When Bottom-up meets Top-down: Grundlagen des OER-Policy-Making

1.525 Aufrufe

Veröffentlicht am

Neben rechtlichen, didaktischen und technischen Fragen spielt Policy-Making eine immer wichtigere Rolle in der aktuellen OER-Debatte. Aber was genau ist unter „OER-Policy-Making“ zu verstehen? Wer kann eine OER-Policy erstellen und welche Sachverhalte sollten geregelt werden? Der Vortrag gibt Antworten auf diese grundlegenden Fragen. Dabei wird insbesondere auf das paradox wirkende Spannungsverhältnis zwischen Bottom-Up- und Top-Down-Ansätzen eingegangen, das für OER-Policy-Making charakteristisch ist. Eine Aufzeichnung des Talks von der OERde14 findet sich auf Vimeo: http://vimeo.com/106165971

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.525
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • These: „Policy“ bezieht sich auf Routinesituationen und unterscheidet sich dadurch von „Strategie“, die sich eher auf neue Herausforderungen richtet.
  • These: Wir sollten akzeptieren, dass es unterschiedliche Definitionen von OER gibt. Grundsätzlich sollte eine möglichst offene Lizenzierung (CC-BY) angestrebt werden. Insbesondere im Wissenschaftsbereich werden jedoch auch restriktivere Lizenzen (NC) mittelfristig weiterhin eine große Rolle spielen.
  • These (Neil Butcher): Aktuell ist vollkommen unklar, welche Inhalte vermittelt werden müssen, um Lernende auf das Leben im 21. Jahrhundert vorzubereiten.
  • These: Im Bereich des OER-Policy-Makings treffen mit „Top-down“ und „Bottom-up“ zwei unterschiedliche Organisationsprinzipien und –kulturen aufeinander.
  • These: Zwischen „Top-down“ und „Bottom-up“ besteht ein großes Spannungspotential.
  • These: Es scheint empirisch belegbar zu sein, dass es nicht unmöglich ist „Top-down“ und „Bottom-up“ Ansätze zu kombinieren (http://www.klascement.net/).
  • These: Wir brauchen OER-Policy um:

    Eine nachhaltige Finanzierung von OER sicherzustellen.
    Bei der Einführung von OER in Institutionen die Aktivitäten in den unterschiedlichen Bereichen zu koordinieren.

    Aber:
    Wir müssen bei der Einführung von OER-Policies die für OER erforderliche Freiheit nicht ersticken und anwendbare Tools und Prozesse sorgfältig auswählen.

    Und:
    Auch das Policy-Making kann von der Beschäftigung mit OER profitieren („Open Government“).
  • When Bottom-up meets Top-down: Grundlagen des OER-Policy-Making

    1. 1. When Bottom-up meets Top-down Grundlagen des OER-Policy-Making Jan Neumann, Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 1
    2. 2. Brauchen wir OER-Policy überhaupt? 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 2
    3. 3. Was ist „Policy“? „Der Begriff Policy bezeichnet die inhaltliche Dimension von Politik“ (Wikipedia) 1. Normativ 2. Bezugssystem 3. Scope 4. Top Down 5. Routinesituationen 6. Verschriftlicht „PolitikDimensionen“ by Bagok, CC-BY-SA 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 3
    4. 4. Was ist „Policy“? „Der Begriff Policy bezeichnet die inhaltliche Dimension von Politik“ (Wikipedia) 1. Normativ 2. Bezugssystem 3. Scope 4. Top Down 5. Routinesituationen 6. Verschriftlicht Strategie Policy Projekte Prozesse 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 3a
    5. 5. Was ist OER? UNESCO OER-Deklaration: OER sind „Lehr-, Lern- und Forschungsressourcen (...) die gemeinfrei sind oder unter einer offenen Lizenz veröffentlicht wurden, welche den kostenlosen Zugang sowie die kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Weiterverbreitung durch Andere ohne oder mit geringfügigen Einschränkungen erlaubt. Hochpotente OER erlauben eine kommerzielle Nutzung, während niedrigpotente OER diese ausschließen. 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 5
    6. 6. Was ist OER-Policy? OER-Policys sind Gesetze, institutionelle Verfahrensvorschriften und Förderrichtlinien, die die Nutzung und Herstellung von OER nachhaltig begünstigen. 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 6
    7. 7. Der Policy Circle 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 7 „Smart Policy Design“ by Center for international Development, Harvard University
    8. 8. Wer kann eine OER Policy erlassen? 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 8
    9. 9. Elemente einer OER Policy Recht Curriculum & Material Strategie & Werte IT-Infra-struktur Marketing Kosten Human Ressources 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 9
    10. 10. Strategie und Werte • Warum wollen wir OER in unserer Organisation? • Welche Werte müssen sich in unserer Organisation verändern? „Take your mind, aim for your target…“ by Frank Lindecke, CC-BY 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 10
    11. 11. Recht • Welche Lizenzen empfehlen wir? • Wem gehören Inhalte, die während der Arbeitszeit hergestellt werden? • Ist sichergestellt, dass alle unsere Verträge angepasst worden sind? • Wie stellen wir sicher, dass keine Rechte anderer verletzt werden? • Wie können wir die Daten unserer Studenten schützen? „Scales of Justice – Frankfurt Version“ by Michael Coghlan, CC-BY-SA 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 11
    12. 12. Currikulum-Design und Materialentwicklung • Wer designed das Curriculum anhand welcher Kriterien? • Wer erstellt Lehrmaterialien und wie? • Welche Formate sollen verwendet werden? • Wie sichern wir die Qualität? 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 12
    13. 13. Human Resources • Wen bilden wir dazu aus und wie? • Wie motivieren wir unsere Mitarbeiter OER zu verwenden und herzustellen? „Lego People“ by Joe Shlabotnik, CC-BY 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 13
    14. 14. IT-Infrastrukur „Server Room with Gras“ by Tom Raftery, CC-BY-NC-SA Welche IT-Infrastruktur brauchen wir für unsere Zwecke? 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 14
    15. 15. Marketing • Wie kommunizieren wir unsere OER-Aktivitäten nach außen? • Wie können wir mit OER neue Studenten und Lehrkräfte gewinnen? „Communication“ by Len Matthews, CC-BY-NC-SA 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 15
    16. 16. Kosten & Finanzen • Wie viel Geld stellen wir für OER bereit? • Wie können bestehende Geldflüsse umgeleitet werden? • Können wir mit OER Geld verdienen? 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 16
    17. 17. When Bottom-up meets Top-down Top Down Bottom Up „IVMOOC Network Analysis“ „Organizational chart“, by TotoBaggins at the English languageWikipedia, CC-BY-SA by CamaalMoten, CC-BY 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 17
    18. 18. Clash of Cultures? • Über- Unterordnung • Macht/Zwang („Push“) • Wettbewerb • Überformalisierung • Linear planend • Vermeidet Zufall • Gleichrangigkeit • Freiwilligkeit („Pull“) • Kooperation & Teilen • Agilität • Organisch wachsend • Integriert Zufall „Lightning_03“ by Oregon Department of Transportation, CC-BY 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 18
    19. 19. Zum Glück: „beautiful piece of earth“ by Chris Zielecki, CC-BY-SA Kaum macht man`s richtig, schon funktioniert es! 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 19
    20. 20. Brauchen wir OER-Policy überhaupt? 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 20
    21. 21. Danke! • Butcher, Neil: A Government Policy Development Template to Progress Effective Implementation of Open Educational Resources (OER), prepared for the Commonwealth of Learning, 2013 • Neumann, Jan: Some Basic Thoughts about OER-Policy Making, www.oersys.org „When Bottom-up meets Top-down: Grundlagen des OER-Policy-Making“ von Jan Neumann ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Einzelne nachgenutze Werke können unter abweichenden Lizenzen stehen. 17.09.2014 www.hbz-nrw.de | info-hbz@hbz-nrw.de 21

    ×