Eine ganz persö nliche Nöte fü r jedermann 
Immer interessant zu wirken und auch interessant zu bleiben ist doch schwierig...
Natürlich habe ich mir meine Arbeitskollegen auch sehr gut vorstellen können, wie sie ihren Spass an den Geschenken haben ...
Dabei hatte der Fachmann bei jeden einzelnen, den richtigen Geschmack getroffen. Alle haben sehr viel Spass mit ihre Musik...
Eine ganz persönliche note für jedermann
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Eine ganz persönliche note für jedermann

96 Aufrufe

Veröffentlicht am

Immer interessant zu wirken und auch interessant zu bleiben ist doch schwieriger, als ich gedacht habe. Auf der Suche nach Firmengeschenke Luzern, habe ich bemerkt, mit was für einem Stress, diese Aufgabe verbunden ist.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
96
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Eine ganz persönliche note für jedermann

  1. 1. Eine ganz persö nliche Nöte fü r jedermann Immer interessant zu wirken und auch interessant zu bleiben ist doch schwieriger, als ich gedacht habe. Auf der Suche nach Firmengeschenke Luzern, habe ich bemerkt, mit was für einem Stress, diese Aufgabe verbunden ist. Dabei bin ich immer derjenige gewesen, der sich diesbezüglich beschwert hatte und habe mich dann beweisen können, oder besser gesagt, müssen. Wenn der Chef dann einen dafür beauftragte, hatte man ja keine andere Wahl und ich habe mir die Suppe ja auch selber eingeborgt. Dann habe ich mir einige Hochzeitsgeschenke Luzern angesehen, die wir damals bekommen haben, weil mir unsere Glaskugeln Luzern aufgefallen sind, die wir auf unserer Komode aufbewahrten. Es sah sehr speziell aus und diente auch prima zur Dekoration, was uns beiden sehr gefallen hatte. Mich hatte die Glaskunst Luzern schon bei der einen Figur sehr gefallen, was meiner Frau auch sehr gefallen hatte. Dann meinte sie auch, dass es unzählige Figuren gäbe, eigentlich alles mögliche, was man aus Glas herstellen konnte. Dafür konnten auch einfache Glasflaschen Luzern genutzt werden, wenn man die Arbeit natürlich richtig machte. Als ich mir dann die Worte meiner Frau durch den Kopf gehen liess, fand ich die Idee garnicht mal so schlecht. Diese konnte man sehr gut im Haus verteilen und hatte somit auch eine schöne Erinnerung vom besonderen Anlass.
  2. 2. Natürlich habe ich mir meine Arbeitskollegen auch sehr gut vorstellen können, wie sie ihren Spass an den Geschenken haben werden. Wer nicht möchte, konnte diese ja weiterverschenken, oder einfach da lassen, was mir auch recht gewesen ist. Dann habe ich mich auf der Suche nach einer passenden Glasbläserei Luzern gemacht, welche mir auch die bestmöglichste Auswahl an Figuren bereiten konnte. Bei dieser Aufgabe habe ich freie Hand gehabt und habe mich somit auch mit niemanden aussprechen müssen. Sobald ich ein passendes gefunden hatte, habe ich angerufen und vereinbarte einen Beratungstermin. Dann habe ich mir die Arbeit auch von der Nähe ansehen wollen und muss zugeben, dass ich begeistert gewesen bin. Der Fachmann ist sehr zuvorkommend gewesen und beriet mich auch bezüglich der Figuren, für so einen Anlass. Für unsere weiblichen Mitarbeiterinnen haben wir uns für sehr hübsche Blumenvasen Glas Luzern entschieden und auch Windlichter Glas Luzern, die einen Farbspiel wiedergaben. So eine Arbeit ist wirklich unglaublich gewesen, wobei auch die Männerwelt nicht zu kurz gekommen ist. Da die meisten von ihnen noch ziemlich jung geblieben sind, haben wir uns auf Flugzeuge Glas Luzern undAutos Glas Luzern geeinigt, damit sie damit auch spielen konnten. Auf der Arbeit habe ich dies natürlich geheim gehalten und habe trotzdem Angst vor ihrer Reaktion gehabt. Als die Firmengeschenke Luzern dann verteilt wurden, sind alle aus den Socken gewesen.
  3. 3. Dabei hatte der Fachmann bei jeden einzelnen, den richtigen Geschmack getroffen. Alle haben sehr viel Spass mit ihre Musikinstrumente Glas Luzern gehabt, was auch meinem Chef sehr beeindruckt hatte. Für ihn habe ich mir die Glastiere Luzern aufgehoben, welche uns repräsentieren sollten und schon beim Anblick, die gute Arbeitsatmosphäre zeigte, die wir tagtäglich haben. Man muss seine Mitmenschen halt kennen, um ihnen eine Freude zu machen, was ich nun jedes Jahr machen darf.

×