1Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
Kurze Vorstellung von
Connectivism, cMOOC und xMOOC
Workshop – Lern(platt)formen de...
2Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
Connectivism
Stephen Downes
Senior Researcher for
Canada's National Research
Counci...
3Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
Connectivism
2005 (erste Version 2004): Georg Siemens: Connectivism: A
Learning The...
4Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
Siemens 2006 - Figure 15. Learning as Network Forming - http://www.elearnspace.org/...
5Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
Connectivism
Wahrnehmung dieser Verbindung ist eine wesentliche Kompetenz
und ein s...
6Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
MOOCs
Massive Open Online Course - sogenannte MOOCs
(Zehn-) (Hundert-)Tausende Lern...
7Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
Lernen im cMOOC
Sammeln, sich organisieren (aggregate): Website, The
Daily
Etwas Ei...
8Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
xMOOC
2011: Stanford University:
Artificial Intelligence
(160.000 Studierende,
20.0...
9Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
Lernen im xMOOC
10Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013
Lesematerial
Zusammenstellung zu MOOCs und den Workshop auf
http://zmldidaktik.wor...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Lern(platt)formen der Zukunft

484 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ziele des WS am 10.7.13
• Einblick erhalten in MOOCs als Trainingsform
• Den Unterschied zwischen cMOOCs und xMOOCs kennenlernen
• Eine Lernplattform der Zukunft kennenlernen
• Das Erfahrene in Bezug setzen mit der eigenen Lehr/Trainingstätigkeit
• Diskussion der Auswirkungen von MOOCs

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
484
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lern(platt)formen der Zukunft

  1. 1. 1Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 Kurze Vorstellung von Connectivism, cMOOC und xMOOC Workshop – Lern(platt)formen der Zukunft ZML-Innovative Lernszenarien FH JOANNEUM Mittwoch 10.7.20123
  2. 2. 2Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 Connectivism Stephen Downes Senior Researcher for Canada's National Research Council Entwickler gRSShopper# George Siemens Researcher am Technology Enhanced Knowledge Research Institute (Athabasca University, CA) http://www.downes.ca/me/index.htm http://www.masternewmedia.org/news/2007/12/23/making_sense_of_new_technologies.htm http://education-2020.wikispaces.com/connectivism
  3. 3. 3Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 Connectivism 2005 (erste Version 2004): Georg Siemens: Connectivism: A Learning Theory for the Digital Age – konzeptioneller Ansatz für Lernprozesse im Netz Hohe Komplexität von Online-Lernprozessen, Online-Prozesse können nicht durch eine einzige Lerntheorie als beschrieben werden. (Bell, 2011) Prinzipien des Connektivism (Siemens, Erweiterung durch Downes) “Verknüpfungen / Verbindungen / Knoten” sind die Basis für Lernen und Wissen (nodes, connections). Knoten können Menschen, aber auch Inhalte im Netz sein - Verbindungen können auch über Programme geschaffen werden.
  4. 4. 4Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 Siemens 2006 - Figure 15. Learning as Network Forming - http://www.elearnspace.org/KnowingKnowledge_LowRes.pdf
  5. 5. 5Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 Connectivism Wahrnehmung dieser Verbindung ist eine wesentliche Kompetenz und ein stetiger Lernprozess. Erhalt und Kuratierung der Verbindungen sind wichtig. Wissen ist kein Ding, das man in Besitz nehmen kann. Wissen ist Wachstum und Entwicklung von Verknüpfungen in unseren Köpfen und der Gesellschaft. Lernende müssen sich selbst organisieren, Muster und Verbindungen erkennen und Entscheidungen treffen. Das Lernverhalten steht in Bezug zu den eingesetzten Werkzeugen.
  6. 6. 6Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 MOOCs Massive Open Online Course - sogenannte MOOCs (Zehn-) (Hundert-)Tausende Lernende nehmen gratis teil. http://moocguide.wikispaces.com/0.+Home+Intro+to+MOOC
  7. 7. 7Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 Lernen im cMOOC Sammeln, sich organisieren (aggregate): Website, The Daily Etwas Eigenes daraus machen (remix): wie Blogbeiträge, Diskussionsbeiträge, Social Bookmarks, Tweets, … Für den eigenen Kontext gestalten (repurpose): Weiterentwickeln Teilen (feed forward): tag #change11
  8. 8. 8Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 xMOOC 2011: Stanford University: Artificial Intelligence (160.000 Studierende, 20.000 AbsoventInnen) (Becket 2011) (Plattform Udacity) Plattformen Coursera EDx NovoEd
  9. 9. 9Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 Lernen im xMOOC
  10. 10. 10Lern(plattf)formen der Zukunft - 2013 Lesematerial Zusammenstellung zu MOOCs und den Workshop auf http://zmldidaktik.wordpress.com/moocs/ Sensemaking in einem Massive Open Online Course (MOOC) - Paper im Rahmen der GMW 2012 Globales Lernen im Web - Das Potenzial von MOOCs für das Bildungssystem sowie persönliche Lern- und Lehrerfahrungen - Paper im Rahmen des 11. eLearning Tages der FH JOANNEUM „Lernen in virtuellen sozialen Räumen“ Ankündigung Kurzvortrag und Diskussion: Auswirkungen amerikanischer MOOCs auf den österreichischen Hochschulraum Hermann Berndt, Jutta Pauschenwein 09.09.2013, 17:00- 18:30

×