Konkurrenz oder Kooperation?
Das Verhältnis von neuen Medienakteuren im Social Web
zu Journalismus & Massenmedien im Proze...
Konkurrenz zum Journalismus?

„Wir haben schnell gemerkt:
Das entwickelt eine große Kraft, einen ,Wumm ,
da können wir nic...
„Key-Facts“ zur Online-Erhebung

•  Fragebogen 48 h online (18.-20.2.2011)
•  1.034 auswertbare Fragebögen
•  Durchschnitt...
Arbeitsweise im GuttenPlag-Wiki

Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus

4
Motivationen der „GuttenPlagger“

Sorge um Ruf der
Wissenschaft & Wert
eines Doktortitels

Abneigung ggn. zu
Guttenberg/Em...
Wie sind Sie auf GuttenPlag aufmerksam geworden?

durch ein traditionelles
Massenmedium

9,6%
18,8%
13,4%

(n=849)

26,3%
...
Wie sind Sie auf GuttenPlag aufmerksam geworden?
à nur aktive „GuttenPlagger“
durch ein traditionelles
Massenmedium

14,7...
Impuls kam aus dem traditionellen Journalismus

Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus

8
„GuttenPlagger“ als sekundäre Leistungsrollenträger

Ziel:
Bestimmung des Verhältnisses von GuttenPlag
zum traditionellen ...
„GuttenPlagger“ als sekundäre Leistungsrollenträger

(primäre)
Leistungsrollen:
Erbringen der
Systemleistung

„Sekundäre L...
„GuttenPlagger“ als sekundäre Leistungsrollenträger

GuttenPlag

Journalismus

Aktive (n=143)	


Plagiate
suchen

79,7%

P...
Die sekundäre Leistungsrolle im Journalismus I
Prozessierung
journalistischer
Programme

ja

sekundäre
Leistungsrolle

nei...
„GuttenPlagger“ als sekundäre Leistungsrollenträger
Identitätsindikatoren des Journalismus (Neuberger 2009: 62)

Journalis...
Die sekundäre Leistungsrolle im Journalismus II
Prozessierung
journalistischer
Programme

ja

sekundäre
Leistungsrolle

pr...
Schlussbemerkungen

Fazit:
GuttenPlag-Wiki & Journalismus
= Kooperation zwischen sekundären und
primären Leistungsrollentr...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Reimer Ruppert 2011 Konkurrenz oder Kooperation? Das Verhältnis von journalismus-social_web_guttenplag

460 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
460
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Reimer Ruppert 2011 Konkurrenz oder Kooperation? Das Verhältnis von journalismus-social_web_guttenplag

  1. 1. Konkurrenz oder Kooperation? Das Verhältnis von neuen Medienakteuren im Social Web zu Journalismus & Massenmedien im Prozess der Herstellung von Öffentlichkeit am Beispiel des GuttenPlag-Wikis Julius Reimer Max Ruppert
  2. 2. Konkurrenz zum Journalismus? „Wir haben schnell gemerkt: Das entwickelt eine große Kraft, einen ,Wumm , da können wir nicht mithalten Interview mit Dr. Hauke Janssen (Spiegel) am 10.3.2011 Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 2
  3. 3. „Key-Facts“ zur Online-Erhebung •  Fragebogen 48 h online (18.-20.2.2011) •  1.034 auswertbare Fragebögen •  Durchschnittsalter: ca. 38 Jahre •  nur 17,4 % der Befragten weiblich •  „gebildeter Schwarm : 63,6 % mit Hochschulabschluss •  18,8 % sogar mit Doktortitel •  „harter Kern von 143 aktiven „GuttenPlaggern (735≤n≤932) Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 3
  4. 4. Arbeitsweise im GuttenPlag-Wiki Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 4
  5. 5. Motivationen der „GuttenPlagger“ Sorge um Ruf der Wissenschaft & Wert eines Doktortitels Abneigung ggn. zu Guttenberg/Empörung über seine Reaktion auf Vorwürfe 62,1% 64,2% Alle (n=227) nur Aktive (n=95) 45,8% 51,6% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 5
  6. 6. Wie sind Sie auf GuttenPlag aufmerksam geworden? durch ein traditionelles Massenmedium 9,6% 18,8% 13,4% (n=849) 26,3% 31,9% über den Online-Ableger eines traditionellen Massenmediums über ein "Neues Medium", z.B. Blog oder soziales Netzwerk durch Mail, persönliche Ansprache oder Sonstiges keine Angabe Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 6
  7. 7. Wie sind Sie auf GuttenPlag aufmerksam geworden? à nur aktive „GuttenPlagger“ durch ein traditionelles Massenmedium 14,7% 22,4% 27,3% 19,6% (n=143) 16,1% über den Online-Ableger eines traditionellen Massenmediums über ein "Neues Medium", z.B. Blog oder soziales Netzwerk durch Mail, persönliche Ansprache oder Sonstiges keine Angabe Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 7
  8. 8. Impuls kam aus dem traditionellen Journalismus Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 8
  9. 9. „GuttenPlagger“ als sekundäre Leistungsrollenträger Ziel: Bestimmung des Verhältnisses von GuttenPlag zum traditionellen Journalismus aus systemtheoretischer Perspektive „Nebenprodukt“: Spezifikation des Konzepts der sekundären Leistungsrolle für das Journalismussystem Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 9
  10. 10. „GuttenPlagger“ als sekundäre Leistungsrollenträger (primäre) Leistungsrollen: Erbringen der Systemleistung „Sekundäre Leistungsrollen sind eine Art aktivistischer Alternative zu einem reinen Publikumsstatus.“ (Stichweh 2005: 35) Publikumsrollen: Empfangen der Systemleistung Sie imitieren das Verhalten von Leistungsrollenträgern. (Vgl. ebd.: 37. Vgl. auch Burzan et al. 2005, 2008; Volkmann 2010) Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 10
  11. 11. „GuttenPlagger“ als sekundäre Leistungsrollenträger GuttenPlag Journalismus Aktive (n=143) Plagiate suchen 79,7% Plagiate kategorisieren Aggregieren, Ordnen, Orientieren 35,7% Einträge kommentiert Kommentieren, Interpretieren 57,3% 0% 50% Recherchieren, Prüfen 100% = journalistische Selektions- und Darstellungsprogramme (vgl. Blöbaum 1994, 2004) Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 11
  12. 12. Die sekundäre Leistungsrolle im Journalismus I Prozessierung journalistischer Programme ja sekundäre Leistungsrolle nein primäre Leistungsrolle Publikumsrolle Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 12
  13. 13. „GuttenPlagger“ als sekundäre Leistungsrollenträger Identitätsindikatoren des Journalismus (Neuberger 2009: 62) Journalismus • Aktualität • Autonomie • Publizität • Universalität • Periodizität GuttenPlag ✔ ✔ ✔ ✗ ✗ à keine identische Leistung à GuttenPlag keine Konkurrenz zum Journalismus Universalität und Periodizität nur im Rahmen von Organisationen instutionalisierbar Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 13
  14. 14. Die sekundäre Leistungsrolle im Journalismus II Prozessierung journalistischer Programme ja sekundäre Leistungsrolle primäre Leistungsrolle nein Publikumsrolle Journalist als Rezipient Nicht-Mitglied Mitglied Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus Bindung an journalistische Organisation 14
  15. 15. Schlussbemerkungen Fazit: GuttenPlag-Wiki & Journalismus = Kooperation zwischen sekundären und primären Leistungsrollenträgern Ausblick: Journalismus muss sich auf ähnliche Phänomene einstellen: sein Umfeld (Social Media) beobachten sich helfen lassen wollen •  •  Reimer/Ruppert: GuttenPlag und Journalismus 15

×