Branchenthemen März 2010

507 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Branchenthemen liefern aktuelle Neuigkeiten und Trends zu Hauptthemen aus über 10 verschiedenen Branchen.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
507
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Branchenthemen März 2010

  1. 1. BRANCHENTHEMEN BERATUNG RECHERCHEDIENSTE TRAINING BRANCHENTHEMEN - MÄRZ 2010 -
  2. 2. BranchenThemen Branchen – kompakt zusammengefasst • Zusammenfassung von aktuellen Branchen & Ereignissen • Umfang von 1-3 DIN A4 Seiten • Schnelles Erfassen von Sachverhalten und Themen • Zitierung von 10 Volltextquellen • Eigenrecherchen entfallen • Schnell und effizient per E-Mail Transfer www.infobroker.de März 2010
  3. 3. Automobil Kfz-Händler - Rückkehr zur Normalität im laufenden Jahr • Das Kraftfahrzeuggewerbe erwartet nach dem Ende der Abwrackprämie eine Rückkehr zur "Normalität". • Im laufenden Jahr muss sich der Kfz-Handel auf sinkende Preise und weniger Absatz einstellen. • Als Stabilisator hat sich zuletzt das Servicegeschäft erwiesen. • Die Werkstattkette ATU verharrt weiter in den roten Zahlen.. Themennummer: BRAS893 www.infobroker.de März 2010
  4. 4. Banken Rollt eine neue Regulierungswelle auf den Bankensektor zu? • Die Finanzkrise liefert den willkommenen Anlass zur Verschärfung der regulatorischen Anforderungen. Auf internationaler Ebene werden verschiedene Ideen diskutiert, die sich letztendlich auch in der deutschen Aufsichtspraxis niederschlagen werden. • Die Eigenkapitalanforderungen sollen deutlich verschärft werden. Unter den aktuell angedachten Änderungen würden vor allem Sparkassen, Landesbanken und Genossenschaftsbanken leiden. • Die Transparenz des Verbriefungsmarktes soll erhöht werden. Außerdem wird das Volumen begrenzt, da fünf Prozent jeder Verbriefungstransaktion einbehalten werden müss Themennummer: BRAS886 www.infobroker.de März 2010
  5. 5. Bau & Immobilien Zwangsversteigerungen - Zahlen sind weiter rückläufig • In Deutschland geht die Zahl der Zwangsversteigerungen weiter zurück. • Im Gegensatz zu vielen internationalen Märkten gab es in Deutschland keine überhitzte Immobilienkonjunktur. • Die weitere Entwicklung hängt stark von der Lage am Arbeitsmarkt ab. • Besonders in Berlin und Ostdeutschland ist die Zahl der Versteigerungstermine rückläufig Themennummer: BRAS895 www.infobroker.de März 2010
  6. 6. Chemie & Kunststoffe Genkartoffel Amflora - EU-Kommission gibt endlich grünes Licht, Anhänger der Pflanzenbiotechnologie frohlocken • Die Europäische Kommission hat nach 13jährigem Zulassungs- und Prüfungsstreit den Anbau der gentechnisch veränderten Kartoffel Amflora des Chemiekonzerns BASF in der Europäischen Union zugelassen. • Die Chemiebranche begrüßt die Entscheidung und wertet sie als Aufbruchssignal für die Pflanzenbiotechnologie. Die Umweltschützer sind entsetzt. • Auch andere Hersteller haben die Knolle in Bearbeitung. Themennummer: BRAS891 www.infobroker.de März 2010
  7. 7. Energie & Rohstoffe Solarstromförderung - Subventionskürzungen notwendig, und doch umstritten • Zum 1. Juli 2010 wird voraussichtlich die Solarstromförderung nach den Plänen des Bundesumweltministers und des Bundeskabinetts gekürzt. • Die Kritiker stufen die Kürzungen als zu hoch ein, warnen vor Arbeitsplatzverlusten und Billigkonkurrenz aus Fernost. Besonders umstritten ist der Beschluss, Sonnenkraftwerke auf Ackerland vollständig aus der Förderung zu nehmen. • Die Befürworter begrüßen die Entlastung der Stromverbraucher, wollen Extragewinnen für Hersteller und Produzenten einen Riegel vorschieben und hoffen darauf, dass die Solarwärme künftig mehr zum Durchbruch kommt. Themennummer: BRAS892 www.infobroker.de März 2010
  8. 8. IT, Elektronik, Telekommunikation Apps - großer Boom für kleine Software • Der App Store, ein Online-Shop für kleine Softwarenanwendungen, hat dem iPhone einen enormen Boom beschert. • Apple lässt nicht jede App in seinen Store. • Apps lassen sich verkaufen und müssen nicht notwendigerweise gratis abgegeben werden. • Im App-Geschäft wollen viele dabei sein. Themennummer: BRAS884 www.infobroker.de März 2010
  9. 9. Lebensmittel Functional Food - umstritten, aber mit Potenzial • Viele Hersteller setzen verstärkt auf Functional Food, um den Preiskämpfen des Lebensmitteleinzelhandels zu entgehen. • Die Produzenten müssen nach der Verabschiedung der Health- Claims-Verordnung durch die Europäische Union ihre Werbung überdenken. • Der deutsche Verbraucher hat ein zwiespältiges Verhältnis zu Functional Food. Themennummer: BRAS883 www.infobroker.de März 2010
  10. 10. Marketing & Werbung Product Placement - günstiges Marketing-Tool mit wenig Potenzial? • Zum 1. April 2010 ist bezahltes Product Placement im Fernsehen unter bestimmten Bedingungen erlaubt. • Das Potential von Product Placement wird zwar gering geschätzt, doch es ist als Sonderwerbeform interessant für Werbetreibende, Produktionsfirmen und Sender. • Um erfolgreich zu sein, sollte Product Placement mit anderen Werbeformen kombiniert werden. • Eine Mehrheit der Zuschauer stört die Vermischung von Werbung und Programm nicht. Themennummer: BRAS895 www.infobroker.de März 2010
  11. 11. Maschinenbau Schwimmende Kraftwerke - eine schwierige Technik nimmt Fahrt auf • Windkraft-Energieanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, beeinträchtigen aber das Landschaftsbild. • In Deutschland gehen darum immer mehr Offshore-Anlagen an den Start. Diese Windräder stehen im Meer. • Da auch die Meeres-Windräder von den Küsten aus zu sehen sind, kommt derzeit eine weitere Innovation auf: Konstruiert werden schwimmende Kraftwerke, die überall auf offener See Strom produzieren können. Themennummer: BRAS887 www.infobroker.de März 2010
  12. 12. Medien & Verlage RTL und ProSiebenSat.1 - die privaten Fernsehsender sparen sich in die Gewinnzone • RTL und ProSiebenSat.1 haben 2009 den Gewinn trotz sinkender Umsätze gesteigert. • Grund sind die Sparanstrengungen bei Deutschlands größten privaten Fernsehsendern. • Allerdings lastet auf ProSiebenSat.1 weiter ein hoher Schuldenberg. • Sogar der Nachrichtensender N24 steht zur Disposition. Themennummer: BRAS896 www.infobroker.de März 2010
  13. 13. Medizin & Pharma Trends im Operationssaal - Minimal-invasive Chirurgie, Single Port, Fast-Track • Seit etwa 20 Jahren etabliert sich die minimal-invasive Chirurgie oder Schlüssellochchirurgie als Operationsmethode. Zunehmend mehr operative Eingriffe werden mit drei kleinen Schnitten durchgeführt, durch die der Operateur Zugang zum Operationsfeld erhält. • Sie unterstützt den übergreifenden so genannten Fast-Track-Trend. Die gesamte Behandlung eines Patienten soll möglichst ohne Komplikationen verlaufen, und er soll so früh wie möglich wieder fit und selbständig aus dem Krankenhaus entlassen werden. • Begleitet und optimal ergänzt wird die minimal-invasive Operationstechnik von der modernen Computertechnologie, der Digitalisierung des Gesundheitswesens und der Telemedizin. Themennummer: BRAS888 www.infobroker.de März 2010
  14. 14. Textil Sportmode-Branche - Kann sie vom Sportjahr 2010 profitieren? • Die Sportartikelbranche sieht dem Supersportjahr 2010 mit realistischer Einschätzung entgegen. • Die drei Großen in der Branche erwarten kein Sommermärchen für die Umsatzahlen. • Dennoch steht die Sportartikelbranche besser da als viele andere Bereiche.. Themennummer: BRAS889 www.infobroker.de März 2010
  15. 15. Tourismus Ruhr.2010 - Kulturhauptstadt mit nachhaltiger Wirkung? • Essen für die Region Ruhr ist im Jahr 2010 Europäische Kulturhauptstadt. Das Programm wird unter dem Logo Ruhr.2010 Kulturhauptstadt Europas vermarktet. • Mit rund dreihundert Projekten und 2 500 Veranstaltungen erhofft man sich fünf Millionen Besucher für das Ruhrgebiet. • Es bleibt abzuwarten, ob das Kulturhauptstadt-Konzept tatsächlich zur nachhaltigen Entwicklung der Region hin zur (Kultur-) Metropole beitragen wird. Themennummer: BRAS894 www.infobroker.de März 2010
  16. 16. Transport & Logistik Kostendruck im Gesundheitswesen - die Logistik bietet Lösungen an • Die hohe Komplexität der Abläufe in Krankenhäusern ruft geradezu nach Optimierung durch Logistiklösungen. • Die Handlungsfelder sind vielzählig: Krankenhauslogistik, Patientenlogistik, Pharmalogistik und viele andere Teilbereiche können dazu beitragen, dass die Kliniken mit dem zur Verfügung stehenden Budget besser auskommen. • Eigene Logistikabteilungen gründen die Krankenhäuser immer noch selten. Stattdessen wenden sie sich an externe Dienstleister oder gründen Gemeinschaftsunternehmen. • Sogar die immer noch neue RFID-Technologie kommt in manchen Kliniken bereits zur Anwendung. Themennummer: BRAS890 www.infobroker.de März 2010
  17. 17. Versicherungen Naturkatastrophen - Versicherer müssen sich auf steigende Belastungen einstellen BRAS881 • Die Versicherer müssen sich auf steigende Schäden durch Naturkatastrophen und Wetterextreme einstellen. • Grund sind der Klimawandel und ein höherer Versicherungsschutz infolge des steigenden Wohlstands. • Allerdings ist der Schadensverlauf hohen Schwankungen unterworfen. • Im laufenden Jahr haben das Erdbeben in Chile und der Wintersturm "Xynthia" schon hohe Schäden verursacht. Themennummer: BRAS881 www.infobroker.de März 2010
  18. 18. So einfach bestellen Sie! • Eingabe der Themennummer in die Suchmaske auf der infobroker.de Startseite BRAS www.infobroker.de März 2010
  19. 19. So einfach bestellen Sie! • Auswahl des Treffers und Aufruf der Bestellmaske www.infobroker.de März 2010
  20. 20. So einfach bestellen Sie! • Keine Mitgliedschaft notwendig • Direkte und sichere Online-Bestellung (SSL) • Ergebnistransfer per E-Mail (Word / PDF) • Unterstützung aller gängigen Bezahlverfahren (Lastschrift, Kreditkarte, PayPal, Vorausrechnung) • Ordentliche Fakturierung mit Rechnungsversand www.infobroker.de März 2010
  21. 21. Kontakt Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung. DATENBANK-INFORMATIONSDIENST MICHAEL KLEMS In der Auen 55 - 51427 Bergisch Gladbach Telefon 02204 - 964.964 Telefax 02204 – 63469 E-Mail info@infobroker.de www.infobroker.de März 2010

×