Titel der                                                                  IT in der Praxis                               ...
2                                            Wer wir sind                  Was wir bieten                                 ...
3                                         Wer wir sind                     Was wir bieten                                 ...
4                                         Wer wir sind                    Was wir bieten                                  ...
5                                            Wer wir sind                    Was wir bieten                               ...
6                                         Wer wir sind                        Was wir bieten                              ...
7    Problemstellung    Nächtliche Berechnung von 20.000 – 100.000 Finanzprodukten in    max. 8h inkl. Persistenz der Anal...
8    Problemstellung
9    Rahmenbedingungen    •       Daten zur Berechnung eines Geschäfts liegen in DB vor und müssen            eingelesen w...
10
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de

468 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de an der Universität Leipzig Masterstudiengang Informatik, Wirtschaftsinformatik

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
468
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
21
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vorstellung der Aufgabenstellung der lpa im Rahmen der Ringvorlesung ITmitte.de

  1. 1. Titel der IT in der Praxis Präsentation - LPA - eingebenAuftaktveranstaltung - Ringvorlesung IT in der Praxis und IndustrieRedner: Stefan Utermark (head of software development)Datum: 10. April 2013
  2. 2. 2 Wer wir sind Was wir bieten LPA lpa: Wer wir sind. Lucht Probst Associates GmbH Wen wir suchen Was wir tun LPA – Lucht Probst Associates GmbH • Gründung 1999 • Unabhängig und inhabergeführt • 120 Mitarbeiter in den Bereichen Beratung, Software und Quantitative Entwicklung. • Niederlassungen: • Frankfurt (Hauptsitz) • Leipzig • Madrid • Paris
  3. 3. 3 Wer wir sind Was wir bieten LPA lpa: Wen wir suchen. Lucht Probst Associates GmbH Wen wir suchen Was wir tun LPA – Lucht Probst Associates GmbH • Wirtschaftswissenschaften: BWL, VWL • (Wirtschafts-) Mathematik • (Wirtschafts-) Informatik • Physik + eine hohe Affinität zum Bereich Finanzdienstleistungen Praktikanten, Hochschulabsolventen und Berufserfahrene.
  4. 4. 4 Wer wir sind Was wir bieten LPA lpa: Was wir bieten. Lucht Probst Associates GmbH Wen wir suchen Was wir tun LPA – Lucht Probst Associates GmbH • Spaß!!!  • Freiheit und Handlungs- spielraum  Agile Entwicklung • Keine starren Strukturen • Spannende Projekte und Technologien Sie bekommen die Chance, sich einzubringen und weiterzuentwickeln
  5. 5. 5 Wer wir sind Was wir bieten LPA lpa: Was wir tun (1/2). Lucht Probst Associates GmbH Wen wir suchen Was wir tun LPA – Lucht Probst Associates GmbH lpa: Beratung lpa: Software lpa: Academy • Potenzialanalyse • Captano & C.Compact • Optionstheorie (allg.) • Produktentwicklung • Portfolio Analyser • Zinsmanagement • Prozessberatung • S-Kompass • Währungsmgnt. • Basel III / CRD IV / • LPA Doc • Beratungshaftung EMIR Umsetzung • LPA Vertriebscockpit (MiFID, FRUG, • Ermittlung von • LPA Calc AnsFuG Vertriebsansätzen • Verifino • Bilanzanalyse • Sales-Unterstützung • Individuelle • … & Coaching vor Ort Projektentwicklung
  6. 6. 6 Wer wir sind Was wir bieten LPA lpa: Was wir tun Lucht Probst Associates GmbH Wen wir suchen Was wir tun LPA – Lucht Probst Associates GmbH + 150 savings banks
  7. 7. 7 Problemstellung Nächtliche Berechnung von 20.000 – 100.000 Finanzprodukten in max. 8h inkl. Persistenz der Analyse-Ergebnisse in eine DB  Zur Analyse des aktuellen Gesamtbestandes aller relevanten Finanzgeschäfte einer Bank, bspw. zur bankinternen Risiko-Steuerung (CVA) oder Vertriebsunterstützung, müssen sämtliche Produkte mind. 1x täglich berechnet werden.  Je nach Kunde und Geschäftsgruppe umfasst das Mengengerüst ca. 5.000 bis mehrere 100.000 Produkte.  Unter Berücksichtigung von Systemauslastung, Verfügbarkeits- und Backup- Zeiten stehen für die Analyse in der Nacht ca. 4-8h zur Verfügung.
  8. 8. 8 Problemstellung
  9. 9. 9 Rahmenbedingungen • Daten zur Berechnung eines Geschäfts liegen in DB vor und müssen eingelesen werden • Metadaten (u.a. Geschäftsnummer, Produkttyp), • Produktcontainer (XML) und • Marktdaten (u.a. Zins- und Währungsfixings)  Ein definiertes Daten-Set pro Tag (COB) • Durchschnittlich benötigt die Berechnung eines Produktes 10sec • Je nach Ausgestaltung der Produkte liegt man bei 0,5 – 600sec Treiber hierbei sind Laufzeit (n-Perioden) und Kündigungsrechte (Monte-Carlo- Simulation im Modell [LMM]) • Analyseergebnisse müssen pro Geschäft in DB abgelegt werden • Bei der Berechnung entstehen sowohl skalare Ergebnisse (NPV), als auch Datenreihen (Cashflows)  d.h. es gibt mehrere Ergebnis-Tabellen • Die Analyseergebnisse werden später in BI-CUBE-Strukturen weiterverwendet • Die Lösung muss so umgesetzt werden, dass es möglich ist mit wachsenden Geschäftsmengen umgehen zu können • täglich werden neue Geschäfte abgeschlossen (mehr) & bestehende Geschäfte laufen aus (weniger)
  10. 10. 10

×