Agile
Entwicklungsumgebu
ng
mit DVCS, Jenkins und Trello
Jürgen Gutsch
• Software Developer, Trainer und Berater bei der
YooApplications AG in Basel www.yooapps.com
• Freier Train...
Motivation
• Ehem. Gründer eines Software Startups
• Das Startup erforderte günstige Tools
• Das Startup erforderte flexib...
Themen
• Distributed Version Control Systems
• Git und Mercurial
• Continous Integration
• Build-, Test- und Delivery Auto...
DVCS
• Git und Mercurial (Hg) sind gängige Systeme
• Für allen Plattformen
• Große Communities
• Kostenfreies Hosting bei
...
Warum DVCS
• Offline arbeiten
• Schnelleres Arbeiten mit DVCS
• Lokale Repositories
• Leichteres Branching and Merging
• L...
Git vs. Mercurial
• Die Unterschiede sind im Detail, und meist in der Praxis
nicht relevant
• https://www.atlassian.com/dv...
Agil arbeiten mit DVCS
• „Deliver a working inkrement of the Software“
• Features in Branches isolieren („Feature Branchin...
Continous Integration
• Jede Code Änderung automatisch
• Bauen
• Testen
• ggf. Ausliefern
• Frühes Feedback für die Entwic...
CI mit Jenkins
• Open Source
• Kostenfrei
• Plattformunabhängig
• Flexibel, Erweiterbar, über 600 Plug-Ins
• Ressourcensch...
Agil Arbeiten mit Jenkins
• Frühes Feedback bei Code-Änderungen
• Jede Code-Änderung löst Build aus
• Der erfolgreiche Bui...
Planning & Collaboration
• Gemeinsames Arbeiten von Kunde und Team
• Frühes Kundenfeedback
• Feature-Priorisierung durch d...
Trello
• Kostenfrei mit vielen Features
• Interaktives Board mit flexibler Anzahl an Spalten
• Mehrere Prozesse sind mögli...
Agil Arbeiten mit Trello
• Scrum-Planning mit mehreren Boards möglich
• Kanban Planing mit mehreren Spalten möglich
• Kund...
Fazit
• Eine Flexible IDE muss nicht viel kosten
• Kostenfreie Tools können die Anforderungen
kleiner Unternehmen und Star...
Vielen Dank
Fragen sie mich…
• Im Anschluss persönlich hier auf der Konferenz
• Per E-Mail: juergen@gutsch-online.de
• Per...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Agile Entwicklungsumgebung mit DVCS, Jenkins und Trello - Agile Bodensee Konferenz 2013

864 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag über eine günstige agile Entwicklungsumgebung mit DVCS, Jenkins und Trello auf der Agile Bodensee Konferenz 2013

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
864
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Agile Entwicklungsumgebung mit DVCS, Jenkins und Trello - Agile Bodensee Konferenz 2013

  1. 1. Agile Entwicklungsumgebu ng mit DVCS, Jenkins und Trello
  2. 2. Jürgen Gutsch • Software Developer, Trainer und Berater bei der YooApplications AG in Basel www.yooapps.com • Freier Trainer und Berater • Blogger aspnetzone.de/blogs/juergengutsch • Fachautor • Speaker • Community Lead des .NET-Stammtisch Konstanz- Kreuzlingen: dotnetkk.de • .NET-begeisterter Developer seit 2001
  3. 3. Motivation • Ehem. Gründer eines Software Startups • Das Startup erforderte günstige Tools • Das Startup erforderte flexible Tools • (Prozessunabhängig) • Das Startup erforderte flexible Techniken • Das Project Setup musste minimal sein • Kunden sollten die Tools verstehen können
  4. 4. Themen • Distributed Version Control Systems • Git und Mercurial • Continous Integration • Build-, Test- und Delivery Automation mit Jenkins-CI • Planning & Collaboration • Trello
  5. 5. DVCS • Git und Mercurial (Hg) sind gängige Systeme • Für allen Plattformen • Große Communities • Kostenfreies Hosting bei • Bitbucket • Github • Codeplex • Team Foudation Services (ja, wirklich!!) • Einfache Installation auf eigenen Servern
  6. 6. Warum DVCS • Offline arbeiten • Schnelleres Arbeiten mit DVCS • Lokale Repositories • Leichteres Branching and Merging • Leichteres Feature Branching • Weniger Platz auf der Festplatte benötigt
  7. 7. Git vs. Mercurial • Die Unterschiede sind im Detail, und meist in der Praxis nicht relevant • https://www.atlassian.com/dvcs/overview/dvcs-options-git- or-mercurial • Pro Git • Staging • Änderbare Historie • Größere Community, Quasi Standard • Pro Mercurial • Einfacher zu lernen • Nicht änderbare Historie • Bessere GUI Unterstützung (Windows)
  8. 8. Agil arbeiten mit DVCS • „Deliver a working inkrement of the Software“ • Features in Branches isolieren („Feature Branching“) • Nur fertige Features in den Haupt-Branch mergen Bildquelle: http://martinfowler.com/bliki/FeatureBranch.html
  9. 9. Continous Integration • Jede Code Änderung automatisch • Bauen • Testen • ggf. Ausliefern • Frühes Feedback für die Entwickler • Frühes Feedback für das gesamte Team, inkl. dem Kunden
  10. 10. CI mit Jenkins • Open Source • Kostenfrei • Plattformunabhängig • Flexibel, Erweiterbar, über 600 Plug-Ins • Ressourcenschonend • Große Community • Selbsthostende Applikation, unter Windows als Dienst
  11. 11. Agil Arbeiten mit Jenkins • Frühes Feedback bei Code-Änderungen • Jede Code-Änderung löst Build aus • Der erfolgreiche Build erzeugt eine • lauffähige Software • getestete Software • Kunden über erfolgreiche Builds Benachrichtigen • Kunden erfolgreiche Builds direkt ausliefern • Oder gleich Installieren • Kunden Build anstoßen lassen
  12. 12. Planning & Collaboration • Gemeinsames Arbeiten von Kunde und Team • Frühes Kundenfeedback • Feature-Priorisierung durch den Kunden • Whiteboard erfordert Physikalische anwensenheit • Elektronisches Board ist intuitiv Bedienbar
  13. 13. Trello • Kostenfrei mit vielen Features • Interaktives Board mit flexibler Anzahl an Spalten • Mehrere Prozesse sind möglich • Stories/Features werden als Kärtchen dargestellt • Drag&Drop der Kärtchen • Websocket für UI-Aktualisierung • Web UI, Cross-Browser und Cross-Plattform fähig
  14. 14. Agil Arbeiten mit Trello • Scrum-Planning mit mehreren Boards möglich • Kanban Planing mit mehreren Spalten möglich • Kunde kann Zugang zum System bekommen • Sofortiges Feedback bei Änderungen auf der UI • Planungen über Entfernungen mit Trello Ideal • Verschieben von Kärtchen über Boards möglich
  15. 15. Fazit • Eine Flexible IDE muss nicht viel kosten • Kostenfreie Tools können die Anforderungen kleiner Unternehmen und Startups voll decken • Große Communities sorgen für den Support der Tools
  16. 16. Vielen Dank Fragen sie mich… • Im Anschluss persönlich hier auf der Konferenz • Per E-Mail: juergen@gutsch-online.de • Per Twitter: @sharpcms • Per Facebook: facebook.com/juergen.gutsch • Skype: juergen.gutsch

×