Kampagnen cf:ct 2:2014v2

613 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
613
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kampagnen cf:ct 2:2014v2

  1. 1. CROWDFUNDING FÜR IDEEN, PRODUKTE, PROJEKTE Finanzierung und Marketing von Kultur bis Mittelstand
  2. 2. CROWDFUNDING FÜR Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Veröffentlichungsfinanzierung für Verlage und Presse
  3. 3. CROWDFUNDING FÜR Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten bester Zeitpunkt: nach der Entwicklungsphase, wenn der Prototyp erstellt ist und für eine Produktion kein weiterer Kredit aufgenommen werden soll Anwendbarkeit: alle Branchen, besonders gut Zusätzgeräte für bekannte Produkte oder Lösungen von Problemen kleiner Nutzergruppen, die gut vernetzt sind 
  4. 4. CROWDFUNDING FÜR Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten Vorteile: erreichbare Zielgruppe mit jeweiligem Marketingaufwand/ budget kann getestet werden Produktion kann für die gewünschte Menge skaliert werden durch Überfinanzierung können Exemplare für den freien Verkauf, Vertrieb, Messen etc hergestellt werden
  5. 5. CROWDFUNDING FÜR Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten Nachteile: nur sinnvoll mit fertigem Prototyp, da sonst einfache Kopiermöglichkeit Team und Partner für Produktion müssen schon vorhanden sein, da sonst Crowdfunder über lange Lieferzeit der Produkte unzufrieden kommunizieren Budget für Kommunikation und Crowdfunding-Auftritt muss vorhanden sein
  6. 6. Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten
  7. 7. Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten
  8. 8. Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten
  9. 9. Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten
  10. 10. CROWDFUNDING FÜR Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  11. 11. CROWDFUNDING FÜR Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  12. 12. CROWDFUNDING FÜR Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  13. 13. CROWDFUNDING FÜR Vorabfinanzierung und Marketing von Produkten Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  14. 14. CROWDFUNDING FÜR Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Filme - Fiction, Doku, Comics (Beispiele: Iron Sky. Bar25-Tage außerhalb der Zeit, Adolf Online) ganz konkret Vorverkauf, keine Beteiligung auch Teilnahme an Aufnahmen, Proben etc möglich Fanbindung Ausstellungen Vorfinanzierung von Austellungsräumen, Performances Musik direkte Vorfinanzierung vom Tonträger Finanzierung von Videodreh und Merchandising
  15. 15. CROWDFUNDING FÜR Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  16. 16. CROWDFUNDING FÜR Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  17. 17. CROWDFUNDING FÜR Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  18. 18. CROWDFUNDING FÜR Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  19. 19. CROWDFUNDING FÜR Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  20. 20. CROWDFUNDING FÜR Veröffentlichungsfinanzierung klassische Subskriptionsmodelle auf web-Möglichkeiten erweitert Auflagenhöhe kann abgefragt werden Wahl zwischen Print und e-book Veröffentlichung Extras werden finanzierbar
  21. 21. CROWDFUNDING FÜR Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  22. 22. CROWDFUNDING FÜR Kulturfinanzierung durch Vorverkauf Kulturfinanzierung durch Vorverkauf
  23. 23. CROWDINVESTING Deutsche Plattformen: Text
  24. 24. CROWDINVESTING Deutsche Plattformen:
  25. 25. CROWDINVESTING Deutsche Plattformen:
  26. 26. CROWDINVESTING Deutsche Plattformen: Grundsätzliche Bedingungen und Vorteile des Fundings für Startups und Unternehmen via Crowdfunding/Investing: -Investoren, die neben langfristigen Darlehen einen hohe persönliche Bindung an das finanzierte Unternehmen bieten -hohe Reichweite zur Kommunikation des eigentlichen Produktes -in den meisten Fällen kein Mitspracherecht -Verpflichtung zu regelmäßigen Berichten aus dem Unternehmen und sinnvollerweise regelmäßige Updates -Vertragslaufzeiten meist zwischen 3 und 7 Jahren -Beendigung jeweils durch Exit bei Verkauf oder durch Auslaufen der individuellen Beteiligungsverträge der Plattformen -Gewinnbeteiligung in den Geschäftsjahren vor Exit -keine Verlustbeteiligung, aber: Risikofinanzierung (Haftung bis zur Höhe der Einlage)
  27. 27. Tipps für den Kampagnenplan Zeitrahmen kurz meist besser als lange Mittelphase kann kurz gehalten werden Druck höher Kampagne vor der CF Plattform starten die ersten 10 bis 50 Supporter persönlich vorbereiten Planung für Videos, Neuigkeiten, News und Infos Kampagnenphase gut wählen Prototyp bereits vorhanden vs. Frühphase und Ideentest
  28. 28. Tipps für den Kampagnenplan Text und Prämienbeschreibung möglichst ausführliche Beschreibung nicht unter 1000 Worte Produkt/Projektdarstellung einfach und schnell Bilder, Logos einbetten Team vorstellen Wofür, Wer, Wann, Was, Warum
  29. 29. Tipps für den Kampagnenplan Video als wichtiges Tool erkennen ohne Video chance auf Finanzierung halbiert einfaches Mittel um Empathie zu erzeugen Produkt/Projektdarstellung einfach und schnell nicht zu lang, max. 3 Minuten Motivation erkennbar, Hintergründe beleuchten Inhalte nicht wiederholen sondern zu Handeln aufrufen mögliche Szenarien erklären Am Ende: Call to action!
  30. 30. Tipps für den Kampagnenplan Prämien, Gegenleistungen und Produkte sechs bis 12 Prämien wählen und gut beschreiben ein bis drei limitierte Prämien Prämien vorbereiten, die später dazugefügt werden vor dem Start Befragung zu geplanten Prämien durchführen Kostenplan inklusive Verpackung und Versand erstellen Prämien wertig beschreiben steigenden Mehrwert physisch und virtuell Ego kitzeln
  31. 31. Tipps für den Kampagnenplan Kommunikation Themen besetzen/vernetzen in Twitter, Blogs etc Pressekontakte aller Beteiligten nutzen mit einfach aufbereiteter Information E Mail Newsletter und alle Adressen aller Beteiligten social Media regelmäßig projektabhängig: offline Netzwerk Marketingplan erstellen Ansprechpartner und Verantwortlichen bestimmen Budget dafür freistellen oder besprechen
  32. 32. Tipps für den Kampagnenplan Wahl der Plattform Zielmarkt Produktions / Versand-Land Währungen Zahlmethoden Plattformen mit Themenbezug Finanzierungsprinzipien Vertrauen und Bekanntheit
  33. 33. ************************************************* Herr Turtur Studio für Gestaltung und Crowdfundingconsulting http://www.herrturtur.com konrad@herrturtur.com Falckensteinstr. 47/48 10997 Berlin *************************************************

×