La Mula de la alegría.
• Ein Hilfsprojekt im Choco in Kolumbien.
• Initiator: Margarita Jaramillo
• Externer Helfer 2012: ...
Die Hilfsgüter werden in Bogotá gesammelt.
Und dann auf den Weg nach Riosucio gebracht.
La Mula de la Alegría wird entladen.
Jeder muss mithelfen.
Auch das Militär!
Alles muss eine Nacht zwischengelagert werden.
Am nächsten Morgen werden die Sachen zum Fluss
gebracht ...
... und dort auf Boote verladen
Dann geht es zwei Tage flussaufwärts.
Schließlich ist das Ziel erreicht.
Alle Hilfsgüter werden entladen.
Und wieder muss jeder mithelfen.
Der Bürgermeister begrüßt die Gäste
und nimmt das erste Päckchen an.
Die Gäste sind willkommen.
Aber die Lebensbedingungen sind hart...
und die hygienischen Verhältnisse bedenklich.
Trotzdem ist die Lebensfreude groß.
Und Schule muss sein! Auch bei weit über 30 Grad.
Jetzt heißt es die Bibliothek einrichten.
Hier werden die letzten Bücher einsortiert.
Die Benutzung wird erklärt.
Und schon sind die ersten Nutzer an der Arbeit.
Aber auch in hier gibt es einen Feierabend.
Und einen wunderschönen Sonnenuntergang.
Präsentation choco
Präsentation choco
Präsentation choco
Präsentation choco
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation choco

232 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation Choco 2012

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
232
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
107
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation choco

  1. 1. La Mula de la alegría. • Ein Hilfsprojekt im Choco in Kolumbien. • Initiator: Margarita Jaramillo • Externer Helfer 2012: Clemencia Weigmann • mit Unterstützung des „Sollerbauerecks“ und vieler lieber Freunde in Deutschland
  2. 2. Die Hilfsgüter werden in Bogotá gesammelt.
  3. 3. Und dann auf den Weg nach Riosucio gebracht.
  4. 4. La Mula de la Alegría wird entladen.
  5. 5. Jeder muss mithelfen.
  6. 6. Auch das Militär!
  7. 7. Alles muss eine Nacht zwischengelagert werden.
  8. 8. Am nächsten Morgen werden die Sachen zum Fluss gebracht ...
  9. 9. ... und dort auf Boote verladen
  10. 10. Dann geht es zwei Tage flussaufwärts.
  11. 11. Schließlich ist das Ziel erreicht.
  12. 12. Alle Hilfsgüter werden entladen.
  13. 13. Und wieder muss jeder mithelfen.
  14. 14. Der Bürgermeister begrüßt die Gäste und nimmt das erste Päckchen an.
  15. 15. Die Gäste sind willkommen.
  16. 16. Aber die Lebensbedingungen sind hart...
  17. 17. und die hygienischen Verhältnisse bedenklich.
  18. 18. Trotzdem ist die Lebensfreude groß.
  19. 19. Und Schule muss sein! Auch bei weit über 30 Grad.
  20. 20. Jetzt heißt es die Bibliothek einrichten.
  21. 21. Hier werden die letzten Bücher einsortiert.
  22. 22. Die Benutzung wird erklärt.
  23. 23. Und schon sind die ersten Nutzer an der Arbeit.
  24. 24. Aber auch in hier gibt es einen Feierabend.
  25. 25. Und einen wunderschönen Sonnenuntergang.

×