GdI 3e Motivation

432 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
432
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

GdI 3e Motivation

  1. 1. Motivation
  2. 2. Hallo!
  3. 3. Die Zeitreise war cool!
  4. 4. Schön, dass sie Ihnen gefallenhat, Jakob.Nun wollen wir noch etwasmehr über das ThemaMotivation erfahren.
  5. 5. Jakob, was stellenSie sich denn unterMotivation vor?
  6. 6. Irgendwie ein Grund,warum man etwasmacht. Zum Beispieleine Belohnung.
  7. 7. Ja, eine Belohnung kannauch motivieren. Aber esgibt auch noch andereArten von Motivation.
  8. 8. Passen Sie auf.
  9. 9. „Motivation“ kommt javon dem Wort „Motiv“. Motivation
  10. 10. „Motivation“ kommt javon dem Wort „Motiv“. Motiv
  11. 11. Und es gibt zwei ArtenMotive: Motiv
  12. 12. Und es gibt zwei Arten von Motiven: Motiv Bewusste Motive Zum Beispiel Gute Note, Spaß,selbstgesetzte Ziele...
  13. 13. Und es gibt zwei Arten von Motiven: Motiv Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  14. 14. Diese Motive, die man manchmal eben nicht einmal selber kennt,... Motiv Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  15. 15. ...sind die Grundlage unserer Motivation. Motiv Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  16. 16. Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  17. 17. Hm. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass ich meine eigenen Motive ganz gut kenne... Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  18. 18. Die Motivation ist dann dafürzuständig, dass manverschiedeneVerhaltensweisen zeigt... Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  19. 19. Die Motivation ist dann dafürzuständig, dass manverschiedeneVerhaltensweisen zeigt... Verhalten Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  20. 20. Verhalten Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  21. 21. ..., dass man aus den Verhaltenverschiedenen alternativenVerhaltensweisen auswählt... Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung, selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  22. 22. Verhalten Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  23. 23. Verhalten ...und diese dann aufrecht erhält. Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  24. 24. Verhalten ...und diese dann aufrecht erhält. Motivation Bewusste Motive Unbewusste Motive Zum Beispiel Zum Beispiel Gute Note, Spaß, Anerkennung,selbstgesetzte Ziele... Selbstbestimmtheit, körperliche Bedürfnisse...
  25. 25. Jakob, haben Sie eineIdee, welche beidenArten Motivationunterschieden werden?
  26. 26. Ich hab mal den Begriff„intrinsische Motivation“gehört, aber ich weiß nichtmehr, was das genau war.
  27. 27. Sehr gut! Manunterscheidet intrisischeund extrinsischeMotivation. Ich erkläreIhnen, was das bedeutet.
  28. 28. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation
  29. 29. Intrinsische Motivation Extrinsische MotivationZunächst einmal gibt esda unterschiedlicheZiele.
  30. 30. Intrinsische Motivation Extrinsische MotivationZiele
  31. 31. Bei intrinsischerMotivation lernt man,weil der Stoff eineninteressiert. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Ziele
  32. 32. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Spaß am Fach, Begeisterung,Ziele Interesse, Lernen, um etwas zu können
  33. 33. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Spaß am Fach, Begeisterung,Ziele Interesse, Lernen, um etwas zu können Und extrinsisch ist es dann, wenn es einen nicht interessiert?
  34. 34. Genau. Intrinsisch heißt nämlich„von innen kommend“, extrinsischbedeutet von „von außenkommend“. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Spaß am Fach, Begeisterung, Ziele Interesse, Lernen, um etwas zu können
  35. 35. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung vonZiele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.
  36. 36. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung vonZiele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc. Ach ja, jetzt erinnere ich mich langsam wieder. Extrinsisch ist dann eine Belohnung, oder?
  37. 37. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Ja. Oder auch die Angstvor einer Bestrafung...
  38. 38. Und was ist besser? Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung vonZiele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.
  39. 39. Kurzfristig gesehenmacht es keinenUnterschied. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.
  40. 40. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gut
  41. 41. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gut Wenn man nur eine kleine Klausur hat und danach alles wieder vergessen will.
  42. 42. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gut Und langfristig?
  43. 43. Langfristig macht es einen erheblichen Unterschied! Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gut
  44. 44. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht
  45. 45. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Man kann sich den Stoff viel besser merken, wenn man intrinsisch motiviert ist!
  46. 46. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aber dafür ist es halt viel aufwändiger, nehme ich an.
  47. 47. Im Gegenteil! Wenn man sich für etwas interessiert, braucht man viel weniger Aufwand, um es zu lernen. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht
  48. 48. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch
  49. 49. Ehrlich? Und woran liegt das? Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch
  50. 50. Das liegt daran, dass man bessere Strategien zum Lernen verwendet. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch
  51. 51. Bei intrinsischer Motivation wählt manautomatisch die besseren Lernstrategien. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch
  52. 52. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  53. 53. Ich ahne etwas: Wahrscheinlich die Strategien, die ich in diesem Training hier lerne... Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  54. 54. So ist es ;-) Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  55. 55. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  56. 56. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  57. 57. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  58. 58. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  59. 59. Ok, ich bin ja Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation überzeugt: intrinsisch ist besser... Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  60. 60. Aber was bringt mir das? Ich kann ja doch nicht beeinflussen, wie ich motiviert bin! Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  61. 61. Doch, das können Sie! Ich verrate Ihnen jetzt ein paar Tipps. Intrinsische Motivation Extrinsische Motivation Lernen für Belohnung, Spaß am Fach, Begeisterung, Noten, Anerkennung von Ziele Interesse, Lernen, um etwas anderen, Geld, Vermeidung zu können von Bestrafung etc.Kurzfristige Ergebnisse gut gutLangfristige Ergebnisse gut schlecht Aufwand gering hoch Ausgefeilt, auf langfristiges Weniger ausgefeilt, auf Lernstrategien Behalten und Anwenden kurze Zeit ausgelegt ausgelegt
  62. 62. Selbstmotivation Man kann sich direkt und indirekt selbst motivieren.
  63. 63. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden
  64. 64. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden Die indirekten Methoden haben Sie schon kennengelernt.
  65. 65. Selbstmotivation Indirekte Methoden Gute Rahmenbedingungen: Direkte Methoden  Ausreichend Schlaf  Körperliche Aktivierung  Keine Störungen
  66. 66. Selbstmotivation Indirekte Methoden Gute Rahmenbedingungen: Direkte Methoden  Ausreichend Schlaf  Körperliche Aktivierung  Keine Störungen Ja, ich weiß, das war in Lektion 2. Ich erinnere mich vor allem an das Thema, wie man sich von Störungen abschirmt.
  67. 67. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden Von den direkten Methoden kennen Sie eigentlich auch schon ein paar.
  68. 68. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden Hm. Ach ja: Es ist ziemlich motivierend, wenn man sich Ziele setzt.
  69. 69. Selbstmotivation Indirekte Methoden Siehe Lektion 1: Vor dem Lernen Direkte Methoden Zur Erinnerung: SMART-Kriterien  Ziele setzen S - Spezifisch M - Messbar A - Anspruchsvoll R - Realistisch T - Terminiert
  70. 70. Selbstmotivation Indirekte Methoden Siehe Lektion 1: Vor dem Lernen Direkte Methoden Zur Erinnerung: SMART-Kriterien  Ziele setzen S - Spezifisch M - Messbar A - Anspruchsvoll Prima. Das ist ein R - Realistisch wichtiger Punkt. T - Terminiert
  71. 71. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden  Ziele setzen Mir fällt noch etwas ein: sich selbst Belohnen.
  72. 72. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Nach schwierigen/anstrengenden Aufgaben: Selbstbelohnung Direkte Methoden  Kleine Zwischenziele erreichen  Ziele setzen  Aufgaben von ToDo-Liste streichen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Inspirationen von anderen Lernern
  73. 73. Selbstmotivation Genau. Es geht darum, Erfolgserlebnisse zu haben. Indirekte Methoden  Nach schwierigen/anstrengenden Aufgaben: Selbstbelohnung Direkte Methoden  Kleine Zwischenziele erreichen  Ziele setzen  Aufgaben von ToDo-Liste streichen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Inspirationen von anderen Lernern
  74. 74. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Nach schwierigen/anstrengenden Aufgaben: Selbstbelohnung Direkte Methoden  Kleine Zwischenziele erreichen  Ziele setzen  Aufgaben von ToDo-Liste streichen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Inspirationen von anderen Lernern Dazu sollte man sich auch über kleine Zwischenziele freuen oder, wenn man endlich eine Aufgabe von seiner ToDo-Liste streicht.
  75. 75. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Nach schwierigen/anstrengenden Aufgaben: Selbstbelohnung Direkte Methoden  Kleine Zwischenziele erreichen  Ziele setzen  Aufgaben von ToDo-Liste streichen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Inspirationen von anderen Lernern Ich frag mal noch meine Freunde, die haben sicher auch noch gute Ideen!
  76. 76. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen Man kann auch seine Motivation beeinflussen, indem man versucht, das eigene Interesse an dem Thema zu wecken.
  77. 77. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden Wenn man sich beispielsweise fragt, was die eigenen Vorkenntnisse zum neuen Thema sind und, wie es danach weitergehen könnte.  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken
  78. 78. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken
  79. 79. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden Oder man fragt andere  Ziele setzen Leute, was sie an einem Thema so  Erfolgserlebnisse verschaffen spannend finden.  Das eigene Interesse wecken
  80. 80. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken
  81. 81. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen Aber ich will mich halt lieber mit Dingen beschäftigen, die  Das eigene Interesse wecken mich sowieso schon interessieren!
  82. 82. Wissen Sie was?!Selbstmotivation auch Lustigerweise geht das genau umgekehrt! Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken
  83. 83. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken Wie jetzt??
  84. 84. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken Man entwickelt auch umgekehrt Interesse an etwas, indem man sich damit beschäftigt!
  85. 85. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Beschäftigung mit dem Thema:  Vorab Informationen sammeln  Das eigene Interesse wecken  Nutzen klar machen  Vorteile hervorheben  Anwendungen suchen  Weiterführende Informationen suchen
  86. 86. Echt?Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Beschäftigung mit dem Thema:  Vorab Informationen sammeln  Das eigene Interesse wecken  Nutzen klar machen  Vorteile hervorheben  Anwendungen suchen  Weiterführende Informationen suchen
  87. 87. Absolut! Je mehr man vonSelbstmotivation etwas weiß, umso mehr erkennt man, was daran interessant sein kann. Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Beschäftigung mit dem Thema:  Vorab Informationen sammeln  Das eigene Interesse wecken  Nutzen klar machen  Vorteile hervorheben  Anwendungen suchen  Weiterführende Informationen suchen
  88. 88. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Beschäftigung mit dem Thema:  Vorab Informationen sammeln  Das eigene Interesse wecken  Nutzen klar machen  Vorteile hervorheben  Anwendungen suchen  Weiterführende Informationen suchen Das hat auch damit zu tun, dass man dann auch Erfolgserlebnisse damit hat.
  89. 89. Selbstmotivation Das heißt, wenn ich etwas langweilig finde, sollte ich dem Thema einfach mal eine Chance geben, um dann zu Indirekte Methoden merken, dass es michmit neuem Thema  Vorwissen doch interessiert? vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Beschäftigung mit dem Thema:  Vorab Informationen sammeln  Das eigene Interesse wecken  Nutzen klar machen  Vorteile hervorheben  Anwendungen suchen  Weiterführende Informationen suchen
  90. 90. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Beschäftigung mit dem Thema:  Vorab Informationen sammeln  Das eigene Interesse wecken  Nutzen klar machen  Vorteile hervorheben  Anwendungen suchen  Weiterführende Informationen suchen Probieren Sie es doch einfach mal aus!
  91. 91. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Vorwissen mit neuem Thema vergleichen Direkte Methoden  Interesse anderer Lerner an Thema  Ziele setzen überprüfen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Beschäftigung mit dem Thema:  Vorab Informationen sammeln  Das eigene Interesse wecken  Nutzen klar machen  Vorteile hervorheben  Anwendungen suchen  Weiterführende Informationen suchen Das klingt irgendwie so komisch, dass es schon fast wieder überzeugend ist...
  92. 92. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken Der letzte Punkt ist, dass man sich auch über eine positive Einstellung selbst motivieren kann.
  93. 93. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden  Ziele setzen Betrachten Sie ein schwieriges Thema als  Erfolgserlebnisse verschaffen Herausforderung und nicht als Problem!  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein
  94. 94. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein
  95. 95. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein Und versuchen Sie, vorurteilsfrei an Themen heranzugehen!
  96. 96. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein
  97. 97. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen Vielleicht fällt Ihnen ja auch etwas ein, das Sie zunächst langweilig fanden und dann  Das eigene Interesse wecken aber Ihre Meinung geändert haben.  Positiv eingestellt sein
  98. 98. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfahrung nutzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein
  99. 99. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfahrung nutzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein Ja, das kam schon mal vor, dass ich mich am Anfang getäuscht hatte.
  100. 100. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfahrung nutzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein Mir fällt gerade ein - in Lektion 2 hab ich doch diese Kniebeugen- Übung gemacht. Da ging es doch auch um Motivation, oder?
  101. 101. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfahrung nutzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Körperhaltung und Mimik  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein
  102. 102. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfahrung nutzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Körperhaltung und Mimik  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein Ja, Mimik und auch Körperhaltung gehören auch zur Selbstmotivation. Genauso wie der Tipp, laut auszusprechen, warum man etwas nicht machen möchte.
  103. 103. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfahrung nutzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Körperhaltung und Mimik  Das eigene Interesse wecken  Entschuldigungen laut aussprechen  Positiv eingestellt sein
  104. 104. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfahrung nutzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Körperhaltung und Mimik  Das eigene Interesse wecken  Entschuldigungen laut aussprechen  Positiv eingestellt sein Und zu guter Letzt: Versuchen Sie doch mal, eine Aufgabe noch schneller zu erledigen, als Sie eigentlich müssten!
  105. 105. Selbstmotivation Indirekte Methoden  Herausforderung statt Problem, Pflicht oder Bedrohung Direkte Methoden  Keine Vorurteile  Ziele setzen  Erfahrung nutzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Körperhaltung und Mimik  Das eigene Interesse wecken  Entschuldigungen laut aussprechen  Positiv eingestellt sein  Deadlines unterschreiten
  106. 106. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein
  107. 107. Selbstmotivation Indirekte Methoden Ok, ich sehe: Ich habe doch selbst Einfluss auf Direkte Methoden meine Motivation.  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein
  108. 108. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden  Ziele setzen Letzten Endes bin ich für meine Motivation wohl  Erfolgserlebnisse verschaffen selbst verantwortlich..  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein
  109. 109. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken ..und dadurch auch  Positiv eingestellt sein für meine Leistung!
  110. 110. Selbstmotivation Indirekte Methoden Direkte Methoden  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein So ist es. Reden Sie sich nicht ein, dass etwas uninteressant sei und dass Sie nicht motiviert genug seien!
  111. 111. Selbstmotivation Indirekte Methoden Nachdem Sie diese Präsentation beendet Direkte Methoden haben, geht‘s weiter mit einer Übung.  Ziele setzen  Erfolgserlebnisse verschaffen  Das eigene Interesse wecken  Positiv eingestellt sein

×