Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation 
Kivala Forum 2014 Essen, 30. Oktober 2014 ...
2 
Agenda 
„Doch zuerst, 
was ist eigentlich Social Learning?“
3 
Was bedeutet „Social Learning“? 
Social Learning umfasst das informelle, selbstorganisierte und vernetzte Lernen, das d...
4 
Mitarbeiter nutzen heute schon Social Media ... 
um sich über Entwicklungen und Veränderungen in ihrer Profession und ...
5 
Mitarbeiter nutzen heute schon Social Media ... 
um Fundstücke, Erfahrungen, Neuigkeiten und Wissenswertes weiterzugeb...
6 
Mitarbeiter nutzen heute schon Social Media ... 
um sich mit anderen zu vernetzen ...
7 
Mitarbeiter nutzen heute schon Social Media ... 
um schnelle Antworten auf Fragen und Probleme im Arbeitsalltag zu fin...
8 
Agenda 
„Okay, doch warum ist das für Corporate Learning ein Thema?“
“Traditional training departments cannot build courses fast enough to keep up with the speed of change. ... Person-to-pers...
“Learning and talent development is gradually becoming less about instruction and more about interaction. 
We call this th...
“In this hyper-connected age, people learn from Wikipedia, YouTube and Google as often on-the- go as from their desks.” (C...
“70% of what people know about their jobs, they learn informally from the people they work with.” (Jennings, 70:20:10 Foru...
“So, how do knowledge workers learn? ... Autonomously: Workers like to have a high level of choice and control over what t...
14 
Agenda 
Erstes Beispiel: 
adidas Group „Learning Campus“
15 
1. adidas Group „Learning Campus“ 
adidas, 21/07/2014
16 
1. adidas Group „Learning Campus“ 
YouTube
17 
1. adidas Group „Learning Campus“ 
29/05/2012: “Help us find the new way of working and learning” ... eine Einladung a...
18 
1. adidas Group „Learning Campus“ 
adidas, 24/03/014 
„Einmal im Jahr ein paar Tage ein Seminar zu besuchen erscheint ...
19 
1. adidas Group „Learning Campus“ 
adidas, 24/03/ 2014
20 
Agenda 
Credit Suisse „Discover Social Learning“
21 
2. Credit Suisse „Discover Social Learning“ 
Credit Suisse, 2014
22 
2. Credit Suisse „Discover Social Learning“ 
Zielgruppe: alle Ausbildungsverantwortlichen in der CS (global) 
„Disco...
23 
2. Credit Suisse „Discover Social Learning“
24 
2. Credit Suisse „Discover Social Learning“
25 
Agenda 
Deutsche Telekom „Magenta MOOC“
26 
3. Deutsche Telekom AG „Magenta MOOC“ 
Der Magenta MOOC war Teil des Projekts Shareground, der “Plattform für Transfo...
27 
3. Deutsche Telekom AG „Magenta MOOC“ 
„Bei dem Magenta MOOC sollen Mitarbeiter motiviert werden, eigene innovative Id...
3. Deutsche Telekom AG „Magenta MOOC“ 
28 
YouTube
29 
Agenda 
Erste Zusammenfassung: Konsequenzen für Corporate Learning
30 
Social Learning erweitert die Möglichkeiten ... 
Lernen konsequent als Prozess denken 
das informelle Lernen in den ...
31 
SL als Teil einer umfassenden Lernarchitektur 
Marc Rosenberg
32 
Neue Rollen und Aufgaben entstehen 
Der Bildungsexperte (jetzt auch) als: 
Lernprozessbegleiter 
Community Manager 
...
33 
Noch eine Momentaufnahme ... 
MMB – Institut für Medien- und Kompetenzforschung, Learning Delphi 2013 Befragung von 73...
34 
Agenda 
Unter welchen Voraussetzungen funktioniert Social Learning (gut/ besser)?
35 
1. Infrastruktur & Technologie 
Die “Heimat” von Social Learning? 
Enterprise Social Networks (ESN)/ Social Intranets...
36 
1. Infrastruktur & Technologie 
Bersin, Oktober 2014 
“Look at the LMS, for example. 
Originally conceived as an onlin...
37 
2. Unternehmenskultur und -organisation 
Social Learning & Unternehmen in der Wissensgesellschaft: 
Lernende Organisa...
38 
2. Unternehmenskultur und -organisation 
The Community Roundtable, 2009 ff.
39 
2. Unternehmenskultur und -organisation 
GfWM, 2011
40 
3. Mitarbeiter 
“Social Learner”: 
... benötigen Freiräume und Zeit 
... müssen Erfahrungen sammeln und Kompetenzen ...
41 
3. Mitarbeiter
42 
3. Mitarbeiter 
centrestage, Februar 2014 
Bosch: Pilotkurs Certified Community Management
43 
3. Mitarbeiter 
centrestage, Februar 2014 
Bosch: Pilotkurs Certified Community Management
44 
4. Management 
Gary Hamel (“The Future of Management”): 
“Thanks to the Web, we can imagine organizations that are lar...
45 
4. Management 
Management Innovation eXchange
46 
4. Management 
Management Innovation eXchange
47 
Agenda 
“By bringing together people who share interests, no matter their location or time zone, social media has the ...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 
Dr. Jochen Robes HQ Interaktive Mediensysteme GmbH, Am Schloßpark 123, D- 65203 Wies...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation

3.476 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag gehalten am 30. Oktober 2014 auf dem Kivala Forum 2014 in Essen
http://www.kivala-hr.com/de/veranstaltungen/kivala-forum-2014/

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.476
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.575
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
39
Kommentare
0
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation

  1. 1. Social Learning zwischen Management, Unternehmenskultur und Selbstorganisation Kivala Forum 2014 Essen, 30. Oktober 2014 Jochen Robes, HQ Interaktive Mediensysteme GmbH, D-Wiesbaden Ross Manges
  2. 2. 2 Agenda „Doch zuerst, was ist eigentlich Social Learning?“
  3. 3. 3 Was bedeutet „Social Learning“? Social Learning umfasst das informelle, selbstorganisierte und vernetzte Lernen, das durch Social Media bzw. soziale Netzwerke unterstützt wird.
  4. 4. 4 Mitarbeiter nutzen heute schon Social Media ... um sich über Entwicklungen und Veränderungen in ihrer Profession und Branche auf dem Laufenden zu halten ... Kailash Gyawali
  5. 5. 5 Mitarbeiter nutzen heute schon Social Media ... um Fundstücke, Erfahrungen, Neuigkeiten und Wissenswertes weiterzugeben ...
  6. 6. 6 Mitarbeiter nutzen heute schon Social Media ... um sich mit anderen zu vernetzen ...
  7. 7. 7 Mitarbeiter nutzen heute schon Social Media ... um schnelle Antworten auf Fragen und Probleme im Arbeitsalltag zu finden ...
  8. 8. 8 Agenda „Okay, doch warum ist das für Corporate Learning ein Thema?“
  9. 9. “Traditional training departments cannot build courses fast enough to keep up with the speed of change. ... Person-to-person instruction is no longer cost-effective.” (Cross, July 2012) 9 Corporate Learning: Herausforderungen
  10. 10. “Learning and talent development is gradually becoming less about instruction and more about interaction. We call this the ‘social shift’ in learning.” (CIPD, April 2013) 10 Corporate Learning: Herausforderungen
  11. 11. “In this hyper-connected age, people learn from Wikipedia, YouTube and Google as often on-the- go as from their desks.” (Conner u.a., May 2013) Corporate Learning: Herausforderungen 11
  12. 12. “70% of what people know about their jobs, they learn informally from the people they work with.” (Jennings, 70:20:10 Forum) Corporate Learning: Herausforderungen 12
  13. 13. “So, how do knowledge workers learn? ... Autonomously: Workers like to have a high level of choice and control over what they do and learn; they are self- directed, self-organised and self-managed.” (Hart, May 2013) Corporate Learning: Herausforderungen 13
  14. 14. 14 Agenda Erstes Beispiel: adidas Group „Learning Campus“
  15. 15. 15 1. adidas Group „Learning Campus“ adidas, 21/07/2014
  16. 16. 16 1. adidas Group „Learning Campus“ YouTube
  17. 17. 17 1. adidas Group „Learning Campus“ 29/05/2012: “Help us find the new way of working and learning” ... eine Einladung an die Learning Community: Was ist möglich? 25/04/2014: “Physical Locations for the New Way of Learning and the personal Future Workplace”
  18. 18. 18 1. adidas Group „Learning Campus“ adidas, 24/03/014 „Einmal im Jahr ein paar Tage ein Seminar zu besuchen erscheint in der digitalen Welt, in der alles jederzeit abrufbereit ist, wahrlich antiquiert. Gelernt wird sowieso nicht nur im Klassenzimmer, sondern im täglichen Leben, bei der Arbeit, in der Freizeit, mit Freunden.“
  19. 19. 19 1. adidas Group „Learning Campus“ adidas, 24/03/ 2014
  20. 20. 20 Agenda Credit Suisse „Discover Social Learning“
  21. 21. 21 2. Credit Suisse „Discover Social Learning“ Credit Suisse, 2014
  22. 22. 22 2. Credit Suisse „Discover Social Learning“ Zielgruppe: alle Ausbildungsverantwortlichen in der CS (global) „Discover Social Learning“ umfasste 6 Wochen (13.01. – 24.02.2014) und fand komplett online statt. Die Teilnahme am Kurs war ausdrücklich erwünscht. Leitung und Management waren im Kurs präsent. Der Arbeitsaufwand für die Teilnehmer wurde mit ca. 4 Stunden in der Woche kommuniziert.
  23. 23. 23 2. Credit Suisse „Discover Social Learning“
  24. 24. 24 2. Credit Suisse „Discover Social Learning“
  25. 25. 25 Agenda Deutsche Telekom „Magenta MOOC“
  26. 26. 26 3. Deutsche Telekom AG „Magenta MOOC“ Der Magenta MOOC war Teil des Projekts Shareground, der “Plattform für Transformationskultur” Der Titel des Magenta-MOOCs lautete “Share your Entrepreneurial Spirit”. Themen rund um Transformation, Einfachheit, Innovation und Entrepreneurship mit Beiträgen von internen und externen Experten Dauer: 1. April - 30. Juni 2014 Er war offen für alle Mitarbeiter; über 3.600 nahmen teil, z.T. in Teams, z.T. als “Supporter”. Detecon, 2014
  27. 27. 27 3. Deutsche Telekom AG „Magenta MOOC“ „Bei dem Magenta MOOC sollen Mitarbeiter motiviert werden, eigene innovative Ideen zu entwickeln – Stichwort Selbstbefähigung! – und ihr umfassendes Wissen einzubringen.“ Reza Moussavian, Telekom, Vice President Group Transformational Change
  28. 28. 3. Deutsche Telekom AG „Magenta MOOC“ 28 YouTube
  29. 29. 29 Agenda Erste Zusammenfassung: Konsequenzen für Corporate Learning
  30. 30. 30 Social Learning erweitert die Möglichkeiten ... Lernen konsequent als Prozess denken das informelle Lernen in den Blick nehmen Lernprozesse für Erfahrungen und Themen der Mitarbeiter öffnen Lernprozesse in die Verantwortung der Mitarbeiter übergeben (selbstorganisiertes Lernen) das vernetzte Lernen, das Lernen im Erfahrungsaustausch mit Anderen, stärken auch ein Lernen jenseits von Lernplattformen ermöglichen
  31. 31. 31 SL als Teil einer umfassenden Lernarchitektur Marc Rosenberg
  32. 32. 32 Neue Rollen und Aufgaben entstehen Der Bildungsexperte (jetzt auch) als: Lernprozessbegleiter Community Manager Wiki Gardener Learning Facilitator Online Tutor ... Jane Hart, 2012
  33. 33. 33 Noch eine Momentaufnahme ... MMB – Institut für Medien- und Kompetenzforschung, Learning Delphi 2013 Befragung von 73 ExpertInnen aus dem deutschsprachigen Raum
  34. 34. 34 Agenda Unter welchen Voraussetzungen funktioniert Social Learning (gut/ besser)?
  35. 35. 35 1. Infrastruktur & Technologie Die “Heimat” von Social Learning? Enterprise Social Networks (ESN)/ Social Intranets Talent Management Systems Learning Management Systems 2.0 (LMS) einzelne Social Media- Tools Bruno Girin
  36. 36. 36 1. Infrastruktur & Technologie Bersin, Oktober 2014 “Look at the LMS, for example. Originally conceived as an online course catalog, today these systems connect people to content, people to information, and people to people. ... Rather than only take what training you are assigned, why wouldn’t you also look at what training is popular? What courses are your mentors taking? What courses are most active today?”
  37. 37. 37 2. Unternehmenskultur und -organisation Social Learning & Unternehmen in der Wissensgesellschaft: Lernende Organisation Enterprise 2.0 Social Business The Connected Enterprise “from hierarchy to wirearchy” (Harold Jarche) John Eckman
  38. 38. 38 2. Unternehmenskultur und -organisation The Community Roundtable, 2009 ff.
  39. 39. 39 2. Unternehmenskultur und -organisation GfWM, 2011
  40. 40. 40 3. Mitarbeiter “Social Learner”: ... benötigen Freiräume und Zeit ... müssen Erfahrungen sammeln und Kompetenzen aufbauen ... brauchen Offenheit und Vertrauen ... schätzen Unterstützung und Begleitung Stefan Le Breton
  41. 41. 41 3. Mitarbeiter
  42. 42. 42 3. Mitarbeiter centrestage, Februar 2014 Bosch: Pilotkurs Certified Community Management
  43. 43. 43 3. Mitarbeiter centrestage, Februar 2014 Bosch: Pilotkurs Certified Community Management
  44. 44. 44 4. Management Gary Hamel (“The Future of Management”): “Thanks to the Web, we can imagine organizations that are large but not bureaucratic, that are focused but not myopic, that are specialized but not balkanized, that are efficient but not inflexible and, best of all, that are disciplined but not disempowering.” Cite Conference
  45. 45. 45 4. Management Management Innovation eXchange
  46. 46. 46 4. Management Management Innovation eXchange
  47. 47. 47 Agenda “By bringing together people who share interests, no matter their location or time zone, social media has the potential to transform the workplace into an environment where learning is as natural as it is powerful.” (Marcia Conner)
  48. 48. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Jochen Robes HQ Interaktive Mediensysteme GmbH, Am Schloßpark 123, D- 65203 Wiesbaden 0049 611 – 99 212 -0, jr@hq.de Weiterbildungsblog: www.weiterbildungsblog.de info@weiterbildungsblog.de LinkedIn: de.linkedin.com/pub/jochen-robes/10/57a/98 Xing: https://www.xing.com/profile/Jochen_Robes Facebook: http://www.facebook.com/jochen.robes Google+: www.gplus.to/jrobes Slideshare: http://www.slideshare.net/jrobes Twitter: http://twitter.com/jrobes 48

×