eu.bac System Ineltec 2013 110.9.2013
eu.bac System
Eine strukturierte, standardisierte
und wissenschaftlich geprüfte
Meth...
eu.bac System Ineltec 2013 310.9.2013
SAUTER AG
Peter Schönenberger
Leiter Marketing
eu.bac System Ineltec 2013 410.9.2013
Ziele
 Förderung der Gebäudeautomation
 Sicherstellen von Produktqualität
 Positi...
eu.bac System Ineltec 2013 510.9.2013
Intelligente Integration der Gebäudetechnik
Gebäudeautomations-
System schafft Trans...
eu.bac System Ineltec 2013 610.9.2013
Pro-aktives Erfüllen europäischer Normen
Gesetzgebung
EU Gebäuderichtlinie - energie...
eu.bac System Ineltec 2013 710.9.2013
eu.bac Zertifizierungen
Produkt Zertifizierung System Zertifizierung
Die Kombination...
eu.bac System Ineltec 2013 810.9.2013
eu.bac System
Was möchten wir erreichen?
 Sicherstellen, dass Ihr Gebäudeautomation...
eu.bac System Ineltec 2013 910.9.2013
Verfahren für den gesamten Lebenszyklus
Identifikation der energie- und
komfortrelev...
eu.bac System Ineltec 2013 1010.9.2013
Energieeffizienter und nachhaltiger Betrieb
 Überprüfung der bestellten und instal...
eu.bac System Ineltec 2013 1110.9.2013
Die Europäische Norm EN 15232
Die prozentuale Aufteilung des Primärenergiebedarfs i...
eu.bac System Ineltec 2013 1210.9.2013
Die Europäische Norm EN 15232
Bedarfssteuerung der Versorgung
Erzeugung
Verteilung
...
eu.bac System Ineltec 2013 1310.9.2013
Die Europäische Norm EN 15232 –
Bedarfsteuerung der Versorgung
Definition der Klass...
eu.bac System Ineltec 2013 1410.9.2013
EN 15232 und eu.bac System Checkliste
ChecklisteEN 15232:2012
Klassen
D C B A
AUTOM...
eu.bac System Ineltec 2013 1510.9.2013
Audit des installierten GA-Systems
Vorbereitung Inspektion
 Übersicht des
Grundris...
eu.bac System Ineltec 2013 1610.9.2013
Punktesystem
Eine Verbesserung um 10 Punkte bedeutet 5% Energie-Einsparung!
PUNKTE
...
eu.bac System Ineltec 2013 1710.9.2013
Vorteile für Sie
• Transparenz in der Effizienz der installierten Systeme und Kompo...
Systems 18/20
• Steuerung des Lüftungssystems zur Sicherung der Hygienestandards
• Überwachung und Abstimmung der Luftvor-...
Zertifizierung für die Zukunft
• Brutto-Geschossfläche 16.824 m²
• Netto-Geschossfläche 15.721
• Etagen 5
• Anz. Untergesc...
eu.bac System Ineltec 2013 2110.9.2013
Heute schon dabei:
Vielen Dank
http://system.eubac.org/
eu.bac System:
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Eine Methode für energieeffiziente Gebäudeautomationssysteme

549 Aufrufe

Veröffentlicht am

ineltec Forum 2013, Dienstag, 10. September 2013, 10.00 - 10.45 Uhr
Fokus Gebäudeautomation
Qualität in der Projektführung – Normen und Tools für die Gebäudeautomation
Veranstalter: Gebäude Netzwerk Initiative GNI

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
549
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Bewertung der gesamtenEnergieflusskette
  • Eine Methode für energieeffiziente Gebäudeautomationssysteme

    1. 1. eu.bac System Ineltec 2013 110.9.2013 eu.bac System Eine strukturierte, standardisierte und wissenschaftlich geprüfte Methode für energieeffiziente Gebäude- automationssysteme
    2. 2. eu.bac System Ineltec 2013 310.9.2013 SAUTER AG Peter Schönenberger Leiter Marketing
    3. 3. eu.bac System Ineltec 2013 410.9.2013 Ziele  Förderung der Gebäudeautomation  Sicherstellen von Produktqualität  Positionierung von Energiespar- Contracting  Pro-aktive Unterstützung von  CEN/ISO Standardisierung  EU Richtlinien  Energieeffizienz in Gebäuden  Energiedienstleistungen  Reduktion von Treibhausgas- Emission von Gebäuden eu.bac Gegründet  Brüssel 2003 Repräsentiert  95% der europäischen Hersteller von Produkten für Haus- und Gebäudeautomation  Entspricht einem jährlichen Marktvolumen von ca. 4 Mrd. Euro (2010)
    4. 4. eu.bac System Ineltec 2013 510.9.2013 Intelligente Integration der Gebäudetechnik Gebäudeautomations- System schafft Transparenz beim Energieverbrauch, unterstützt den Menschen effektiv und komfortabel in seiner Wohnung und am Arbeitsplatz
    5. 5. eu.bac System Ineltec 2013 610.9.2013 Pro-aktives Erfüllen europäischer Normen Gesetzgebung EU Gebäuderichtlinie - energieeffiziente Gebäude Energy Performance of Buildings Directive (EPBD) Standardisierung Berechungsmethode der Auswirkung von GA-Systemen auf die Energieeffizienz EN 15232 – Energieeffizienz von Gebäuden - Einfluss von Gebäudeautomation und Gebäudemanagement Zertifizierung Erfüllen europäischer Normen und nationaler Regulierungen Anwendung der Zertifizierung und Testmethoden Bereitstellung des Zertifizierungssystems für nationale Regulierungen
    6. 6. eu.bac System Ineltec 2013 710.9.2013 eu.bac Zertifizierungen Produkt Zertifizierung System Zertifizierung Die Kombination der beiden Zertifizierung stellt sicher, dass die Produkte und Systeme die zugesicherten Eigenschaften und Qualität erfüllen und dabei die beste Energieeffizienz im Gebäude erreichen im Labor getestet Inspektion auf der Anlage Zonenregler Komplette Installation in einem spezfi- schen Gebäude
    7. 7. eu.bac System Ineltec 2013 810.9.2013 eu.bac System Was möchten wir erreichen?  Sicherstellen, dass Ihr Gebäudeautomations-System bei optimalem Komfort nachhaltig und energieeffizient installiert und betrieben wird Wie erreichen wir dies?  Aufgrund von wissenschaftlich geprüften Daten, basierend auf europäischen Normen und einer strengen funktionalen Checkliste Wer stellt dies sicher?  Von der Gebäudeautomations-Industrie (eu.bac) trainierte und zugelassene Experten
    8. 8. eu.bac System Ineltec 2013 910.9.2013 Verfahren für den gesamten Lebenszyklus Identifikation der energie- und komfortrelevanten Bereiche Festlegung der Effizienzklasse und Komfortanforderungen Definition der Funktionalität Erhalt des Zertifikats Periodisches Audit basierend auf gleicher Methodik wie Erst-Audit Ständige, automatisierte Auswertung von Schlüsselindikatoren (KPI - Key Performance Indikatoren) für einen effizienten Betrieb Optionale Verbesserung Identifikation der energierelevanten Bereiche basierend auf der Analyse der Schlüsselindikatoren (KPI) Bewährtes, ganzheitliches, dem Energiefluss folgendes Audit-Verfahren inkl. partieller Funktionsprüfung Einheitliches Übergabeprotokoll Spezifikation Inbetriebnahme / Übergabe
    9. 9. eu.bac System Ineltec 2013 1010.9.2013 Energieeffizienter und nachhaltiger Betrieb  Überprüfung der bestellten und installierten Funktionalität durch Erst-Audit  Einheitliches Übergabeprotokoll Gewährleistung der Funktionalität2  Optimale Spezifikation eines GA-Systems  Verbessertes Kosten-/Nutzen-Verhältnis Standardisierte, energetisch effiziente Funktionalität 1 Gewährleistung des nachhaltigen Betriebes 3  Sicherstellung der Anlagenverfügbarkeit und System-Funktionalität  Einhaltung der Komfortanforderungen  Überprüfung der Parametrierung  Einhaltung der spezifizierten Energieeffizienz-Klasse 50 60 70 80 90 100 Zeit Ohne GA-System Nicht optimiertes und gewartetes GA-System Auditiertes und gewartetes GA-System 1 2 3 Energieverbrauch in % Nur zur Veranschaulichung, Energieersparnis kann von Anlage zu Anlage variieren 3
    10. 10. eu.bac System Ineltec 2013 1110.9.2013 Die Europäische Norm EN 15232 Die prozentuale Aufteilung des Primärenergiebedarfs in Europa EUROPÄISCHE NORM EUROPEAN STANDARD EN 15232 NORME EUROPÉENE Energieeffizienz von Gebäuden – Auswirkungen der Gebäudeautomation und des Gebäudemanagements Gebäude 41%Transport 28% Industrie 31% Hier werden Massnahmen beschrieben, mit deren Umsetzung der Energieeinsatz um 20…30% gesenkt werden kann.
    11. 11. eu.bac System Ineltec 2013 1210.9.2013 Die Europäische Norm EN 15232 Bedarfssteuerung der Versorgung Erzeugung Verteilung Verbraucher Verbraucher Verbraucher Verbraucher Verbraucher Bedarfs- steuerung Energieanforderung Energielieferung Räume Beispiel: Heizungsanlage
    12. 12. eu.bac System Ineltec 2013 1310.9.2013 Die Europäische Norm EN 15232 – Bedarfsteuerung der Versorgung Definition der Klassen Wohngebäude Nicht-Wohngebäude D C B A D C B A Automatische Steuerung und Regelung Regelung des Heizbetriebs Regelung der Übergabe Die Regeleinrichtung wird auf der Übergabe- oder Raumebene installiert; im Fall 1 kann eine Einrichtung mehrere Räume regeln 0 Keine automatische Regelung 1 Zentrale automatische Regelung 2 Automatische Einzelraumregelung mit Hilfe von Thermostatventilen oder durch elektronische Regeleinrichtungen 3 Einzelraumregelung mit Kommunikation zwischen den Regeleinrichtungen und GAs Regelung der Erzeuger 0 Konstante Temperatur 1 Von der Außentemperatur abhängige variable Temperatur 2 Von der Last abhängige variable Temperatur
    13. 13. eu.bac System Ineltec 2013 1410.9.2013 EN 15232 und eu.bac System Checkliste ChecklisteEN 15232:2012 Klassen D C B A AUTOMATISCHE REGELUNG 1 REGELUNG DES HEIZBETRIEBS 1.1 Regelung der Übergabe Points Die Regeleinrichtung wird auf der Übergabe- oder Raumebene installiert; im Fall 1 kann eine Einrichtung mehrere Räume regeln 0 0 Keine automatische Regelung 0 1 Zentrale automatische Regelung 1 2 Einzelraumregelung 2 3 Einzelraumregelung mit Kommunikation 3 4 Einzelraumregelung mit Kommunikation und präsenzabhängiger Regelung
    14. 14. eu.bac System Ineltec 2013 1510.9.2013 Audit des installierten GA-Systems Vorbereitung Inspektion  Übersicht des Grundrisses  Energiefluss von Heizen, Kühlen und Lüften verstehen  Vorbereiten der Checkliste basierend auf GA Dokumentation  Ausfüllen der eu.bac Checkliste  Verifizieren der Funktionalität in Stichproben Registrierung  Überprüfen der Inspektion  Klären von Unstimmigkeiten  Erstellen des Audit Reports  Registrierung des GA-Systems in der eu.bac Datenbank Deklaration
    15. 15. eu.bac System Ineltec 2013 1610.9.2013 Punktesystem Eine Verbesserung um 10 Punkte bedeutet 5% Energie-Einsparung! PUNKTE Abschnitt Gewichtung Einfluss Durchschnitt Ergebnis 1 10 10.00 97.92 17 2 2 2.00 89.25 3 3 10 10.00 94.97 17 4 10 10.00 87.68 15 5 5 5.00 100.00 9 6 5% 2.87 100.00 5 7 10 10.00 100.00 17 8 5% 2.87 46.51 2 9 5% 2.87 55.56 3 10 3% 1.72 100.00 3 57.32 91 A+ eu.bac Erweiterte Funktionalität eu.bac Zertifizierte Produkte DURCHSCHNITTLICHER GESAMTWERT (0-100) eu.bac System (F–A+): Regelung des Kühlbetriebs Regelung der Lüftung und des Klimas Regelung der Beleuchtung Regelung der Beweglichen Sonnenschutzeinrichtungen Technisches Gebäudemanagement eu.bac KPIs (Key Performance Indicators) ZUSAMMENFASSUNG: PUNKTE UND KLASSE Beschreibung Regelung des Heizbetriebs Regelung der Trinkwassererwärmung (DHW) 91
    16. 16. eu.bac System Ineltec 2013 1710.9.2013 Vorteile für Sie • Transparenz in der Effizienz der installierten Systeme und Komponenten • Optimale Spezifikation und Funktionalität des Gebäudeautomations-Systems • Effektive Umsetzung bestehender Normen EN 15232 / DINV 18599 • Einhaltung der Komfortanforderungen und Effizienzklasse • Gewährleistung des nachhaltigen Betriebs • Nachweisbare bedarfsgeführte Energiebereitstellung • Kontinuierliche Überwachung und Anpassung • Fortlaufende Optimierung für ein verbessertes Kosten-Nutzen-Verhältnis Erfolgreiche Anwendung der Methodik in SAUTER Referenzprojekten: NuOffice (München), Merian Iselin Spital (Basel)
    17. 17. Systems 18/20 • Steuerung des Lüftungssystems zur Sicherung der Hygienestandards • Überwachung und Abstimmung der Luftvor- und Nachbehandlung • Verknüpfung von Raumluftqualität, Wärmerückgewinnung und Energieoptimierung • Identifikation von Energiekennzahlen und Optimierungspotenzial • Verbrauchsdatenerfassung nach Kostenstellen • Standardisierte Auswertungen für die regelmäßige Erfolgskontrolle • Berechnung erzielbarer Energieeinsparungen in konkreten Zahlen • Ergebnis: Energieeinsparungen von bis zu 30% und volle Punktzahl in der Rubrik technisches Gebäudemanagement der eu.bac Systems Zertifizierung Das leistet SAUTER EMS für die MERIAN ISELIN KLINIK in Basel. > Energiemanagement > Merian Iselin Klinik
    18. 18. Zertifizierung für die Zukunft • Brutto-Geschossfläche 16.824 m² • Netto-Geschossfläche 15.721 • Etagen 5 • Anz. Untergeschosse 2 • Parkplätze Tiefgarage 122 • Fertigstellung Herbst 2012 • LEED v2.0 Core&Shell Platinum • Primärenergiebedarf 33 kWh/m²a • eu.bac System Zertifizierung Kategorie A • NuOffice - Gebäudekenndaten
    19. 19. eu.bac System Ineltec 2013 2110.9.2013 Heute schon dabei: Vielen Dank http://system.eubac.org/ eu.bac System:

    ×