Social Media Marketing einMuss im Marketing Mix?Präsentiert von:Philipp Sauberinm.chtwitter.com/psauber, slideshare.net/inm
Hat‘s nicht schongenug?
Paradigma Wechsel!
Interruption?
Attention!
Community building.
Grosse Distanz,starke Beziehung!
Was kommt in denMix?
…und wiekommunizier ich aufwelcher Plattform?
Die drei wichtigsten Social-Media-Zielesind der externe Dialog (86%), diePflege von Image oder Reputation(68%) und das Ver...
SchweizerKanalwahl?
Facebook Seite.Für‘s ganze Web sichtbar.Eigene URL ->facebook.com/inmwebGestaltbar.Statistik.
Platz 2 hinter Google für Suchanfragen (> 3 Mia/d).Weil: Menschen beurteilen.
Und Achtung, Twitter hilftbei SEO! Google+ übrigensauch!
Youtube.
Gründung 2005Youtube.>48h/min.mehr als ABC, CBS& NBC seit 1948.
Podcasts.Youtube.
http://www.youtube.com/nigahiga
4,3Mio Abonnenten.Seit 2006 auf Youtube.>130 Videos.Bestes 27Mio Views.In Englisch.
Seit Jan. 2009 auf Youtube.150 Videos.Wöchentlich 1 Neues.2h pro Video inkl. Posting.
Lohnt sich das?ROI?
200‘000 Views.350 Views/d.
200‘000 Views.350 Views/d.Ist das viel?
...und ROI?
...und ROI?$? Ja!Image? Ja!Kompetenz? Sicher!
30‘000 Leser pro Monat.1‘000 RSS Abonnenten/ Verbündete.5‘000 Facebook Fans (INM >800).Durchschn. Besuchszeit: 1min32s
Call to action?
Unternehmen sagen: Die drei wichtigstenMessgrössen für die Erfolgskontrolle sindBesucher auf der eigenen Website (77%),Lik...
Unternehmen sagen: Die drei wichtigstenMessgrössen für die Erfolgskontrolle sindBesucher auf der eigenen Website (77%),Lik...
Funktioniert der CTA?
Funktioniert der CTA?
Blogging und los geht‘s!Womit starten wir?Die involvierten Parteien:Marketer.Schreiber.Leser.Technik & Aufbau.Community Ma...
Die Schritte zum Blog.Thema/ Zielgruppe (mögl. breit)/ Keywords/Blogosphäre.URL/ separat.CMS/ Abo/ Empfehlung.Hosting.Desi...
Die Schritte zum Blog.Erster Post – wie schreiben (woher die Besucher)?
Die Schritte zum Blog.Erster Post – wie schreiben?Erster Post – wer weiss davon? Engagementmuss her.Community Building.See...
Muss also Social MediaMarketing in den Marketing Mix?
Ja, weil...
Dialog mit Kunden.Glaubwürdigkeit dankMenschen.Virales Potential.Wirkung durch Relevanz.
…und bitte mit Konzept.
Aber, ...
Social Media findet sooder so statt.Das Tempo ist hoch.Zusätzlicher Aufwand.Nicht gratis.
Social Media Marketing ein Mussim Marketing Mix?Präsentiert von:Philipp Sauberinm.ch@psauber / slideshare.net/inm
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SMC Schaffhausen | Social Media Marketing

854 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
854
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SMC Schaffhausen | Social Media Marketing

  1. 1. Social Media Marketing einMuss im Marketing Mix?Präsentiert von:Philipp Sauberinm.chtwitter.com/psauber, slideshare.net/inm
  2. 2. Hat‘s nicht schongenug?
  3. 3. Paradigma Wechsel!
  4. 4. Interruption?
  5. 5. Attention!
  6. 6. Community building.
  7. 7. Grosse Distanz,starke Beziehung!
  8. 8. Was kommt in denMix?
  9. 9. …und wiekommunizier ich aufwelcher Plattform?
  10. 10. Die drei wichtigsten Social-Media-Zielesind der externe Dialog (86%), diePflege von Image oder Reputation(68%) und das Verbreiten vonInformationen zu Produkten oderDienstleistungen (62%)
  11. 11. SchweizerKanalwahl?
  12. 12. Facebook Seite.Für‘s ganze Web sichtbar.Eigene URL ->facebook.com/inmwebGestaltbar.Statistik.
  13. 13. Platz 2 hinter Google für Suchanfragen (> 3 Mia/d).Weil: Menschen beurteilen.
  14. 14. Und Achtung, Twitter hilftbei SEO! Google+ übrigensauch!
  15. 15. Youtube.
  16. 16. Gründung 2005Youtube.>48h/min.mehr als ABC, CBS& NBC seit 1948.
  17. 17. Podcasts.Youtube.
  18. 18. http://www.youtube.com/nigahiga
  19. 19. 4,3Mio Abonnenten.Seit 2006 auf Youtube.>130 Videos.Bestes 27Mio Views.In Englisch.
  20. 20. Seit Jan. 2009 auf Youtube.150 Videos.Wöchentlich 1 Neues.2h pro Video inkl. Posting.
  21. 21. Lohnt sich das?ROI?
  22. 22. 200‘000 Views.350 Views/d.
  23. 23. 200‘000 Views.350 Views/d.Ist das viel?
  24. 24. ...und ROI?
  25. 25. ...und ROI?$? Ja!Image? Ja!Kompetenz? Sicher!
  26. 26. 30‘000 Leser pro Monat.1‘000 RSS Abonnenten/ Verbündete.5‘000 Facebook Fans (INM >800).Durchschn. Besuchszeit: 1min32s
  27. 27. Call to action?
  28. 28. Unternehmen sagen: Die drei wichtigstenMessgrössen für die Erfolgskontrolle sindBesucher auf der eigenen Website (77%),Likes oder Followers (63%), Dialog undTeilnahme (51%)
  29. 29. Unternehmen sagen: Die drei wichtigstenMessgrössen für die Erfolgskontrolle sindBesucher auf der eigenen Website (77%),Likes oder Followers (63%), Dialog undTeilnahme (51%)
  30. 30. Funktioniert der CTA?
  31. 31. Funktioniert der CTA?
  32. 32. Blogging und los geht‘s!Womit starten wir?Die involvierten Parteien:Marketer.Schreiber.Leser.Technik & Aufbau.Community Management.
  33. 33. Die Schritte zum Blog.Thema/ Zielgruppe (mögl. breit)/ Keywords/Blogosphäre.URL/ separat.CMS/ Abo/ Empfehlung.Hosting.Design/ CTA/ Branding/ Social proof.Analytics Code.Themen Setting – was interessiert (auchEventbezogen)/ Planning.
  34. 34. Die Schritte zum Blog.Erster Post – wie schreiben (woher die Besucher)?
  35. 35. Die Schritte zum Blog.Erster Post – wie schreiben?Erster Post – wer weiss davon? Engagementmuss her.Community Building.Seeding – Social Network Channels/ Checkliste.Monitoring/ Reaktion/ Analyse/ Optimierung.
  36. 36. Muss also Social MediaMarketing in den Marketing Mix?
  37. 37. Ja, weil...
  38. 38. Dialog mit Kunden.Glaubwürdigkeit dankMenschen.Virales Potential.Wirkung durch Relevanz.
  39. 39. …und bitte mit Konzept.
  40. 40. Aber, ...
  41. 41. Social Media findet sooder so statt.Das Tempo ist hoch.Zusätzlicher Aufwand.Nicht gratis.
  42. 42. Social Media Marketing ein Mussim Marketing Mix?Präsentiert von:Philipp Sauberinm.ch@psauber / slideshare.net/inm

×