Sich den Alltag erleichtern 
Heutzutage ist die Zeit sehr viel Wert und man muss sich diese immer sehr genau einteilen, we...
Dann erzählte sie mir vom Industrie Staubsauger, den sie auf der Arbeit bekommen haben, weil die 
Putzfrau, eine Freundin ...
Als ich mich umgesehen habe, habe ich auch den Wäsche Abwurf entdeckt und habe auch davon mehr 
wissen wollen. Ein Wäschea...
Dann habe ich aber meinen Zentral Staubsauger und den Wäscheabwurf Edelstahl bekommen und kam 
mir, wie im siebten Himmel ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Htf haustechnologie

196 Aufrufe

Veröffentlicht am

Htf haustechnologie

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
196
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Htf haustechnologie

  1. 1. Sich den Alltag erleichtern Heutzutage ist die Zeit sehr viel Wert und man muss sich diese immer sehr genau einteilen, wenn man den Alltag auch erfolgreich bestehen will. Nach der Arbeit musste ich mich immer, um den Haushalt kümmern, weil ich anders keine Zeit hatte. Ich kam auch schon in die misslige Lage, als meine Schwiegermutter kam und ein totales Durcheinander herrschte. Ich habe mich, bis auf die Knochen, blamiert gefühlt und wollte nur noch im Erdboden versinken. Obwohl sie versuchte, die Sache runterzuspielen, habe ich an ihrem Gesichtsausdruck bemerken können, wie entsetzt sie gewesen ist. Dann ist gerade sie, diejenige gewesen, welche mich zum Zentral Staubsauger führte. Zuerst habe ich auch nicht gewusst, wie ich mit der Situation umgehen sollte und habe sie einfach, ohne jegliche Reaktion, weitersprechen lassen.
  2. 2. Dann erzählte sie mir vom Industrie Staubsauger, den sie auf der Arbeit bekommen haben, weil die Putzfrau, eine Freundin von ihr ist. Ich muss aber trotzdem zugeben, dass um so mehr ich davon zu hören bekam, um so mehr gefiel mir die Idee auch. Wenn so ein Industrie Staubsauger, so ein Unternehmen, so einfach in den Griff bekommt, dann wird ein einfacher Haushalt bestimmt auch kein Problem sein. Sie wollte mir schon viel früher davon erzählen, wobei sie nicht gewusst hatte, wie ich reagieren sollte. Als sie dann das Durcheinander zu Gesicht bekam, fasste sie sich an´s Herz und erzählte mir dann doch davon. Ich bin ehrlich gesagt froh gewesen, dass sie mir davon erzählte und mir auch die Nummer vom Unternehmen hinterliess. Ich habe auch gewusst, dass ich nicht der Lage sein werde, mich alleine mit den Fachmännern zu unterhalten und habe meine Schwiegermutter gebeten mich zu begleiten. Sie hatte auch mehr Ahnung und ist auch so nett gewesen, um anzurufen und einen Termin zu vereinbaren. So haben wir sogar ein Gesprächsthema gehabt und sie erzählte mir auch vom Saugschlauch Aufroller und deren Vorteile. Im Gespräch gab sie sich rechtlich Mühe, wobei ich nur daneben sass und gespannt zuhörte.
  3. 3. Als ich mich umgesehen habe, habe ich auch den Wäsche Abwurf entdeckt und habe auch davon mehr wissen wollen. Ein Wäscheabwurf Edelstahl hörte sich, wie eine Erlösung für mich an und habe so die Wäsche unter Kontrolle halten wollen. Mit einem Wäsche Abwurf würden diese sofort beseitigt werden und habe somit auch niemanden hinterher laufen müssen, um diese dann wieder einzusammeln. Da meine Schwiegermutter dabei gewesen ist, habe ich meinen Mann nicht befragen müssen und habe mich dann schon an diesem Tag für beides entschieden. Auf den Rückweg, haben wir uns noch einmal auf ihrer Arbeit blicken lassen, weil sie etwas vergessen hatte und da ihre Freundin noch beschäftigt war, zeigte sie mir auch den Saugschlauch Aufroller. Ich habe vorher, noch keine Putzfrau, mit so einer guten Laune bei der Arbeit gesehen und muss zugeben, dass ich ein winzig, kleines bisschen, neidisch gewesen bin.
  4. 4. Dann habe ich aber meinen Zentral Staubsauger und den Wäscheabwurf Edelstahl bekommen und kam mir, wie im siebten Himmel vor. Es lag keine Wäsche mehr verstreut herum und habe auch mehr Freizeit bekommen, die ich bis zur letzten Sekunde, vollkommen geniesse.

×