Barock die Musik und ihr Umfeld Ein Überblick
1600-1750 <ul><li>Definition: aus dem portugiesischen  barucca  (unregelmäßig geformte Perle) </li></ul><ul><li>Zunächst a...
Wichtige Formen <ul><li>Konzert –  Instrumentalmusik </li></ul><ul><ul><li>Concerto Grosso, Triosonate, Sonate, Orchester ...
Frühbarock <ul><li>älteste vollständig erhaltene Oper,  Euridice  (1600)  von Jacopo Peri und Giulio Caccini,  verband geh...
Hochbarock <ul><li>Lully  (Rezitativ und Arie, spektakuläre Bühneneffekte, Geigenhochkultur mit Stradivari, Guaneri u.a.) ...
Spätbarock-Komponisten <ul><li>1653-1713 - Arcangelo CORELLI - Rom </li></ul><ul><li>1660-1725 - Alessandro SCARLATTI - It...
Musikalische Stilmerkmale <ul><li>Polyphonie </li></ul><ul><li>Basso Continuo  – Generalbass </li></ul><ul><li>Dynamik </l...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Barock1

694 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
694
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Barock1

  1. 1. Barock die Musik und ihr Umfeld Ein Überblick
  2. 2. 1600-1750 <ul><li>Definition: aus dem portugiesischen barucca (unregelmäßig geformte Perle) </li></ul><ul><li>Zunächst abfälliger Begriff der nachfolgenden Klassiker </li></ul><ul><li>Gegenreformatorische und absolutistische Tendenzen </li></ul><ul><li>Dreißigjähriger Krieg (1618-1648) in Deutschland verzögert Entwicklung </li></ul><ul><li>Kämpfe der Großmächte um das europäische Gleichgewicht </li></ul><ul><li>Neuorientierung der Naturwissenschaften an empirischem Denken (G. Galilei, J. Kepler, J. Newton) </li></ul>
  3. 3. Wichtige Formen <ul><li>Konzert – Instrumentalmusik </li></ul><ul><ul><li>Concerto Grosso, Triosonate, Sonate, Orchester mit Streichern und Bläsern, Satzfolgen, Höfische Spielmusiken </li></ul></ul><ul><li>Tänze (Bouree, Menuett, Courante, Gavotte, Rigaudon – Ballett, Gesellschaft) </li></ul><ul><li>Fuge </li></ul><ul><ul><li>Orgel, Cembalo </li></ul></ul><ul><li>Oratorium (Passion, Kantate, Choralverarbeitungen) - Chormusik </li></ul><ul><li>Barocke Oper </li></ul>
  4. 4. Frühbarock <ul><li>älteste vollständig erhaltene Oper, Euridice (1600) von Jacopo Peri und Giulio Caccini, verband gehobene Deklamation des Solisten mit Hirtentänzen für Nymphen und Schäfer, und verschmolz so die Kraft der griechischen Tragödie mit zeitgenössischen Idealen der pastoralen Idylle </li></ul><ul><li>Monodie, Affekte, Improvisation </li></ul><ul><li>Theater Venedig: Claudio Monteverdis Orfeo (1607) - Deklamation, kühne Harmonik, „bewegter Stil“ </li></ul><ul><li>Mehrchörigkeit, Dynamikkontraste („Terassen“) – Giovanni Gabrieli (1597) – Sacrae Symphoniae </li></ul>
  5. 5. Hochbarock <ul><li>Lully (Rezitativ und Arie, spektakuläre Bühneneffekte, Geigenhochkultur mit Stradivari, Guaneri u.a.) </li></ul><ul><li>Schütz (formt italienischen Stil zu deutscher Kirchenkantate) </li></ul><ul><li>Purcell (Sololied, Instrumentalmusik) </li></ul>
  6. 6. Spätbarock-Komponisten <ul><li>1653-1713 - Arcangelo CORELLI - Rom </li></ul><ul><li>1660-1725 - Alessandro SCARLATTI - Italien </li></ul><ul><li>1660-1741 - Johann Joseph FUX – Östereich </li></ul><ul><li>1668-1733 - Francois COUPERIN - Frankreich </li></ul><ul><li>1671-1751 - Tomaso ALBINONI – Italien </li></ul><ul><li>1678-1741 - Antonio VIVALDI – Venedig </li></ul><ul><li>1681-1767 - Georg Philipp TELEMANN – Hamburg </li></ul><ul><li>1683-1764 - Jean Philippe RAMEAU – Frankreich </li></ul><ul><li>1685-1757 - Georg Friedrich HÄNDEL - Deutschland, England </li></ul><ul><li>1685-1750 - Johann Sebastian BACH – Eisenach, Ohrdruff, Lüneburg, Mühlhausen, Köthen, Weimar, Leipzig </li></ul>
  7. 7. Musikalische Stilmerkmale <ul><li>Polyphonie </li></ul><ul><li>Basso Continuo – Generalbass </li></ul><ul><li>Dynamik </li></ul><ul><li>Takt mit Schwerpunkt </li></ul><ul><li>Tonalität </li></ul><ul><li>„ Wohltemperierte Stimmung“ </li></ul><ul><li>Affektenlehre /Rhetorik (Zahlen, Kreuze, Tonarten, Figuren) </li></ul><ul><li>Verzierungen, Prunk </li></ul><ul><li>Orchesterentwicklung </li></ul><ul><li>Nationale Stilausprägungen entstehen </li></ul>

×