Die
Gewässerschutzrichtlinie
im Bergbau.
Die Landkarte der Bergbau in Perú, die bis
August 2012 genehmingen worden sind.
Quelle:
GEOCATMIN
Instituto Geológico, Min...
Die Bergbau u. ihre Wirkungen in der Wassewirtschaft

Das Wasser ist einen wichtigen Bestandteil
fûr die Bergbauindustrie,...
Wasser: Benutzungen im ganzen Land
 85.74% bei der Landwirtschlaft
 6,66% bei die Bevôlkerung
 6.09% bei der Industrie
...
1. Region o. Einzugsgebiet des
Pazifik: 62 Gebieten.
2. Region o. Einzugsgebiet des
Amazonas: 84 Gebieten
3. Region u.o. E...
Die Gesetzgebung im Rahmen
der Bergbauindustrie
*

Am 2009 haben die Veränderungen durch zwei
Gesetze im rechtlichen Rahmen des Wasser
bestanden

gegrûndet im Mârz 2009 b...
Wasserbehôrde
Die Structur
•
•
•
•
•
•

Der Vorstand
Die Leitung
Der Verwaltungsgerichtshof im Bereich Wasser (TRCH)
Die V...
14 Verwaltungsbehôrde
(AAA)

72
Lokalverwaltung
(ALA)

Landstelle: Lima

Wasserbehôrde
Vertretern
Die Verwaltungsbehôrde im Bereich Wasser (AAA)
in Peru
Standort des Wasserbehôrde in dem staatlicher
Structur, gemaß des Wasserhaushaltgesetz
National

Landwirtschaftsministeriu...
Die zustândige Behôrde
Im Bergbauindustrie

Im Gewâsserschutz
Am
Landwirtschaftsministerium zugeteil
werden ist

In dem
Ge...
Nationalsystem des Wassermanagement:

Mitgliedern:
Art. 11
Ley Nº 29338
Wasserhaushaltgesetz

1. Die Landesbehôrde;
2. Das...
umfassenden Aktivitâten in der
Bergbauindustrie

Aktivitäten

Cateo
Prospección
Die Aufklârung
Das Tagebau
Die Behandlung
...
Bevor der Tagebau anfangen
Es gibt Aktivitäten in der Bergbauindustrie, die auf den
Wasserquellen auswirken. Man muss die ...
Die Aussicht auf eine Plattform in der Phase der
Durchbohrung (Perforierung)
(Im Tagebau oder im Tiefbau)
Die Normen in der Phase der Ausführung
haben vorausgesehen
Man muss benötigen die Folgende:
...
Die Aussicht in der Ausführungsphase
Wenn das Projekt macht zu, die
normen haben die Folgende
voausgesehen
Die Schließung von:
 Der Galerie im Untergrund.
 D...
Ein typisches Beispiel wenn man die Schlammbrunnen macht
zu (relavera)
Da gibt es Kanäle fûr den Durchfälle (escorrentias)...
Ein Beispiel wenn das Projekt macht zu
(künstliche Lagune)
einige Details über die Regelungen von
dem Wassergebrauch
Was bedeutet DUA? - Derechos de Uso de Agua (die Rechte der
Wass...
Das Umweltgesetz
(Ley Nº 28611)
§ 33.- Die Standards der Umweltqualitât (ECA ) u. die höchste Grenzerlaubnis (LMP)
Die Reg...
§ 5.- Es hat errichtet, daß die Velastungen
im Wasser sollen unter die Standards der
Umweltqualität (ECA) festgesetzt werd...
gemaß der D.S. Nº 001-2010-AG, die am 24. März 2010
veröffentlich worden ist, hat es das Wasserhaushaltgesetz
geregelt
§ 1...
Die Überwachung der Wasserqualität unter die
Parameter in Bergbauaktivität, die geregelt werden sind
(gemäß der Standard f...
Informationssystem für Umwelt u.
Bergbau
Die Generalabteilung fûr Umweltsache (DGAA), die von dem
Bergbauministerium hângt...
Die höchste Grenzerlaubnis (LMP)
(Limites Máximos Permisibles)

Die Absicht:

 Die maximalle Konzentrationen von schwerme...
Die Gesetzgebung

- Ley de control y vigilancia de las actividades Marítimas, Fluviales y Lacustres
D. Legislativo Nº 1083...



Javier Araujo Urrunaga
Rechtsanwahl
javier_araujo@hotmail.com
jaraujo@sdiconsultores.com

++51-1-997807726 – (99) 832*6524...
Vortrag im Rahmen des Internationales Seminar Wassermanagement und Umweltplanung in Bergbaugebieten in Lateinamerika - Von...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vortrag im Rahmen des Internationales Seminar Wassermanagement und Umweltplanung in Bergbaugebieten in Lateinamerika - Von 30.07 zu 02.08.2013 - PUCP - Lima, Peru

349 Aufrufe

Veröffentlicht am

An overview of Water Law in Peru around the integrated Water Resources Managenet like a goberment policy and the Water Management and Evironmental Proteccion in Mining Areas - Version in German

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
349
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vortrag im Rahmen des Internationales Seminar Wassermanagement und Umweltplanung in Bergbaugebieten in Lateinamerika - Von 30.07 zu 02.08.2013 - PUCP - Lima, Peru

  1. 1. Die Gewässerschutzrichtlinie im Bergbau.
  2. 2. Die Landkarte der Bergbau in Perú, die bis August 2012 genehmingen worden sind. Quelle: GEOCATMIN Instituto Geológico, Minero y MetalúrgicoINGEMMET Download
  3. 3. Die Bergbau u. ihre Wirkungen in der Wassewirtschaft Das Wasser ist einen wichtigen Bestandteil fûr die Bergbauindustrie, die insgesamt mit ca. 12,59 % der Bruttoinhaltproduckt (PIB) beitragen u. es ist weiter gestiegen. Die höchste Konzentration der Behandlungsanlage im Bergbau sich in den Pazífik Seite (in der Küste) liegen. Die ungesetzlich u. die ungezwungen Activitáten im Wassergebrauch innerhalb von dem Bergbauindustrie sich in eine ganze Menge in Brunnen befinden, die bzw. in den Einheiten der Küste erzeugen werden Die Bergbauindustrie braucht eine Menge von Wasser pro Jahr, um das Kontroll der Staub, u. die Rückstànde zu verschutten.
  4. 4. Wasser: Benutzungen im ganzen Land  85.74% bei der Landwirtschlaft  6,66% bei die Bevôlkerung  6.09% bei der Industrie  1.09% bei das Bergbau  0.42% bei der Viehwirtschaft Das Wasser ist reich an der Atlantik Seite und kaum ein bischen an der Pazífik,- u. Titikaka Seite
  5. 5. 1. Region o. Einzugsgebiet des Pazifik: 62 Gebieten. 2. Region o. Einzugsgebiet des Amazonas: 84 Gebieten 3. Region u.o. Einzugsgebiet des Titikaka:13 Gebieten Durchschnitt: 159 Gebieten
  6. 6. Die Gesetzgebung im Rahmen der Bergbauindustrie
  7. 7. * Am 2009 haben die Veränderungen durch zwei Gesetze im rechtlichen Rahmen des Wasser bestanden gegrûndet im Mârz 2009 bei dem Wasserhaushaltgesetz, Ley Nº 29338 verôffentlichend am 31/03/09 ANA D.S. Nº 001-2010-AG – Die Verordnung des Wasserhaushaltgesetz, Ley Nº 29338 Verôffentlichend am 24/03/10
  8. 8. Wasserbehôrde Die Structur • • • • • • Der Vorstand Die Leitung Der Verwaltungsgerichtshof im Bereich Wasser (TRCH) Die Verwaltungsstelle, Beratungstelle u. Abteilungen. Die Verwaltungsbehôrde im Bereich Wasser (AAA) – Autoridades Administrativas del Agua. Lokalverwaltung im Berich Wasser - (ALA) Administraciones Locales de Agua, die von AAA abhängen sind. Die Verwaltungsbehôrde im Bereich Wasser (AAA): Durch die AAA die Landesbehôrde (ANA) ihre Einfluß ausûben in dem ganzen Land. Die AAA hat zum Gebrauch des Wasser (die Erlaubnisse, die Genehmingungen u. Lizenz) befugt. Wettbewerben: gemâß des Wasserhaushaltgesetz:  Die ALA als erstinstanzlich  Die TRCH als zeitinstanzlich
  9. 9. 14 Verwaltungsbehôrde (AAA) 72 Lokalverwaltung (ALA) Landstelle: Lima Wasserbehôrde Vertretern
  10. 10. Die Verwaltungsbehôrde im Bereich Wasser (AAA) in Peru
  11. 11. Standort des Wasserbehôrde in dem staatlicher Structur, gemaß des Wasserhaushaltgesetz National Landwirtschaftsministerium Regional Wasserbehôrde ANA Verwaltungsbehörde Der Rat des Einzusgebiet im Wasserbereich Lokal AAA Nationalsystem des Wassermanagement (stattliche Vereine) ALA ALA ALA ALA
  12. 12. Die zustândige Behôrde Im Bergbauindustrie Im Gewâsserschutz Am Landwirtschaftsministerium zugeteil werden ist In dem Gewerbenutzung des Wasser Die Umweltbehörde Die Umwelverwaltung fûr Prûffung, Kontrolle u. Ûberwachung Im Wasserversorgung (Der Regulator fûr Gebûhre, Prüfung u. Ûberwachung) An der vollziehenden Gewalt zugeteil werden ist technische Vereine
  13. 13. Nationalsystem des Wassermanagement: Mitgliedern: Art. 11 Ley Nº 29338 Wasserhaushaltgesetz 1. Die Landesbehôrde; 2. Das Landesministerium fûr Umwelt; Landwirtschaft; Wohnung, Bau u. Sanierung; Gesundheit; Erzeugung u. Bergbau u. Energie ; 3. Die Regionallândern u. Lokalverwaltungen durch ihren fâhigen Organismus; 4. Die Bauern u. nicht Bauern; 5. Die Operatoren den hidraulischen Sektor; 6. Die Ureinwohnern u. Einheimischen; 7. Die Amtsstellen o. Landesbûros, die in Verbindung mit dem Wassermanagement stehen.
  14. 14. umfassenden Aktivitâten in der Bergbauindustrie Aktivitäten Cateo Prospección Die Aufklârung Das Tagebau Die Behandlung Das Transport Die allgemeine Arbeit Der Handel freie Mann braucht eine Bewilligung u. die UVP freie
  15. 15. Bevor der Tagebau anfangen Es gibt Aktivitäten in der Bergbauindustrie, die auf den Wasserquellen auswirken. Man muss die Genehmigung für den Wassergebrauch bemerken, aber auch:  In der Aufklärung (Die häusliches Abwasser, u.a.) Perforierung, Trinkwasser,  Im Tagebau u. Tiefbau (die Abwasserbehandlung, die biologische Kläranlage, die Bewässerung fûr die Zufahr u. fûr wieder Aufforstung, die behandelte industriellerabwässer fûr die Ablagerunbrunnen)  In der Schließungsprozess von Aktivitätten mit den Umweltbelastung (der Schlam).
  16. 16. Die Aussicht auf eine Plattform in der Phase der Durchbohrung (Perforierung)
  17. 17. (Im Tagebau oder im Tiefbau) Die Normen in der Phase der Ausführung haben vorausgesehen Man muss benötigen die Folgende:  Die Orientierung des Fließen vom Grundwasser;  Die Drainage von Wasser, die souer sind u. im Untergrund erzeugt sind;  Das Wasser hat in einen Kreislaufprozess gebraucht.  Die normale Wassernutzung im Lager, etc.
  18. 18. Die Aussicht in der Ausführungsphase
  19. 19. Wenn das Projekt macht zu, die normen haben die Folgende voausgesehen Die Schließung von:  Der Galerie im Untergrund.  Der Tagebau.  Der Brunnen von ablaugen (lixiviación)  Der Schlam u. das Sondermûll;  Die Behandlungsanlage  Der Lageplatz  Die Wasserversorgung (die Kanäle, die u.a.). Die Gesetzgebung der Schließung von Aktivitäten (cierre de minas)  Ley N° 28060  D.S. N° 033-2005-EM y sus modificatorias. Pumpensistem,
  20. 20. Ein typisches Beispiel wenn man die Schlammbrunnen macht zu (relavera) Da gibt es Kanäle fûr den Durchfälle (escorrentias) sammeln
  21. 21. Ein Beispiel wenn das Projekt macht zu (künstliche Lagune)
  22. 22. einige Details über die Regelungen von dem Wassergebrauch Was bedeutet DUA? - Derechos de Uso de Agua (die Rechte der Wassernenutzung Die DUAS sind 3: 1. Die Erlaubnisse (dauernde) 2. Die Genehmingungen (zeitliche) 3. Die Lizenz (dauernde)  Die Lizenz u. Erlaubnisse bestehen aus dauerhaften Aktivitâten (die Tagebau).  Die Genehmingung ist fûr befristeten Aktivitâten (die Aufklârung, die Estudien, bzw die UVP, oder das Bauwesen).
  23. 23. Das Umweltgesetz (Ley Nº 28611) § 33.- Die Standards der Umweltqualitât (ECA ) u. die höchste Grenzerlaubnis (LMP) Die Regelungen über ECA u. LMP sind fûr die Umweltbehôrde verabschieden, trotzdem sind sie in Zusammenarbeit in Konzern mit der Industrie beraten worden. um fûr die Annahme zu dem Ministerrat zusenden. Die ECA u. LMP fûr Wasser am 04. July, 2008 bestanden worden sind Es gibt zusätzliche Normen erlassen worden, um die ECA fûr Wasser zu gestalten.
  24. 24. § 5.- Es hat errichtet, daß die Velastungen im Wasser sollen unter die Standards der Umweltqualität (ECA) festgesetzt werden, gemaß die Norm. § 6.- Es ist Kriterien u. Methodologien festgesetz, die standarizierte sind, um die Wasserqualitàt zu schützen, z.B.: 1. Für die Proben u. Analyse 2. Für die Zeitpunkt jeder Monitoring 3. Für die Versuch, die Proben u. die Analyse von anerkannten u. vergleichen Laboratorium. 4. Die Homologyrung von Anlage, um die Parameter im Feld zu sammeln. Dafûr gibt es ein Protokoll für die Monitoring der Wasserqualität.
  25. 25. gemaß der D.S. Nº 001-2010-AG, die am 24. März 2010 veröffentlich worden ist, hat es das Wasserhaushaltgesetz geregelt § 126.- Es hat das Protokoll von Monitoring fûr die Wasserqualität gestaltet. 126.1. Dieses Protokoll wird bei der Verwaltungsbehörde (ANA) bestanden. 126.2. Inzwischen sind die Methoden von technische, peruanische Normen (NTP) beobachten oder die internationalen Normen zu achten.
  26. 26. Die Überwachung der Wasserqualität unter die Parameter in Bergbauaktivität, die geregelt werden sind (gemäß der Standard für Umweltqualität - ECA) Aktivitäten Parameter im Feld Im Bergbau Parameter, die im Labor festgelegt worden sind C. total, C. term, DBOs, DQO, aceites y grasas, CN-Libre, CN-WAD, fenoles, nitritos, nitrógeno amoniacal, SDT, sulfatos, sulfuros, turbiedad, Al, Sb, As, Ba, Be, B, Cd, Cu, Cr, Cr VI, Fe, Mn, Hg, Ni, Ag, Pb, Se, U, V y Zn, huevos de helmintos, cloruros, bicarbonatos, nitratos, Ca, carbonatos, Na, Co, Cr 6+, Li, Mg, SS, CN-libre, fosfatos total, silicatos.
  27. 27. Informationssystem für Umwelt u. Bergbau Die Generalabteilung fûr Umweltsache (DGAA), die von dem Bergbauministerium hângt ab, ist im Bereich Umweltbedingungen fûr der Bergbau fàhig, um die INFO zu spenden. Welche INFO?  Die INFO über die Berichte aus Monitoring von der Bergbau (gemäß des R.M N° 011-96-MEM/VMM).  Die INFO von den Umweltinstrumente (UVP u. ihre variationen, Monitoring), u die Karten, die bei das program GEOCATMIN* (Sistema Nacional Geológico Minero) erhalten kônnen.  Die Information ist offentlich u. zu jeder Bürger verfügbar ist. Man kann es fûr die Untersuchung u. zum Teil, fûr die Bewertung der neuen Estudien (UVP usw.) zu beachten. * http://geocatmin.ingemmet.gob.pe/geocatmin/
  28. 28. Die höchste Grenzerlaubnis (LMP) (Limites Máximos Permisibles) Die Absicht:  Die maximalle Konzentrationen von schwermetallen u andere Parameter (Cianuro total, pH y Sólidos Totales en Suspensión) in den Entlastungen festgelegt werden  Diese Parameter sind in der Schätzung der UVP, teilweise für die DGAAM zu beachten.  Die Nichteinhaltung von dem LMP ist fûr die Prüfer sanktioniert.
  29. 29. Die Gesetzgebung - Ley de control y vigilancia de las actividades Marítimas, Fluviales y Lacustres D. Legislativo Nº 1083, que promueve el aprovechamiento eficiente y la conservación de los recursos hídricos, publicado el 28/06/2008 D.S. Nº 014-2011-EM – Dictan Normas para el Cumplimiento del Requisito de la Autorización de Uso de Aguas en los Procedimientos .de Concesión de Beneficio, establecido en el Capítulo 5 del Reglame.de Procedimientos Mineros.
  30. 30.  
  31. 31.
  32. 32. Javier Araujo Urrunaga Rechtsanwahl javier_araujo@hotmail.com jaraujo@sdiconsultores.com ++51-1-997807726 – (99) 832*6524 www.sdiconsultores.com

×