Wie liest man als Laie
wissenschaftliche
Veröffentlichungen?
z.B. ASH-Abstracts, medizinische
Fachpublikationen, etc
Betti...
Laien lesen wissenschaftliche
Publikationen – warum?
 Zeitvorteil
• Wissenschaftliche Publikationen und Konferenz-Abstrac...
Wo findet man relevante
wissenschaftliche Neuigkeiten?
 In den Abstracts von Fachkongressen wie ASH, EHA
 In medizinisch...
Wie bekommt man
wissenschaftliche Publikationen?
 Abstracts der Konferenzen sind frei auf deren Webseiten
 Journal-Artik...
Die Anatomie einer wissenschaftlichen
Publikation
1. Abstract / Zusammenfassung
2. Introduction / Einführung
3. Materials ...
Ein wissenschaftliches Papier lesen
 Der kritische Punkt ist, herauszufinden, ob man den
Ergebnissen trauen kann oder nic...
Persönliche Tipps (B. Ryll)
 Den ZUSAMMENFASSUNG lesen:
Worum geht es?
 Gehe in die ZAHLEN: Wie sehen die Daten aus?
 L...
Beispiel: ASH-Abstracts
Jan Geißler
jan@leukaemie-online.de
Twitter @jangeissler
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wie liest man als Laie medizinische Fachliteratur?

1.682 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie liest man als Laie medizinische Fachliteratur? z.B. ASH-Abstracts, medizinische Fachpublikationen, etc, entworfen von Bettina Ryll, Melanoma Patient Network Europe, und präsentiert von Jan Geissler, Leukaemie-Online.de, beim Leukämie-Online-Treffen 2015

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.682
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
982
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wie liest man als Laie medizinische Fachliteratur?

  1. 1. Wie liest man als Laie wissenschaftliche Veröffentlichungen? z.B. ASH-Abstracts, medizinische Fachpublikationen, etc Bettina Ryll, Melanoma Patient Network Europe Jan Geissler, Leukaemie-Online.de Leukämie-Online-Treffen, 18.10.2015
  2. 2. Laien lesen wissenschaftliche Publikationen – warum?  Zeitvorteil • Wissenschaftliche Publikationen und Konferenz-Abstracts erscheinen, bevor das Wissen in anderen Medien verfügbar wird • Nicht alle Ärzte sind selbst “up to date”  Inhaltliche Richtigkeit • Publikumsmedien berichten oft fehlerhaft über wissenschaftliche Erkenntnisse • Laienzusammenfassungen vernachlässigen oft wichtige Details (“Heilung von Krebs”, in Realität aber Reagenzglasforschung)
  3. 3. Wo findet man relevante wissenschaftliche Neuigkeiten?  In den Abstracts von Fachkongressen wie ASH, EHA  In medizinischen Journals • Blood, Leukemia, Haematologica, • New England Journal of Medicine, Lancet, Nature, Science  In Pubmed, http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/ öffentliche Datenbank von medizinischer Literatur, mit guter ‘how-to’ Einführung
  4. 4. Wie bekommt man wissenschaftliche Publikationen?  Abstracts der Konferenzen sind frei auf deren Webseiten  Journal-Artikel sind üblicherweise zahlungspflichtig, aber: • Einen führenden Onkologen nach PDF fragen, die oft Abonnements haben • Als Patient den Erstautor oder Korrespondenzautor um PDF bitten • Einige Journals geben Patienten kostenlosen Zugang, z.B. PatientACCESS
  5. 5. Die Anatomie einer wissenschaftlichen Publikation 1. Abstract / Zusammenfassung 2. Introduction / Einführung 3. Materials and Methods / Methoden 4. Results / Ergebnisse 5. Discussion / Diskussion 6. Conclusion / Schlussfolgerung
  6. 6. Ein wissenschaftliches Papier lesen  Der kritische Punkt ist, herauszufinden, ob man den Ergebnissen trauen kann oder nicht – und warum. Es ist zu einfach, zu glauben, das alles klasse ist, wenn man methodische Defizite ignoriert  Autoren stellen ihre Ergebnisse evtl in positivem Licht dar. Die ERGEBNISSE vor deren Interpretation zu lesen ist daher empfehlenswert!  Man kann nie 100% sagen, dass man recht hat. Man kann aber alle potentiellen Fehler suchen und ausschließen, so dass akzeptiert wird, dass man (einigermaßen) richtig liegt.  Der wichtigste Teil sind die ERGEBNISSE, üblicherweise in ZAHLEN UND TABELLEN ausgedrückt
  7. 7. Persönliche Tipps (B. Ryll)  Den ZUSAMMENFASSUNG lesen: Worum geht es?  Gehe in die ZAHLEN: Wie sehen die Daten aus?  Lese die ERGEBNISSE: Reflektieren die Zahlen diese Ergebnisse?  Bei Unklarheiten METHODEN lesen  Dann EINFÜHRUNG lessen  Zurück in die ERGEBNISSE, wenn man wohl was verpasst hat  Dann DISKUSSION / SCHLUSSFOLGERUNG lesen  Ggf. letzten Satz der übertriebenen Euphorie ignorieren, da dieser auf einfache Mediennachrichten abzielt
  8. 8. Beispiel: ASH-Abstracts
  9. 9. Jan Geißler jan@leukaemie-online.de Twitter @jangeissler

×