biz²ScanServer Produktpräsentation

1.901 Aufrufe

Veröffentlicht am

Content –Verarbeitungsserver für SAP
-Stapelverarbeitung von Scans, eMail, Files, IDOCs
-Bar-/ Patchcode-Separierung
-OCR/ICR
-Verifikation mit SAP Stammdaten
-Ablage SAP-Archiv
-Initiierung SAP Workflow

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.901
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
803
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

biz²ScanServer Produktpräsentation

  1. 1. biz²ScanServer Content –Verarbeitungsserver für SAP - Stapelverarbeitung von Scans, eMail, Files, IDOCs - Bar-/ Patchcode-Separierung - OCR/ICR - Verifikation mit SAP Stammdaten - Ablage SAP-Archiv - Initiierung SAP Workflow inPuncto GmbH Fabrikstr. 5 73728 Esslingen Tel: +49 (0) 711 66188 511 Fax:+49 (0) 711 75878614 www.inpuncto-gmbh.com *“SAP und R/3® sind eingetragene Markenzeichen der SAP AG“B2ScS.ppt
  2. 2. biz²ScanServer – Zusammenfassung I Der biz²ScanServer für SAP ist ein Verarbeitungsserver für eingehenden Content nach SAP Er verfügt über mehrere Eingangskanäle: Scans, Verzeichnisse, eMails, IDOCs, XML, Fax… Je Anwendungsszenario verfügt er über eine konfigurierbare interne Ablaufsteuerung Je nach Szenario werden unterschiedliche Module in den Ablaufprozess eingebunden:  Imageverarbeitung  Konvertierung  Barcode-Leser  OCR/ICR für unterschiedliche Dokumentarten (Volltext, Datenextraction, Freiform)  SAP Kommunikation (mandantenfähig, Stammdaten, Ablage/ArchivSAP, Workflow)  Kein eigenes Datenmanagement erforderlich – alles Daten in SAPb2ScS.ppt Page 2
  3. 3. biz²ScanServer – Zusammenfassung II Beispiele für Anwendungsszenarien des biz²ScanServers:  Massenverarbeitung von Papierrechnungen (mit Barcode) für SAP „spätes Archivieren  Übernahme von Personalakten (inkl. Barcode (Identifikation) und Patchcodes (für Dokumenttypisierung) zur gezielten Ablage in e-Akte von SAP-HR  Verarbeitung von eMail mit Attachments mit gezielter Zuordnung in SAP und Ablage/Archivierung  Automatische Rechnungsverarbeitung (inkl. OCR/ICR) , Stammdatenvergleich, Initiierung SAP Workflow, SAP Ablage/Archiv  Massenverarbeitung von Papierbelegen (z.B. Ablesekarten / Formulare) zur gezielten Ansteuerung von Folgeprozessen in SAP  Posteingangszenarien – Separierung von Briefeinheiten, Initiierung SAP Workflow, und weitere Separierung gemäß Dok.arten in SAP  …b2ScS.ppt Page 3
  4. 4. biz²ScanServer – Zusammenfassung III Beispiele für Anwendungsszenarien des biz²ScanServers:  Einbindung von Multifunktionsgeräten zur Erfassung (Scan-to-file, Scan-to-eMail)  Automatische Verknüpfung von Auftragsbestätigungen zu SAP-Bestellungen  Initiierung qualifizierter Freigabeprozesse von Dokumenten anhand ausgelesener Werte (inkl. spezifischem Stammdatenvergleich)  SAP Szenarien „frühes Archivieren“ mit Ad-Hoc SAP Workflow zur Benachrichtigung der Bearbeiter.  Verarbeitung IDOCS / XMLs – Einbindung in SAP Workflow etc.  …u.v.mb2ScS.ppt Page 4
  5. 5. biz²ScanServer - Überblick Files (tif, pdf, xml IDOC) Direkter SAP-Initiierung über Verzeichnisse Maileingang zur Verarbeitung Dateneingänge Bildverbesserung Konvertierung Konfigurierbare Ablaufsteuerung Prozess Module Barcoding Optical Character Recognition Bildverbesserung Konvertierung Mail Zielsysteme Archiv z.B. Standard Kundenarchiv)b2ScS.ppt Page 5
  6. 6. biz²ScanServer – Dateneingang I Verzeichnisse  Files (tif, pdf, xml, fax, IDOC)  Filezugriffspattern frei definierbar  SAP-System/Mandant Matching  Initiierung SAP-Workflows direkt nach Dateneingang  Workflows zuordenbar  Spezielles Verzeichnis für das Verarbeiten von Mail-Files (.eml)b2ScS.ppt Page 6
  7. 7. biz²ScanServer – Dateneingang II Mail  Verwendung für z.B. Multifunktionsgeräte  Ablaufsteuerung startet analog Verzeichnis-Eingang  Workflow-Zuordnung anhand Empfängeradresse  Zu verarbeitende Images (Scans) in Mailanhang  Authorisierungs-Möglichkeit für Mailversenderb2ScS.ppt Page 7
  8. 8. biz²ScanServer – Dateneingang III SAP-Initiierung zur Verarbeitung biz²Scanner biz²ScanServer Ablage/Archiv Stapelerfassung z.B.biz²Archiver Stapelverarbeitung, Stammdatenvergleich Ergebnis nach SAP (Workflow, Archiv) Temp. / perm. Ablage/Archivierungb2ScS.ppt Page 8
  9. 9. biz²ScanServer - Prozess Modul I Konvertierungen/Bildverbesserungen  Verwendung innovativer Image-Bibliotheken für Imageverarbeitung und Dokumenten-Clean-up  Eingangsformate konvertieren (jpg, pdf, etc.)  Datenaufbereitung  Entfernung von Fax- oder Scanbedingten Linien  Farbreduktion  Auflösungsreduktion  In Zielformat konvertieren (jpg, pdf, etc.)b2ScS.ppt Page 9
  10. 10. biz²ScanServer - Prozess Modul II BCR  Barcode  Separierung einzelner Dokumente im Scanstapel  Inhalt des Barcodes zur Steuerung der Verarbeitung  Inhalt des Barcodes zu Initiierung unterschiedlicher SAP Prozesse  Patchcode  Typisierung von Dokumenten  Erkennung, Gruppierung Teildokumente, Mapping zu SAP-Dokumentarten  Barcodes/Patchcodes  Barcode entsprechend SAP Beleg  SAP-Funktionsbausteine steuernb2ScS.ppt Page 10
  11. 11. biz²ScanServer - Prozess Modul II BCR am Beispiel SAP-HR  Barcode-Trennung einzelner (vorab im Stapel gescannter) Bewerbungen Bewerbung  Zuordnung Dokumentklassen über Patchcode Anschreiben Lebenslauf Anlagen  Weitere Steuerungsmöglichkeit bzgl. Dokumenten-Separierung, Seite im Zielstapel aufnehmen etc.b2ScS.ppt Page 11
  12. 12. biz²ScanServer - Prozess Modul III Optical /Intelligent Character Recognition Beispiele  Volltexterkennung  Rechnungen  Kombination mehrerer Hochleistungs-  Ablesekarten Erkennungs-Engines  Messprotokolle  Dokumentenanalyse in Freiformtechnik  Lieferscheine  Reduktion von Erkennungsalternativen durch  Andere Datenbank Dokumentarten  Integrierte Stammdaten-Erkennung / inkl. SAP Abgleich  Maschinen- und Handschriften  Unterstützung gängiger Sprachen  Spezielle Logiken zum Auslesen von Rechnungsitems (§14 USTG)b2ScS.ppt Page 12
  13. 13. biz²ScanServer - Prozess Modul IV SAP-Stammdatenmodul automatisierter Abgleich von OCR/ICR Ergebnissen mit vorhandenen SAP Stammdaten Online oder periodischer Stammdaten-Abgleich OCR/ICRAlternative 1: Firma Müffer Erste Strasse 1 41111 Stadt 70% Alternative 2: Firma Mülfer Erste Strasse 1 41111 Stadt 90% VendorList DB DB-Lookup SYS MAND COMP STREET ZIP CITY VENDORNO DB-Filter SYS/MAND P01/700 P01 800 Firma1 Strasse 1 65830 Stadt1 8685848343 P01 700 Firma2 Strasse 2 73700 Stadt2 6543456543 + Wertevergleich P01 700 Müller Erste 1 41111 Stadt 9876543791 Ergebnis: Firma Müller Erste Strasse 1 41111 Stadt (Lieferanten Nr. 9876543791)b2ScS.ppt Page 13
  14. 14. biz²ScanServer - Administation Administration/Verfügbarkeit  Virtuelle Maschinen werden unterstützt  Load-Balancing/FailOver durch Einsatz mehrerer biz²ScanServer auf unterschiedlichen Servern  Persistente Speicherung der Daten eines Arbeitsablaufes. Begonnene Prozesse werden nach letztem Checkpunkt wieder aufgenommen  Administrative Prozessinformationen per Mail  Traces / Logs / Job-Historyb2ScS.ppt Page 14
  15. 15. biz²BusinessSuite – File-Caching Problematische Netzwerk-Situation -> Lösung via File-Caching  Benötigte Daten befinden sich im Archiv oder Content-Server der „schlecht“ ins Netz eingebunden ist  Content-Server liegt beim Provider, Verbindung <= 2 Megabit Leitung  Allgemein nur begrenzte Bandbreiten verfügbar  Netzwerk-Traffic droht Überhand zu nehmen  Viele Arbeitsabläufe bedingen, das Images (Rechnungen etc.) oft und von unterschiedlichen Bearbeitern abgerufen werden müssen  Image-Files können beträchtliche Größen aufweisen, diese übersteigen die in SAP typischerweise transferierten Datenmengen  -> wird durch iP File-Caching gelöst!b2ScS.ppt Page 15
  16. 16. biz²BusinessSuite - File Caching Beispiel 1: Netzwerksituation bei Rechnungsverarbeitung (ohne Caching) Standort A biz²Validator Validierer Standort B biz²Validator Lade Rechung 1 von CS Freigeber Content-Server biz²Validator Buchenderb2ScS.ppt Page 16
  17. 17. biz²BusinessSuite - File Caching Beispiel 2: Netzwerksituation bei Rechnungsverarbeitung (mit Caching) Standort A biz²Validator Validierer holt Rechung1 von CS, Validierer Ablage auf Shared-Dictionary Standort B biz²Validator Shared- Freigeber Content-Server Directory Freigebender/Buchender holen biz²Validator Rechung1 von Shared- Dictionary Buchenderb2ScS.ppt Page 17
  18. 18. biz²BusinessSuite - File Caching Beispiel 3: Netzwerksituation Rechnungsverarbeitung (mit Caching) biz²ScanServer verteilt Ergebnis (Rechnung) Standort A an verschiedene Prozess-Teilnehmer (Standort B/C/D) Standort B Scanstapel biz²ScanServer Original-Daten an Content-Server Content-Server Verteilung Caching- Datei an Standort C + Verschlüsselung Verteilung Caching- Datei an Standort D Standort C +Komprimierung Standort D +Verschlüsselung Local Dir Local Dir biz²Validator biz²Validator biz²Validator Validierer Buchender Freigebenderb2ScS.ppt Page 18
  19. 19. biz²BusinessSuite - File Caching Realisierung unterschiedlicher Caching-Strategien  Standard SAP-Methode Standort A Standard SAP-Methode  Cache und Standard SAP-Methode  Nur Cache biz²Validator Content-Server Buchender Standard SAP Prio2 Cache und Standard Standort B SAP-Methode Standort C Nur Cache biz²Validator biz²Validator Validierer Freigebender Cache Prio1 Local Dir Local Dirb2ScS.ppt Page 19
  20. 20. biz²BusinessSuite - File Caching Caching Facts  Optimale Unterstützung beliebiger Netzstrukturen und Arbeitsabläufe  Flexible Datenbereitstellung an potentiell beteiligte Prozessteilnehmer  Läuft im Hintergrund, Zeitgesteuerte automatische Bereinigung der Daten  Verschlüsselung sicherheitsrelevanter Daten durch AES (Advanced Encryption Standard)  Caching-Daten komprimierbarb2ScS.ppt Page 20
  21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ihr Ansprechpartner: Dr. Frank Marcial Tel: (0711) 66188 500 Fax: (0711) 75878614 frank.marcial@inpuncto-gmbh.comb2ScS.ppt Page 21

×