LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Kostenloser ÖPNV:
Utopie oder plausible Zukunft?
Kai Gondlach
Zukun...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Zukunft erforschen

stevekrh19 / sxc.hu

12.02.2014

Kai Gondlach
K...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Zukunftsforschung
• Wissenschaftliche Beschäftigung mit möglichen,
...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Handlungsbedarf
• Finanzen
– Angespannte Haushaltslage
– Gemeindeve...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

ÖPNV
• Öffentlicher Personennahverkehr ist
+ Effizient (Fläche, Pla...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Modal Split

 MIV-Anteil seit Jahren
konstant sehr hoch

12.02.201...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Kostenloser ÖPNV
• Kostenloser ÖPNV ist eine Utopie! Wer zahlt
wie ...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Kostenloser ÖPNV
• Kostenloser ÖPNV ist plausibel, wenn
beitragsfin...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Vielen Dank für die
Aufmerksamkeit.

12.02.2014

Kai Gondlach
Koste...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Quellen
•

•

•
•
•

•

•

Ahrens / Ließke (2011): Urbane Mobilität...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

BACKUP

12.02.2014

Kai Gondlach
Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plau...
LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie?

Segmentierung mobiler Personen

Quelle: infas/DLR (2010), S. 111.

...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kostenloser ÖPNV Präsentation

869 Aufrufe

Veröffentlicht am

Am 12. Februar 2014 habe ich auf Einladung der Grünen Berlin ein paar Worte zum Kostenlosen ÖPNV gesagt. Der Rahmen: Die Landesarbeitsgruppe Mobilität der Grünen, die im Abgeordnetenhaus getagt hat, möchte sich, nachdem sie Ende 2013 den Beschluss dazu gefasst hat, eingehend mit dem Thema beschäftigen. Dazu hat sie 4 Experten eingeladen, um einen möglichst breiten Einblick ins Thema zu erhalten.
Anschließend haben die Grünen mit der Grünen Jugend unter Einbezug der Redner diskutiert.

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
869
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
303
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kostenloser ÖPNV Präsentation

  1. 1. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? Kai Gondlach Zukunftsforscher 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft?
  2. 2. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Zukunft erforschen stevekrh19 / sxc.hu 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 1
  3. 3. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Zukunftsforschung • Wissenschaftliche Beschäftigung mit möglichen, wahrscheinlichen und wünschbaren Zukünften und deren Voraussetzungen in Vergangenheit und Gegenwart. • Interdisziplinäre Vorgehensweise • Empirische Methoden • Masterarbeit handelte vom Szenario des kostenlosen ÖPNV; Schwerpunkt auf Akteure 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 2
  4. 4. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Handlungsbedarf • Finanzen – Angespannte Haushaltslage – Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz läuft 2019 aus – ÖPNV-Kostendeckung in Großstädten gut • Umwelt – CO2-Emissionen müssen gesenkt werden • Gesellschaft – Megatrend Urbanisierung: höhere ÖV-Nachfrage – Wertewandel: Weniger Führerscheine, Auto ist kein Statussymbol mehr 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 3
  5. 5. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? ÖPNV • Öffentlicher Personennahverkehr ist + Effizient (Fläche, Planung) + Ökologisch (Umwelt, Lärm) + Sozial (Zugang) + Sicher (Unfälle) 12.02.2014 - Unterfinanziert - Unbeliebt Quellen: Böhler (2010), S. 48; Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (2012), S. 297 ff. Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 4
  6. 6. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Modal Split  MIV-Anteil seit Jahren konstant sehr hoch 12.02.2014  MIV-Anteil gering, Umweltverbund hoch Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 5
  7. 7. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Kostenloser ÖPNV • Kostenloser ÖPNV ist eine Utopie! Wer zahlt wie (viel)? Betrieb und Investitionen bedenken. • Verschiedene Modelle – Steuerfinanzierung (Tallinn, Hasselt, Templin, Lübben)  positive + negative Effekte – Beitragsfinanzierung / Nahverkehrsabgabe (Tübingen, Heidelberg, Potsdam prüfen)  welches ist das richtige Modell für Berlin? 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 6
  8. 8. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Kostenloser ÖPNV • Kostenloser ÖPNV ist plausibel, wenn beitragsfinanziert – Flankierende Push-and-Pull Maßnahmen: z.B. Pkw-Maut, Parkraummanagement, Straßen umwidmen für ÖPNV – dennoch Radfahrer und Fußgänger nicht zum Einstieg „drängen“ – Rechtliche Möglichkeiten prüfen – Nahverkehrsabgabe 5-20€ monatlich – Sonderfälle zahlen nicht 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 7
  9. 9. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 8
  10. 10. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Quellen • • • • • • • Ahrens / Ließke (2011): Urbane Mobilität heute - Status quo". In: Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e.V. (Hrsg.): Ansprüche einer mobilen Gesellschaft an ein verlässliches Verkehrssystem. DVWG Jahresband 2009/2010, Berlin, S. 162-170. Böhler, Susanne (2010): Nachhaltig mobil. Eine Untersuchung von Mobilitätsdienstleistungen in deutschen Großstädten. In: Raumplanung, Informationskreis für (Hrsg.), Band V8, Dortmund: Dortmunder Beiträge zur Raumplanung. Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (2012): Verkehr in Zahlen 2012/2013, 41. Auflage, Hamburg: DVV Media Group. infas/DLR (2010): Mobilität in Deutschland 2008. Ergebnisbericht. Struktur - Aufkommen Emissionen - Trends. Bonn und Berlin: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Kraftfahrt-Bundesamt (2011): Jahresbericht 2011, Flensburg: Druckzentrum KBA, S. 36ff; Flade, Antje (2013): "Abkehr vom Auto?". In: Internationales Verkehrswesen, Jg. 65, Nr. 1, S. 48f. Kuhnimhof, Tobias / Kagerbauer, Martin (2011): "Infrastruktur für weniger Menschen Verkehrsmodelle zwischen Erwartungen und Ergebnisplausibilität". In: Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e.V. (Hrsg.): Ansprüche einer mobilen Gesellschaft an ein verlässliches Verkehrssystem. DVWG Jahresband 2009/2010, Berlin, S. 220-224. Reinhardt, Winfried (2012): Öffentlicher Personennahverkehr. Technik - rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen, Wiesbaden: Vieweg + Teubner Verlag, Springer Fachmedien. 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 9
  11. 11. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? BACKUP 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 10
  12. 12. LAG Mobilität: Kostenloser ÖPNV - Vision oder Utopie? Segmentierung mobiler Personen Quelle: infas/DLR (2010), S. 111.  ÖV-Potenzial beträgt rund 19% 12.02.2014 Kai Gondlach Kostenloser ÖPNV: Utopie oder plausible Zukunft? 11

×