Interaction Design fürökologisches Verhalten    Jan Köppen – Senior Interaction Designer                               10....
ZWEI SYMBOLFIGUREN IN DER KLIMAWANDEL-DISKUSSIONFoto: World Resources Institute Staff (de.wikipedia.org/wiki/Al_Gore)   Fo...
ZUGANG ZU WASSER, NAHRUNG UND SAUBERER LUFTFoto: Jean-Etienne Minh-Duy Poirrier (www.flickr.com/photos/jepoirrier/55438350...
PRODUKTION OHNE SCHADSTOFFE UND ABFÄLLE, UND DAS RECYCLING VON PRODUKTENFoto: Daniel Nisbet (www.flickr.com/photos/dnisbet...
ENERGIE-VERSORGUNG IN ZEITEN DES KLIMA-WANDELSFoto: flickr-User dagpeak (de.fotopedia.com/items/flickr-13436939)
NACHHALTIGKEIT UND ÖKOLOGIE ALS BUSINESS CASEHomepage der Blue Competence Kampagne des VDMA (www.bluecompetence.de)
EINES DER TREND-THEMEN IN DER DESIGN-COMMUNITYFoto: Vax Ltd (www.cardboardvax.com/ev/images/content/press_images/Vax%20ev%...
EINES DER TREND-THEMEN IN DER DESIGN-COMMUNITYFoto: Ikea
EINES DER TREND-THEMEN IN DER DESIGN-COMMUNITYFoto: Giora Kariv., Uri Ackerman (http://vimeo.com/37584656)
Interaction Design für ökologisches Verhalten– Praxis & Theorie
MIELE ECO-FEEDBACKFoto: Miele (www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_113_2011.aspx)
FORD SMART GAUGEFoto: Ford (www.ford.com/cars/fusion/gallery/photos/)
NESTwww.nest.com//living-with-nest/, siehe auch www.youtube.com/watch?v=QCJ1PnVlzIE&list=UUWmlRLAOpx9f1t_cVkBx8-g&feature=...
FOGG BEHAVIOR MODEL                               4                             hoch                                      ...
ERHÖHUNG VON BEFÄHIGUNG                               4                             hoch                                  ...
MIELE ECO FEEDBACK – SPARSAMES WASCHEN                                                                            Befähigu...
FORD SMART GAUGE – SPARSAMES FAHRENBefähigung - Selbst-Kontrolle:Jederzeit sichtbar, ohne zu dominant zu seinBefähigung - ...
NEST – SPARSAMES HEIZEN UND KÜHLENBefähigung - Selbst-Kontrolle:Direkte Anzeige bei neuer EinstellungBefähigung - Ursache-...
ERHÖHUNG VON MOTIVATION                                4                              hoch Attraktive Produkte, die profes...
MIELE ECO FEEDBACK – SPARSAMES WASCHEN                                                                            Motivati...
FORD SMART GAUGE – SPARSAMES FAHRENMotivation – Personalisierung:KeineMotivation - Belohnen:JaMotivation - Soziale Beeinfl...
NEST – SPARSAMES HEIZEN UND KÜHLENMotivation – Personalisierung:Basis-Personalisierung (Wohnort, Jahreszeit)Motivation – B...
PLATZIEREN VON AUSLÖSERN                               4                             hoch                                 ...
MIELE ECO FEEDBACK & NESTFoto: Miele (www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_113_2011.aspx)   http://www.nest.com//...
FORD SMART GAUGEFoto: Ford (www.ford.com/cars/fusion/gallery/photos/)
Interaction Design für ökologisches Verhalten– Herausforderungen
HERAUSFORDERUNGEN BEIM BEEINFLUSSEN VON VERHALTEN                                           Auslöser schaffen: Wie schafft...
AUSLÖSER, DIE SOFORT WIRKENWater Sensor von Stacey Kuznetsov & Eric Paulos(Carnegie Mellon University Human Computer Inter...
HERAUSFORDERUNGEN BEIM BEEINFLUSSEN VON VERHALTEN                                                                     Ausl...
HERAUSFORDERUNGEN BEIM BEEINFLUSSEN VON VERHALTEN                                                                     Ausl...
ZIELKONFLIKTEFoto: Opel (opel-ampera.com/wp_en/2011/05/11/always-enough-power/)Siehe auch: www.medien.ifi.lmu.de/forschung...
HERAUSFORDERUNGEN BEIM BEEINFLUSSEN VON VERHALTEN                                                                         ...
Interaction Design für ökologisches Verhalten– Themenbereiche
(AUTO)MOBIL-BRANCHEESB Sundancer Prototyp, First Symposium on Low Pollution Power Systems Development, Oktober 1973. Foto:...
(AUTO)MOBIL-BRANCHEwww.fiatecodrivefleet.com/Example/en-GB/05_Dashboard.html
(AUTO)MOBIL-BRANCHEwww.car2go.com/ulm/de/
ENERGIE-MANAGEMENThttp://www.nest.com//living-with-nest/
ENERGIE-MANAGEMENTsolarweb.fronius.com/
ENERGIE-MANAGEMENT
HAUSHALT-GERÄTEFoto: Miele (www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_111_2011.aspx)
SMART GRID – DAS INTELLIGENTE STROMNETZFoto: MieleFoto: Opel
SMART GRID – DAS INTELLIGENTE STROMNETZ
SMART GRID – DAS INTELLIGENTE STROMNETZEon: interaktive Visualisierung von Smart Grids auf Microsoft Surface (Konzept: UID)
SMART GRID – SZENARIEN                                                   Die Waschmaschine wäscht erst, wenn der          ...
SMART GRID – SZENARIEN                                   ZieleFoto: Miele                          Wissen                 ...
Eine Verhaltensweise      so einfach ???                 machen,dass der Kosten-Nutzen-Faktor zu diesem Verhalten verleitet.
Jan Köppen                                                                                    FREUT SICH ÜBER NACHRICHTEN ...
www.uid.com
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Interaction Design für ökologisches Verhalten

1.589 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kann man ökologisch verantwortliches Verhalten durch Design erzeugen? Jan Köppen (User Interface Design GmbH) zeigt in seinem Vortrag Produkte und Prototypen, die versuchen, Menschen zu ökologischem Verhalten anzuregen und darin zu bestärken. Er erläutert einige Hintergründe aus der Persuasive-Design-Theorie und veranschaulicht diese anhand von Beispielen. Dabei zeigt er Probleme auf, die man bei der langfristigen Beeinflussung von Verhalten lösen muss, und hinterfragt kritisch, wie erfolgreich Persuasive-Design für ökologisches Verhalten tatsächlich sein kann. Sein Vortrag endet mit einem Ausblick auf Themen und Branchen, in denen Design für ökologisches Verhalten schon jetzt eine große Rolle spielt. (Vortrag vom 8.2.2012 auf der decoded-Konferenz während der Munich Creative Business Week 2012 und vom 10. September 2012 im Rahmen der Treffen der IxDA-Gruppe München)

Veröffentlicht in: Design
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.589
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
107
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Interaction Design für ökologisches Verhalten

  1. 1. Interaction Design fürökologisches Verhalten Jan Köppen – Senior Interaction Designer 10. September 2012
  2. 2. ZWEI SYMBOLFIGUREN IN DER KLIMAWANDEL-DISKUSSIONFoto: World Resources Institute Staff (de.wikipedia.org/wiki/Al_Gore) Foto: Alan Wilson (www.naturespicsonline.com/galleries/Nature33/_mg_2673.htm)
  3. 3. ZUGANG ZU WASSER, NAHRUNG UND SAUBERER LUFTFoto: Jean-Etienne Minh-Duy Poirrier (www.flickr.com/photos/jepoirrier/5543835085/sizes/o/in/photostream/)
  4. 4. PRODUKTION OHNE SCHADSTOFFE UND ABFÄLLE, UND DAS RECYCLING VON PRODUKTENFoto: Daniel Nisbet (www.flickr.com/photos/dnisbet/3335873220/sizes/o/in/photostream/)
  5. 5. ENERGIE-VERSORGUNG IN ZEITEN DES KLIMA-WANDELSFoto: flickr-User dagpeak (de.fotopedia.com/items/flickr-13436939)
  6. 6. NACHHALTIGKEIT UND ÖKOLOGIE ALS BUSINESS CASEHomepage der Blue Competence Kampagne des VDMA (www.bluecompetence.de)
  7. 7. EINES DER TREND-THEMEN IN DER DESIGN-COMMUNITYFoto: Vax Ltd (www.cardboardvax.com/ev/images/content/press_images/Vax%20ev%20in%20use.jpg)
  8. 8. EINES DER TREND-THEMEN IN DER DESIGN-COMMUNITYFoto: Ikea
  9. 9. EINES DER TREND-THEMEN IN DER DESIGN-COMMUNITYFoto: Giora Kariv., Uri Ackerman (http://vimeo.com/37584656)
  10. 10. Interaction Design für ökologisches Verhalten– Praxis & Theorie
  11. 11. MIELE ECO-FEEDBACKFoto: Miele (www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_113_2011.aspx)
  12. 12. FORD SMART GAUGEFoto: Ford (www.ford.com/cars/fusion/gallery/photos/)
  13. 13. NESTwww.nest.com//living-with-nest/, siehe auch www.youtube.com/watch?v=QCJ1PnVlzIE&list=UUWmlRLAOpx9f1t_cVkBx8-g&feature=plcp#t=00m22s
  14. 14. FOGG BEHAVIOR MODEL 4 hoch C 3 A Motivation 2 1 B 0 gering hoch BefähigungNach BJ Fogg, siehe www.behaviormodel.org/ und „Persuasive Technology“, Morgan Kaufmann, 2003
  15. 15. ERHÖHUNG VON BEFÄHIGUNG 4 hoch C 3 Eine Verhaltensweise so einfach machen, dass der Kosten-Nutzen-Faktor zu diesem Verhalten verleitet. Motivation 2 Selbst-Kontrolle ermöglichen, indem Bewertungen oder Informationen zur Selbst-Bewertung gegeben werden. 1 Ursache-Wirkung aufzeigen, damit Handlungen voraus- geplant oder aus Handlungen gelernt werden kann. 0 gering hoch BefähigungNach BJ Fogg, siehe www.behaviormodel.org/ und „Persuasive Technology“, Morgan Kaufmann, 2003
  16. 16. MIELE ECO FEEDBACK – SPARSAMES WASCHEN Befähigung - Selbst-Kontrolle: Nur selbstaktiv auf Knopfdruck Befähigung - Ursache-Wirkung: Zusammenhang zu Einstellungen wird nicht erläutertFoto: Miele (www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_113_2011.aspx)
  17. 17. FORD SMART GAUGE – SPARSAMES FAHRENBefähigung - Selbst-Kontrolle:Jederzeit sichtbar, ohne zu dominant zu seinBefähigung - Ursache-Wirkung:Ungenau, da kein direkter Zusammenhang zuBeschleunigung herstellbar Foto: Ford (www.ford.com/cars/fusion/gallery/photos/)
  18. 18. NEST – SPARSAMES HEIZEN UND KÜHLENBefähigung - Selbst-Kontrolle:Direkte Anzeige bei neuer EinstellungBefähigung - Ursache-Wirkung:Kann selbstaktiv abgerufen werdenBefähigung – Einfacher machen:Vollständige Automatisierung http://www.nest.com//living-with-nest/
  19. 19. ERHÖHUNG VON MOTIVATION 4 hoch Attraktive Produkte, die professionell wirken und mit denen sich die Nutzer identifizieren. 3 Personalisierung: Je mehr etwas auf den Nutzer zugeschnitten ist, desto eher wird er überzeugt. Motivation 2 Belohnung und Lob – Stichwort „Gamification“* 1 Soziale Beeinflussung durch Vergleich, Wettbewerb und öffentliches Ansehen B 0 gering hoch BefähigungNach BJ Fogg, siehe www.behaviormodel.org/ und „Persuasive Technology“, Morgan Kaufmann, 2003* Eine kritische Auseinandersetzung mit Gamification: www.slideshare.net/dings/pawned-gamification-and-its-discontents
  20. 20. MIELE ECO FEEDBACK – SPARSAMES WASCHEN Motivation – Personalisierung: Keine Motivation – Belohnung: Keine Motivation – soziale Beeinflussung: KeineFoto: Miele (www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_113_2011.aspx)
  21. 21. FORD SMART GAUGE – SPARSAMES FAHRENMotivation – Personalisierung:KeineMotivation - Belohnen:JaMotivation - Soziale Beeinflussung:Keine Foto: Ford (www.ford.com/cars/fusion/gallery/photos/)
  22. 22. NEST – SPARSAMES HEIZEN UND KÜHLENMotivation – Personalisierung:Basis-Personalisierung (Wohnort, Jahreszeit)Motivation – Belohnung:KeineMotivation – soziale Beeinflussung:Keine http://www.nest.com//living-with-nest/
  23. 23. PLATZIEREN VON AUSLÖSERN 4 hoch C 3 A Motivation 2 B 1 richtiger Zeitpunkt – richtiger Ort – Aufforderungscharakter 0 gering hoch BefähigungNach BJ Fogg, siehe www.behaviormodel.org/ und „Persuasive Technology“, Morgan Kaufmann, 2003
  24. 24. MIELE ECO FEEDBACK & NESTFoto: Miele (www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_113_2011.aspx) http://www.nest.com//living-with-nest/
  25. 25. FORD SMART GAUGEFoto: Ford (www.ford.com/cars/fusion/gallery/photos/)
  26. 26. Interaction Design für ökologisches Verhalten– Herausforderungen
  27. 27. HERAUSFORDERUNGEN BEIM BEEINFLUSSEN VON VERHALTEN Auslöser schaffen: Wie schafft man es, den richtigen Moment zu identifizieren für einen Auslöser? Mit iPhone-Apps?
  28. 28. AUSLÖSER, DIE SOFORT WIRKENWater Sensor von Stacey Kuznetsov & Eric Paulos(Carnegie Mellon University Human Computer Interaction Institute)Ausschnitt aus einem Video auf Youtube (www.youtube.com/watch?v=F97-HiDMDFw&feature=player_embedded#t=04m29s)
  29. 29. HERAUSFORDERUNGEN BEIM BEEINFLUSSEN VON VERHALTEN Auslöser schaffen: Wie schafft man es, den richtigen Moment zu identifizieren für einen Auslöser? Wissen vermitteln: Wie macht man komplexe Zusammenhänge in kurzen Momenten erfassbar?Foto: Opel (opel-ampera.com/wp_en/2011/05/11/always-enough-power/)
  30. 30. HERAUSFORDERUNGEN BEIM BEEINFLUSSEN VON VERHALTEN Auslöser schaffen: Wie schafft man es, den richtigen Moment zu identifizieren für einen Auslöser? Wissen vermitteln: Wie macht man komplexe Zusammenhänge in kurzen Momenten erfassbar? Konflikte lösen: Wie geht man um mit Zielkonflikten?Foto: Opel (opel-ampera.com/wp_en/2011/05/11/always-enough-power/)
  31. 31. ZIELKONFLIKTEFoto: Opel (opel-ampera.com/wp_en/2011/05/11/always-enough-power/)Siehe auch: www.medien.ifi.lmu.de/forschung/publikationen/detail?pub=ecker2010persuasive
  32. 32. HERAUSFORDERUNGEN BEIM BEEINFLUSSEN VON VERHALTEN Auslöser schaffen: Wie schafft man es, den richtigen Moment zu identifizieren für einen Auslöser? Wissen vermitteln: Wie macht man komplexe Zusammenhänge in kurzen Momenten erfassbar? Konflikte lösen: Wie umgehen mit Zielkonflikten? Langfristig wirken: Wie macht man aus kurzfristigem Verhalten eine Gewohnheit?Nach BJ Fogg, siehe www.behaviormodel.org/ und „Persuasive Technology“, Morgan Kaufmann, 2003
  33. 33. Interaction Design für ökologisches Verhalten– Themenbereiche
  34. 34. (AUTO)MOBIL-BRANCHEESB Sundancer Prototyp, First Symposium on Low Pollution Power Systems Development, Oktober 1973. Foto: Frank Lodge (www.flickr.com/photos/usnationalarchives/3928197459/)
  35. 35. (AUTO)MOBIL-BRANCHEwww.fiatecodrivefleet.com/Example/en-GB/05_Dashboard.html
  36. 36. (AUTO)MOBIL-BRANCHEwww.car2go.com/ulm/de/
  37. 37. ENERGIE-MANAGEMENThttp://www.nest.com//living-with-nest/
  38. 38. ENERGIE-MANAGEMENTsolarweb.fronius.com/
  39. 39. ENERGIE-MANAGEMENT
  40. 40. HAUSHALT-GERÄTEFoto: Miele (www.miele-presse.de/de/presse/artikel/artikel_111_2011.aspx)
  41. 41. SMART GRID – DAS INTELLIGENTE STROMNETZFoto: MieleFoto: Opel
  42. 42. SMART GRID – DAS INTELLIGENTE STROMNETZ
  43. 43. SMART GRID – DAS INTELLIGENTE STROMNETZEon: interaktive Visualisierung von Smart Grids auf Microsoft Surface (Konzept: UID)
  44. 44. SMART GRID – SZENARIEN Die Waschmaschine wäscht erst, wenn der Strompreis unter ein bestimmtes, vom Benutzer festgelegtes Limit fällt – meistens nachts, weil der Strom dann aufgrund geringer Nachfrage billiger ist.Foto: Miele Die Photovoltaik-Anlage will vom Hausbesitzer wissen, ob sie den Strom den Geräten im eigenen Haushalt zur Verfügung stellen oder ans Stromnetz verkaufen soll. Ein Teil der Batteriekapazität des Elektroautos wird an Stromlieferanten vermietet, damit die bereits produzierten Strom parken können, bis er Abnehmer findet.Foto: Opel
  45. 45. SMART GRID – SZENARIEN ZieleFoto: Miele Wissen KomfortFoto: Opel
  46. 46. Eine Verhaltensweise so einfach ??? machen,dass der Kosten-Nutzen-Faktor zu diesem Verhalten verleitet.
  47. 47. Jan Köppen FREUT SICH ÜBER NACHRICHTEN AN jan.koeppen@uid.com www.uid.comDanke an Ronee Chadowitz, Kathrin Hollinger, Felix Tripp und Andreas Beu für ihreUnterstützung.
  48. 48. www.uid.com

×