Der Starverkäufer                                            Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft            ...
Das Weichei im Verkauf                                                Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft   ...
Geschlossene Veranstaltungen                                                                  Finanzielle Unabhängigkeit i...
Regeln der Homepräsentation                                                                                    Finanzielle...
Charaktere in einer Präsentation                                   Finanzielle Unabhängigkeit in bester GesellschaftCopyri...
Charaktere in einer Präsentation                                   Finanzielle Unabhängigkeit in bester GesellschaftCopyri...
Das ABC System                                                                        Finanzielle Unabhängigkeit in bester...
Das ABC System                                                              Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellsch...
Verbrauchsprodukte im NWM                                                    Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellsc...
Die Wochenplanung                                                                      Finanzielle Unabhängigkeit in beste...
Manager mit einfachen 4 VE`s                                                          Finanzielle Unabhängigkeit in bester...
Supervisor mit einfach 4 VE`s                                                                             Finanzielle Unab...
Werde Supervisor                                                                                        Finanzielle Unabhä...
Planung für Teilzeitler                                                                  Finanzielle Unabhängigkeit in bes...
Planung für Vollzeitler                                                                  Finanzielle Unabhängigkeit in bes...
Wochen-Checkliste                                                                                      Finanzielle Unabhän...
Wochen-Checkliste                                                                            Finanzielle Unabhängigkeit in...
Termine                                  Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft                            Term...
Unternehmensvergleich                                                    Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft...
NWM im Vergleich                                                                    Finanzielle Unabhängigkeit in bester G...
Warmer Markt                                                                      Finanzielle Unabhängigkeit in bester Ges...
Kalter Markt                                                                      Finanzielle Unabhängigkeit in bester Ges...
Wie erstelle ich eine Namensliste                                                                              Finanzielle...
Namensliste bearbeiten                                                                   Finanzielle Unabhängigkeit in bes...
Namensliste bearbeiten                                                                     Finanzielle Unabhängigkeit in b...
Nutzung von Anzeigen                                                                        Finanzielle Unabhängigkeit in ...
Anzeigenschaltung                                                                              Finanzielle Unabhängigkeit ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Abc system blau success day wien 2009

265 Aufrufe

Veröffentlicht am

Katrin ABC

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
265
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Abc system blau success day wien 2009

  1. 1. Der Starverkäufer Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Starverkäufer sind mit Sie ZIEHEN den allen Wassern Kunden über den Tisch gewaschen Sie sind im Bereich Sie REISSEN jeden Ziehen,Heben,Reißen Kunden auf und anderen „gewichtigen“ Sie HAUEN jeden Disziplinen Kunden über`s Ohr olympiaverdächtig Sie STECHEN die Mitbewerber ausCopyright 2005 by: Katrin Bajri 1
  2. 2. Das Weichei im Verkauf Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Würden Sie vielleicht Wenn Sie schon meine – natürlich nur, Produkte nicht mögen, wenn Sie könnten -, und wenn Sie auch gegen eventuell unter mich persönlich etwas Beachtung auch haben, würden Sie dann aller Ausnahmerregeln, eventuell im Sinne der meinen Produkten Firma, die für mich doch den Vorzug geben? nichts kann, ein Produkt kaufen?Copyright 2005 by: Katrin Bajri 2
  3. 3. Geschlossene Veranstaltungen Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Kurzpräsentationen 15 – 30 min. ; 3 – 4 Produkte; Zeit ist reif Nutzen der Produkte, Geshaäft am Rande Einzelpräsentationen 30 – 60 min. Produkt + Geschäft vorstellen Am Anfang den Sponsor hinzuziehen Nur Kurzinfos geben, keine Details. Was will mein Geschäftspartner? Homepräsentationen 50 – 60 min. Produkt + Geschäft vorstellen max. 6 – 8 Personen, vertraute Umgebung Alle an einem Tisch! Keine Bewirtung! Startermin 90 -120 min. Entscheidung für den Erfolg Planung der ersten 90 Tage Ziel: Produktbestellung, Bewußtsein für das Geschäft Kunden / VP-Namensliste, Vertrauen schaffen Ziele und Planung erarbeitenCopyright 2005 by: Katrin Bajri 3
  4. 4. Regeln der Homepräsentation Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft • Dauer max.50 – 60 min. • 4 – 8 Personen • Gästeliste anlegen, Adresse, Tel- / Fax-Nr. • Einladung: Genaue Uhrzeit, Einladung spezifizieren • Partner 15 min. voranwesend, Sponsor 5 min. • Aufwärmphase 5 – 10 min. Stimmung + Atmosphäre schaffen • Neue Partner reden nicht über das Geschäft • Keine Produkte vorher aufbauen • Kleidung vorher besprechen, legere Geschäftskleidung • Getränke (Wasser / Saft) vorher bereit stellen, SB! • Alle sitzen an einem Tisch • Neue GP mit einbeziehen, Rollen besprechen • Block und Stift bereithalten, keine Folien oder fertige Unterlagen. • Quittungsblock / Wechselgeld bereithalten • Auf die Stimmung und Aufmerksamkeit achten • Ansatz Network-Marketing: Vertriebskosten / Handelsspanne/ EmpfehlungCopyright 2005 by: Katrin Bajri Vergleich stellen normaler Vertrieb / Network 4
  5. 5. Charaktere in einer Präsentation Finanzielle Unabhängigkeit in bester GesellschaftCopyright 2005 by: Katrin Bajri 5
  6. 6. Charaktere in einer Präsentation Finanzielle Unabhängigkeit in bester GesellschaftCopyright 2005 by: Katrin Bajri 6
  7. 7. Das ABC System Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Sponsor Sponsortreffen bei A 3 – 8 Gäste (10-15 Einladungen) A ist gesponsert A Sponsortreffen bei B 3 – 8 Gäste B wird gesponsert B A bringt auch Gäste mit Sponsortreffen bei C 3 – 7 Gäste A + B brigen ebenfalls Gäste C wird gesponsert C mit A erlebt zum 3. Mal Vortrag B erlebt zum 2. Mal Vortrag Wichtig: Jeder Sponsor macht 1x pro Woche bei sich zu Hause ein BOM mit Gast Jeder Distributor kann mit Gast dazu kommen, angemeldet.Copyright 2005 by: Katrin Bajri 7
  8. 8. Das ABC System Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft • Erschliessen des Bekanntenkreises eines neuen Distributors • Sichert die Linien ab • Motiviert alle Partner • Strategie: Jeder neugewonnene Distributor ist erstmal die Chance für neue Kontakte Jeder Parner verfügt über einen anderen Kontaktkreis, den wir sonst nie kennenlernen würden Also sollten wir versuchen jeden zu sponsernCopyright 2005 by: Katrin Bajri 8
  9. 9. Verbrauchsprodukte im NWM Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft • Folgegeschäft durch überzeugte Kunden • Empfehlungen innerhalb des persönlichen und geschäftlichen Umfeldes • Langjährige bindung des Kunden an das Produkt • Konstanter Eigenbedarf auch innerhalb der eigenen Organisation Verbrauchsprodukte stabilisieren den UmsatzCopyright 2005 by: Katrin Bajri 9
  10. 10. Die Wochenplanung Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Widersprüche aufdecken zwischen Ziel und Bereitschaft auch einen Aufwand zu betreiben MO DI MI DO FR SA SO 08:00 - 10:00 10:00 - 12:00 12:00 - 14:00 14:00 - 16:00 16:00 - 18:00 18:00 - 20:00 20:00 - 22:00 22:00 - 24:00 Alle Termine eintragen, an denen nicht für FLP gearbeitet werden kann! Die verbleibende Zeit kann zum Aufbau des Geschäfts genutzt werden, sofern derjenige bereit ist, sie zum Aufbau des Geschäfts zu nutzen.Copyright 2005 by: Katrin Bajri 10
  11. 11. Manager mit einfachen 4 VE`s Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Total = 60 VE`s Total = 60 VE`s 3. Monat 16 VE`s = Basismonat 4. Monat 60 VE`s = Basismonat 4. Monat 60 VE`s = 5. Monat 60 VE`s = Qualifikation zum As. Qualifikation zum Manager Manager mit 75 VE`s mit 120 VE`sCopyright 2005 by: Katrin Bajri 11
  12. 12. Supervisor mit einfach 4 VE`s Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Total = 12 VE`s Total = 16 VE`s 3. Monat 12 VE`s = Basismonat 4. Monat 16 VE`s = Qualifikationsmonat 12 + 12 = 28 und schon sind Sie Supervisor! (x 5 = Manager)Copyright 2005 by: Katrin Bajri 12
  13. 13. Werde Supervisor Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Wie baue ich ein Supervisor Geschäft auf? 1.Basismonat und Qualifikationsmonat Basismonat Qualifikationsmonat Anzahl der Personen im Geschäft_______ Anzahl der Personen im Geschäft_______ 2. Zählen der VE`s Name____________________Position________________von_________________ . VE`s Name VE`s Bestell-Nr Total 25Copyright 2005 by: Katrin Bajri 13
  14. 14. Planung für Teilzeitler Finanzielle Unabhängigkeit in bester GesellschaftZeit/Tag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag09:00 - 11:00 Training / Meeting11:00 - 13:0013:00 - 14:00 Mittag14:00 - 16:00 Offenes Haus16:00 - 18:0018:00 - 20:00 Präsentationen Kontakte / Termine /20:00 - 22:00 Präsentationen / Meetings Planung22:00 - 24:00 Tagesauswertung, Kontakte schaffen, Kontrolle der Telefonate / Zielsetzung, mentale Einstellung, Team TeamCopyright 2005 by: Katrin Bajri 14
  15. 15. Planung für Vollzeitler Finanzielle Unabhängigkeit in bester GesellschaftZeit/Tag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag09:00 - 11:00 Kategorie B und eigene Pflege / Fitneß / Sport / Training / Meeting 1-2 Bürotage11:00 - 13:00 Geschäftskontakte13:00 - 14:00 Mittag14:00 - 16:00 Block 1 mit Präsentationen Offenes Haus16:00 - 18:00 Block 2 mit Präsentationen18:00 - 20:00 Block 3 mit Präsentationen Kontakte / Termine /20:00 - 22:00 Präsentationen / Meetings Planung22:00 - 24:00 Tagesauswertung, Kontakte schaffen, Kontrolle der Telefonate / Zielsetzung, mentale Einstellung, Team TeamCopyright 2005 by: Katrin Bajri 15
  16. 16. Wochen-Checkliste Finanzielle Unabhängigkeit in bester GesellschaftPlanung für die Woche vom ______bis______200__ MO DI MI DO FR SA SO SummeName:__________________________________Tagesdatum eintragen:1. Telefonate pro Tag a) Wie oft habe ich heute telefoniert, um jmd. zu sponsern? b) Wie oft habe ich heute telefoniert, um ein Produkt zu verkaufen? c) Wie viele Distributoren habe meiner Organisation habe ich heute ca. angerufen? d) Wie oft habe ich heute für Distributoren meiner Downline wegen a) oder b) telefoniert?2. Kontakte pro Tag (direkt ohne Termin) a) Wie viele Leute habe ich heute auf mein Geschäft angesprochen? b) Wie viele Leute habe ich heute auf mein Produkt angesprochen?3. Präsentation pro Tag (Termin) a) Wie vielen Leuten habe ich heute das Geschäft vorgestellt? b) Wie vielen Leuten habe ich heute ein Produkt vorgestellt? c) Wie viele Leute waren davon von mir direkt ( nicht Distributoren meiner Downline)? Copyright 2005 by: Katrin Bajri 16
  17. 17. Wochen-Checkliste Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft4. Homeparties / Sponsortreffen a) Wie viele Sponsortreffen ich heute durchgeführt oder besucht? b) Wie viele Gäste waren insgesamt anwesend? c) Wie viele Verkaufs-Homeparties habe ich durchgeführt oder besucht? d) Wie viele Gäste waren insgesamt anwesend?5. Business Opportunity Meetings (BOM) a) Wie viele BOM`s habe ich besucht? b) Wie viele persönliche Gäste hatte ich dabei? c) Ca. Wie viele Gäste meiner Downline waren dabei? a) Wie vielen Leuten habe ich heute das Geschäft vorgestellt?6. TrainingsSeminare & Großveranstaltungen a) Wie viele Trainings, Seminare, Großveranstaltungen habe ich diese Woche besucht? b) Wie viele Distributoren meiner Downline waren ca. dort?7. Erfolge a) Wie viele Distributoren sind bei mir heute eingestiegen? b) Wie viele davon haben heute eine Erstbestellung gemacht? c) Wie viele produkte habe ich heute verkauft? Evtl. Produkt angeben Bin ich diese Woche mit meiner eigenen leistung zufrieden? (ja/nein)____ Copyright 2005 by: Katrin Bajri 17
  18. 18. Termine Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft TermineCopyright 2005 by: Katrin Bajri 18
  19. 19. Unternehmensvergleich Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Traditionelles Unternehmen Euro Umsatz Zeit 36 Monate Network Marketing Euro Umsatz Zeit 36 MonateCopyright 2005 by: Katrin Bajri 19
  20. 20. NWM im Vergleich Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Selbstständigkeit – Geschäftsidee - Investment Finanzielles Risiko Selbstständige Entfaltung Marktpotential Zeiteinteilung Gebietsbeschränkung Einkommen Unabhängig von Geschlecht, Alter, Bildung Positiver Beitrag zum Leben Anderer Wirkliche Selbstbestimmung und persönliche EntwicklungCopyright 2005 by: Katrin Bajri 20
  21. 21. Warmer Markt Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Hinter diesem Begriff verbergen sich alle Menschen, die Sie kennen: Verwandte, Freunde, Bekannte, menschen aus dem Umgang in Ihrem täglichen Leben. Vorteile: Sie kennen die Menschen, mit denen Sie in Kontakt treten und diese + wissen , wer Sie sind. Ihre Begeisterung von Ihrem Produkt oder Ihrem Geschäft weckt Neugierde. Wenn Sie ezwas empfehlen, geniessen Sie den absoluten Heimvorteil. Sie können, die gleiche Person mehrmals ansprechen, wenn Sie nicht gleich beim ersten mal „ja“ sagt. Nachteile: Keine, es sei denn, Sie sind unglaubwürdig. Allerdings ist das Potential begrenzt.Copyright 2005 by: Katrin Bajri 21
  22. 22. Kalter Markt Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Hinter diesem Begriff verbergen sich alle Menschen, die Ihnen unbekannt sind. Vorteile: Sie können sich durch Kontaktaufnahme einen neuen warmen Markt + schaffen. Sie lernen neue Menschen kennen. Das Potential ist fast unbegrenzt! Nachteile: Sie müssen zuerst Ihre Scheu überwinden, fremde Menschen anzusprechen. Sie müssen selbstsicher und überzeugend sein. Sie wissen nicht, wen Sie vor sich haben. Es ist wesentlich zeitaufwendiger, da Sie mehr zeit für den Gesprächsaufbau und das Schaffen einer Vertrauensbasis benötigen. Dann gibt es die Unterscheidung, auf welche Weise Sie die Menschen kontakten. -Copyright 2005 by: Katrin Bajri 22
  23. 23. Wie erstelle ich eine Namensliste Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft - Zuerst: Top 30 Namensliste - Dann : Sekundärliste (100 – 200) - Stellen sich vor, Sie würden für jeden Namen bekommen: Wie viele Namen würden Sie bis morgen aufschreiben? Tipps für die Erstellung: ! - Handy zum speichern von Einfällen - Zettel und Stift immer dabei haben - In Gedanken durch die Strassen fahren und überlegen wen ich noch für mein Geschäft gewinnen könnte und kenne - Empfehlungsblatt - „Jeden Tag eine gute Tat“ – wie die Pfadfinder - Visitenkarten sammeln und auf der Rückseite eine kurze Beurteilung -3 Meter RegelCopyright 2005 by: Katrin Bajri 23
  24. 24. Namensliste bearbeiten Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft A. Bedürfnisse de Interessenten ermitteln: • Was har er noch nicht, bzw. was kann FLP Ihm geben • [Auto, Urlaub, freie Zeiteinteilung, Spaß im Beruf, Zusatzverdienst, keinen Chef...] • (Die Bedürfnisse sind sehr wichtig für die Terminvereinbarung) B. Unterteilen zwischen Kundenliste und Geschäftspartner - Liste:Copyright 2005 by: Katrin Bajri 24
  25. 25. Namensliste bearbeiten Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft C. Sterne verteilen: (wenn Fragen mit „Ja“ beantwortet werden können) • Ist Ihr Interessent unzufrieden, aber erfolgreich? • Hat Ihr interessent einen unternehmerischen Hintergrund • Hat Ihr Interessent Erfahrung mit Network Marketing? • Ist Ihr Interessent ein Selbst-Starter? • Macht Ihr Interessent immer einen geschäftigen Eindruck? • Scheint Ihr Interessent einen hohen Grad an Vertrauen bei Freunden und Kollegen zu genießen? Hinter jedem Interessenten stehen 100 weitere Kontakte! D. Entscheiden Sie die Art der präsentation, die am geeignetsten für den betreffenden Interessenten ist:Copyright 2005 by: Katrin Bajri 25
  26. 26. Nutzung von Anzeigen Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Vorteile: Sie erkennen, dass Ihr Interessent Interesse hat. Sie können Ihr Produkt oder Geschäft vorstellen. Sie reagieren auf eine vorhandene Situation. + Nachteile: Die meisten Gesuch-Anzeigen sind Chiffre-Anzeigen. Sie versenden oft sehr viel Informationsmaterial, wobei - der Kostenfaktor sowohl hierfür, als auch für das Porto nicht zu unterschätzen ist.Copyright 2005 by: Katrin Bajri 26
  27. 27. Anzeigenschaltung Finanzielle Unabhängigkeit in bester Gesellschaft Vorteile: Sie brauchen weder ihr Büro zu verlassen, noch jemanden direkt anzusprechen. Die Menschen, bei denen Sie Interesse geweckt haben, werden Sie kontakten. + Nachteile: Hohe Kosten. Sie müssen erreichbar sein für Anrufe der Interessenten. - Diese Maßnahme ist eher zusätzlich geeignet, wenn Sie Ihr Geschäft Vollzeit betreiben, da Sie sehr viel zeit vertun durch Telefonbereitschaft.Copyright 2005 by: Katrin Bajri 27

×