия.
2.Halle – название города.
3. … erhält ihren Antrieb – приводится в действие.
4. … immer im gleichen Ve...
die Heizfläche – обогреваемая
поверхность
der Raum – пространство
zuführen – подводить
der Kühler – охладитель,
конденсато...
das andre von unten mit Kühlwasser beschickt. So findet nach dem
Gegenstromprinzip eine energische Kühlung statt. Die Luft...
1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается.
б) Для получения кристаллического льда совсем необязательно воду
деаэрир...
das Eintreten – наступление, начало
der Notfall – крайний, экстренный
случай
die Inbetriebnahme – ввод в
эксплуатацию
entl...
diesen Fällen ein Wassertransport in das Umland logistisch nur schwer zu
organisieren oder gar nicht zu realisieren ist, w...
die Quantität, die Qualität, das Gut, einwandfrei, der Zugang, die Zerstörung,
verhindern, fieberhaft, wiederherstellen, i...
Übliche "Lochgrößen" liegen im Bereich von 20 bis 1 00 Nanometer. Daher werden
größere Partikel - wie z.B. auch Krankheits...
- sofortige Verfügbarkeit ohne Rüstzeiten etc.
- einfachen Transport durch eine Person - die Prototypen wurden mit einem
s...
Пояснения к тексту:
1. z.B. = zum Beispiel – например.
2. Prof. Frechen – профессор Фрехен.
3. Die Deutsche Bundestiftung ...
1. Слова и словосочетания к тексту:
die Wasserbewirtschaftung –
водохозяйственное планирование
die Herausforderung – вызов...
die Verfügbarkeit – возможность
использования
die Bewässerung - opошениe
die Entwässerung – осушение
die Nutzungsdauer – в...
3. Der Gegenstand der Hydrologie. Im Statut der Internationalen Vereinigung
für hydrologische Wissenschaften (Internationa...
- die Ermittlung und Prognose der Ansprüche an die Wasserressourcen, besonders
des gesellschaftlichen Wasserbedarfs;
- die...
Überwachung und Bewirtschaftung der Wasserressourcen gestellt werden. In der
Grundlagenforschung der Hydrologie und Wasser...
das Maß, der Schaden, die Ableitung, die Lösung, das Versorgungsgebiet, die
Bewässerung, die Entwässerung, die Quelle.
5. ...
beginnendem Faulen wird es schwarzgrau. Die Veränderung der Farbe wird durch
Eisensalze hervorgerufen.
Aufgabe des Ingenie...
eine Chlorung des aufbereiteten Wassers erfordern, der Temperaturwechsel des
Wassers im Verlaufe der Jahreszeiten, die meh...
die Überführung – закачка
nutzen – использовать
schwebend – взвешенный
der Inhaltsstoff – компонент, ингредиент
das Düngem...
das Pflanzenschutzmittel – средство защиты растений
Текст 6
Unter Kanalisation versteht man Anlagen, die Schmutz- und Rege...
1. Technologiezentrum Wasser (TZW) / DVGW: Studie Trinkwasseraufbereiter“
Stand der Technik auf dem Markt verfügbarer alte...
учебно методическое пособие.для вва петровой и.м
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

учебно методическое пособие.для вва петровой и.м

215 Aufrufe

Veröffentlicht am

учебно метод.ВВ

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
215
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

учебно методическое пособие.для вва петровой и.м

  1. 1. 1. Der Einblick in die Geschichte der Wasserversorgung und Wasserverteilung 1 . Слова и словосочетания к тексту: die Wasserverteilung – распределение воды unwahrscheinlich – невероятно liefern – поставлять die Quelle – источник sich ergießen (о,о)– вытекать, выливаться der Stollen – штольня die Druckwasserleitung – напорный водопровод ausführen – зд. сооружать dicht – плотный, герметичный die Beschaffenheit – свойство maßgeblich sein – иметь значение die Herstellung – производство, изготовление sich anbieten (o, o) – предлагать die Rinne – желоб der Bogenbau – арочное строительство fließen (o,o) – течь behauen – обтесывать mauern – класть, возводить стены die Sonneneinstrahlung – облучение солнцем die Christen (pl.) - христиане die Sünde - rpex das Bad (die Bäder) – ванна, купальня erst – лишь, только die Umstellung – перестройка eine Frage aufwerfen (a, o) – поднимать, затрагивать вопрос der Wasserturm – водонапорная башня gestatten - позволять der Brunnen - колодец einen Aufschwung bringen (a,a) – вызывать подъем die Wasserhebung - подъем воды, водоподъем bestehen (a, a) – существовать innere - внутренний die Flußbautechnik – техника для гидросооружений die Kraftwirtschaft - энергохозяйство die Verkehrsbauten (pl.) – транспортные сооружения das Verfahren - метод der Trink- und Brauchwasserverbrauch – потребление питьевой и технической воды gefördert – добытый, доставленный das Rohrnetz - трубопроводная сеть bezeichnen – называть, обозначать hintereinander gereiht – расположенный друг за другом, вытянутый друг за другом das Verästelungssystem – разветвленная система das Umlaufsystem – циркуляционная система das Ringsystem – кольцевая, замкнутая система erfolgen – происходить abzweigen – ответвляться der Nachteil - недостаток auftreten (a,e) – наступать, появляться der Endstrang (-, e) – конец трубы nämlich – а именно die Strecke – расстояние, отрезок, участок der Schieber – задвижка, заглушка die Hauptspeiseleitung – главный питательный водопровод die Versorgungsleitung – питающий водопровод
  2. 2. frostfrei – незамерзающий die Rohrbündelung – пучок труб abnehmbar - съемный verlegen – прокладывать (трубы) die Fernheizungsanlage - теплоцентраль unterbringen (a, a) - размещать siсh richten nach + Dat. – определяться ч-л. die Dichtigkeitsprobe – испытание на герметичность unterziehen (о,о) – подвергать der Anschluß – соединение, подключение die Installation - оборудование die Anschlußleitung – соединительный провод der Wasserzähler – водомер, водный расходомер rechtwinklig – под прямым углом waagerecht - горизонтальный die Abflußleitung – сточная труба, сбросный водовод die Absperrvorrichtung – запорное устройство ausschließlich – исключительно zusammenschrauben - завинчивать das Gewinde - резьба lösen - разъединять die Binde -повязка umwickeln - обертывать das Muffendruckrohr - напорная труба с раструбом die Nennweite – номинальный диаметр gesundheitsschädlich – вредный для здоровья die Vorfertigung – предварительное изготовление die Voraussetzung - предпосылка 2. Текст. 1. Im alten Rom war der Wasserverbrauch unwahrscheinlich groß. 13 Aquädukte lieferten täglich 600 Liter pro Kopf der Bevölkerung. Manche Quellen ergossen sich direkt in den Kanal eines Aquäduktes, andere nahmen ihren ersten Weg durch einen Stollen, der vierzig bis sechzig Meter durch einen Berg getrieben war. Die Druckwasserleitungen waren schwer auszuführen und sehr schwer dicht zu halten. Vor allem aber war die Beschaffenheit der Rohre maßgeblich. Die Schwierigkeit der Herstellung guter Leitungsrohre wächst mit deren Größe. Da das Wasser über der Erde entlang geführt wurde, bot sich als Lösung an, die Rinnen und Kanäle von Mauern tragen zu lassen. Aber solche massiven Steinbauten waren für den Verkehr hinderlich gewesen. Das führte auch zur Anwendung des Bogenbaues, einer Architektur, auf der alle bedeutenden Fortschritte des römischen Bauwesens beruhen. Den obersten Teil eines Aquäduktes machte die Rinne aus. Darin floß das Quel1wasser. Die Güte des Wassers hing von der Beschaffenheit der Rinne ab. So gab es die Aquädukte mit einem Rinnendurchmesser von. 1,7 Meter. In jedem Fall waren die Rinnen aus den härtesten Baumaterialien hergestellt, aus Beton oder aus behauenen Steinblöcken. Fast immer war die Wasserführung mit Platten bedeckt, teilweise übermauert, um einmal Verunreinigungen fernzuhalten und zum anderen, das Wasser vor der Sonneneinstrahlung und vor Erwärmung zu schützen. 2. Im Mittelalter waren die Brunnen wieder die einzige Versorgungsquelle für die Bevölkerung. Bei den Christen der Frühzeit war es eine Sünde zu baden. Viele Jahrhunderte gab es keine Bäder, und erst im späten Mittelalter kamen primitive Badestuben auf. Die Umstellung des Handwerkes auf Manufakturen im 14. und 15. 2
  3. 3. Jahrhundert warf die Frage nach einer besseren Wasserversorgung in den Städten auf. Der Bau von Wassertürmen, anfangs vereinzelt, später weit verbreitet, gestattete eine bessere Versorgung mit vielen neuen Brunnen. Die Leitungen bestanden aus Blei oder Kupfer, sie dienten der Verteilung in die einzelnen Stadtbrunnen. Das letzte Drittel des 18. (achtzehnten) Jahrhunderts brachte den Aufschwung zu unserem modernen Wasserleitungssystem. Neue technische Verfahren zur Wasserhebung und - über weite Flächen hin - zur Wasserverteilung wurden entwickelt. Es besteht jetzt eine innere Abhängigkeit zwischen Wasserführung, Flußbautechnik, Kraftwirtschaft, Landwirtschaft, Verkehrsbauten, Trink- und Brauchwasserverbrauch durch Siedlungen und Industrien. Ein System der unterirdischen Rohrleitungen, die das geförderte Wasser dem Verbraucher zuführen, bezeichnet man als Rohrnetz. Es besitzt vor allem in Städten eine bedeutende Länge, wenn man siсh alle Rohre hintereinander gereiht vorstellt. 3. Die Rohrverteilung kann im Rohrnetz nach der Verästelungs- oder Umlauf- oder Ringsystem erfolgen. Beim Verästelungssystem zweigen alle Nebenleitungen von der Hauptleitung ab. Das Wasser wird somit nur von einem Punkt aus dem Verbraucher zugeführt. Dieses System hat den großen Nachteil, daß bei einem Rohrbruch das ganze dahinter liegende Versorgungsgebiet ohne Wasser bleibt. Beim Umlaufsystem kann dieser Mangel nicht auftreten, denn die einzelnen Endstränge sind miteinander verbunden, so daß die Versorgung von zwei Seiten aus erfolgt. Bei einem Rohrbruch muß höchstens eine Straße, nämlich die Strecke zwischen den bei- den Schiebern, abgeschaltet werden. In Großstädten kennt man heute nur noch ein Ringsystem. Die Hauptspeiseleitungen haben je nach der Größe des Versorgungsgebietes eine lichte Weite von 3001 … 1000 mm. Für die Versorgungsleitungen sind die Durchmesser 80,100,125,.150,200 und 250 mm gebräuchlich. 4. Die Versorgungsleitungen für die Häuser werden meistens unter der Straße in frostfreier Tiefe von 1,50 m und auch darüber verlegt. In breiten Straßen befindet sich auf jeder Seite eine Versorgungsleitung. Die Hauptspeiseleitungen liegen unter der Fahrbahn. Jede· hat dort ihren bestimmten Platz, weil auch noch die Gas- und Fernheizungsanlagen, die Kanäle und Kabel untergebracht werden müssen. Der Rohrgraben muß mindestens 70 cm breit sein. Die Breite richtet sich nach dem Rohrdurchmesser. Die Rohre sollen auf steinfreiem Boden liegen. Nach der Verlegung werden die Rohrstrecken einer Dichtigkeitsprobe unterzogen. Ist die Leitung dicht, so wird zuerst weicher Boden eingefüllt und angestampft. Dann kommt der härtere Boden. Zuletzt wird die Straßendecke wieder in ihren alten Zustand versetzt. Der Hausanschluß verbindet die Versorgungsleitung in der Straße mit der Installation im Inneren des Gebäudes. Unter der Anschlußleitung versteht man die Leitung vom Straßenrohr bis zum Wasserzähler. Die Anschlußleitung wird mit Steigung zum Gebäude und rechtwinklig zur Grundstückgrenze in frostsicherer Tiefe verlegt. Die waagerechte Entfernung von Anschlußleitungen muß mindestens 1 m betragen. In jede Anschlußleitung ist auf der Straße, möglichst im Fußweg, eine Absperrvorrichtung einzubauen, die nur im Wasserwerk bedient werden darf. 3
  4. 4. 5. Früher wurden Bleirohre verwendet. Heute verlegt man fast ausschließlich Stahlrohre. Da beim Herstellen und Zusammenschrauben des Rohrgewindes an den Rohrenden die Isolation gelöst wird, sind die Verbindungsstellen mit einer Korrosionsschutzbinde zu umwickeln. Für Anschlußleitungen über 50 mm Nennweite2 werden Muffendruckrohre verwendet. Besonders für unterirdische Verlegungen eignen .sich Kunststoffohre aus Asbestzement, die selbst bei aggressivem Boden eine außergewöhnliche Beständigkeit aufweisen. Hausanschlüsse und Gartenleitungen können aus Po1yäthilen-Rohr hergestellt werden. Diese elastischen Rohre lassen siсh auf Kabeltrommeln aufwickeln. Sie sind nicht gesundheitsschädlich. Im Wohnungsbau hat sich die zentralisierte Rohrbündelung mit anschließender Montage auf der Baustelle und Verkleidung durch leichte Platten durchgesetzt. Mit dieser Methode ist eine einwandfreie Vorfertigung und Montage möglich. Notwendige Reparaturarbeiten können ohne weiteres ausgerührt werden, da die Verkleidungsplatten abnehmbar sind. Voraussetzung für die Anwendung dieser in Massen herstellbaren Elemente ist die Standardisierung der Küche- Bad- Lösung im Wohnungsbau. Пояснения к тексту: 1. eine lichte Weite von 300 mm – ширина в свету 300 мм. 2. 50 mm Nennweite – номинальный диаметр, равный 50 мм. 3.Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2. Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Водопроводы Древнего Рима были наземными сооружениями, имеющими диаметр до 1,7 метра. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) В Средневековье широкое распространение получило строительство общественных бань и купален. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) С развитием мануфактурного производства для улучшения водоснабжения стали строить водонапорные башни. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) Для изготовления водопроводных труб в настоящее время используют главным образом полиэтилен. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3. Лексика для активного усвоения: die Wasserverteitung, liefern, die Quelle, die Druckwasserleitung, die Beschaffenheit, die Herstellung, die Rinne, fließen (o, o), gestatten, die Wasserhebung, bestehen (a, a), gefördert, das Rohrnetz, die Hauptspeiseleitung, die Versorgungsleitung, der Anschluß, die Installation, die Anschlußleitung, der 4
  5. 5. Wasserzähler, die Anschlußleitung, die Absperrvorrichtung, lösen, umwickeln, das Muffendruckrohr, die Vorfertigung, abnehmbar. 2. Wasserreinigung 2.1. Einleitung. 1. Слова и словосочетания к тексту: die Wasserreinigung – очистка воды schöpfen – черпать, добывать (воду) die Verunreinigung – загрязнение, примесь das Klärbassin – отстойник, осветлительный бассейн sich absetzen – осаждаться beseitigen – устранять porös – пористый sickern – просачиваться das Wasserwerk – водопроводная станция der Badeschwamm – губка der Bimsstein – пемза die Wirksamkeit –эффективность schleimartig – слизистый überziehen (o,o) – покрывать der Schmutz – грязь die Haut – пленка das Sandfilter – песочный фильтр der Keim – микроорганизм, зародыш gewähren – гарантировать 2. Текст. Das aus Flüssen und Seen geschöpfte Wasser enthält bisweilen gröbere Verunreinigungen, die sich in Klärbassins absetzen, feinere Verunreinigungen, Tonpartikelchen, Bakterien etc1 . verharren schwebend, können aber mehr oder weniger vollständig durch Filtration beseitigt werden, indem man das Wasser durch dicke Schichten eines porösen Materials mit nicht zu großer Geschwindigkeit (0,1 m in einer Sekunde) sickern läßt. Bei Wasserwerken, die Wasser verschiedenster Herkunft filtrieren, benutzt man als Filtermaterial Sand, bei Filtrationen im kleinern Maßstab Sand, Kies, Quarzpulver, Wolle, Haare, Glaswolle, Badeschwamm, Kohle, Bimsstein etc. Die vollkommene Wirksamkeit eines neuen Sandfilters tritt erst nach mehreren Tagen ein, wenn sich die einzelnen Sandkörnchen mit einer schleimartigen Substanz überzogen haben und auf der Oberfläche des Filters eine Schmutzschicht (Filterhaut) sich gebildet hat. Bakterien gegenüber schätzt man den Filtrationsaffekt eines guten Sandfilters auf 1/70002 ; von 7000 Keimen des Rohwassers geht 1 Keim durch das Filter. Eine vollständige Sicherheit vor Verbreitung pathogener Bakterien durch das Wasser gewährt die Sandfiltration nicht. Пояснения к тексту: 1. etc = et cetera [et ‘ setqrq] – и так далее. 2. 1/7000 = ein siebentausendstel – одна семитысячная (доля). 5
  6. 6. 3. Задания к тексту: 1.Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а)Добытая из рек и озер вода иногда содержит грубые загрязнения. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) В водопроводных станциях в качестве фильтровального материала используют песок. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) В качестве фильтра никогда не употребляются гравий, стекловата, уголь, пемза. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) Полная очистка воды достигается с помощью биологической очистки. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: die Wasserreinigung, die Verunreinigung, das Klärbassin, sich absetzen, beseitigen, das Wasserwerk, die Wirksamkeit, der Schmutz, der Keim, gewähren. 2.2. Filterung des Wassers. 1. Слова и словосочетания к тексту: verlangen – требовать die Untersuchung – исследование das Gesundheitsamt – отдел здравоохранения das Oberflächenwasser – поверхностная вода, вода с открытых источников ursprünglich – первоначальный enthalten (ie, a) – содержать keimfrei – без микроорганизмов harmlos – безвредный vollständig – полностью,совершенно auf (Akk.) etw. ankommen (a,o) – зависеть от чего-либо reinigen – очищать glasieren – покрывать глазурью, оплавлять unglasiert – неоплавленный die Infusorienerde – инфузорная земля, кизельгур schwinden (a,u) – сокращаться, убывать der Laie – дилетант, любитель entscheiden (ie,ie) – решать, приходить к выводу gebrauchsfähig – пригодный к употреблению beständig – постоянно überwachen – следить, наблюдать einwandfrei – безупречно abbürsten – очищать, чистить die Lösung – раствор die Luffa – люффа (мочалка из люффы) 6
  7. 7. 2. Текст. Man verlangt von filtriertem Wasser, das als Trinkwasser benutzt werden soll, daß es bei Untersuchung nach den vom kaiserlichen Gesundheitsamt aufgestellten Normen1 in der Regel nicht mehr als 100 Keime in 1 ccm enthält. Dies gilt für filtriertes Oberflächenwasser, nicht für Grundwasser, das ursprünglich keimfrei ist und nach der Enteisenung mehr als 100 Keime enthalten kann, die aber in der Regel harmlos sind. Im Haushalt benutzt man Filter verschiedenster Art, von denen die meisten nicht mehr leisten als die Sandfilter. Für industrielle Zwecke, wo es auf die vollständige Beseitigung der Bakterien nicht ankommt, oder wo das Wasser nach der Filtration noch weiter gereinigt werden soll, hat man verschiedene Schnellfilter konstruiert. Sehr viel wirksamer sind Chamberlands3 Filter aus unglasiertem Ton, Breiers3 Mikromembranfilter und besonders Berkefelds3 Filter aus gebrannter Infusorienerde. Letztere lassen keine Bakterien durch, und bei Zusammenstellung vieler derartiger Filter zu Batterien erzielt man eine bedeutende Leistungsfähigkeit. Leider schwindet die Wirksamkeit dieser Filter nach einiger Zeit, indem die Bakterien durch die Filtermasse hindurchwachsen2 , und der Laie besitzt kein Kriterium, nach dem er zu entscheiden vermöchte, ob ein Filter noch gebrauchsfähig ist oder nicht. Wo die Filter beständig bakteriologisch überwacht werden können, ist ihre Verwendung einwandfrei. Sie werden nach längerer Benutzung durch Abbürsten mit Luffa und Kochen mit 2 Prozent Sodalösung sterilisiert. Пояснения к тексту: 1. … nach den vom kaiserlichen Gesundheitsamt aufgestellten Normen - по нормам, составленным императорским отделом здравоохранения. 2. … indem die Bakterien durch Filtermasse hindurchwachsen - благодаря тому, что бактерии прорастают через массу фильтра. 3. Chamberlands, Breier, Berkefeld – фамилии. 3. Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2. Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) В домашнем хозяйстве используют фильтры самого различного вида. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Для промышленных целей используют фильтры, которые не пропускают бактерии. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) Эффективность фильтров со временем не снижается. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) После длительного использования фильтры очищаются губкой и стерилизуются с помощью кипячения в 2% - м содовом растворе. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 7
  8. 8. 3.Лексика для активного усвоения: die Untersuchung, das Oberflächenwasser, enthalten (ie, a), keimfrei, harmlos, die Infusorienerde, schwinden (a,u), gebrauchsfähig, überwachen, einwandfrei, die Lösung, abbürsten. 2.3. Erhitzen des Wassers. 1.Слова и словосочетания к тексту: erhitzen – нагревать zuverlässig - надежный zerstören – разрушать, уничтожать das Lebewesen – живой организм austreiben (ie,ie) - удалять kohlensauer - углекислый zersetzen - разлагать verflüchtigen - улетучиваться die Ausführung – вывод, удаление betätigen – приводить в действие der Dampf – пар heizen – топить, отапливать der Hahn – кран selbsttätig – автоматический mindestens – по крайней мере, минимально steigen (ie, ie) – подниматься der Wärmeaustauschapparat – теплообменник abgeben (a,e) – отдавать eintreten (a,e) – поступать во ч-л, входить abkühlen – охлаждать das Fällungsmittel – осадитель, коагулятор verbinden (a,u) – соединять, связывать die Flügelpumpe – лопастной насос treiben (ie,ie) – зд. закачивать der Kessel – котел obig – вышеупомянутый kochen – варить, кипятить fade – безвкусный aufnehmen (a,o) – воспринимать die Brause – душ die Tierkohle – животный уголь in innige Berührung treten – войти в тесный контакт keimsicher – непроницаемый для микробов 2. Текст. Eine sehr zuverlässige Methode der Zerstörung organischer Keime besteht im Erhitzen des Wassers, wobei alle Lebewesen getötet werden. Zugleich werden aber auch im Wasser gelöste Gase ausgetrieben, kohlensaures Ammoniak wird zersetzt und verflüchtigt, Bikarbonate von Kalk etc. werden ebenfalls zersetzt und unlösliche Karbonate gefällt, auch organische Substanzen werden mehr oder weniger verändert. Zur Ausführung dieser Methode sind verschiedene Apparate konstruiert worden. Der Sterilisierapparat von Pape-Henneberg1 in Hamburg besteht aus einem mit Kohle, Gas oder Dampf betätigten Heizapparat, bei dem ein Regulierhahn die Zuführung des Rohwassers selbsttätig regelt. Das Wasser kann den Apparat nur verlassen, wenn seine Temperatur auf mindestens 102° gestiegen ist, es gelangt in einen Wärmeaustauschapparat, in dessen oberem Teil das erhitzte Wasser seine Wärme an das zufließende Rohwasser abgibt, so daß dies mit 80° in den Heizapparat eintritt. In den untern Teil des Wärmeaustauschapparates tritt das sterilisierte Wasser mit einer 8
  9. 9. Temperatur, die 20° höher liegt als die des Rohwassers, und wird vollständig auf dessen Temperatur abgekühlt. Bisweilen wird die Sterilisation des Wassers auch mit der Anwendung chemischer Fällungsmittel verbunden. Bei dem Apparat von Rietschel u. Henneberg2 wird das Rohwasser durch zwei Flügelpumpen in den Kessel getrieben und auf 105 bis 110° erhitzt. Die Konstruktion des Apparates bietet Garantie, daß auch bei kontinuierlichem Zufluß jedes Wasserteilchen längere Zeit auf obige Temperatur erhitzt wird. Das gasfreie gekochte Wasser hat einen faden Geschmack und wird nicht gern als Getränk aufgenommen. Man leitet deshalb das im Gegenstromapparat gekühlte Wasser durch eine Brause auf ein Filter aus grober Tierkohle und Bimsstein, wo es in innige Berührung mit von außen durch ein keimsicheres Wattefilter zugeführter Luft tritt3 . Пояснения к тексту: 1. Pape-Henneberg - фамилия. 2. Rietschel u. Henneberg – фамилии. 3. … mit von außen durch ein keimsicheres Wattefilter zugeführter Luft tritt – с воздухом, подаваемым снаружи через ватный фильтр, непроницаемый для микробов. Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Нагревание воды не является надежным методом уничтожения органических микроорганизмов. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Стерилизующий аппарат Папе-Хеннеберга из Гамбурга состоит из обогревателя, приводимого в действие углем, газом или паром. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) Вода может покинуть аппарат, только когда её температура поднимается до 1022 С. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) Для биологической очистки воды используют биоплато. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: erhitzen, zerstören, austreiben (ie,ie), kohlensauer, verflüchtigen, die Ausführung, verlassen (ie,ie), steigen (ie,ie), der Wärmeaustauschapparat, abkühlen, das Fällungsmittel, die Flügelpumpe, der Kessel, kochen, die Brause, die Tierkohle, in innige Berührung treten, keimsicher. 9
  10. 10. 2.4. Chemische Reinigung des Wassers. 2.4. а) Wasserreinigung durch Chemikalien. 1. Слова и словосочетания к тексту: Chemikalien (pl.) – химикаты verschieden – различный anwenden – применять, использовать das Mittel – средство die Ausfällung – осаждение, выпадение осадка bewirken – вызывать, оказывать воздействие der Alaun – квасцы eventuell – возможно der Zusatz – добавка der Kalk – известь das Natron – пищевая (питьевая) сода, бикарбонат натрия, двууглекислый натрий flocken – коагулировать, образовывать хлопья der Niederschlag – осадок entfärben – обесцвечивать keimfrei – свободный от микробов das Eisenchlorid – хлорид железа, хлорное железо flockig – в виде хлопьев abscheiden (ie, ie) – отделять, выделять die Bakterienzahl – количество бактерий das Zwanzigstel – (одна) двадцатая часть das Superoxid – перекись das Wassersuperoxid – перекись водорода das Ätznatron – едкий натр, каустик, каустическая сода liefern – зд. образовывать sich eignen- быть пригодным, годиться zur Bindung – для связывания die Zitronensäure – лимонная кислота der berschuß – избыток hemmen – препятствовать, сдерживать genießen (o,o) – попробовать на вкус, пить schädlich – вредный äußern – проявлять, показывать 2. Текст. Chemikalien sind zur Reinigung des Wassers mit verschiedenem Erfolg angewandt worden. Alle Mittel, die eine mechanische Ausfällung bewirken wie Alaun (eventuell unter Zusatz von Kalkwasser oder doppeltkohlensaurem Natron), geben einen groben flockigen Niederschlag, der wohl das Wasser klärt, auch entfärbt, aber nicht keimfrei macht. Am besten wirkt Eisenchloridlösung unter Zusatz von doppeltkohlensaurem Natron. Sehr empfehlenswert erscheint auch kolloidales Eisenhydroxyd, aus dessen Lösung durch das Wasser flockiges Eisenhydroxyd abgeschieden wird, ohne daß irgendeine fremde Substanz in das Wasser gelangt. Das Eisenhydroxyd vermindert die im Wasser enthaltene organische Substanz auf die Hälfte bis ein Viertel und die Bakterienzahl auf ein Viertel bis ein Zwanzigstel. Mit günstigem Erfolg ist wiederholt Wasserstoffsuperoxyd angewandt worden, praktischer aber erscheint nach Blatz Natriumsuperoxyd, das bei der Zersetzung mit Wasser Ätznatron und (etwa die Hälfte) Wasserstoffsuperoxyd liefert. Zur Bindung des Ätznatrons eignet sich auf 1 g Natriumsuperoxyd 2 g Zitronensäure, die dann in geringem Überschuß vorhanden ist. Die Versuche ergaben, daß 1 pro Mille 10
  11. 11. Natriumsuperoxyd sehr stark bakterienhaltiges Wasser in 24 Stunden sicher keimfrei macht. Cholerabazillen werden in 8, Typhusbazillen in 6 Stunden getötet, und bereits nach 15 Minuten wirkt das Wasserstoffsuperoxyd entwickelungshemmend, so daß nach dieser Zeit genossenes bakterienhaltiges Wasser wohl keine schädlichen Wirkungen mehr zu äußern vermag1 . Пояснения к тексту: 1. … so daß nach dieser Zeit genossenes bakterienhaltiges Wasser wohl keine schädlichen Wirkungen mehr zu äußern vermag – так что вода, выпитая по истечении этого времени, не должна больше оказывать никакого вредного воздействия. 3. Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Все средства, вызывающие механическое осаждение примесей, освобождают воду в том числе и от микроорганизмов. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Гидроокись железа наполовину сокращает количество органических веществ, содержащихся в воде. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) С хорошим результатом повторно используется перекись водорода. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) Химическая очистка воды очень непродуктивный и длительный процесс. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: das Mittel, bewirken, der Alaun, die Ausfällung, der Zusatz, der Kalk, der Natron, flocken, der Niederschlag, das Superoxid, das Ätztnatron, hemmen, schädlich. 2.4. b) Wasserreinigung durch Brom, Kupfervitriol und Eisen. 1. Слова и словосочетания к тексту: empfehlen (a,o) – рекомендовать die Lösung – раствор wirken – воздействовать binden (a,u) – связывать (хим.) geschmacklos – безвкусный zwar – хотя die Fähigkeit – способность schädigen – причинять вред der Vitriol –купорос sterben (a,o) – умирать, отмирать enthalten (ie, a) – содержать belanglos – незначительный das Verfahren – метод das Fluor – фтор dauernd – длительный unrein – загрязненный schütteln – трясти stinken – вонять die Jauche – фекальная жидкость 11
  12. 12. einwirken – зд: взаимодействовать с ч-л. die Eisenfeilspänen (pl.) – железные опилки verschwinden (a, u) – исчезать übel – дурной, плохой größtenteils – по большей части die Gegenwart – присутствие hinreichend – достаточный der Niederschlag – осадок an sich reißen – захватывать das Gefäß – сосуд 2. Текст. Schumburg1 empfahl freies Brom zur Tötung der Bakterien im Wasser. Man benutzt es am besten in der Form von Brombromkaliumlösung, läßt diese einige Minuten auf das Wasser wirken und bindet dann das Brom durch eine entsprechende Menge von schwefligsaurem Natron oder Ammoniak, wodurch das Wasser wieder völlig geschmacklos wird. Statt des Broms benutzt man auch Chlorkalk oder eine Lösung von Natriumhypochlorit und bindet das Chlor nach der Einwirkung durch schwefligsaures Natron. Durch Brom und Chlor werden zwar nicht immer alle Keime getötet, aber sie werden in ihrer Entwickelungsfähigkeit doch so stark geschädigt, daß das Wasser ohne Gefahr als Trinkwasser benutzt werden kann. Moore2 hat mit Erfolg Kupfervitriol angewandt. Bei nur 1 Teil Kupfervitriol auf 100,000 Teile Wasser sterben Cholera- und Typhuskeime in 4–5 Stunden. Bei dieser Konzentration enthalten 4,5 Lit. Wasser 0,01 g Kupfer, was für den menschlichen Organismus vollkommen belanglos ist. Dies Verfahren ist bei amerikanischen Wasserwerken sehr in Aufnahme gekommen3 . Paterno4 und Cingolani5 haben gefunden, daß 0,003 g Silberfluorid mit pathogenen Bakterien stark verunreinigtes Wasser vollkommen und dauernd sterilisiert. Tierversuche haben gezeigt, daß so geringe Mengen Silberfluorid auch auf die Dauer vollkommen unschädlich sind. Seit langer Zeit benutzt man Eisen zum Filtrieren von unreinem Wasser. Schüttelt man stinkende Kanaljauche 3–5 Minuten in einem nur zur Hälfte gefüllten Gefäß6 (so daß die Kohlensäure der Luft einwirken kann) mit Eisenfeilspänen, so verschwindet der üble Geruch, und nach dem Filtrieren erhält man eisenfreies, klares, farb- und geruchloses Wasser. Bakterien werden dabei größtenteils entfernt. Das Verfahren ist nur anwendbar bei Gegenwart von hinreichender Kohlensäure zur Bildung von doppeltkohlensaurem Eisenoxydul, das bei nachträglicher Lüftung einen Niederschlag von Eisenhydroxyd bildet, der gelöste Stoffe an sich reißt. Пояснения к тексту: 1. Schumburg – фамилия. 2. Moore – фамилия. 3. … ist …sehr in Aufnahme gekommen – получил очень широкое распространение. 4. Paterno – фамилия. 5. Cingolani – фамилия. 6. … in einem nur zur Hälfte gefüllten Gefäß – только в наполовину заполненном сосуде. 12
  13. 13. 3.Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Для подавления бактерий в воде Шумбург рекомендовал свободный бром. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Вместо брома также используют хлорную известь. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) Использование медного купороса на американских водопроводных станциях не получило распространения. 1) верно; 2) неверн; о 3) в тексте не упоминается. г) Через промывание воды раствором хлорида кальция регенерируется циолитная субстанция 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: empfehlen (a,o), binden (a,u), geschmacklos, schädigen, der Vitriol, belanglos, schütteln, stinken, die Eisenfeilspänen, verschwinden (a,u), übel, die Gegenwart, hinreichend, der Niederschlag, das Gefäß. 2.4. c) Anwendung des Ozonverfahrens. Enteisenung des Wassers. 1. Слова и словосочетания к тексту: das Verfahren – метод die Enteisenung – обезжелезивание keimtötend – стерилизующий, бактерицидный ausbilden – разработать vortrefflich – великолепно sich bewähren – зарекомендовать себя einhüllen - обволакивать der Sprühregen – мелкий дождь fein – тонкий, мелкий herabrieseln – стекать entgegenströmen – течь навстречу der Wechselstrom – переменный ток vorhandeln sich – присутствовать und zwar – а именно die Ruhr – дизентерия der Erreger – возбудитель die Fäulnis – плесень sich entziehen (o,o) – уклоняться, ускользать beeinflußen (Akk.)–оказывать влияние на ч-л. der Gehalt – содержание. наличие ч- л. der Umstand – обстоятельство berücksichtigen – принимать во внимание das Ozonverfahren – метод озонирования die Trübung – помутнение, муть wohlschmeckend – приятный на вкус fahrbar – передвижной eisenreich – богатый железом tintenartig - похожий на чернила rostfarbig – цвета ржавчины der Brausekopf – сетка душа sich sättigen (mit + Dat.) – насыщаться ч-л. unter Abscheidung – с выделением beseitigen – устранять 13
  14. 14. 2. Текст. Seit der Entdeckung der keimtötenden Kraft des Ozons durch Fox1 1873 haben Siemens2 u. Halske3 ein Verfahren zur Reinigung des Wassers ausgebildet, das sich vortrefflich bewährt hat. Das Rohwasser wird durch ein Kiesfilter filtriert, weil suspendierte Teile die Bakterien schützend einhüllen, dann läßt man es als Sprühregen mehrere Meter herabfallen oder leitet es auf einen mit Feldsteinen gefüllten Turm4 , so daß es in feiner Verteilung herabrieselt, während durch einen Wechselstrom von mehreren tausend Volt ozonisierte Luft ihm entgegenströmt. Ozon tötet die im Wasser vorhandenen Bakterien, und zwar die Cholera-, Typhus- und Ruhrerreger und die Fäulnisbakterien leichter als die harmlosen Wasserbakterien, von denen ein kleiner Teil (meist weniger als 100 in 1 ccm) sich der Einwirkung entzieht. Die keimtötende Wirkung des Ozons wird beeinflußt durch den Gehalt des Wassers an oxydierbaren Stoffen, und dieser Umstand muß bei der Anwendung des Ozonverfahrens berücksichtigt werden. Zeigt das gereinigte Wasser noch geringe Trübung, so muß es durch ein Kohlen- oder Kiesfilter geschickt werden. Es ist dann klar und wohlschmeckend. Für bestimmte Zwecke sind auch fahrbare Ozonapparate konstruiert worden. Die Grundwässer Norddeutschlands sind auf weite Strecken eisenreich, sie enthalten Bikarbonat von Eisenoxydul (2–8 mg Eisen in 1 Lit.), schmecken tintenartig und werden beim Stehen trübe und rostfarbig. Um das Wasser von Eisen zu befreien (Enteisenung), läßt man es aus einem Brausenkopf einige Meter herunterfallen oder man leitet es auf eine 2–3 m hohe Koksschicht, über die es in feiner Verteilung herabrieselt. Das Wasser sättigt sich unter Abscheidung von Kohlensäure mit Sauerstoff, und Eisenhydroxyd wird abgeschieden, das durch eine leichte und schnelle Sandfiltration beseitigt werden kann. Пояснения к тексту: 1. Fox – фамилия. 2. Siemens- фамилия. 3. Halske – фамилия. 4. … oder leitet es auf einen mit Feldsteinen gefüllten Turm – или отводит её на верх колонны, заполненный булыжниками (камнями). 3.Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Бактерицидное свойство озона было открыто Фоксом в 1873 году. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Озон убивает находящиеся в воде бактерии холеры, тифа, дизентерии и плесни. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 14
  15. 15. в) Грунтовые воды Северной Германии не содержат бикарбоната окиси железа. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) Вода насыщается кислородом, при этом выделяется гидроксид железа. 1) верно ; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: das Verfahren, keimtötend, sich bewähren, einhüllen, herabrieseln, der Wechselstrom, vorhanden sein, die Ruhr, der Erreger, sich entziehen (o,o), berücksichtigen, das Ozonverfahren, die Trübung, eisenreich, die Enteisenung. 2.4. d) Beseitigung der Härte des Wassers 1. Слова и словосочетания к тексту: der Zweck - цель es handelt sich um (Akk.) – речь идет о ч-л. häufig – часто die Ausscheidung – выделение, осаждение doppelkohlensauer – двууглекислый schwefelsauer – сернокислотный der Kalk – известь der Dampfkessel – паровой котел der Kesselstein – накипь bilden – образовывать durchfließen (o, o) – протекать через ч.-л. die Druckleitung – напорный водопровод der Hochbehälter – напорный резервуар der Abdampf – отработанный пар der Frischdampf – свежий пар der Vorwärmer – подогреватель der Fällapparat – аппарат для осадков die Laugenpumpe – щелочной насос die Lauge – щелочь, щелочной раствор zuführen – подводить fällen – осаждать, выделять die Kammer – камера (помещение) der Schlamm – ил, шлам, грязь teigartig – тестообразный der Kuchen – лепешка на фильтре austreten (a,e) – выходить drücken – зд. закачивать под давлением der Rührbottich –мешалка herstellen – производить, получать der tzkalk – негашеная (едкая) известь die Kesselspeisepumpe – питательный насос die Menge – количество fördern – получать, добывать 2. Текст. Für technische Zwecke handelt es sich sehr häufig um Beseitigung der Härte des Wassers, also um Ausscheidung von Kalk, der als doppeltkohlensaurer oder schwefelsaurer Kalk (Gips) im Wasser vorhanden ist und in Dampfkesseln Kesselstein bildet. Bei dem Apparat von Dehne1 in Halle2 (Fig. 1) durchfließt das Wasser, aus einer Druckleitung oder einem Hochbehälter f kommend, den mit 15
  16. 16. Abdampf oder Frischdampf (Dampfleitung g) geheizten Vorwärmer a, in dem es auf 70–80° erhitzt wird. Das heiße Wasser tritt durch eine Rohrleitung in den Fällapparat b und mischt sich dort mit der von der Laugenpumpe d zugeführten Lauge, die den Kalk fällt. Man leitet es dann durch die Filterpresse c, in deren Kammern der Schlamm sich absetzt und teigartige Kuchen bildet, die von Zeit zu Zeit entfernt werden müssen. Das aus der Presse austretende reine Wasser fließt durch das Rohr h und wird durch eine Pumpe in den Kessel gedrückt. Die Lauge wird in dem Rührbottich e mit solchen Chemikalien (meist Ätzkalk und Soda) hergestellt, wie sie die Zusammensetzung des Wassers erfordert. Die Laugenpumpe erhält ihren Antrieb3 von der Kesselspeisepumpe, so daß die zugeführte Laugenmenge zur geförderten Speisewassermenge immer im gleichen Verhältnis steht4 . Пояснения к тексту: 16
  17. 17. 1.Dehne – фамилия. 2.Halle – название города. 3. … erhält ihren Antrieb – приводится в действие. 4. … immer im gleichen Verhältnis steht – всегда находится в одинаковом соотношении. 3. Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Для технических целей часто прибегают к устранению жесткости воды. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Речь в тексте идет о выделении извести, которая присутствует в воде в виде гипса. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) Жесткость воды не оказывает никакого влияния на образование накипи в паровом котле. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) В подогревателе вода нагревается до 1000 С 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: der Dampfkessel, der Kalk, der Kesselstein, durchfließen (o,o) , die Druckleitung, der Hochbehälter, der Vorwärmer, zuführen, teigartig, der Rührbottich, fördern. 2.4. e) Destillation des Wassers. 1. Слова и словосочетания к тексту: die Destillation – дестилляция, перегонка die Mineralwasserfabrik – предприятие по розливу минеральной воды die Hefe – дрожжи das Kesselspeisewasser – питательная вода котла hinreichend – достаточно das Eis – лед entlüften – деаэрировать dagegen – напротив die Kieselgur – кизельгур, инфузорная земля die Ausführung – выполнение. изготовление der Evaporator – опреснитель, выпарной аппарат die Verdampfung – испарение geeignet sein – быть пригодным, пригодится Heizrohre (pl.) – обогревательные трубы der Verdampfapparat – испаритель übereinander – друг над другом schlangenförmig – змеевидный flachgedrückt – плоский der Querschnitt – поперечное сечение 17
  18. 18. die Heizfläche – обогреваемая поверхность der Raum – пространство zuführen – подводить der Kühler – охладитель, конденсатор das Zusatzwasser – свежая вода. подпиточная вода abfließen (o,o) – стекать gelangen – попадать präparieren – обрабатывать (специальным образом) der Rückstand – остаток verbrauchen - расходовать, потреблять die Pumpe – насос bewirken – способствовать, воздействовать die Speisung – питание, подача, загрузка angießen (o,o) – приваривать (литьем) die Kupferscheibe – медная пластина beschicken – загружать beimengen – добавлять 2.Текст. Für chemische Laboratorien, Apotheken, Mineralwasserfabriken, für Akkumulatorenbatterien, für Eisfabriken, Herstellung von Hefe etc1 ., zur Erzeugung von Trink- und Kesselspeisewasser auf Seeschiffen, für Städte etc. braucht man Wasser, das auf keine andere Weise als durch Destillation hinreichend rein dargestellt werden kann. Zur Herstellung von Kristalleis muß das destillierte Wasser im Vakuum entlüftet werden, das als Trinkwasser zu benutzende destillierte Wasser wird dagegen durch ein Kohlen- oder Kieselgurfilter geleitet und ist dann klar, kühl und wohlschmeckend. Zur Ausführung der Destillation sind mehrere Apparate konstruiert worden. Der Evaporator von Pape, Henneberg u. Komp2 . ist für Verdampfung unter Druck wie auch unter Vakuum geeignet. Die Heizrohre im Verdampfapparat A sind übereinanderliegende, schlangenförmig gewundene Kupferrohre mit flachgedrücktem Querschnitt, so daß man eine große Heizfläche in verhältnismäßig kleinem Raum erhält. Der Heizdampf wird dem Apparat durch c zugeführt, der aus dem Rohwasser entwickelte Dampf3 gelangt durch d nach dem Kondensator und Kühler B. Das destillierte Wasser, das als Zusatzwasser in den Dampfkesseln benutzt werden soll, fließt durch f ab, das als Trinkwasser zu benutzende gelangt durch e in das mit präparierter Kohle gefüllte Filter C4 , aus dem es durch das Rohr e abfließt. Der Rückstand vom Rohwasser fließt durch 1, das in B verbrauchte Kühlwasser durch k und das Kondenswasser aus A durch m ab. Die Pumpe D fördert das Speisewasser für den Evaporator und das Zirkulationswasser für den Trinkwasserkondensator durch g, h und i und besitzt für diesen Zweck ein Verteilungsventil a, der Apparat b bewirkt eine automatische Speisung des Evaporators. Der Kondensator wird gebildet aus einer Anzahl von Plattenelementen mit auf beiden Seiten angegossenen Kanälen. Zwischen diesen Elementen befinden sich dünnwandige verzinnte Kupferscheiben, welche die Kanäle jedes Elements gegen die benachbarten abschließen. Durch seitliche Taschen werden die Kanäle der Elemente über und unter den Kupferplatten derart verbunden, daß zwei getrennte Kanalsysteme entstehen, die durch die Kupferplatten voneinander getrennt sind. Das eine System wird von oben mit Dampf, 18
  19. 19. das andre von unten mit Kühlwasser beschickt. So findet nach dem Gegenstromprinzip eine energische Kühlung statt. Die Luft, die im Evaporator aus dem Seewasser ausgeschieden und dem Süßwasserdampf beigemengt wurde, wird im Kondensator von dem destillierten Wasser vollständig wieder absorbiert, und man erhält daher ein luftreiches, wohlschmeckendes Trinkwasser. Пояснения к тексту: 1. etc. – и так далее 2. der Evaporator von Pap, Hennenberg und Kompany – опреснитель Папе, Хенненберга и компании. 3. … der aus dem Rohwasser entwickelte Dampf – пар, получившийся из сырой воды, … 4. … gelangt durch e in das mit präparierter Kohle gefüllte Filter C, … - попадает через е в фильтр С, заполненный обработанным специальным образом углем. 3. Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Для химических лабораторий и аптек необходима вода, получаемая посредством дестилляции. 19
  20. 20. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Для получения кристаллического льда совсем необязательно воду деаэрировать. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в)Водяной пар часто используется для получения механической энергии. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) Обогревательные трубы в испарителе представляют собой медные трубы с плоским сечением, расположенные друг над другом и змеевидно переплетенные. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: entlüften, die Kieselgur, der Evaporator, die Verdampfung, geeignet sein, flachgedrückt, der Querschnitt, die Heizfläche, zuführen, der Kühler, abfließen, gelangen. 3. Wasserrucksack 3.1. Motivation. 1. Слова и словосочетания к тексту: der Rucksack – рюкзак das Trinkwasser – питьевая вода ausreichend – достаточный die Quantität – количество die Qualität – качество sich darstellen – представлять собой, оказываться ч-л. das Gut – благо, добро kostbar – драгоценный einwandfrei – безупречный der Hahn – кран sicher – надежный, безупречный der Zugang – доступ die Häufigkeit – частота verschlimmern – ухудшать der Klimawandel – изменение климата rechnen – считать, рассчитывать der Wirbelsturm – ураган, циклон, смерчь vollständig – полный die Zerstörung – разрушение die Trinkwasserversorgung – питьевое водоснабжение die Beeinträchtigung – причинение ущерба die Aussetzung – вывод из строя kosten – стоить erschweren – затруднять der Überlebende – оставшийся в живых bestehen (a,a) – состоять verhindern – препятствовать die Durchfallerkrankung – понос, дизентерия fieberhaft – лихорадочный beklagen – оплакивать wiederherstellen – восстанавливать einsetzen – использовать im Allgemeinen – в общем im Bereich – в пределах essentiell [ I'senSql]– существенный aufweisen (ie, ie) – предъявлять, проявить der Nachteil – недостаток 20
  21. 21. das Eintreten – наступление, начало der Notfall – крайний, экстренный случай die Inbetriebnahme – ввод в эксплуатацию entlegen – отдаленный die Anlage – промышленная установка in Umfeld – в район (бедствия) da – так как oben genannt – вышеупомянутый mangels – за недостатком die Auslastung – производственная мощность die Zugänglichkeit – доступ aufstellen – восстановить das Umland – окрестность logistisch – логически die Streusiedlungen – мелкие поселки ergänzen – комплектовать 2. Текст. Die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser in ausreichender Quantität und Qualität stellt sich in vielen Teilen der Welt als äußerst problematisch dar. Während wir in Deutschland dieses kostbare Gut in einwandfreier Qualität tagtäglich fast wie selbstverständlich aus dem Wasserhahn beziehen können, leben auf unserer Erde etwa 1 Milliarde Menschen ohne Zugang zu sicherem Trinkwasser. Naturkatastrophen, die in ihrer Intensität und Häufigkeit in den letzten 30 Jahren stark angestiegen sind, verschlimmern diesen Zustand zusätzlich. In Folge des Klimawandels ist in Zukunft mit einem weiteren Anstieg schwerer Naturkatastrophen zu rechnen. Schwere Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überflutungen und Wirbelstürme fordern häufig nicht nur viele Menschenleben, sondern führen vielfach auch zu einer vollständigen Zerstörung vorhandener Infrastruktur. Insbesondere die Beeinträchtigung der Trinkwasserversorgung oder deren gänzliche Aussetzung kostet nach einer Naturkatastrophe meist weitere Menschenleben und erschwert das Schicksal der Überlebenden zusätzlich. Die dringlichste Aufgabe der Nothilfe nach Naturkatastrophen1 besteht somit in der schnellstmöglichen Wiederherstellung der Grundversorgung mit Trinkwasser, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Verunreinigtes Trinkwasser führt zu Durchfallerkrankungen, fieberhaften Infekten bis hin zu Epidemien. Viele Tote sind zu beklagen. Um die Trinkwasserversorgung nach einer Naturkatastrophe schnellstmöglich wiederherzustellen, setzen die einschlägigen Hilfsorganisationen2 mobile Trinkwasserwerke ein, die sich durch einen hohen Technisierungsgrad, hohen Personal-, Zusatzstoff- und Energiebedarf 3 auszeichnen und im Allgemeinen der Versorgung größerer Gruppen im Bereich mehrerer tausend Personen dienen. Diese an sich gute und essentiell wichtige Nothilfe4 ' weist allerdings zwei Nachteile auf: - Zum Einen5 vergehen vom Eintreten eines Notfalls bis zur Inbetriebnahme dieser Anlagen üblicherweise mehrere Tage. - Zum Zweiten6 können entlegene Gebiete damit nur sehr schwer (Wassertransport von den zentralen Anlagen im Umfeld) oder gar nicht versorgt werden, da die oben genannten Anlagen mangels Auslastung oder schlechter Zugänglichkeit der betroffenen Gebiete nicht aufgestellt werden können. Wenn in 21
  22. 22. diesen Fällen ein Wassertransport in das Umland logistisch nur schwer zu organisieren oder gar nicht zu realisieren ist, wird für das betroffene Umfeld zu wenig oder gar keine Hilfe gegeben sein7 . Dies führt dazu, dass den Menschen in entlegenen Gebieten (Streusiedlungen etc.) nicht gezielt oder gar nicht geholfen werden kann. Die vorhandenen Hilfsmöglichkeiten müssen somit strukturell durch ein neuartiges Hilfsmittel ergänzt werden. Пояснения к тексту: 1. Die dringlichste Aufgabe der Nothilfe nach Naturkatastrophen … - самая неотложная задача при оказании помощи в беде после природных катастроф. 2. … die einschlägigen Hilfsorganisationen – соответствующие организации по оказанию помощи. 3. … die sich durch einen hohen Technisierungsgrad, hohen Personal-, Zusatzstoff- und Energiebedarf auszeichnen … - которые отличаются высокой степенью технических возможностей, высокой востребованностью персонала, дополнительных материалов и энергии … 4. Diese an sich gute und essentiell wichtige Nothilfe … – эта сама по себе добрая, существенная и важная помощь … 5. Zum Einen - во-первых. 6. Zum Zweiten – во-вторых. 7. … wird für das betroffene Umfeld zu wenig oder gar keine Hilfe gegeben sein – затронутому бедствием району будет оказана незначительная помощь или не будет оказано никакой помощи. 3. Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Около одного миллиарда человек на земле существует без доступа к гарантированным источникам питьевой воды. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Вследствие изменения климата в будущем не следует ожидать каких-либо естественных катастроф. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) Важным фактором нанесения вреда здоровью человека является загрязнение воздуха. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) Грязная питьевая вода приводит к вспышкам дизентерии, инфекционным заболеваниям и эпидемиям. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: 22
  23. 23. die Quantität, die Qualität, das Gut, einwandfrei, der Zugang, die Zerstörung, verhindern, fieberhaft, wiederherstellen, im Bereich, der Notfall, entlegen, aufstellen, Streusiedlungen. 3.2. Lösungsansatz - Wasserrucksack 1. Слова и словосочетания к тексту: der Lösungsansatz – основание (отправная точка) die Wasserwirtschaft – водное хозяйство die Membran – мембрана darstellen – изображать, показывать ähneln (Dat.) – походить на ч-л. das Loch –отверстие die Partikel – частица zurückhalten (ie, a) – удерживать die Überzeugung – убеждение verseucht – зараженный der Wasserüberdruck – избыточное давление воды, напор воды die Skizze – набросок, чертеж sich herausstellen – оказываться. выявляться in der Lage sein – быть в состоянии сделать ч-л. bereitstellen – подготовить к использованию das Konzept – план, замысел handgefertigt – изготовленный вручную erstellen – вырабатывать, определять, im Bereich – в объеме, количеством entlegen – удаленный gemäß – согласно (нормам) ansetzen – определять, назначать die Robustheit – прочность der Verzicht – отказ, отречение die Verfügbarkeit – возможность пользоваться die Rüstzeit – время на подготовку к эксплуатации erläutern – объяснять die Gebrauchsanleitung – руководство по использованию ч-л. das Bedienungspersonal – обслуживающий персонал der Hilfsbedürftige – нуждающийся в помощи erzeugen – производить kontaminieren – смешивать, скрещивать das Gehäuse – корпус die Erweisung – указание, инструкция abzapfen – сцеживать die Porenweite – диаметр поры herstellen – производить, получать die Flasche – бутылка der Inhalt – содержание, объем gewinnen (a,o) – добывать 2. Текст. Das Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft (FG SWW) der Universität Kassel arbeitet seit dem Jahre 2001 an der Entwicklung einfacher Wasseraufbereitungsverfahren, die auf der Membrantechnik basieren. Das Funktionsprinzip einer Membran kann im weitesten Sinne wie das eines Filters beschrieben werden. In Abbildung 2 ist das Prinzip dargestellt und eine vergrößerte Aufnahme der Membranstruktur zu sehen, die einem Schwamm ähnelt. 23
  24. 24. Übliche "Lochgrößen" liegen im Bereich von 20 bis 1 00 Nanometer. Daher werden größere Partikel - wie z.B. auch Krankheitserreger - zurückgehalten. Cholerabakterien z.B1 sind an der schmalsten Stelle 500 Nanometer groß. Um Wasser durch eine Membran zu filtrieren, ist Druck notwendig. Prof. Frechen 2 war der Überzeugung, dass mit Krankheitserregern belastetes Oberflächenwasser, z.B. aus verseuchten Flüssen, sich auch mit einem geringen Wasserüberdruck filtrieren lässt. Abbildung 2: Membranfiltration - Prinzipskizze und Vergrößerung der Membran Es wurden an einem Labor-Teststand viele Versuchsreihen mit verunreinigtem Oberflächenwasser durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass ein solches System in der Lage ist, ohne Strom nur durch Schwerkraft bei Druckhöhen von maximal 2 m trinkbares Wasser in ausreichender Menge für mehrere Hundert Personen bereitzustellen. Die Deutsche Bundestiftung Umwelt3 (DBU) stellte 2006 eine geringe Fördersumme (20.000 €) zur Verfügung um aus diesem im Labor erprobten Konzept einen Prototyp zu entwickeln. Drei handgefertigte Prototypen wurden daraufhin erstellt und mit dem Namen "Wasserrucksack" bzw. "WaterBackpack" ein einprägsamer Name gefunden4 . Der Wasserrucksack dient der Versorgung kleinerer Personengruppen im Bereich bis 500 Personen (wenige Tage) bzw. bis 200 Personen über Monate in entlegenen Gebieten. Dabei wurde ein Basis-Trinkwasserbedarf von 7 Litern pro Person und Tag gemäß WHO angesetzt. Insgesamt zeichnet sich der Wasserrucksack durch - einfachsten mechanischen Aufbau, - größtmögliche Robustheit - Verzicht auf Energiezufuhr - Verzicht auf Chemikalien 24
  25. 25. - sofortige Verfügbarkeit ohne Rüstzeiten etc. - einfachen Transport durch eine Person - die Prototypen wurden mit einem stabilen Tragegeschirr zum Transport auf dem Rücken versehen, daher der Name "Wasserrucksack" bzw. "WaterBackpack" - und - einfachsten Betrieb auch durch Analphabeten (4 Piktogramme erläutern die Benutzung) aus. Da er betriebsfähig gelagert wird, lässt er sich innerhalb von wenigen Stunden in Einsatzgebiete weltweit transportieren. Abbildung 3 zeigt den Prototypen des Wasserrucksacks. Abbildung 3: Fotos der Prototypen / Piktogramme als Gebrauchsanleitung Der Einsatz der Anlage dient vornehmlich dem Zeitabschnitt unmittelbar nach einer eingetretenen Katastrophe5 in dem keine reguläre Trinkwasserversorgung mehr besteht und eine aufwendige Versorgungs- und Aufbereitungstechnik inkl6 . Bedienungspersonal, die Hilfsbedürftigen noch nicht erreicht haben kann. Diese müssen für eine Übergangszeit von wenigen Tagen oder Wochen, bis eine geregelte Versorgung hergestellt ist, trinkbares Wasser selbst erzeugen bzw. kontaminiertes Oberflächenwasser zu trinkbarem Wasser aufbereiten. Leicht verständliche und kulturell neutrale Piktogramme an der Oberseite des Gehäuses ermöglichen die Bedienung ohne vorherige Einweisung (siehe Abbildung 2). Der Wasserrucksack muss lediglich aufgestellt werden. Dann wird verunreinigtes Wasser oben eingefüllt. Unten kann das saubere Wasser, welches durch Membranfiltration von krankheitserregenden Bakterien befreit ist, abgezapft werden. Verfahrenstechnischer Kern des Wasserrucksacks ist ein Mikrofiltrations- Plattenmodul mit 11 m2 Filtrationsfläche7 und einer maximalen Porenweite von 100 nm8 . Verschiedene Langzeittests mit den drei existierenden Prototypen in den Jahren 2007 bis 2009 wurden durchgeführt und belegen, dass sich auch über mehrere Monate trinkbares Wasser für mind9 200 Personen herstellen lässt. das bedeutet, dass pro Tag etwa 1,23 (10) trinkbares Wasser – 800 Flaschen zu 1,5 Liter Inhalt – gewonnen werden können. 25
  26. 26. Пояснения к тексту: 1. z.B. = zum Beispiel – например. 2. Prof. Frechen – профессор Фрехен. 3. Die Deutsche Bundestiftung Umwelt … - Германское федеральное учреждение по охране окружающей среды. 4. … wurde … ein einprägsamer Name gefunden – было найдено запоминающееся название. 5. Der Einsatz der Anlage dient vornehmlich dem Zeitabschnitt unmittelbar nach einer eingetretenen Katastrophe … - использование установки относится преимущественно к отрезку времени, следующему непосредственно за наступившей катастрофой … 6.inkl = including – в том числе, включая. 7. … mit 11 m2 (Quadratmetern) Filtrationsfläche - с площадью фильтрации, равной 11-ти квадратным метрам. 8. … Porenweite von 100 nm ( Hundert Nanometern) - с диаметром пор, равным 100 нанометрам. 9. mind = mindestens – по крайней мере. 10. etwa 1,23 = etwa eins, Komma zwei Kubikmeter – около 1,2 кубического метра. 3. Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2.Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Обычная величина отверстия мембраны находится в диапазоне от 20 до 10 нанометров. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Рюкзак для воды используется в промышленных масштабах. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) Так как рюкзаки для воды хранятся готовыми к эксплуатации, их можно доставить всего лишь за несколько часов в любую точку мира. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) На китайской стороне реки Амур отсутствуют какие-либо очистные установки. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: die Wasserwirtschaft, die Partikel, zurückhalten, verseucht, der Wasserüberdruck, in der Lage sein, bereitstellen, handgefertigt, entlegen, die Robustheit, der Verzicht, die Verfügbarkeit, der Hilfsbedürftige, das Gehäuse, die Porenweite, die Flasche, herstellen. 4. Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 26
  27. 27. 1. Слова и словосочетания к тексту: die Wasserbewirtschaftung – водохозяйственное планирование die Herausforderung – вызов, требование die Befriedigung – удовлетворение der Anspruch – притязание, требование die Anforderung – требование, запрос quantitativ – количественный die Vorhersage – предсказание, прогноз der Wasserkreislauf – круговорот воды в природе das Wasserdargebot – природные ресурсы воды, наличие воды (в природе) die Erfassung – учет die Überwachung – надзор, контроль die Beschaffenheit – свойство, качество die Hülle- оболочка, покрытие das Verständnis – понимание der Zusammenhang – взаимосвязь die Schwankung – колебание vermitteln – передавать, посредничать die Tatsache – факт stützen - опираться koppeln – связывать, соединять die Maßnahme – мероприятие die Wasserbereitstellung – подготовка воды к хозяйственному использованию beeinflußen (Akk.) – оказывать влияние на ч.-л. bewußt - сознательно zunehmend – в возрастающей степени da - так как, потому что die Empfindlichkeit – чувствительность, восприимчивость bereitstellen – подготавливать, предоставлять inwieweit – насколько künftig - будущий der Gegenstand – предмет das Statut – устав, статус präzisieren - уточнять die Förderung – содействие, поощрение die Geowissenschaften (pl.) – науки о земле die Oberfläche – поверхность einschließlich – включая die Wechselwirkung - взаимодействие die Sedimentation – седиментация, осаждение, оседание die Tätigkeit – деятельность die Grundlage – основа, предпосылка die angewandte Hydrologie – прикладная гидрология die Definition – определение das Festland – материк, суша untersuchen – исследовать die Erscheinungsformen (pI.) – формы проявления sich befassen mit + Dat. – заниматься ч.-л. die Ausschöpfung – истощение maßgebend für etw. (Akk.) sein – иметь значение для ч.-л. der Stoffkreislauf – вещественный круговорот der Energiefluß – поток энергии das Maß – мера, степень die Rückwirkung – обратное воздействие die Gesamtheit – зд.: единство der Schaden – ущерб, вред die Ableitung - отвод das Verfahren – метод im wesentlichen – в основном die Lösung – решение relativ – относительно das Versorgungsgebiet – область обеспечения 27
  28. 28. die Verfügbarkeit – возможность использования die Bewässerung - opошениe die Entwässerung – осушение die Nutzungsdauer – время действия (технической установки) die Gesundheit – здоровье das Wohlbefinden – самочувствие die Bewältigung – преодоление erfordern - требовать erheblich – значительный der Aufwand – затраты, расходы benötigen – использовать der Zustand – состояние die Voraussetzung – предпосылка die Quelle - источник die Schwierigkeit - трудность die Komplexität – сложность die Erscheinung - явление sich vollziehen (o,o) – происходить die Gewährleistung – гарантия aufholen – догонять dringlich – неотложный kausal – причинный 2. Текст. 1. Die Herausforderung von Hydrologie und Wasserbewirtschaftung. Die Befriedigung der ständig wachsenden Ansprüche der Gesellschaft an die Wasserressourcen stellt immer höhere Anforderungen an das Verstehen, die quantitative Beschreibung und die Vorhersage der Prozesse des Wasserkreislaufs unter Berücksichtigung1 seiner Entwicklung und Veränderung durch die Tätigkeit des Menschen sowie an die Erfassung, Überwachung, den Schutz, die rationelle Nutzung und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen nach Menge und Beschaffenheit. Die Wasserressourcen werden von den ober- und unterirdischen Gewässern mit ihrem Wasserdargebot und ihren Naturpotentialen gebildet. 2. Die Hydrosphäre, die Wasserhülle der Erde ist fast ebenso alt wie die Erde und hat wie sie eine Entwicklung durchlaufen. Für ein tieferes Verständnis der Umwelt- und Ressourcenprobleme, insbesondere des Zusammenhangs von Klimaänderungen bzw. -schwankungen und Wasserkreislauf, sind Kenntnisse über die Entwicklungsgeschichte der Hydrosphäre von großer Bedeutung, wie sie uns die Paläohydrologie2 vermittelt, die sich vor allem3 auf Kenntnisse der historischen Geologie mit ihrem systematisierten Tatsachenwissen und der Paläogeophysik, insbesondere der Paläoklimatologie und der Paläo-Ozeanographie, stützt. Die Atmosphäre, Ozeane und Landflächen der Erde bilden ein sehr komplexes, dynamisch gekoppeltes System für den ständigen Transport von Stoff /Wasser und Wärme. Durch Veränderungen der Landoberfläche und der biogeochemischen Kreisläufe, durch die wachsende Intensität der Flächennutzung und großräumigen Maßnahmen zur Wasserbereitstellung beeinflusst der Mensch, bewußt oder unbewußt, zunehmend die physikalischen, chemischen und biologischen Prozesse des Wasserkreislaufs. Da mit dem Grad der Nutzung der Wasserressourcen die Empfindlichkeit der Versorgungssysteme gegenüber zeitlichen und räumlichen Schwankungen des Wasserdargebots wächst, kommt der Erfassung der natürlichen Schwankungen des Wasserdargebots und ihrer Beeinflußung durch den Menschen eine große Bedeutung zu4 . Entscheidende Grundlagen hierfür müssen durch die Hydrologie und die Wasserbewirtschaftung bereitgestellt werden. Es ergibt sich die Frage, inwieweit diese Disziplinen in der Lage sind, diese Grundlagen entsprechend den künftigen Anforderungen zu liefern. 28
  29. 29. 3. Der Gegenstand der Hydrologie. Im Statut der Internationalen Vereinigung für hydrologische Wissenschaften (International Association of Hydrological Sciences (IAHS), das auf der Generalkonferenz 1983 in Hamburg präzisiert wurde, werden u.a.5 folgende Ziele für die IABS formuliert: - Förderung des Studiums der Hydrologie als ein Aspekt der Geowissenschaften und der Wasserressourcen. - Studium des Wasserkreislaufs der Erde und der Gewässer der Kontinente, der Oberflächengewässer und des Grundwassers, von Schnee und Eis, einschließlich ihrer physikalischen, chemischen und biologischen Prozesse, ihrer Beziehungen zum Klima und zu anderen physikalischen und geographischen Faktoren als auch der Wechselwirkungen zwischen ihnen. - Studium der Erosion und Sedimentation und ihrer Beziehung zum Wasserkreislauf. - Untersuchung hydrologischer Aspekte der Nutzung und Bewirtschaftung der Wasserressourcen und ihrer Änderung unter dem Einfluss der Tätigkeit des Menschen. - Schaffung einer sicheren wissenschaftlichen Grundlage für die optimale Nutzung von Wasserressourcen-Systemen, einschließlich der Planungs-, Bauausrührungs-, Bewirtschaftungs- und ökonomischen Aspekte der Angewandten Hydrologie. Versuchen wir auf der Grundlage dieses Aufgabenspektrums eine einfache Definition für die Hydrologie zu finden, dann können wir sagen: Hydrologie ist die Wissenschaft vom Wasser auf und unter der Erdoberfläche des Festlandes. Sie untersucht die Eigenschaften und Erscheinungsformen des Wassers, seine Menge und Beschaffenheit, seine Kreisläufe und Wechselwirkungen mit Natur und Gesellschaft. Die Hydrologie befasst sich vor allem mit den Prozessen, die für die Ausschöpfung und Erneuerung der Wasserressourcen der Landflächen der Erde maßgebend sind, und sie untersucht die verschiedenen Phasen des Wasserkreislaufs der Erde. Wichtigste Grundlage für die Wasserbewirtschaftung ist die Kenntnis des Wasserkreislaufs. Das Wasser spielt bei den Prozessen der Stoffkreisläufe und Energieflüsse in den Flußgebieten die bedeutendste Rolle. Wasserkreislauf und biogeochemische Kreisläufe, von denen als wichtigste der Kohlenstoff-, Sauerstoff-, Stickstoff-, Phosphor- und Schwefe1kreislauf genannt seien, hängen auch im globa1en Maßstab eng miteinander zusammen. Menschliche Aktivitäten verändern diese Kreisläufe in zunehmendem Maße, woraus sich Rückwirkungen auf den Wasserkreislauf ergeben. 4. Der Gegenstand der Wasserbewirtschaftung.. Die Wasserbewirtschaftung vereint in sich die Gesamtheit der Bedingungen und Mittel zur Erfassung, rationel1en Nutzung und zum Schutz der Wasserressourcen sowie zum Schutz vor Schäden durch das Wasser im Interesse der Gesellschaft und ihrer Entwicklung. Zu ihren wichtigsten Aufgaben gehören: - die Ermittlung, Überwachung und Prognose der Wasserressourcen, besonders des Wasserdargebots (Oberflächen- und Grundwasser) nach Menge und Beschaffenheit und die Erfassung seiner Verfügbarkeit; 29
  30. 30. - die Ermittlung und Prognose der Ansprüche an die Wasserressourcen, besonders des gesellschaftlichen Wasserbedarfs; - die Aufstellung von Wasserbilanzen und die Ableitung einer langfristigen Strategie zur rationellen Wasserverwendung; - die Vorhersage und Steuerung der in Bewirtschaftungseinheiten wasserwirtschaftlicher Systeme (Fluß-, Versorgungs-, Ent- und Bewässerungsgebiete) ablaufenden Prozesse; - die Ableitung technischer, administrativer und ökonomischer Maßnahmen zur Erhöhung der Verfügbarkeit des Wasserdargebots nach Menge und Beschaffenheit, zur Gewährleistung der Mehrfachnutzung des Wassers, zur Regelung des Wasserbedarfes, zur rationellen Wasserverwendung, zur Erhaltung und zum Schutz der Gewässer mit ihren Naturpotentialen und zum Schutz der Gesellschaft vor Schäden durch Wasser (z.B.6 schadlose Ableitung von Hochwasser). 5. Probleme der Hydrologie und Wasserbewirtschaftung. Die von der Hydrologie und Wasserbewirtschaftung bisher entwickelten Methoden und Verfahren dienen in wesentlichen der Lösung räumlich begrenzter und relativ kurzfristiger Aufgaben der Erfassung und Bewirtschaftung der Wasserressourcen in Fluß, Versorgungs-, Be- und Entwässerungsgebieten. In zunehmendem Maße werden wir jedoch mit langfristigen und großräumigen Problemen der Wasserbewirtschaftung konfrontiert. Diese Probleme haben großen Einfluß auf die Wirtschaft sowie auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschheit. Die Bewältigung dieser Probleme erfordert meist einen erheblichen wirtschaftlichen Aufwand, der außerordentlich anwächst, wenn bereits eingetretene Schäden zu beseitigen sind. Zur Lösung dieser Aufgaben werden präzisere Prognose und Vorhersagen in den adäquaten Raum- und Zeitmaßstäben benötigt. Die Vorhersage der Entwicklung der hydrologischen Prozesse und zukünftiger Zustände der Wasserressourcen ist eine notwendige Voraussetzung für eine auch künftig stabile Wasserversorgung der Gesellschaft auf der Grundlage einer rationellen Wassernutzung. Das erfordert die mathematische Modellierung der maßgebenden Prozesse des Wasserkreislaufs auf der Grundlage einer tragfähigen Theorie der hydrologischen Prozesse. Einige von ihnen sollen beispielhaft genannt werden: A. Eine der Hauptquellen der Schwierigkeiten ist die außerordentliche Komplexität und Dynamik der Prozesse, die die hydrologischen Erscheinungen beeinflussen. B. Ein weiteres Problem ist, daß die meisten verfügbaren hydrologischen Daten sich auf Variable an einem Punkt beziehen, während die für die Wasserbewirtschaftung benötigten Informationen meist Variable enthalten, die sich entweder auf ein mehr oder weniger großes Gebiet oder auf Punkte, für die keine Daten vorliegen, beziehen. C. Weiterhin ist die Hydrologie massiv konfrontiert mit dem bereits erwähnten Maßstabproblem. Die hydrologischen Prozesse des Wasserkreislaufs vollziehen sich in sehr unterschiedlichen Raum- und Zeitmaßstäben. Bei der erreichten Intensität des Stoffwechsels der Gesellschaft mit der Natur müssen zur Gewährleistung des gesellschaftlichen Reproduktionsprozesses hohe Anforderungen an die wissenschaftlichen Grundlagen für die rationelle Erfassung, 30
  31. 31. Überwachung und Bewirtschaftung der Wasserressourcen gestellt werden. In der Grundlagenforschung der Hydrologie und Wasserbewirtschaftung sind große Anstrengungen erforderlich, um die bestehenden Rückstände aufzuholen. Die Voraussage der weiteren Entwicklung von Wasserkreislauf und Wasserhaushalt sowie der Auswirkungen anthropogener Einflüsse auf Klima, Wasserkreislauf und Wasserdargebot nach Menge und Beschaffenheit ist eine der dringlichsten Aufgaben. Sie erfordert eine bessere kausale Beschreibung der Prozesse des Wasserkreislaufs unter Berücksichtigung der Entwicklung biogeochemischer Stoffkreisläufe. Пояснения к тексту: 1.unter Berücksichtigung – принимая во внимание. 2.die Paläo – палео, например : Paläohydrologie – палеогидрология 3.vor allem – прежде всего. 4. …, kommt der Erfassung der natürlichen Schwankungen des Wasserdargebots und ihrer Beeinflußung durch den Menschen eine große Bedeutung zu – учету естественных колебаний природных ресурсов воды и влиянию, оказываемому на них человеком, придается большое значение . 5. u.a. - unter anderem – среди прочего. 6. z.B. - zum Beispiel – например. 7.bzw. - beziehungsweise – или, а также. 3. Задания к тексту: 1. Переведите письменно абзац, выражающий главную мысль текста. 2. Выполните письменно следующий тест. Выберите правильный ответ в соответствии с содержанием текста: а) Гидросфера Земли имеет такой же возраст, как и Земля. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. б) Гидрология изучает свойства воды. формы её проявления, а также количество воды и её круговорот в природе. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. в) Для хозяйственного планирования воды совсем необязательно иметь сведения о круговороте воды в природе. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. г) Хозяйственное планирование воды охватывает совокупность условий и средств по рациональному использованию и охране водных ресурсов. 1) верно; 2) неверно; 3) в тексте не упоминается. 3.Лексика для активного усвоения: Die Wasserbewirtschaftung, die Befriedigung, quantitativ, der Wasserkreislauf, die Erfassung, die Überwachung, die Beschaffenheit, die Hülle, der Zusammenhang, die Schwankung, vermitteln, die Tatsache, stützen, koppeln, die Maßnahme, die Was- serbereitstellung, beeinflußen, bewußt, zunehmend, da, die Empfindlichkeit, bereitstellen, präzisieren, die Förderung, die Wechselwirkung, die Sedimentation, die Tätigkeit, die Grundlage, das Festland, untersuchen, sich befassen, die Ausschöpfung, 31
  32. 32. das Maß, der Schaden, die Ableitung, die Lösung, das Versorgungsgebiet, die Bewässerung, die Entwässerung, die Quelle. 5. Тексты для письменного перевода Текст 1 Zur Wassergewinnung kann das Grund-, Oberflächen- oder Regenwasser dienen. Das Grundwasser ist für die Trinkversorgung am geeignetsten, weil es eine gleichbleibende Temperatur besitzt und die wenigsten Keime und Verunreinigungen aufweist, da der Boden, den es durchläuft, als natürlicher Filter wirkt. Grundwasser entsteht durch das Versickern von Oberflächenwasser, dieses dringt in den Erdboden ein und bildet über den wasserundurchlässigen Schichten (Lehm, Ton oder Granit) das Grundwasser. Durch große Wasseransammlungen entstehen unterirdische Seen und Ströme. Alles auf der Oberfläche befindliche Wasser bezeichnet man als Oberflächenwasser. Es ist reichlich vorhanden, und seine Entnahme bereitet keine besonderen Schwierigkeiten, jedoch sind manche Gewässer stark verunreinigt. Zur Wassergewinnung wird das Fluß- See- und Talsperrenwasser benutzt. Das Flußwasser eignet sich für die Wasserversorgung am wenigsten, weil die eingeleiteten Abwässer der anliegenden Ortschaften und besonders die Industrieabwässer es stark verschmutzen. Die natürliche Selbstreinigung des Wassers kann auch die starke Verunreinigung des Flusses nicht mehr beseitigen. Das Flußwasser darf man deshalb nicht ohne nachfolgende Aufbereitung verwenden. Das Seewasser hat gegenüber dem Flußwasser größere Reinheit, weil sich durch die geringe Fließgeschwindigkeit die mitgeführten Schmutzstoffe absetzen. Слова к тексту: geeignet sein – быть пригодным der Keim – микроб, микроорганизм die Verunreinigung – загрязнение aufweisen (ie,ie) – проявлять wirken – действовать das Versickern - просачивание die wasserundurchlässige Schicht – водонепроницаемый слой vorhanden sein – существовать, иметься die Entnahme – забор (воды) das Talsperrenwasser – вода из водохранилища die natürliche Selbstreinigung – естественная самоочистка beseitigen – устранять die Aufbereitung – очистка воды Текст 2 In Fäulnis übergehendes Abwasser riecht nach Schwefelwasserstoff. Das frische Abwasser hat gelblich-graue, mitunter auch weißgraue Farbe, mit 32
  33. 33. beginnendem Faulen wird es schwarzgrau. Die Veränderung der Farbe wird durch Eisensalze hervorgerufen. Aufgabe des Ingenieurs ist es, die Bestandteile des Wassers zu erkennen und in Zusammenarbeit mit dem Chemiker Wege zu finden, die Selbstreinigung der Gewässer zu unterstützen, möglichst rasch und vollständig das Abwasser von seinen schädlichen Stoffen zu befreien und es wieder in gesundes Wasser zu verwandeln. Besonders schwierig und oft unmöglich ist das Beseitigen der gelösten mineralischen Salze. Das Regenwasser wird in das Entwässerungsnetz eingeleitet und fließt in die Sammler als eine schmutziggraue Flüssigkeit ab. Das in die Gewässer, Flüsse und Seen eingeleitete Abwasser stößt auf eine auch bei großen Flüssen kleine Menge sauerstoffhaltigen reinen Wassers, dem es bei seinem hohen Sauerstoffbedarf rasch den Sauerstoff entzieht. Es mischt sich mit dem Flusswasser immer mehr und verbraucht dessen Sauerstoff. Bei großer Abwassermenge in einem Fluss kann die Minderung des Sauerstoffes so weit gehen, daß Fische nicht mehr atmen können und sterben. Слова к тексту: das Fäulnis – гниение der Schwefelwasserstoff – сероводород unterstützen – поддерживать schädlich – вредный verwandeln – превращать der Sammler – водосборник sauerstoffhaltig – кислородосодержащий das Entwässerungsnetz – канализационная сеть entziehen (o, o) – зд.: поглощать verbrauchen – потреблять, расходовать die Minderung – сокращение Текст 3 Flußtalsperren wirken als Absetz- und biologisches Klärbecken. Bei flachen Gewässern ist die Selbstreinigungskraft des Wassers besonders groß. Das Wasser der Flußtalsperre kann ebenso wie das aus den Flüssen nach Aufbereitung als Brauchwasser für die Industrie oder für die Trinkwasserversorgung verwendet werden. Talsperrenwasser ist in der Regel das einwandfreieste Oberflächenwasser, wenn auch ein echtes Grundwasser in der Regel dem Talsperrenwasser vorzuziehen ist. Der Bedarf an Trink- und Betriebswasser ist jedoch durch otrsgebundene Industrie und Siedlungen so groß, eine Grundwassergewinnung oft auch nicht möglich, so daß man auf die Speicherung des Oberflächenwassers zur Wassergewinnung nicht verzichten kann. Das Talsperrenwasser hat jedoch häufig auch einige Vorzüge gegenüber dem Grundwasser. Es besitzt meist geringe Härte, wenig Gehalt an freier und aggressiver Kohlensäure, an Eisen und Mangen. Als Nachteile sind außer der oft weniger guten bakteriologischen Beschaffenheit, die 33
  34. 34. eine Chlorung des aufbereiteten Wassers erfordern, der Temperaturwechsel des Wassers im Verlaufe der Jahreszeiten, die mehr oder weniger großen Mengen an Trübstoffen sowie gelegentliche Geschmaks- und Geruchsbeeinträchtigungen zu nennen. Слова к тексту: die Flußtalsperre – водохранилище на реке das Klärbecken – отстойник die Aufbereitung – обработка, чистка die Selbstreinigungskraft – сила самоочистки das Brauchwasser – вода, пригодная к употреблению, очищенная вода einwandfrei – безупречный vorziehen (o,o) – предпочитать die Speicherung – накопление verzichten – отказываться der Vorzug (..e) – преимущество der Gehalt – содержание der Nachteil (e) – недостаток die Beeinträchtigung – нанесение вреда Текст 4 Ein relativ einfaches Verfahren zur Verhinderung von Verschmutzungen bei Wasserobjekten durch abfließendes Oberflächenwasser ist das Auffangen dieser Wassermengen und ihre Überführung in die unterirdischen Gewässer. Dabei wird die Fähigkeit der Böden zur natürlichen Reinigung verschmutzten Wassers genutzt. Sie ist besonders effektiv für die Entfernung von schwebenden und von organischen Inhaltsstoffen. Eine breite Anwendung hat diese Methode in Gegenden mit einem stark gegliederten Relief gefunden. Die Überführung des Oberflächenabflusses in die Grundgewässer bietet nicht nur die Möglichkeit, ein Eindringen von kleindispersen schwebenden Teilchen in Wasserobjekte zu verhindern, sondern auch einen bestimmten Teil jener Pestizide und Düngemittel abzufangen, die von den Pflanzen während der Vegetationsperiode nicht verwertet wurden bzw. keinen Zersetzungsprozess durchlaufen haben. Der andere Teil der verschiedenen Substanzen, der durch die Bodenschichten nicht zurückgehalten wird, gelangt in die unterirdischen Gewässer und danach in die mit diesen in Verbindung stehenden Gewässer und Wasserläufe. Im Zusammenhang damit ergibt sich die Notwendigkeit, das abfließende Oberflächenwasser vor dessen Überführung in die unterirdischen Gewässer zu reinigen. Mit besonderer Schärfe steht dieses Problem in jenen Gebieten, wo Wasserspeicher errichtet werden. Слова к тексту: die Verhinderung – предотвращение das Auffangen – улавливание, сбор воды 34
  35. 35. die Überführung – закачка nutzen – использовать schwebend – взвешенный der Inhaltsstoff – компонент, ингредиент das Düngemittel – удобрение verwerten – усваивать der Zersetzungsprozess – процесс распада, разложения zurückhalten – удерживать der Wasserspeicher – водосборник, коллектор Текст 5 Zum Auffangen und zur Reinigung des Oberflächenwassers aus ländlichen Gegenden kann ein Infiltrations-Bioplateau genutzt werden. Grundlage ist die Sicherung der Wasserqualität in Infiltrationsanlagen unter Ausnutzung des Reinigungsvermögens der höheren Wasserpflanzen sowie der analogen Eigenschaften der Bodenschichten. Ein Infiltrations-Bioplateau stellt ein ökologisch annehmbares ingenieurbiologisches System dar, das Infiltrations-Anlagen (Bassins, Kanäle usw.), die für die Überführung eines Teils des Oberflächenwassers in die unterirdischen Gewässer genutzt werden, sowie Ansaaten von höheren Wasserpflanzen umfasst. Das Wirkungsprinzip derartiger Systeme gründet sich auf der Verflechtung der physikalisch-chemischen Reinigungsprozesse mit dem Reinigungsvermögen der in ihnen kultivierten höheren Wasserpflanzen. Dabei befindet sich der zu filternde Wasserstrom im Kontakt mit den ganzen Pflanzen, wodurch eine umfassende Nutzung des Reinigungsvermögens der Makrophyten erreicht wird. Indem das Wurzelsystem der Pflanzen die obere filtrierende Bodenschicht durchdringt, verbessert es deren Filtereigenschaften. Die Wirksamkeit von ingenieurbiologischen Systemen bei der Reinigung von abfließendem Oberflächenwasser stützt sich auf Angaben über das Reinigungsvermögen der Makrophyten im Hinblick auf organische Substanzen, bakterielle Verunreinigungen, Phosphor und Stickstoffverbindungen, schwebende Substanzen sowie einzelne Arten von Düngemitteln und Pflanzenschutzmitteln. Слова к тексту: die Infiltrationsanlage – инфильтрационная установка das Reinigungsvermögen – способность самоочистки darstellen – представлять собой die Ansaat – засеивание, посев die Verflechtung – зд.: сочетание Makrophyten (pl.) – высшие водоросли sich stützen auf etw. – наталкиваться на что-либо Angaben (pl.) – данные о чем-либо Stickstoffverbindungen (pl.) – азотные соединения das Düngemittel – удобрение 35
  36. 36. das Pflanzenschutzmittel – средство защиты растений Текст 6 Unter Kanalisation versteht man Anlagen, die Schmutz- und Regenwasser abführen. Um das Jahr 1367 wurde in Moskauer Kreml eine Entwässerungsleitung verlegt, die das Regenwasser von dem zentralen Iwanowskaja-Platz in den Moskwa- Fluß ableitete. Im 17. Jahrhundert wurden die Abwässer des Kreml in steinernen Kanälen in den Neglinnaja- Fluß geleitet. In Petersburg baute man zur Zeit Peters des Ersten in großem Maßstab Entwässerungskanäle, um das Wasser der Springbrunnen und auch Regenwasser abzuleiten. Im Jahre 1770 begann man im Zentrum Petersburgs Entwässerungsleitungen anzulegen. Das Regenwasser wurde in Einläufen mit eisernen Gittern aufgefangen und gelangte durch gemauerte Kanäle in die Newa. Vielfach benutzte man auch Holzröhre, die billig waren und sich in dem wassereichen Untergrund Petersburgs lange erhielten. 1832 erreichte die Gesamtlänge der unterirdischen Abwasserkanäle in Petersburg mehr als 95 km und 1861 – 126,2 km. In die Entwässerungskanäle leitete man nicht nur Regenwasser sondern auch häusliche Abwässer ein. In der Einlaufstelle befanden sich Sandfänge und Grobfilter aus Steinen. Das Kanalisationsnetz wurde mit Revisionsschächten versehen. In anderen Städten Russlands (Feodosija, Kiew, Bobruisk, Dwinsk, Kronstadt) begann man in den vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts Entwässerungsanlagen zu bauen. Слова к тексту: abführen – отводить die Entwässerung – дренаж, канализация die Anlage – сооружение, устройство das Entwässerungsnetz – канализационная сеть steinern – каменный ableiten – направлять, отводить der Einlauf (..e) – спуск das Gitter – решетка auffangen (i,a) - улавливать gemauert – выложенный из кирпича или камня sich erhalten (ie, a) – сохраняться der Sandfang (..e) – пескоуловитель der Revisionsschacht – смотровой колодец 6. Список использованной литературы: 36
  37. 37. 1. Technologiezentrum Wasser (TZW) / DVGW: Studie Trinkwasseraufbereiter“ Stand der Technik auf dem Markt verfügbarer alternativer Anlagen zur Vermeidung bzw. Verminderung der Steinbildung im Warmwasserbereich, Dresden, 2003. 2. Umweltbundesamt (UBA), Trink was - Trinkwasser aus dem Hahn, Informationen und Tipps für Mieter, Haus- und Wohnungsbesitzer, Dessau, 2006. 3. WaterBackpack-Wasserrucksack – Informationen zum Projekt, Kick-Off Workshop am 8. Juni 2010 in Kassel, Universität Kassel, 2010. 4. Fachzeitschrift für Hydrologie und Wasserbewirtschaftung.Bundesanstalt für Gewässerkunde, Redaktion HyWa D - 56068 Koblenz, 2010. 37

×