Homeoffice beim #bcbn15

1.122 Aufrufe

Veröffentlicht am

Meine Session zum Homeoffice beim BarCamp Bonn 2015. Wir wir mit einer 11-Leute-Agentur den Weg ins Homeoffice gegangen sind. Vor- und Nachteile und mit welchen Tools wir arbeiten.

Veröffentlicht in: Kleinunternehmen & Unternehmertum
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.122
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
41
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Homeoffice beim #bcbn15

  1. 1. Homeoffice Bemerkungen über ein Arbeitsplatzkonzept
  2. 2. Agenda I. Allgemeines: Fakten, Zahlen, Aktuelles II. Homeoffice bei uns III. Tools IV. Fazit 2
  3. 3. I. Allgemeines Fakten, Zahlen, Aktuelles
  4. 4. Homeoffice • Home Office (FAZ), Home-Office (SZ), Homeoffice (Duden) • Smart working • Mobile working • Remote working • Teleheimarbeit, Telearbeit, Fernarbeit, Teleworking, e-Work • Desk sharing (kein fester Arbeitsplatz, Vorstufe) 4
  5. 5. Homeoffice in D / EU 5 % 4,7 Mio in D
  6. 6. Homeoffice in der Presse 6 • 2013 verabschiedet sich Yahoo-Chefin vom Homeoffice-Konzept • Arbeitsministerium: Neuordnung Abeitsstättenverordnung
  7. 7. Ziel: Gleichstellung von Arbeitsplatz im Betrieb und im Homeoffice „Auf Wunsch der Beschäftigten hat der Arbeitgeber eine Fußstütze und einen Manuskripthalter zur Verfügung zu stellen, wenn eine ergonomisch günstige Arbeitshaltung auf andere Art und Weise nicht erreicht werden kann.” 7 Quelle: Karrrierebibel.de Arbeitsrecht Home Office: Darauf müssen Unternehmen achten http://buff.ly/1NwaJek
  8. 8. Arbeitgeber müssen im Homeoffice gewährleisten, dass … • am heimischen Arbeitsplatz die Sonne nicht blendet. • die Beleuchtung mindestens 500 LUX beträgt. • der Schreibtisch groß genug ist, um die Handballen davor aufzulegen. • die Teeküche ein Fenster hat. • dem Arbeitnehmer ein abschließbares Fach zur Verfügung steht. • die Mindesttemperatur im Abstellraum 17 Grad beträgt. 8 Quelle: Karrrierebibel.de Arbeitsrecht Home Office: Darauf müssen Unternehmen achten http://buff.ly/1NwaJek
  9. 9. II. Homeoffice bei uns
  10. 10. Situation bei DS Werbeagentur • Gegründet 1990 • Ein paar Worte zu mir • 11 Mitarbeiter (3 Grafiker, 2 Programmierer, 2 Texter, 3 GFs) • Fullservice: klassische Werbung und webbasierte Lösungen • Kunden aus vielen Bereichen: Food, Pharma, Event z. B. koelnmesse • Bis Oktober 2010 in einem 300 qm Büro in Köln • Seit November 2010 im Homeoffice 10
  11. 11. Ein typischer Arbeitstag vor 2010 • 8:30 Uhr, 29 Autokilometer = 40 - 45 Minuten Fahrzeit • Ab 9:30 Uhr am Schreibtisch • 13 - 14.30 Uhr Mittagspause (Durchschnitt) • Bis 19, 20 Uhr Schreibtisch • Oft After-Work-Besprechung • Zwischen 20 und 23 Uhr zu Hause 11
  12. 12. Ein typischer Arbeitstag nach 2010 • 8:00 Uhr, 20 Kilometer Fahrrad • Ab 9:00 Uhr am Schreibtisch • 13.30 Uhr Mittagspause, maximal 30 Minuten! • Bis 18 Uhr am Schreibtisch für die Agentur • Sport: Radfahren, Laufen (Lust und Energie) • Ab 20, 21 Uhr: Sachen machen … :) 12
  13. 13. Ein paar Zahlen … vorher / nacher • Fahrzeit: pro Tag 1:30 h / pro Woche 7,5 h / = 360 h pro Jahr im Auto • Autokilometer: pro Tag 58 km / pro Woche 290 km / = 13.920 km • Kosten: … • 2014 bin ich 14.000 km mit dem Rad gefahren, weil ich mehr Zeit hatte, hab Geld gespart und hab an meiner Fitness gearbeitet 13
  14. 14. Wie es dazu kam • Homeoffice Tage: Oh, man schafft ja was :) • „Meconomy“ von Markus Albers • Unterbewusstsein: Da läuft was schief … • Aus dem Unterbewusstsein wurde Bewusstsein: Da läuft was schief! • Und nun? 14
  15. 15. Wie krieg ich eine 11-Mann-Agentur ins Homeoffice? • Ich war kein Allein-Entscheider • Einzelgespräche oder GF-Meeting? • Argumente? 15
  16. 16. Argumente Pro • Produktivität (studien- / erfahrungsbelegt: 22 % höher!) • Kosten (z. B. Miete, Fahrtkosten) • Zeitgewinn • Nebeneffekte 16
  17. 17. Argumente Contra • Das geht doch gar nicht! • Das geht operativ doch gar nicht! Z. B. Firmenpost, Meetings - wir müssen doch miteinander reden … • Man kann die Mitarbeiter nicht kontrollieren • Einzelkämpfer • Man bekommt nichts mehr von den anderen mit • Vereinsamung • Zerfall von Firmenstrukturen • Zuhause will ich nicht arbeiten • Zuhause könnte ich nicht arbeiten, ich lieg dann nur auf der Couch 17
  18. 18. Homeoffice bei DS • 9 im Homeoffice • 2 Grafiker am Firmensitz in Köln • Besprechungsraum für interne und Kundenmeetings 18
  19. 19. Positive Nebeneffekte • Effektivtät (Briefing- und Meetingkultur) • Es wird nicht mehr auf Zuruf gearbeitet (quick & dirty) • Digitalisierung = weg mit den Papierakten = Verschlankung • Keinen Mitarbeiter für Buchhaltung • Freiraum des Homeoffice wird mit Flexibilität zurückgezahlt • Es geht ums Ergebnis und nicht um 9-to-5 abzusitzen • Die Wiederentdeckung der Familie: verheiratet, 2 Kinder • = Lebensqualität und Kraftquelle • Deutlich geringer Krankenstand bei den Homeoffice-Leuten 19
  20. 20. Exkurs: Gesundheit 20 135 kg 80 kg im Homeoffice
  21. 21. Nachteile • Keinen Firmenkicker ;-) • Papierakten nicht direkt greifbar (Anfangsproblem) • Keine Auszubildenden • Keine Praktikanten 21
  22. 22. III. Tools
  23. 23. Google Drive & Dropbox • Buchhaltung statt Papierordner (spart Platz) • Datenaustausch untereinander, mit Kunden und dem Steuerberater 23
  24. 24. Dropscan – unser digitaler Briefkasten 24
  25. 25. Salesking – Angebote, Rechnung etc. 25
  26. 26. ActiveCollab – Job- und Projektmanagment 26
  27. 27. Yammer – Sonderprojekte auf GF-Ebene 27
  28. 28. AIM, Telefon & Google Hangouts 28 • Anwesenheitscheck • Kurz-Kommunikation • Meetings
  29. 29. Chatten muss gelernt werden 29
  30. 30. Literatur 30
  31. 31. IV. Fazit
  32. 32. Homeoffice ist klasse • Keiner der Homeoffice-Worker will zurück in klassischen Büroalltag • Effektivität und Arbeitsfreude sind gestiegen • Gewonnene Freiheit und Flexibilität führt zu mehr Motivation • Eingesparte Zeit und Kosten wird für Hobbies, Sport oder Schlaf genutzt • Weniger Krankmeldungen im Homeoffice • Feedback auch in großen Firmen positiv (Telekom) 32
  33. 33. Merci :)

×